Sie sind hier:  » »
» Wir sind für Sie da!
Sie erreichen uns telefonisch
Mo-Do von 7:30-17:00 Uhr
Fr von 7:30-12:00 Uhr unter:
fon: 0 48 92 / 89 93 - 400
fax: 0 48 92 / 89 93 - 444
» Informationen
Quickinfo  
Besonderheiten
pilzfest, kernarm
Boden
normaler Gartenboden
Erntezeit
September - Oktober
Frucht
hellgrün, kernarm
Genussreife
September - Oktober
Geschmack
süß
Standort
Sonne
Verwendung
Frischverzehr, Backen,...
Wuchs
relativ stark
Wuchsgeschwindigkeit
100 - 300 cm/Jahr
» Pflanzikon

Weitere Bilder


Wie wäre es vielleicht auch mit diesen Produkten:


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:

Neueste Bewertungen
Kaktusgünter
Hat schon im ersten Standjahr viele Blüten angesetzt,die ich auf eine pro Trieb ausgedünnt habe .Daraus wurden sehr große Trauben wie aus dem Bilderbuch. Die Beeren selbst sind nicht so groß, aber dünnschalig,süß und absolut kernlos. Eine tolle Sorte zum Naschen!
vom 25. Oktober 2015, aus Luckenwalde
Weintraube Lakemont
Weintraube ist sehr gut angegangen. Sie hat schon im ersten Jahr nach der Pflanzung sehr stark ausgetrieben. Keine Auffälligkeiten gegenüber Mehltau. Es konnten schon die ersten Trauben geerntet werden. Die Trauben waren Kernlos jedoch relativ klein. Ich hoffe, dass die Trauben im zweiten Jahr nach der Pflanzung größer werden.
vom 19. Oktober 2015, aus Bruchköbel
Lakemont
Hallo, von der Traubensorte bin ich enttäuscht bei der Einpflanzung war alles noch in Ordnung wuchs gut an schaute gesund aus. Im Frühjahr sah die Pflanze aus als ob sie den Winter nicht überlebt hatte. Als ich bereits eine neue Pflanze gekauft habe u. die Sorte entfernen wollte, sah ich ein paar neue Knospen, u. gab Ihr eine zweite Chance. Leider sind jetzt die Blätter seit August mit weißen Flecken befallen? auch keine Trauben
vom 26. September 2015,
Kundenbewertungen:

Gesamtbewertung

95 Bewertungen
52 Kurzbewertungen
43 Bewertungen mit Bericht

98% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Fruchtertrag

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)

Kundin / Kunde
Langenfeld
Weinrebe Lakemont

die Weinrebe habe ich im Herbst 2014 gepflanzt vor einem Holzzaun auf 20cm Abstand und an horizontalen Spanndrähten und zusammen mit je einer Rebe Vanessa und Muskat bleu.
Die Reben sind in der Erziehungszeit toll gewachsen und haben schöne Stämmchen gebildet mit bräunlicher Farbe.

vom 20. September 2015
Kundin / Kunde
Wolfsburg
Weintraube

Habe letztes Jahr im Herbst gepflanzt und dieses Jahr sind schon Trauben dran. Bin sehr zufrieden.
vom 10. September 2015
Kundin / Kunde
Limburg
Tolles Ergebnis

Trägt bereits im ersten Jahr reichlich Trauben. Keinerlei Krankheiten. Freue mich schon auf die Ernte.
vom 6. August 2015
Kundin / Kunde
Donauwörth
Sehr empfehlenswert

Standort Bayern. Die Pflanzen sind einfach eine Pracht. Kein Problem bei der Überwinterung - normal angehäufelt genügt. Sehr raschwüchsig, erfordern ausser Schnitt und Aufbau keine Pflege. Würde ich sofort wieder bei Horstmann kaufen. Bisher alle Lieferungen sehr zufriedenstellend, beste Pflanzen und Verpackung.
vom 10. Juli 2015

Rügland
Im ersten Jahr gut angewachsen mit ersten Trauben

Die Weintraube ist nach dem Einpflanzen sehr gut angewachsen und hat an allen Trieben ein gutes Wachstum gezeigt.
Es sind keine Krankheiten aufgetreten. Im ersten Jahr hatten wir bereits sieben Weintrauben. Die Beeren waren sehr süß und kernlos.
Daher ist hier alles bestens.
Ich kann jedem nur raten, eine Pflanze im Container zu wählen. Denn das ist die Voraussetzung für gutes Wachstum und weckt Erwartungen für die nächsten Jahre.

vom 23. Oktober 2014

Alle 43 Bewertungen mit Bericht anzeigen...

Eigene Bewertung schreiben


Pflanzenclub
Fotos zu dieser Pflanze von Kunden und Besuchern:
von einem Kunden
aus Essen
6. September 2012
von einem Kunden
aus Essen
6. September 2012
Fragen zu dieser Pflanze

Muß ich die Pflanze im Herbst oder überhaupt zurückschneiden ? Wenn ja wann und wieviel?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Sankt Wolfgang , 3. September 2015
Da Weintrauben recht früh wieder Saft ziehen und durch die Schnittwunden stark "bluten" können, muss der Schnitt der Trauben in der Saftruhe erfolgen. Der beste Zeitpunkt für den Schnitt ist direkt nach der Hauptfrostperiode etwa Ende Februar / Anfang März. Man kann den Wein zwar auch im Herbst schon schneiden, doch kann er im Winter immer etwas zurück trocknen, so dass der Schnitt im Frühjahr sinnvoller ist. In jedem Fall sollten gut 5 cm des Neutriebes aus diesem Jahr stehenbleiben. Denn die Triebe, die sich aus diesem Bereich bilden, werden auch gut blühen und fruchten.


Meine Lakemont ist angewachsen und trägt auch kleine Trauben. Sie hat zwei Triebe. Wir möchten Sie gern an unserer Hauswand waagerecht ziehen. Gibt es für den Schnitt und die Pflege eine Anleitung?
von einer Kundin oder einen Kunden , 10. Juni 2015
Da man Weinreben nach den persönlichen Bedürfnissen ziehen kann, gibt es leider keine Anleitung für die verschiedenen Erziehungsmöglichkeiten. Wenn Sie einen Trieb abschneiden, bilden sich von der Schnittstelle her gesehen im Bereich von 10-20 cm Seitentriebe aus. Diese kann man dann entsprechend der eigenen Vorstellung ziehen. Im August sollten dann Blätter, die vor den Trauben hängen entfernt werden. Achten Sie auch darauf, dass sich nicht zu viele Trauben bilden, da diese dann wahrscheinlich nicht alle ausreifen und auch vom Geschmack her nicht optimal sind. Schneiden Sie also überflüssige Triebe und Trauben immer wieder heraus. Der Schnitt selbst sollte mittig zwischen den Blättern erfolgen (bei den Trieben), da hier die Wunden kleiner sind und die Rebe die Wunde schneller schließen kann.


Wie viele pflanzen brauche ich für einen Waagrechtspalier von 8x3m?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Bad Birnbach , 20. September 2014
Wenn man wie im Weinbau auf reinen Ertrag geht. dann können hier 4 Pflanzen gesetzt werden (muss dann häufig geschnitten werden). Wer es eher hobbymäßig angeht, dem reichen 2 Pflanzen.


Kann ich verschiedene Sorten Weintrauben z.B. weiße und rote Trauben nebeneinander und miteinander pflanzen und wachsen lassen, hat das Konsequenzen?
von Kurt Pertz aus Langenfeld , 31. August 2014
Es spricht nichts gegen eine Gruppenpflanzung von mehreren Sorten, sofern sie bei den Sorten auf möglichst gleiche Standortbedingungen achten.


Warum hat meine Lakemont so unglaublich kleine Trauben? Daneben steht die Arkadia und die hat verglichen zu der Lakemont gigantisch große Beeren.
von einer Kundin oder einen Kunden , 20. August 2012
Das kann zum Beispiel daran liegen, dass die Pflanzen keinen optimalen Wasserhaushalt hatte. Vielleicht stand die Pflanze durch den Winter und das kalte Frühjahr im Stress und hat dadurch die Früchte noch nicht komplett entwickeln können. Vielleicht liegt aber auch ein Wurzelschaden vor. Ich empfehle Ihnen die Pflanze ausreichend zu wässern und sie im Frühjahr (April) mit einem org/min. Dünger zu versorgen. So erhält sie alle wichtigen Nährstoffe und wird sich eventuell erholen.


Verträgt sie ohne Schutz auch -30 Grad?
von einer Kundin oder einen Kunden , 25. Januar 2012
Nein, die Pflanze wird vermutlich zurückfrieren. Die Veredlungsstelle (Oberhalb des Boden) sollte in jedem Winter mit Tannenzweigen oder ähnlichem vor Frost geschützt werden.


Ich habe von Ihnen 2 Weinpflanzen bekommen und auch schon eingepflanzt. Muß ich die Pflanzen noch schneiden und wenn ja wie? Die Pflanzen sollen eine Pergola waagerecht beranken!
von einer Kundin oder einen Kunden , 29. August 2011
In diesem Jahr ist ein Schnitt nicht mehr unbedingt nötig. Im zeitigen Frühjahr allerdings sollte die Pflanze dann in die passende "Form" geschnitten werden, so dass sie ihren Wünschen entsprechend rankt. Ähnlich wie bei Rosen lässt man an einem Seitentrieb etwa 3 Knospen stehen. Sind bei den jungen Pflanzen noch keine Seitentriebe vorhanden, wird der Haupttrieb in dieser Höhe abgeschnitten.


Wann ist die beste Pflanzzeit für diese Pflanze. Herbst oder das Frühjahr? Eignet sich diese Pflanze auch zur waagerechten Berankung einer Pergola?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Niedersachsen , 7. August 2011
Weintrauben werden immer im Topf geliefert und sind daher ganzjährig pflanzbar. Optimal ist aber immer die sogenannte laublose Zeit von ca. Mitte Oktober bis Ende März. Ich persönlich würde sie jederzeit setzen, sofern man die Wasserversorgung sicherstellen kann (Sommer).
Eine waagerechte Berankung ist kein Problem, man muss nur die Triebe entsprechend ziehen und binden.


Ist diese Sorte auch für die Weinherstellung geeignet?
Ich habe einen Gartenanteil und möchte in diesem Weintrauben für ein paar Flaschen Wein anbauen.

von einer Kundin oder einen Kunden , 24. Juni 2011
Sie können die Vitis 'Lakemont' ® unter anderem auch zur Weinherstellung verwenden.


Kann ich diese Weintraube auch schon im Oktober etwas kürzen?
von einer Kundin oder einen Kunden , 17. September 2010
Nach dem Laubfall ist es kein Problem, schneidet man vorher wird die Weinrebe allerdings leiden, da die Schnittstellen noch stark bluten werden. Erst mit dem Laubfall nimmt der Saftstrom ab, bevor er im Winter dann ganz stillsteht.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!