Weintraube 'Regent'

Vitis 'Regent'

Sorte

 (54)
Vergleichen
Weintraube 'Regent' - Vitis 'Regent' Shop-Fotos (5)
Weintraube 'Regent' - Vitis 'Regent' Community
Fotos (1)
  • winterhart
  • Insektennährgehölz
  • Kübelhaltung möglich
  • für Weinherstellung geeignet
  • hohe Widerstandskraft gegen Pilzkrankheiten

Wuchs

Wuchs kletternd, wüchsig, stark aufrecht
Wuchsbreite 100 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 100 - 250 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe gelbgrün
Blütenform kelchförmig
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Erntezeit September - Oktober
Frucht blauviolett
Fruchtschmuck
Genussreife September - Oktober
Geschmack süß

Blatt

Blatt 3 - 5 lappig,
Herbstfärbung

Sonstige

Besonderheiten pilzfest, gute Rotweinsorte, winterhart, insektenfreundlich
Boden tiefgründig, nährstoffreich, durchlässig, frisch bis feucht, sandig-lehmig
Nahrung für Insekten
Pflückreife September
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Weinherstellung, Frischverzehr, Sichtschutz, Kletterpflanze
Wurzelsystem Tiefwurzler
Themenwelt Garten-Neueinsteiger
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€24.04
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Anfang August 2020
€24.04*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Weintraube 'Regent' wächst mit ihren dekorativen Blättern geschickt an einer Wand oder einem Rankgitter hinauf. Diese braucht sie als Kletterhilfe. Nach der Blütezeit im Frühjahr bildet (bot.) Vitis 'Regent' köstliche Weintrauben aus, die bis zum September oder Oktober reifen. Der Gärtner wählt den Standort mit Bedacht, da die Pflanze viel Sonne und einen trockenen Boden ohne Staunässe benötigt. Einen halbschattigen Platz an der Hauswand toleriert die Weinrebe, wenn im Garten kein sonniger Platz in Frage kommt. Die beste Pflanzzeit ist das Frühjahr. So nutzt die Vitis 'Regent' die warme Jahreszeit zum Anwurzeln und Austreiben. In einem nährstoffreichen, tiefgründigen und durchlässigen Boden gedeiht die Pflanze mit ihren leckeren blauen Früchten prächtig und stellt keinen besonderen Anspruch an die Pflege. An trockenen Tagen bewässert der Gärtner und handelt richtig, wenn er mäßig gießt und nasse Füße vermeidet. Zu viel Feuchtigkeit führt zum Absterben der Trauben und mindert den Ertrag. Die Weintraube 'Regent' ist eine attraktive und anspruchslose Rebsorte, die sich für die Weinherstellung eignet. Im Weinanbau erfreut sie sich unglaublicher Beliebtheit. Im heimischen Garten steht der Frischverzehr der Weintrauben im Vordergrund. Die süßen, knackigen und mittelgroßen Früchte sind im Herbst zu ernten und als Tafeltrauben unverzichtbar. Die Beeren enthalten gesunde Vitamine und sind ein köstliches Naschobst. Getrocknete Trauben werden zu Rosinen und sind über einen langen Zeitraum verzehrbar.

Die Erntezeit liegt zwischen September und Oktober, hängt von dem Reifegrad der Früchte und vom gewählten Standort ab. An einem sonnigen Standort sind die süßen Beeren im September erntereif, während ein kühler Sommer oder ein halbschattiger Standort die Erntezeit der Weintrauben auf den Oktober verschieben. Die Bepflanzung direkt an einer Hauswand ist optimal. Im Kübel ist bei Vitis 'Regent' ein eher mäßiger Wuchs zu erwarten. Ein Rückschnitt ist nicht notwendig. Allerdings ist das Entfernen getrockneter Zweige oder abgestorbener Pflanzenteile dringend anzuraten. Pflanzt der Gärtner die Rebsorte an der Hauswand, ist ein gelegentlicher Freischnitt der Fenster und anderer Areale am Haus sinnvoll. Hingegen weit verbreiteter Meinungen schädigt die Weinrebe dem Putz nicht. Sie erhält ihren Standort bedenkenlos am Haus, an der Gartenlaube oder an der Terrasse. Die Weintraube 'Regent' ist winterhart und verliert ihr Laub nach intensiver Herbstfärbung. Rund um den Wurzelballen lässt der Gärtner das herabgefallene Weinlaub liegen, da dieses ein hochwertiger organischer Dünger ist und Nährstoffe in den Boden leitet. Die Weintraube 'Regent' erreicht eine Wuchshöhe von drei bis vier Metern und sucht sich in der Wuchsbreite ihren eigenen Weg. Da die Weinrebe vor Fenstern und Türen ihr Wachstum nicht bremst, muss der Gärtner die Triebe regelmäßig stutzen. Dafür nutzt er den Frühsommer nach dem Austrieb. Mit viel Sonne, wenig Pflegeaufwand und mäßiger Bewässerung wächst die Weinrebe zu einer stattliche Kletterpflanze heran. Die im Frühjahr austreibenden, unscheinbaren Blüten zeigen keinen dekorativen Wert und sind im Laub verschwindend. Anders verhält es sich bei den Früchten, die in beachtlicher Menge und dicht besiedelten Trauben über den Sommer heranwachsen.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (54)
54 Bewertungen 30 Kurzbewertungen 24 Bewertungen mit Bericht
96% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Fruchtertrag
Eigene Bewertung schreiben

Oldenburg in Holstein

Weintraube 'Regent'

Die Pflanze war tadellos verpackt und trug schon einige Reben. Diese entwickelten sich im ersten Jahr in etwa Johannisbeer große Trauben. Ich dachte das erste Jahr werden wir eher keine Erträge haben, aber eine Kostprobe ergab das es nur an der Größe der Früchte fehlt die wir wohl in den nächsten Jahren erst zu erwarten haben. Köstlich süß und reichhaltig. Ich bin mehr als begeistert
vom 2. February 2020

Haseldorf

Rotwein, erstes Jahr

Vier Rebstöcke im vergangenen Oktober gepflanzt, problemlos angewachsen und zu unserer großen Überraschung bereits im ersten Jahr ein ganz passabler Ertrag!
Sechs Liter Wein reifen im Keller, wir sind gespannt auf das Ergebnis!

vom 24. October 2019

Großhansdorf

Weintraube "Regent"

Im Jahr der Pflanzung konnten wir auch gleich die ersten Trauben ernten! Damit war überhaupt nicht zu rechnen und spricht für die gute Qualität der Pflanze.
vom 27. September 2019

Bienstädt

Ich weine nicht

Hat sich hervorragend gemacht. Keinerlei Krankheiten, wächst schnell, guter Ertrag bereits im ersten Jahr, lecker,macht dunklen schwer beerigen Wein.
vom 13. April 2018

Eisenberg

TOP zufrieden

Die Pflanze kam in einem tadellosen Zustand bei mir an, wurde einige Tage später eingepflanzt und trug bereits im ersten Jahr zahlreiche Reben. Da man berücksichtigen muss, dass die Pflanze erst anwachsen musste, ist sie doch sehr kräftig gewachsen.
Das Schneiden war nicht sehr aufwendig, 60cm hoch, und jeweils einen Arm rechts und links gelassen, 30-40cm.

vom 29. March 2018
Alle 24 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Habe in einen großen Topf eingesetzt. Ca. 50cm Durchmesser. Trägt schon süße Früchte sind aber nur ca. 1cm groß und beim Essen beißt man nur auf Kerne ist das normal oder muß ich ihn ins Freie setzen um größere Früchte zu erhalten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Lungau , 21. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die natürliche Ernte dieser Pflanze findet in der Regel im September/Oktober statt. Das Sie bereits im April Früchte ernten ist sehr verwunderlich und lässt darauf schließen, dass die Pflanze vorgezogen wurde oder im Gewächshaus steht. Eine Vollreife der Früchte kann zu dieser Jahreszeit, mit den wenigen Sonnenstunden und der geringen Wärme noch nicht erfolgen. Daher kann hier auch von keinem optimalen Geschmack oder normal entwickelten Früchten ausgegangen werden.
Da die Pflanze sich bereits so stark entwickelt hat und den klimatischen Bedingungen nicht angepasst ist, dürfen Sie die Pflanze erst Mitte Mai (nach den Eisheiligen) ins Freie setzen. Vorsicht! Wird die Pflanze den UV Strahlen direkt ausgesetzt, führt dieses zu Verbrennungen an Frucht und Pflanze. Bitte somit zwei Wochen noch durch ein Vlies abdecken.
1
Antwort
Habe heute 30.11.2019 Regent erhalten. Temperatur +1bis / -1Grad. Wie lange kann ich pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. November 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Solange der Boden offen ist und Sie mit dem Spaten in den Boden gelangen, können Sie noch pflanzen. Decken Sie nach der Pflanzung den Wurzelbereich mit Tannenzweigen oder Laub ab und entfernen Sie dieses spätestens Anfang Mai wieder.
1
Antwort
Benötigt Regent eine Kletterhilfe?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Jede Weinrebe benötigt eine Kletterhilfe, da sie Kurztriebe bzw. Blattranken ausbilden, die sich um etwas herumwickeln um sich festzuhalten. Aus diesem Grund ist bereits ein Drahtspalier ausreichend als Kletterhilfe.
1
Antwort
Wann wird sie Rebe eingepflanzt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können bereits mit der Pflanzung beginnen. Ende Oktober/Mitte November wird die Pflanzezzeit eingestellt. Das richtet sich aber immer nach der Witterung. Im April/Mai kann sie dann wieder aufgenommen werden.
1
Antwort
Ist die Regent Traube selbstbefruchtend, oder muss man zwei davon haben?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Weintrauben gelten als selbstfruchtend, Sie können daher auch nur ein Exemplar setzen.
1
Antwort
Welchen Boden empfehlen Sie für die Kübelhaltung und wie oft und womit sollte man düngen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Köln , 16. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pflanzerde, da diese deutlich "stabiler" bleibt als Blumenerde. Die ist vor allem für einjährige Sommerkulturen gedacht.
Gedüngt werden muss im Pflanzjahr nicht, da die Pflanzerde in der Regel bereits mit Nährstoffen für das Jahr versorgt ist. Erst ab dem 2 Jahr ist eine Düngung erforderlich, hier sollte auf Beerendünger zurückgegriffen werden.
1
Antwort
Ich möchte die Weintraube Regent als Kübelpflanze halten. Welche Kübelgröße empfehlen Sie?
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Kübelgröße muss zur späteren Pflanzengröße passen. Daher ist die erste Frage wie groß und weit darf sich der Wein ausbreiten? Streng gezogen und geschnitten wie in den Weinbergen kann ein 15 - 20 Liter Kübel ausreichen. Soll die Pflanze aber eine Pergola, ein Dach oder eine Wand begrünen, dann sollte der Kübel auch schon ein Volumen von 50 Litern aufweisen.
1
Antwort
Ist es möglich den Wein an die selbe Stelle zu pflanzen wo schon Wein, der mit Mehltau befallen ist, zu pflanzen? Und wann ist die beste Pflanzzeit?
von H.-D. Baumann aus Düren , 3. January 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist empfehlenswert, befallenen Wein vorerst zu behandeln und den Mehltau einzudämmen. Auch resistentere Sorten gegen Pilz, können bei solch einer Kombination befallen werden.
Wir empfehlen in erster Linie die vorhandene Pflanze mit einem Pflanzenstärkungsmittel, Nährstoffen und Wasser zu beeinflussen. Bei einem starken Befall können auch Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden. Zusätzlich können Sie den Mehltau auch durch einen fachgerechten Auslichtungsschnitt eindämmen.
Wenn eine weitere Pflanze dazu gesetzt werden soll, greifen Sie auf resistentere Sorten zurück. Die Pflanzzeit beginnt je nach Witterung Mitte März/Anfang April.
1
Antwort
Wie lange braucht eine blaue Weintraube bis sie Früchte trägt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus lauf , 21. June 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Meist fruchtet sie bereits im Pflanzjahr, spätestens aber im Folgejahr. Weintrauben bilden ihre Frucht am diesjährigen Trieb etwa ab Juli aus. Die Früchte reifen dann zum Spätsommer hin (meist September).
1
Antwort
Meine Regent Trauben 1 Jahr alt haben plötzlich verfärbte Blätter ist das normal ? Und wenn nicht was kann ich tun?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. July 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Verfärbte Blätter kann ein Nährstoff- oder Wassermangel sein. Bei der starken Trockenheit im Frühjahr und der Trockenheit im Sommer haben die Pflanzen stark gelitten. Versorgen Sie die Pflanze mit einem org/min Dünger und ausreichend Wasser.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen