Rotbuche

Fagus sylvatica


 (281)
<c:out value='Rotbuche - Fagus sylvatica'/> Shop-Fotos (7)
Foto hochladen
  • sehr schatten- und schnittverträglich
  • empfindlich auf längere Trockenperioden, liebt Luftfeuchtigkeit
  • wird 300-400 Jahre alt
  • Herzwurzler mit intensiver Oberbodendurchwurzelung, dadurch sehr standfest
  • sehr dichter Blattbehang, dadurch dunkle Schatten und starken Sichtschutz bildend

Wuchs

Wuchs dicht verzweigt und blickdicht, bildet gerade Stämme
Wuchsbreite 100 - 150 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 300 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt glatt, breit elliptisch, wechselständig
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün, im Herbst teilweise orangegelb

Sonstige

Besonderheiten behält das trockene Laub im Winter | Tipp: Rootgrow beim Einpflanzen verwenden (fördert das Wurzelwachstum, besseres Anwachsen)
Boden nährtoffreicher, frisch-feuchter Boden
Pflanzenbedarf 2 - 5 pro Meter
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung als Heckenpflanze im Garten oder freiwachsend als Baum
Themenwelt Garten-Neueinsteiger
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 6,90 €
  • Topfwareab 2,50 €
  • Wurzelwareab 1,00 €
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
7,90 €*
ab 10 Stück
7,50 €*
ab 25 Stück
6,90 €*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
9,90 €*
ab 10 Stück
8,90 €*
ab 25 Stück
7,60 €*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
14,90 €*
ab 10 Stück
14,50 €*
ab 25 Stück
13,90 €*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
24,90 €*
ab 10 Stück
23,50 €*
ab 30 Stück
18,50 €*
- +
- +
150 - 175 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2 bis 3 pro Meter
  • bitte sprechen sie uns an, wenn sie mehr als 28 Pflanzen benötigen
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
529,20 €*
für 28 Stück
Stückpreis: 18,90 €*
- +
x 28 Stück = 28 Stück
- +
x 28 Stück = 28 Stück
175 - 200 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2 bis 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
543,90 €*
für 21 Stück
Stückpreis: 25,90 €*
- +
x 21 Stück = 21 Stück
- +
x 21 Stück = 21 Stück
40 - 50 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 4 bis 5 pro Meter
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,90 €*
ab 50 Stück
2,70 €*
ab 100 Stück
2,50 €*
- +
- +
50 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 4 bis 5 pro Meter
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
3,80 €*
ab 10 Stück
3,50 €*
ab 50 Stück
3,20 €*
ab 100 Stück
2,90 €*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 5 pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
1,00 €*
- +
- +
80 - 120 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 5 pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
1,30 €*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 4 pro Meter
  • starke Pflanzen
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,20 €*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 4 pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,40 €*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
3,60 €*
ab 20 Stück
3,20 €*
ab 50 Stück
3,10 €*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 56 Stunden und 36 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Montag, 5. Dezember 2016, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Wunderschöne pflegeleichte und langlebige Heckenpflanze! Als Waldbaum bekannt, ist die Rotbuche als Heckenpflanze außerordentlich beliebt. Dieses traditionelle Forstgehölz bildet einzigartig schöne Hecken. Die Rotbuche ist als heimischer Waldbaum bekannt. Mit ihrem starken Wuchs und der guten Möglichkeiten für Rückschnitte, ist eine besondere und blickdichte Hecke zu gestalten. Ihr wunderschönes glattes und grünes Laub haucht der Hecke Lebendigkeit ein. Ein lockerer, nährstoffreicher und durchlässiger Boden bietet beste Voraussetzungen für ein gesundes Wachstum der einzelnen Pflanzen. Im Herbst verfärben sich die Blätter der Rotbuche in gelborange bis braun. Ihre Früchte, die Bucheckern, bilden für viele Kleintiere und Vögel eine wichtige Nahrungsquelle. Sie reifen ab September zu circa zwei Zentimeter großen Nußfrüchten heran. Allerdings blüht die Rotbuche nicht sofort. Nach 15 bis 20 Jahren fängt sie an Blüten zu treiben. Der Wuchs der (bot.) Fagus sylvatica ist dicht und verzweigt. Die Höhe der Hecke erreicht zwei bis drei Meter. In der Breite erwartet der Gärtner 100 bis 150 Zentimeter. Schnell wachsend hat sie einen jährlichen Zuwachs zwischen 30 bis 50 Zentimeter. Vögeln bietet dieses schöne Gewächs einen gerne genutzten Brutplatz.

Sehr robust und pflegeleicht, geben die Rotbuchen eine schnellwachsende Hecke ab. Durch einen jährlichen Schnitt sind sie ausgezeichnet in Form zu halten. Nicht rot, sondern grün sind die Blätter der Rotbuche im Sommer. Die Variante der Buche mit roten Blättern ist die 'Blutbuche'. Nach ihrem Austrieb erscheinen die Blätter der Rotbuche seidig behaart. Später präsentieren sie sich glänzend dunkelgrün und glatt. Zum Ende des Sommers verlieren die Blätter der Rotbuche ihre grüne Farbe. Mit ihren leuchtenden herbstlichen Farben sorgen sie für stimmungsvolle Bilder. Der größte Teil der Blätter bleibt den Winter hindurch an den Zweigen hängen und bietet somit einen fast ganzjährigen natürlichen Sichtschutz. Die schöne grüne Rotbuche wird vielfach mit der bordeaux-roten Blutbuche kombiniert. So gestaltet sich die Hecke als gelungene Kreation der lebendigen Einfriedung. Sehr standortverträglich wächst diese schöne Pflanze in sonnigen und schattigen Lagen. Ein frischer, feuchter und nährstoffreicher Boden bietet beste Voraussetzungen für ein gesundes Wachstum.

Die Rotbuche zeigt sich als außergewöhnlich schnittverträglich. Auch starke Rückschnitte verträgt sie gut. Zur Pflege reicht ein jährlicher Schnitt im Juli. Anders als bei anderen Pflanzen ist bei der Pflanzung kein Rückschnitt erforderlich. In großen Teilen Europas sind die Buchen heimisch. Sie sind bekannt als eine der typischen Pflanzenarten unseres Klimas. Während die aus Rotbuchen gepflanzte Hecke einen freundlichen Eindruck macht, ist die Pflanze als gepflanzter Baum hoch und imposant. In rustikalen Gärten ebenso wie in der Stadt, gestaltet die Rotbuche einen Garten eindrucksvoll. Als schnellwachsende und natürliche Laubhecke, formt die Rotbuche Gärten und Abgrenzungen zu anderen Grundstücken. Als Einzelpflanze lebt eine Rotbuche bis zu 300 Jahre. Sie erreicht Höhen von bis zu 30 Meter.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Säulenbuche 'Dawyck'
Säulenbuche 'Dawyck'Fagus sylvatica 'Dawyck'
Blutbuche 'Purpurea'
Blutbuche 'Purpurea'Fagus sylvatica 'Purpurea'
Säulen-Blutbuche 'Dawyck Purple'
Säulen-Blutbuche 'Dawyck Purple'Fagus sylvatica 'Dawyck Purple'
Schwarzrote Hängeblutbuche
Schwarzrote HängeblutbucheFagus sylvatica 'Purpurea Pendula'
Blutbuche 'Purple Fountain'Fagus sylvatica 'Purple Fountain'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Wie immer zufrieden!
Wie immer Top Pflanzen. Inzwischen kaufe ich nur noch hier, unsere Baumschulen in der Umgebung haben keine günstigeren Pflanzen.
vom 27. November 2016,

Rotbuche; Thuja
Bei Rotbuche: hervorragendes Anwuchsergebnis, gesunde Pfanzen, super Wuchs, Kunde sehr zufrieden! Bei den Thujas sieht es leider anders aus: fast die Hälfte ist eingegangen, die übrigen sehen sehr kümmerlich aus. Kann aber auch mit der Trockenperiode zu tun haben (trotz gießen...) oder der Boden ist schlecht keine Ahnung. Ist OK. Blüten und Duft ist bei diesen Pflanzen natürlich nicht zu erwarten!
vom 24. November 2016,

Rotbuche (Wurzelware)
Leider ist von den 30 Rotbuchen nur eine angewachsen. Ich weiß nicht, ob sie im Winter vertrocknet sind. Ich habe sie beim Einpflanzen gut gegossen, dann aber erst im Frühjahr wieder mit Wasser versorgt. Da war es zu spät. Ich hätte mir einen Hinweis gewünscht, dass gerade im Winter auch gegossen werden muss (wenn es so ist).
vom 23. November 2016,

Gesamtbewertung


 (281)
281 Bewertungen
150 Kurzbewertungen
131 Bewertungen mit Bericht

91% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Fruchtertrag
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Duftstärke
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Westoverledingen

Rotbuchenhecke

Sehr schöne Pflanzen. Sie sind alle gut angewachsen.
vom 17. November 2016

Bad Kötzting

Keine Hecke

Die gepflanzten Rotbuchen sollen nicht eine Hecke, sondern freistehende Einzelbäume werden. Daher wurden nach dem erfolgreichen Anwachsen die unteren Triebe entfernt. Dies war bei 4 der 5 Buchen problemlos, bei der letzten war die Verzweigung aller Triebe zu weit unten. Ich bin aber sicher, dass sich bei dem gesunden Wachstum der Bäume im nächsten Jahr eine Lösung ergiebt.
Nachdem ein Ausfüllen von Blütenreichtum und Duftstärke Pflicht ist, was bei Buchen nicht so relevant ist :-), habe ich einfach die Mitte gewählt

vom 17. November 2016

Buchholz

Rotbuchenhecke

Alle Pflanzen (ca.100Stck) sind problemlos angewachsen. Sie wurden anfang November letzten Jahres gepflanzt.
Wir sind rundum zufrieden, natürlich auch mit dem Preis und der problemlosen Lieferung.
Zu den letzten drei Bewertungspunkten kann ich nichts eintragen, da die Punkte für die Hecke nicht relevant sind.
Vielen Dank

vom 16. November 2016

Oberweißbach

Rotbuchenhecke

Wir haben vor ca. 2 Wochen unsere Hecke (26m) gepflanzt. Da ich leider etwas knapp kalkuliert hatte, mussten wir noch einige Pflanzen nachbestellen. Jetzt ist alles fertig und die Hecke sieht sehr schön aus. Das Anwuchsergebnis werde ich im nächsten Jahr bewerten. Da wir das erste Mal online Pflanzen bestellt hatten - und auch keine kleine Menge - war die Freude um so größer, als die Lieferung dann kam. Die Pflanzen waren gut verpackt, gesund und kräftig gewachsen mit einem satten Blattgrün. Sehr schön anzuschauen! Auch positiv überrascht waren wir von dem beigefügten Pfanzratgeber. Da konnten wir als Garten- und Heckenneulinge direkt nachlesen und sichergehen, dass wir unserer zukünfigen Grundstücksgrenze auch beste Startbedingungen schaffen. Wir haben auch Wurzeln und Triebe gekürzt - jetzt sieht sie auch in der Höhe schön gleichmäßig aus - obwohl es uns schon leid tat, die frischen Triebe abzuschneiden. Jetzt hoffen wir, dass es unsere Pflanzen gut über den Winter schaffen und im kommenden Jahr schön anwurzeln und austreiben. ...Wir werden darüber informieren! Und für nächstes Jahr ist die nächste Bestellung auch schon geplant!!
vom 3. November 2016

Finnentrop

alles top

alles top
vom 30. Oktober 2016

Alle 131 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wann treibt die Pflanze im Frühjahr aus? Ist die Pflanze später dran als die Weißbuche?
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. November 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Etwas. Fagus sylvatica treibt in der Regel, je nach Standort ca. ein bis zwei Wochen später aus.
1
Antwort
Kann man abwechselnd eine Hainbuche und eine Rotbuche als Hecke pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wittenberg , 29. März 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Mit einem gewissen Abstand ist diese Anpflanzung möglich. Beachten Sie jedoch, dass die Hainbuche wesentlich schneller wächst als die Rotbuche.
1
Antwort
Muss man die wurzelnackten Pflanzen jetzt im Frühjahr pflanzen oder besteht auch im Herbst die Möglichkeit?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Osterholz-Scharmbeck , 14. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wurzelware kann man von etwa Mitte Oktober (bei der Rotbuche ist eher Anfang November) bis zirka Ende April setzen (abhängig von der Witterung). Sie können also sowohl im Herbst, als auch im Frühjahr Wurzelware pflanzen.
1
Antwort
Ich möchte eine vogelfreundliche Hecke mit einheimischen Pflanzen setzen und habe 28 m zur Verfügung.
Bitte machen Sie mir Vorschläge und teilen Sie mir mit, wie weit der Pflanzabstand zur Grenze sein muß.
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Besonders vogelfreundlich ist unsere Vogelnährgehölzhecke. Der Abstand zur Grenze sollte hier gerne 100 cm betragen. Sollten Sie die Rotbuche bevorzugen, dann ist der Abstand etwa 80 cm (abhängig von der gewünschten Endhöhe der Hecke).
1
Antwort
Ich möchte die Rotbuchenhecke am Zaun entlang pflanzen. Momentan ist Rasen vorhanden. Kann ich die Grasnabe untergraben oder sollte diese entsorgt werden?
von F. Lehmann aus Herzberg , 6. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Am besten ist es die Grasnarbe flach abzustechen und zu entsorgen. Danach sollte der Pflanzstreifen umgegraben und evtl. leicht gekalkt werden.
1
Antwort
Ich möchte eine Rotbuche als Einzelpflanze direkt neben einer Weide (Entfernung vom Stamm ca. 5 m) pflanzen. Die Weide wirft jedoch viel Schatten. Wird sie wachsen?
Weiterhin soll direkt vor einer Mauer auf einem Hinterhof die Rotbuche als Hecke. geht das?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wernigerode , 26. Februar 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Rotbuche ist sehr schattentolerant und durchsetzungsstark und wird hier gut wachsen, sofern der Standort nicht zu trocken ist (da die Weide ja recht viel Wasser zieht).
Die Hecke wird auch wachsen, sofern ausreichend Wurzelraum im Boden zur Verfügung steht.
1
Antwort
Wir haben in unserem Vorgarten vor ca. 4 Jahren eine Rotbuchenhecke gepflanzt. Sie ist nun ca. 1,50 m hoch und soll diese Höhe möglichst auch behalten. Leider ist sie nur im oberen (ca. die oberen 20 cm) dicht, dort ist sie auch am meisten verästelt. Wie bekommen wir es hin, dass die Hecke auch im unteren Bereich dichter wird?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. Februar 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Hecke muss von Anfang an geschnitten und so aufgebaut werden. Nur dort, wo geschnitten wird, verzweigt sich die Pflanze / Hecke. Wichtig ist dann noch der möglichst trapezförmige Aufbau der Hecke (unten breiter als oben) um so die Hecke gleichmäßig dicht zu bekommen. Damit die Hecke nun im unteren Bereich dicht wird und sich hier verzweigt, muss man sie stark in der Höhe herunternehmen. Da ich die jetzige Hecke nicht kenne, kann ich nur vermuten, dass man wahrscheinlich etwa die Hälfte oder sogar mehr in der Höhe wegnehmen muss um sie von unten her neu aufzubauen.
1
Antwort
Ich habe eine komplette Hecke aus Thuja-Smaragd.
Ich möchte sie an den Außenseiten durch eine Rotbuche- oder Blutbuche ersetzen. Mittig sollen die Thujas bleiben. Wäre eine Kombination wegen des Farbkontrastes empfehlenswert?
von einer Kundin oder einem Kunden aus München , 16. Februar 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Kombination von Heckenpflanzen sind eine Frage des persönlichen Geschmackes. Einige mögen nur Hecken aus einer Pflanze, andere kombinieren sehr viele verschiedene Pflanzen. Wenn Sie es also leiden mögen, können sie die Ränder durch die Rot- oder Blutbuche ersetzen.
1
Antwort
Ich überlege als Hecke Rotbuchen anzupflanzen. Möchte die Hecke jedoch sehr schmal (ca. 50-60cm) und relative hoch (ca. 2,5m) erziehen/halten. Ist das realistisch, vor allem bezügl. der Breite?
Habe auch über eine Hainbuchenhecke nachgedacht. Wächst ja anscheinend unproblematisch schmal und hoch. Ich bin allerdings auf Birke allergisch und soviel ich weiß gehört die Hainbuche zu den Birkengewächsen und ist somit auch Allergieträger. Sehe ich das richtig? Oder ist das Allergiethema hier nicht relevant?
von J. Schiendorfer , 20. Oktober 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einer Birkenallergie sollte tatsächlich auf die Rotbuche als Hecke zurückgegriffen werden. Bei 2,5 m Höhe wird man aber nicht ganz mit nur 60 cm auskommen. Realistischer, vor allem nach 10 Jahren als Hecke, ist eine Breite von 80 cm und das auch nur bei guten Schnitt (1-2 mal pro Jahr). Denn das Problem ist ja, dass eine Hecke im unteren Bereich immer breiter sein muss als im oberen. Nur so bleibt sie auch im Alter im unteren Bereich noch dicht und kahlt nicht auf.
1
Antwort
Kann ich die Rotbuche auch als Hecke mit nur einem Meter Höhe halten?
Erwirke ich durch die niedrige Höhe (und dadurch häufigen Schnitt) dass der Stamm schnell dicker wird?
von Christian B. aus Brandloh , 13. Oktober 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Stamm wird deswegen nicht schneller dicken, insgesamt wird die Hecke aber deutlich dichter und kompakter werden. Aufgrund der geringen Höhe als Hecke sollte dann auch möglichst nicht gedüngt werden um einen zu starken Wuchs zu vermeiden. Ansonsten spricht nichts gegen eine Höhe von 100cm bei einer Rotbuchenhecke.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!