Blutbuche 'Purpurea'

Fagus sylvatica 'Purpurea'


 (157)
Vergleichen
Blutbuche 'Purpurea' - Fagus sylvatica 'Purpurea' Shop-Fotos (6)
Blutbuche 'Purpurea' - Fagus sylvatica 'Purpurea' Community
Fotos (3)
  • sehr schnittverträglich, ideal für Hecken
  • Vermehrung durch Aussaat
  • Herzwurzler mit oberflächennahen Feinwurzeln
  • benötigt freien Wurzelraum für bestes Gedeihen
  • enorm winterhart

Wuchs

Wuchs sehr dicht, breit, rundkronig, bildet gerade & hohe Stämme
Wuchsbreite 150 - 2000 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 250 - 3000 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe grüngelb bis rötlich, unscheinbar, kleinblütig
Blütenform glockenförmig

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt breit elliptisch, wechselständig, am Rand leicht gewellt, glänzend
Blattschmuck
Laub laubabwerfend
Laubfarbe tiefrot im Austrieb, im Sommer eher rotgrün

Sonstige

Besonderheiten schnittverträglich Dunkle Blattfarbe nicht einheitlich |Tipp: Rootgrow beim Einpflanzen verwenden (fördert das Wurzelwachstum, besseres Anwachsen)
Boden nährstoffreich, kalkliebend
Pflanzenbedarf 3 pro Meter
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Sichtschutzpflanze, Heckenpflanzungen
Wurzelsystem Herzwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab 11,90 €
  • Topfware3,30 €
  • Wurzelwareab 2,30 €
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 Pflanzen pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
14,40 €*
ab 10 Stück
12,50 €*
ab 25 Stück
11,90 €*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
16,60 €*
ab 10 Stück
13,90 €*
ab 25 Stück
12,90 €*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
21,10 €*
ab 10 Stück
17,90 €*
ab 25 Stück
16,90 €*
ab 50 Stück
15,90 €*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
27,70 €*
ab 10 Stück
23,90 €*
ab 25 Stück
22,50 €*
ab 50 Stück
19,90 €*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 4 bis 5 pro Meter
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
4,40 €*
ab 50 Stück
3,30 €*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 5 pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,30 €*
3,30 €*
Sie sparen: 1,00 €* (30 %)
- +
- +
80 - 120 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 5 pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
3,50 €*
4,50 €*
Sie sparen: 1,00 €* (22 %)
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
4,50 €*
ab 10 Stück
4,20 €*
ab 50 Stück
3,50 €*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
5,50 €*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 26 Stunden und 3 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 22. Oktober 2018, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
An dieser Schönheit kommt keiner vorbei! Unter den Gärtnern erfreut sich die Blutbuche einer großen Beliebtheit. Als Varietät der klassischen Rotbuche gehört die Blutbuche 'Purpurea' zur Familie der Buchengewächse. Ihre rötlichen Blätter sind der Grund ihres Namens. Sie ist eine geliebte Bewohnerin aller Gärtner, die gerne von Zeit zu Zeit andere Pfade der Gartengestaltung betreten. Botanisch trägt diese absolut dekorative Pflanze den klingenden Namen Fagus sylvatica 'Purpurea'. Für jeden Gartenliebhaber ist eine Blutbuchenhecke ein traumhafter Blickfang. Die sehr dicht wachsenden Triebe erreichen leicht eine Höhe von bis zu vier Meter. Problemlos ist sie auf einer Höhe von einem Meter zu halten. Lediglich regelmäßige Rückschnitte sind nötig. Auf nährstoffreichen Böden im Garten, wächst dieses kalkliebende Gehölz am liebsten in der Sonne und im Halbschatten. Die Breite der einzelnen Pflanze liegt zwischen 80 bis 200 Zentimeter. Mit 20 bis 50 Zentimeter jährlichem Zuwachs, ist sie eine schnell wachsende Pflanze. Dabei zeigt sie sich absolut schnittverträglich.

Die intensive Rotfärbung der Blätter lassen die Hecke in vielen farblichen Facetten erstrahlen. Die Rotfärbung der Blätter ist die Folge eines fehlenden Enzyms. So erklären Wissenschaftler dieses absolut sehenswerte Phänomen. Diese Laune der Natur wird von kreativ ausgerichteten Gartenfreunden gerne als Purpurbuche bezeichnet. Die Blutbuche bietet Spielraum als furioses Gestaltungselement. Ob als imposantes Solitär oder in Form einer edlen Hecke. Einzig die Farbgebung macht den Unterschied zur heimischen Buche. Ansonsten weist die Blutbuche die gleichen botanischen Eigenschaften auf. Somit bewegen sich Schnitt und Pflege auf traditionellem Niveau. Vögel und vielerlei Kleintiere erfreuen sich über die Bucheckern der Blutbuche. Diese kleinen gerne gesehenen Gäste im Garten nutzen gerne das angebotene Nahrungsangebot. Auch für uns sind die Bucheckern essbar. Da sie allerdings einen hohen Anteil an Oxalsäure aufweisen, ist der Genuß nur in Maßen zu empfehlen.

Als Zierform der Rotbuche, ist die Blutbuche eine bei Gärtnern beliebte und häufig angepflanzte Heckenpflanze. Ihr namengebendes Laub ist langanhaftend. Im Sommer erstrahlt es glänzend bordeauxrot. Zum Herbst hin verändert es sich zu matt schwarz-rot. Im Zellsaft der Blätter ist der Farbstoff Anthocyan vorhanden. Er ist verantwortlich für die intensive und besondere Rotfärbung des Blattes der Blutbuche. Bereits seit dem 15. Jahrhundert ist diese Mutation der Rotbuche botanisch bekannt. In der Oberhaut der jungen Blätter befinden sich wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe (Anthocyane). Diese geben den Blüten und Früchten ihre violette, rote, blaue oder blau-schwarze Färbung. Aufgrund des defekten Enzyms ist die Oberhaut der Blätter nicht mehr durchsichtig. Sie ist rötlich gefärbt und im Inneren das Blattgrün nicht mehr sichtbar. Allerdings verlieren die Blätter im Laufe der Vegetationsperiode ihre rötliche Farbe. Die Blutbuche von der Rotbuche zu unterscheiden, wird im Herbst dadurch schwieriger. Blutbuchen sind langlebig. Sie haben eine Lebenserwartung von bis zu 200 Jahren.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Rotbuche
RotbucheFagus sylvatica
Säulen-Blutbuche 'Dawyck Purple'
Säulen-Blutbuche 'Dawyck Purple'Fagus sylvatica 'Dawyck Purple'
Schwarzrote Hängeblutbuche
Schwarzrote HängeblutbucheFagus sylvatica 'Purpurea Pendula'
Säulenbuche 'Dawyck'
Säulenbuche 'Dawyck'Fagus sylvatica 'Dawyck'
Grüne Hängebuche 'Pendula'Fagus sylvatica 'Pendula'
Blutbuche 'Purple Fountain'
Blutbuche 'Purple Fountain'Fagus sylvatica 'Purple Fountain'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Hecke mit Hain- und Blutbuche
Die Anlage 5 m gemischter Hecke mit Hain- und Blutbuche ist sehr gut gelungen. Alle bestellten Pflanzen sind angewachsen und haben sich in einem Jahr prächtig entwickelt. Erster Schnitt war bereits nötig. Sind sehr zufrieden.
vom 31. Mai 2018, Ottifant aus Leutershausen

Schöne Farbe
Pflanze ist sehr gut angewachsen und Hat ein reiches Blattwerk. Die Farbe ist einfach ein Blickfang und bereichert das Gartenbild. Im zweiten Jahr hat das Wachstum nochmal zugelegt und ich bin sehr positiver Dinge, dass die Hecke im dritten Jahr gut dicht und verzweigt ist.
vom 10. Mai 2018, DS HH aus Hamburg

Anwuchs
Leider sind einige Pflanzen (circa 1/4)nicht angegangen. Mit den angewachsenen Pflanzen bin ich sehr zufrieden.
vom 9. Mai 2018,

Gesamtbewertung


 (157)
157 Bewertungen
76 Kurzbewertungen
81 Bewertungen mit Bericht

88% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Holtum-Geest

Alles angewachsen

Es sind Rot- und Blutbuche , deshalb keine Bewertung für Duft und Blüten.
vom 21. April 2018

Dallgow-Döberitz

Top

super angewachsen (letztes Jahr November angepflanzt) .. entwickelt sich prächtig ...
vom 18. November 2017

Zeuthen

Blutbuchen, bei Bedarf gerne wieder

Lieferung super, Pflanzen sind prima angewachsen und gedeihen auch ohne großen pflegerischen Aufwand.
vom 4. November 2017

Weibern

Empfehlung !!!

Bin sehr zufrieden !!!
vom 22. Juni 2017

Glandorf

Blutbuchenhecke

Die Pflanzen waren gut verpackt. Die Beschreibung war hilfreich. Es sind alle Pflanzen angegangen und haben schon einen Schuss in die Höhe gemacht. Wir haben die Hecke als Kontrast zu den vielen grünen Pflanzen gepflanzt und auch als Sichtschutz um unsere Terasse herum.
alles prima

vom 8. Juni 2017

Alle 81 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man die Pflanze auch jetzt (Mai/Juni) pflanzen oder sollte man besser bis zum Herbst warten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. Mai 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Container- und Topfware kann problemlos das ganze Jahr gepflanzt werden. Optimaler Pflanzzeitpunkt ist die laublose Zeit von ca. Mitte Oktober bis ca. Ende April / Mitte Mai. Ausserhalb dieser Zeit empfehlen wir dringend, die ausreichende Wasserversorgung sicher zu stellen.
In der laublosen Zeit von etwa Mitte Oktober bis etwa Mitte Mai bieten wir auch Wurzelware an, die nur in dieser Zeit pflanzbar ist (abhängig vom Verlauf der Witterung).
1
Antwort
Wir wollen unsere alte Hecke, die durch eine dichte Bepflanzung eingegangen ist erneuern. Hierfür haben wir uns für eine Mischung aus Hainbuche und Blutbuche entschieden.
Wie verhällt sich die Hecke, wenn die eine Seite stark schattig ist und die andere sonnig? Kann die Kippen oder ist das ehr unproblematisch und sie wird trotzdem gut dicht im wuchs?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 10. Mai 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pflanzen wachsen zum Licht, daher werden sie auf der hellen Seite deutlich dichter werden als auf der schattigen Seite. Wichtig beim Heckenschnitt ist vor allem, dass die Hecke unten deutlich breiter ist als oben und somit eine trapezform hat. Dadurch kommt auch immer noch etwas Licht an den unteren Bereich der Hecke wodurch sich auch hier noch Blätter bilden. Schneiden Sie vor allem in den ersten Standjahren die Hecke möglichst häufig, so dass immer mal die Spitzen der frischen Triebe abgeschnitten werden. Unterhalb eines jeden Schnittes verzweigt sich dann die Pflanze, wodurch sie schneller dicht wird.
1
Antwort
Ist diese Hecke auch bei überwiegend sandigen Böden geeignet?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 4. März 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Generell gedeihen diese Buchen auf frischen und kalkreichen Böden. Da fühlen sie sich wohl und haben einen dementsprechend guten Zuwachs. Dennoch können sie sich auch auf schwach sauren und auch nährstoffarmen Böden (auch Sandböden) durchsetzen. Hier ist aber Ihre Unterstützung im Wasser- und Nährstoffhaushalt Bedingung.
1
Antwort
Ich möchte eine Rotbuchenhecke als Sichtschutz neben einen gepflasterten Weg setzen. Wieviel Abstand sollten wir einhalten, damit das Pflaster nicht von den Wurzeln geschädigt wird.
von Frau P. aus Bonn , 3. Oktober 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Mindestabstand der Hecke richtet sich auch nach der geplanten Höhe der Hecke. Bis zu einer Höhe von 200 cm ist ein Mindestabstand von 60 cm angeraten. Bis 300 cm Höhe sollte der Abstand dann mindestens 80 cm betragen. Mit jedem weiteren Höhenmeter der Hecke sollten weitere 20 cm Mindestabstand dazukommen.
1
Antwort
Wir wollen ca 75 Meter Hecke pflanzen. Wir haben uns dabei auf die Hainbuche und Blutbuche festgelegt.
Um ein schönes Heckenbild zu entwickeln, überlegen wir beide Arten miteinander zu kombinieren und wollen deshalb jeweils eine abwechselnde Pflanzung (Wurzelnackt) pro Meter vornehmen. Spricht dem etwas entgegen oder hätten Sie eine andere Empfehlung für uns?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. August 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
So wie Sie es schildern sieht es später auch gut aus. Wichtig ist, dass man immer Gruppen setzt, in Ihrem Beispiel ja eine Sorte pro Meter, damit das Bild nicht zu unruhig wird. So sollte es später auch richtig gut aussehen.
1
Antwort
Wir haben eine noch niedrige Blutbuchenhecke (ca. 1 m hoch). Im Frühjahr (vor dem Austrieb) haben wir sie einmal geschnitten. Jetzt sind neue, junge Triebe zu sehen. Die Hecke soll mal ca. 2 m hoch werden.
Sollten wir jetzt nochmal schneiden? Wenn ja, wie?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. Juni 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir empfehlen die Hecke erst einmal in die Höhe wachsen zu lassen. Mit ausreichend Wasser und der Zugabe eines stickstoffhaltigen Volldünger fördern Sie das Wachstum. Lediglich die Seitentriebe können Sie einkürzen, damit es zu einer Verzweigung kommt.
Von dem Neuaustrieb schneiden Sie im Frühjahr nur einen Drittel ab und lassen die Pflanzen wieder in die Höhe wachsen. Somit werden die Pflanzen an Höhe gewinnen.
1
Antwort
Kann diese Heckenpflanze auch abwechselnd mit Feldahorn gepflanzt werden, damit ein lockereres Bild entsteht?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Beide Pflanzen sind für eine Hecke bestens geeignet, es spricht nichts gegen eine Kombination.
1
Antwort
Kann ich die Pflanze auch sogar auf 80 cm als kleine Hecke verwenden. Oder sollte ich die angegebenen 100 cm mindestens einhalten?
von Christian aus Attenkirchen , 3. Mai 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich ist die Wuchshöhe von dem Schnitt abhängig. Soll die Hecke klein bleiben, muss in der Regel häufiger geschnitten werden. Auf leichten Böden lässt sich die Hecke zudem leichter kleiner halten.
1
Antwort
Seit der Pflanzung im Frühjahr 2013 habe ich starken Blattlausbefall (Buchenwolllaus). Diese machen der Hecke stark zu schaffen. Ich habe bereits mehrfach spritzen müssen, kriege das Problem allerdings nicht in den Griff. Was empfehlen Sie mir?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 7. Oktober 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Leider sind die Pflanzen stark anfällig für dieses Problem. Sie können die Pflanze vor allem durch eine optimale Bewässerung und Nährstoffzugabe ab April unterstützen.
1
Antwort
Ich habe Ende April 160 wurzelnackte Pflanzen gesetzt. Der Boden ist sandig, ich habe aber reichlich Kompost und Blumenerde beim Pflanzen verbraucht. Die Pflanzen treiben erst prächtig und werden danach trotz viel Wasser schlaff.

Trotz reichlichen Gießens habe ich immer wieder vor allem bei den jüngsten Trieben schlaffe Blätter, die sich meist nach unten einrollen, manche auch nach oben. Mein Eindruck ist, dass die Pflanzen nach ausgiebigen Regen "knackiger" aussehen.

1. Was kann ich tun, damit das Wasser besser bei den Pflanzen ankommt? Wie folgt man richtig dem Prinzip: Selten, aber viel gießen?
2. Die Pflanzen treiben im Moment wunderschön. Soll ich sie trotzdem schneiden?
3. Soll schon gedüngt werden, obwohl ich erst vor zwei Monaten mit reichlich Kompost & Blumenerde gepflanzt habe?

Vielen Dank!
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. Juni 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Regel fördert jeder Schnitt das Wachstum und die Verzweigung, zudem wird auch die Kraft auf die Wurzelbildung gerichtet und somit auf die Wasseraufnahme. Ein Rückschnitt ist aber nicht notwendig.
Rindenmulch deckt den Boden ausreichend ab und behält somit die Feuchtigkeit länger im Boden. Wir können Ihnen auch noch Steinmehl zur besseren Aufnahme und Speicherung von Wasser im Boden empfehlen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen