Sie sind hier:  » »
» Wir sind für Sie da!
Sie erreichen uns telefonisch
Mo-Fr von 7:30-17:00 Uhr
Sa. von 8:00-12:00 Uhr unter:
fon: 0 48 92 / 89 93 - 400
fax: 0 48 92 / 89 93 - 444
» Informationen
Quickinfo  
Besonderheiten
bronzefarbener Austrieb, Triebe bilden im Alter Korkleisten aus
Blatt
3- 5 lappig, gegenständig, milchsaftführend
Blüte
unscheinbar
Blütenfarbe
grüngelb
Blütenform
rispenförmig
Blütengröße
klein (< 5cm)
Blütezeit
Mai - Juni
Boden
anspruchslos, keine Staunässe, kalkliebend
Fruchtschmuck
ja
Herbstfärbung
ja
Laub
laubabwerfend
Laubfarbe
dunkelgrün, im Herbst leuchtend gelb bis orange
Standort
Sonne bis Halbschatten
Verwendung
Heckenpflanze für z.B. Wind- und Vogelschutz
Wuchs
strauchartig, aber auch als Baum mit rundlicher Krone
Wuchsbreite
100 - 800 cm
Wuchsgeschwindigkeit
40 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe
300 - 1500 cm
» Pflanzikon

Eigenschaften

  • robust und sehr frosthart
  • schnittverträglich und bissfest gegenüber Wildtieren
  • windfest
  • bietet Vögeln Schutz und Nistplätze
  • auch für hohe Hecken gut geeignet


Weitere Bilder


Wie wäre es vielleicht auch mit diesen Produkten:


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:

Neueste Bewertungen
Feldahorn-Massholder-Acer-campestre
so unsere Feldahorn Hecke steht jetzt das erste Jahr und alle 30 Pflanzen haben sich super entwicket und schon schön dicht gewachsen . Bin super zufrieden .Danke Lg.b.Koenen
vom 23. April 2016, aus Goch
Lieferung Acer campestre
Die sehr schöne Pflanzware kam in einem augezeichneten Zustand, ausreichend feucht und sicher verpackt. Nach der Pflanzug entsprechend der beiliegenden Anleitung beginnen nun Anfang April bei alle Pflanzen die Knospen zu schwellen. Bislang bin ich sehr zufrieden.
vom 2. April 2016,
Alles super!
Die Pflanzen sind alle sehr gut angewachsen. Kein Ausfall. Die Hecke entwickelt sich prächtig.
vom 19. März 2016,
Kundenbewertungen:

Gesamtbewertung

101 Bewertungen
48 Kurzbewertungen
53 Bewertungen mit Bericht

99% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Mainz
Feldahorn

Pflanzen hatten eine bessere Qualität als die Abholung bei einer lokalen Baumschule
(Blühreichtum und Duftstärke spielt keine Rolle, musste ichaber bewerten, daher nur ein Stern)

vom 19. März 2016
GikaCa

Hallo ganz kurz und bündig, ich würde jederzeit wieder hier bestellen und habe und werde dieses Unternehmen jederzeit weiterempfehlen.
vom 10. März 2016
Feldahorne

sind alle sehr gut angewachsen. Die Wühlmäuse mögen sie auch nicht besonders. Wir warten nun auf's nächste Jahr, wenn sie etwas an Höhe zulegen.
Wir sind sehr zufrieden.

vom 8. Oktober 2015
Super Pflanzen!

Pflanzen sind super angewachsen. Die Lieferung erfolgte sehr schnell, d.h. Tipp: vor der Pflanzenbestellung die Erde schon vorbereiten, damit sie möglichst schnell in den Boden kommen.
Wenn ich wieder Pflanzen brauche, bestelle ich gerne wiede hier!

vom 8. Oktober 2015
Neue Feldahornhecke

Gut verwurzelte Pflanzen haben innerhalb eines Jahres eine Hecke in stattlichen Höhe erreicht. Gesunde Pflanzen, einfache Pflege - sehr gutes Ergebnis, das in den nächsten Jahren sicher auch in sich kompakter werden und blickdicht zuwachsen wird.
vom 1. September 2015

Alle 53 Bewertungen mit Bericht anzeigen...

Eigene Bewertung schreiben


Pflanzenclub
Fotos zu dieser Pflanze von Kunden und Besuchern:

Fragen zu dieser Pflanze

Meine Pflanzen sind nach kurzer Zeit gut angewachsen, haben sogar zwei Wochen nach Anpflanzung noch ausgetrieben. Leider zeigt sich seit einer Woche Mehltau. Was kann ich biologisch dagegen tun ?
von einer Kundin oder einen Kunden , 16. September 2015
Für den Feldahorn ist es typisch, dass er kurz vor dem Laubfall im Herbst Mehltau bekommen kann. Dies gilt besonders für Pflanzen, die noch keine 2 Jahre im Garten stehen und somit noch nicht voll eingewurzelt sind. Etwa vier bis sechs Wochen vor dem Laubfall beginnt die Pflanze bereits Nährstoffe aus den Blättern herauszuziehen, wodurch dann später auch die Herbstfärbung entsteht. In dieser Zeit werden die Abwehrkräfte im Blatt gegenüber Krankheiten ebenfalls immer schwächer und es kann somit deutlich leichter und schneller zu einem Befall mit beispielsweise Mehltau kommen. Mit dem Laubfall ist die Pflanzen dann aber wieder gesund und wird im Frühjahr auch wieder gesund austreiben. Ein Pflanzenschutzmittel muss / sollte hier also nicht mehr zum Einsatz kommen.


Wie breit wird das Wurzelsystem bzw. ist zu erwarten, dass die Wurzeln eine Trockenmauer aus massiven Sandsteinen (Block 40X20X20; 35kg, Höhe der Mauer 40cm) beschädigt? Der Pflanzabstand zur Mauer kann maximal 30cm betragen. Könnte eine Art Spund aus Metall vor der Mauer sinnvoll sein? Welche Alternative käme in Frage?
von einer Kundin oder einen Kunden , 16. August 2015
Es kommt vor allem auf die gewünschte Höhe des Feldahorns an. Bei nur 30 cm Abstand werden die Wurzeln in jedem Fall auch seitlich drücken, wenn auch vielleicht erst nach 5-10 Jahren. Je höher aber die Pflanze (-n) werden soll, desto höher auch der Wurzeldruck. Eine Spundwand kann hier natürlich helfen, vor allem wenn sie gut 100 cm im ganzen hoch ist. Denn so wirken immerhin 60 cm als Verankerung. Aufgrund des dichten Pflanzabstandes kann ich ohne eine solche Spundwand keine Strauch empfehlen, der über 150 cm hoch wird, da hier der Wurzeldruck mit den Jahren immer größer wird und tatsächlich die Steine langsam aber sicher nach außen schieben kann.


Ich möchte eine Hecke pflanzen und habe Containerware 100 bis 125 cm bestellt. Ist ein Pflanzabstand von 40 cm
ausreichend ?

von einer Kundin oder einen Kunden , 4. August 2015
Ja, 2,5 Pflanzen pro Meter sollten es gerne sein um später eine dichte Hecke zu bekommen. Bedenken Sie bitte immer, dass die Hecke nur durch regelmäßigen Schnitt richtig dicht wird. Vor allem die ersten Jahre nach der Pflanzung kann man gar nicht oft genug schneiden. Dabei ist es nicht entscheidend wie viel abgeschnitten wird, sondern dass überhaupt geschnitten wird. Denn unterhalb eines jeden Schnittes kann sich die Pflanze gut verzweigen.
Damit die Hecke auch im unteren Bereich dicht wird und später auch bleibt, sollte die Hecke immer in einer leichten Trapezform geschnitten werden und ist somit im unteren Bereich immer deutlich breiter als im oberen.


Ab wann blüht Feldahorn? Blüht der Feldahorn auch als Hecke? Wann blühen Rotahorn und Zuckerahorn?
von J. Tiedje aus Cuxhaven , 11. April 2015
Die Blütezeit ist im Mai und daher werden die Blütenknospen auch bereits im Spätsommer zum Herbst hin gebildet. Ein Schnitt im Spätsommer verhindert somit eine zahlreiche Blüte des Feldahorns. Zudem ist ein gewisses Alter erforderlich, damit eine Pflanze überhaupt Blüten bilden kann. Der Feldahorn blüht etwa im Alter von 5-6, selten 8-10, Jahren, der Rot- oder Zuckerahorn benötigt hier schon 15-20 Jahre, wobei der Rotahorn etwas früher "dran" ist.


Ich würde gerne eine kleine Hecke mit Feldahorn in unserem Vorgarten anlegen. Dort sollte sie nicht höher als 1 bis 1,20 Meter werden und der Vorgarten ist eher an einem halbschattigen Standort.

Den relativ schweren Lehmboden würde ich auflockern und aufkalken. Eignet sich der Feldahorn für so einen Platz oder wäre in diesem Fall die robustere Hainbuche besser?

von einer Kundin oder einen Kunden , 16. September 2014
Für schwere Böden sind andere Pflanzen, auch für eine Hecke, deutlich besser geeignet. In Frage kommen hier:
Cornus alba und die Sorten, Cotoneaster dielsianus, divaricatus, Euonimus europaeus, Forsythia in Sorten, Ilex in Sorten, Ligustrum vulgare und Sorten, Lonicera tatarica und xylosteum, Philadelphus in Sorten, Physocarpus in Sorten, Viburnum opolus und lantana, Weigela in Sorten, Spiraea.

Der Feldahorn wird bei der geringen Höhe zudem sehr breit, dies gilt allerdings auch für die Cornus und Weigelien sowie für Viburnum. Am ehesten lässt sich hier noch der Liguster und die Cotoneaster sowie die Philadelphus und Physocarpus schlank bzw. schmal halten. Bei den Spiraea ist es dann Sortenabhängig.


Wie gut lässt sich eine Feldahornhecke nach einigen Jahren noch auf einer Höhe von ca. 1,80m halten? Stimmt es, dass der starkwüchsige Feldahorn unten verkahlt, sehr knorrig wird und sich mit zunehmendem Alter nur sehr schlecht schneiden lässt?
von einer Kundin oder einen Kunden , 19. Februar 2014
Das Geheimnis ist immer der rechtzeitig Schnitt, dann ist es kein Problem ihn zu auf einer Höhe zu halten. Da er aber äußerst robust ist, kann er sogar auf den "Stock" gesetzt werden. Dies bedeutet, dass man ihn auch sehr stark zurück schneiden bzw. sägen kann. Dies sollte aber immer während der Ruhephase über den Winter an frostfreien Tagen geschehen. Da Feldahorn recht stark wächst, ist es unumgänglich ihn als Hecke pyramidal zu schneiden (unten deutlich breiter lassen). Nur so bleibt die Hecke auch im Alter unten gut verzweigt.


Kann man eine Feldahornhecke auch relativ niedrig (max. 1,2 m) und schmal (max. 0,5-0,6 m) halten? Eignen sich andere Heckenpflanzen besser für eine schmale niedrige Hecke?
von einer Kundin oder einen Kunden , 17. Oktober 2013
Solch ein starker Rückschnitt ist in jedem Fall möglich und kann beim Feldahorn durchgeführt werden. Fagus sylvatica und Carpinus betulus eignen sich ebenfalls.


Unsere Feldahorn Hecke ist etwa 10 Jahre alt und hat eine Höhe von 2,5m und eine Breite von2,0m. Kann ich die Hecke noch deutlich schmaler schneiden (ca. 1m)? Die Hecke ist schön dicht. Wenn ja-wann sollte dann der Schnitt erfolgen?
von Heinz , 4. September 2013
Das ist kein Problem. Die Pflanze kann schmaler gehalten werden und wird somit verjüngt. Wir empfehlen solch einen starken Rückschnitt im Frühjahr (März) durchzuführen.


Wir haben im Garten ein 6 Jahre alt Feld-Ahorn stehen (solitär, als Baum). Jetzt möchte ich ihn gerne ein bißchen in Form bringen, d.h. die Wassertriebe entfernen. kann ich das jetzt noch machen ?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Sietwende , 26. Oktober 2012
Wir empfehlen die Wassertriebe oder stärkere Rückschnitte erst im zeitigen Frühjahr (Februar) vorzunehmen.


Wie groß sollte der Plflanzabstand von Feldahorn sein ?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Zella-Mehlis , 28. September 2012
Wenn Sie ihn Solitär, als Baum pflanzen möchten, empfehle ich einen Mindestabstand von 5 Meter. Wollen Sie ihn als Hecke pflanzen, sollten Sie mindestens 3 Pflanzen pro Meter setzen (ca. 30 cm auseinander).


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!