Kirschlorbeer 'Novitas'

Prunus laurocerasus 'Novitas'


 (112)
<c:out value='Kirschlorbeer 'Novitas' - Prunus laurocerasus 'Novitas''/> Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • schnell wachsender Strauch
  • immergrün mit großem Laub
  • schnittverträglich
  • ideal für rasch wachsende Hecken in voller Sonne bis Schatten
  • gut frosthart

Wuchs

Wuchs aufrecht, breitbuschig
Wuchsbreite 100 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 250 - 300 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform traubenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Mai

Blatt

Blatt wechselständig, ledrig, glänzend
Laub immergrün
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten gut frosthart, starker Wuchs
Boden normale lockere Gartenböden
Pflanzenbedarf 2,5 pro Meter
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Solitärgehölz, Hecke
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 6,90 €
  • Topfware2,50 €
  • Wurzelware2,90 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 Pflanzen pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
7,90 €*
ab 10 Stück
7,50 €*
ab 25 Stück
6,90 €*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 Pflanzen pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
9,90 €*
ab 10 Stück
8,50 €*
ab 25 Stück
7,90 €*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2,5 Pflanzen pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
19,90 €*
ab 10 Stück
18,90 €*
ab 26 Stück
16,90 €*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
24,80 €*
ab 10 Stück
23,50 €*
ab 26 Stück
19,90 €*
- +
- +
20 - 30 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 bis 4 Pflanzen pro Meter
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,70 €*
ab 50 Stück
2,50 €*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 Pflanzen pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
2,90 €*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 0 Stunden und 47 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Kirschlorbeer 'Novitas' erfüllt alle Anforderungen, die Kenner an ein Strauchgewächs für den Garten stellen. Die Pflanze ist sowohl dicht, als schnellwachsend, gut schnittverträglich, gedeiht selbst unter ungünstigen Bedingungen noch hervorragend und übersteht Winterfrost unbeschadet. Die Anpflanzung gelingt ebenso Anfängern problemlos und der Pflegeaufwand ist gering. Als Hecke, einzelner Strauch oder Gruppengehölz erfreut sich der Kirschlorbeer 'Novitas' in Privatgärten ebenso wie in öffentlichen Parkanlagen allergrößter Beliebtheit. Zu Blütezeit verbreitet die Pflanze einen wunderbaren Duft und während der kalten Jahreszeit bleibt ihr kraftvolles dunkelgrünes Laub erhalten.

Herkunft und Aussehendes des Kirschlorbeer 'Novitas'

Der allseits beliebte Kirschlorbeer 'Novitas' gehört zur Familie der Rosengewächse oder Rosaceae und zur Art Lorbeer-Kirsche oder Prunus laurocerasus. Die Bezeichnungen 'Lorbeer-Kirsche' und 'Kirschlorbeer' sind austauschbar und haben sich aufgrund der Ähnlichkeit der Blätter dieses Gewächses mit dem Echten Lorbeer sowie der kirschähnlichen Früchte eingebürgert, die nicht zum Verzehr geeignet sind. Eine tatsächliche Verwandtschaft besteht mit diesen Pflanzen nicht. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet der Lorbeer-Kirsche reicht vom Balkan über die ufernahen Regionen des Schwarzen Meeres bis zum Kaspischen Meer. Die Art ist jedoch vorzüglich auf die hiesigen klimatischen Verhältnisse eingestellt, insbesondere die frostunempfindlichen Sorten wie Prunus laurocerasus 'Novitas', die deshalb in ganz Mitteleuropa erfolgreich kultiviert werden. Den besten Beweis für die optimale Tauglichkeit als Gartenpflanze in Deutschland liefert die Tatsache, dass sich verwilderte Bestände erfolgreich erhalten und vermehren. Da nimmt es nicht wunder, dass der Kirschlorbeer unter der Pflege des Menschen prächtig gedeiht.

Mit seinem aufrechten und stark buschigen Wuchs gibt der Kirschlorbeer 'Novitas' ein kräftiges, gesundes und kompaktes Erscheinungsbild ab. Vor anderen Sorten derselben Art zeichnet er sich neben größerer Winterhärte durch seine hohe Wachstumsgeschwindigkeit von bis zu 50 Zentimeter im Jahr aus. Ausgewachsene Pflanzen können eine Höhe von bis zu drei Metern erreichen und die Wuchsbreite kann bis zu 1,8 Metern betragen. Die Blätter der Pflanze werden etwa 12 x 6 Zentimeter lang, sind zunächst von einem frischen Hellgrün und wechseln dann zu einem kraftvollen Dunkelgrün mit schönem lackartigem Glanz. Von April bis Juni blüht der Kirschlorbeer 'Novitas' in weißen traubigen Blütenständen, die mit ihrem aromatischen Duft die Sinne begeistern. Die Früchte der Pflanze sind anfangs grünlich und entwickeln in der Reife eine tiefschwarze Färbung, die sich vor dem glänzenden Laub des Gehölzes äußerst reizvoll ausnimmt.

Vorbereitungen für die Pflanzung des Kirschlorbeer 'Novitas'

Bevor der Kirschlorbeer 'Novitas' gepflanzt wird, sollten die Wurzelballen für einige Minuten in einem Wasserbad getaucht werden, sodass sich die Pflanze mit ausreichend Flüssigkeit versorgen kann. Das Pflanzloch sollte etwa das doppelte Volumen haben wie der Wurzelballen und die Erde gut aufgelockert sein, um die Bildung von Staunässe zu verhindern. Stark durchwurzelte Ballen können seitlich eingekerbt werden, um das Anwurzeln nach außen zu erleichtern. Nach dem Einsetzen der jungen Pflanzen kann die Erde leicht angedrückt, sollte jedoch nicht mit großer Kraft festgetreten werden.

Je nach geographischer Lage und klimatischen Bedingungen sind die Monate ab Februar bis Ende September geeignet, um den Kirschlorbeer 'Novitas' einzupflanzen. Sofern der Kirschlorbeer 'Novitas' im Herbst gepflanzt wird, kann es sinnvoll sein, möglichem Bodenfrost und einem Vereisen des Wassers durch eine dicke Schicht Rindenmulch unter dem Gewächs entgegenzuwirken. In jedem Fall ist auf eine ausreichende Bewässerung der jungen Pflanzen zu achten, vor allem dann, wenn nach einer Frühjahrspflanzung die heiße Phase des Jahres zeitig einsetzt.

Der richtige Standort und Boden lassen schönste Gestaltungen mit 'Novitas' zu

Der Kirschlorbeer 'Novitas' schätzt halbschattige Standorte, die seinem natürlichen Lebensraum des Waldes am besten entsprechen. Das Gewächs kann sich aber ebenso auf schattige oder sonnige Lagen einstellen. Bei einer andauernden Sonneneinstrahlung ist die kontinuierliche Bewässerung wichtig. Längere Trockenperioden sollten nach Möglichkeit grundsätzlich vermieden werden, um ein prächtiges Gedeihen der Gehölze sicherzustellen. Mit normaler lockerer Gartenerde lassen sich die Ansprüche des Kirschlorbeer 'Novitas' an den Boden gut erfüllt. Äußerst wohl fühlen sich die Pflanzen in humusreicher und leicht lehmiger Erde. Wurzeln die Pflanzen in sandigem Boden, können ihnen von Zeit zu Zeit Nährstoffe zugeführt werden.

Kirschlorbeer 'Novitas' als Hecke, Gruppengehölz und einzelner Strauch ideal

Beim Anlegen einer Hecke sind ca. drei Pflanzen pro laufenden Meter ausreichend, um einen dicht ineinandergreifenden Wuchs der einzelnen Sträucher zu erreichen. Angesichts der möglichen Breite von bis zu 1,8 Metern ist eine einfache Pflanzreihe für nahezu jede Art von Hecke völlig ausreichend. Große Blätter und dichter Wuchs machen den Kirschlorbeer 'Novitas' zu einer optimalen Wahl für absolut blickdichte Sichtschutzhecken. Ein solcher lebender Zaun bietet noch weitere Vorteile. Drosseln, Fliegenschnäpper, Amseln und viele andere beliebte Singvögel finden im Kirschlorbeer 'Novitas' reichlich Platz für den Nestbau. Nützlinge wie Igel und Eidechsen lieben eine dichte Kirschlorbeer-Hecke als gut geschützten Rückzugsort. Mit all diesen Helfern auf dem Grundstück darf sich der Gartenbesitzer in den Sommermonaten über eine tatkräftige Unterstützung bei der Abwehr von Insekten und Schädlingen freuen.

Neben einem hohem lebendem Zaun lassen sich mit dem Kirschlorbeer 'Novitas' ausgezeichnet niedrige Hecken gestalten, die als Gartenteiler dem Grundstück eine reizvolle Struktur verleihen und zum Beispiel Rasenflächen von Gemüsebeeten oder ein Areal mit Obstbäumen von der Liegewiese abgrenzen. Darüber eignet sich der Kirschlorbeer 'Novitas' dank der dunkelgrünen Farbe seines Laubes ideal als Hintergrundpflanze. Mit gelben Tulpen, roten Rosen und vielen weiteren attraktiven Blühpflanzen lassen sich effektvolle farbliche Kontraste kreieren. Als flächiges Gruppengehölz gepflanzt, ist der Kirschlorbeer 'Novitas' gut geeignet, um offene Flächen auf großen Grundstücken oder in öffentlichen Parkanlagen für das Auge aufzulockern. Mit der Pflanzung von Solitärgehölzen lassen sich wiederum markante Punkte in der Gartenarchitektur wie zum Beispiel die Gabelung eines Plattenweges optisch aufwerten oder aber solche Punkte neu schaffen. Ein attraktiv in Form geschnittener einzelner Kirschlorbeer 'Novitas' in einem runden Kiesbett wirkt ganz automatisch als attraktiver Blickfang.

Gesunde und gepflegte 'Novitas' mit dem optimalen Rückschnitt

Das Zurückschneiden des Kirschlorbeer 'Novitas' bereitet keinerlei Probleme. Selbst einen Radikalschnitt verträgt die Pflanze gut. Wie bei allen Sträuchern sollte der Schnitt am besten direkt oberhalb einer Knospe ausgeführt werden. Der Rückschnitt erfolgt zum Ende der Kälteperiode im Februar. Eventuell abgestorbene Äste und braune Blätter sollten jetzt entfernt werden. Ein zweiter Rückschnitt kann im Juni vorgenommen werden. Beim Schneiden von Hecken sollte dann jedoch auf brütende Vögel und flugunfähige Jungvögel Rücksicht genommen werden, um die netten Tiere keinem unnötigen Stress auszusetzen.

Der Kirschlorbeer 'Novitas' ist als schnellwachsendes, robustes und winterhartes Gewächs für fortgeschrittene Gartenfreunde und Anfänger gleichermaßen gut geeignet. Schnelles Wachstum, aromatisch duftende weiße Blüten, schöne Blätter und leichte Pflege machen ihn zu einer der beliebtesten Heckenpflanzen in Deutschland, die ebenso von Vögeln mit Begeisterung angenommen wird. Die Gehölze sind variabel einsetzbar und bereichern die Möglichkeiten der Gartengestaltung auf vielfältige Weise. Kurz gesagt: Wer den Kirschlorbeer 'Novitas' kauft, schaltet die Zufriedenheits- und Erfolgsampel im eigenen Garten auf Grün.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Reynvaanii'
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Reynvaanii'Prunus laurocerasus 'Reynvaanii'
Zwerg-Lorbeerkirsche 'Piri'
Zwerg-Lorbeerkirsche 'Piri'Prunus laurocerasus 'Piri'
Bodendecker Kirschlorbeer 'Mount Vernon'
Bodendecker Kirschlorbeer 'Mount Vernon'Prunus laurocerasus 'Mount Vernon'
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Diana'
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Diana'Prunus laurocerasus 'Diana'
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Rotundifolia'
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Rotundifolia'Prunus laurocerasus 'Rotundifolia'
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Caucasica'
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Caucasica'Prunus laurocerasus 'Caucasica'
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Genolia' ®
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Genolia' ®Prunus laurocerasus 'Genolia' ®
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Etna' ®
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Etna' ®Prunus laurocerasus 'Etna' ®
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Mano'Prunus laurocerasus 'Mano'
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Otto Luyken'
Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Otto Luyken'Prunus laurocerasus 'Otto Luyken'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Kirschlorbeer
siehe Schnellbewertung.
vom 14. Oktober 2016,

Kirschlorbeer Novitas
Die Planzen sahen bei Lieferung sehr gut aus und sind sehr gut angewachsen. Das Wachstum ist super, ich würde die Sorte wieder kaufen!
vom 18. September 2016,

Wir sind super zufrieden
Die Kirschlorbeer ist trotz Problem-Boden super gut angewachsen; wir hatten das nicht erwartet und freuen uns um so mehr. Sehr zu empfehlen. Pflanzen top, Kommunikation und Lieferung alles rund um top. Vielen Dank. Wir haben nicht zum letzten Mal bestellt.
vom 3. Mai 2016,

Gesamtbewertung


 (112)
112 Bewertungen
68 Kurzbewertungen
44 Bewertungen mit Bericht

92% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Obing

Kirschlorbeer Novitas

Hiermit möchte ich mich nochmals für diesen super Kirschlorbeer bedanken .
Ich kann die Baumschule Horstmann nur weiterempfehlen.
Bekannte von mir haben auch einen Kirschlorbeer im Internet gekauft (leider nicht bei dieser Baumschule),
die sind mini gegenüber meinen, und sehen bei weiten nicht gesund aus.
Danke und weiter so , bei nächsten Projekt meld ich mich wieder.
Mfg

vom 10. April 2016


Kirschlorbeer-Novitas

Ende Mai 2013 haben wir 80 Pflanzen dieser Sorte bekommen. ALLE sind trotz der mäßigen Bodenqualität angewachsen und erfreuen sich immer noch bester Gesundheit. Die Nachbarn sind schwer beeindruckt. Tipp: bei der Pflanzung Komposterde untermischen.
vom 14. Februar 2016

Berlin

Danke für die super Pflanzen

Wir haben im letzten Jahr ganz kurz vor knapp (Ende April) noch schnell 160 Pflanzen bestellt.

Wir waren nicht nur von der absoluten Größe, sondern auch von der Qualität BEGEISTERT. Selbst die Pflanzen, die etwas langsam im Anwachsen waren (2 von 160) konnten wir durch Rückschnitt dazu bewegen, noch weiter zu wachsen.

Ich hoffe, dass die Pflanzen sich dieses Jahr ebenso entwickeln wie im letzten Jahr und sie den Frost gut überstehen.

Ich würde jederzeit wieder bestellen.

Danke und die besten Wünsche für 2016.

vom 5. Januar 2016

Teublitz

Pflegeleichte Hecke

Wir haben vor ca. einem Jahr eine größere Anzahl im Herbst als Wurzelware ausgepflanzt.
Keine einzige Pflanze ist eingegangen und der Wuchs war auch sehr gut.

Haben beim ausplanzen etwas Hornspäne mit untergearbeitet und im Sommer regelmäßig gegossen, das war's auch schon mit der Pflege und trotzdem ist alles gut.

vom 18. Oktober 2015

Polch

Bin sehr zufrieden

Nicht eine einzige Pflanze kümmert. Bereits im Vorjahr hatte ich eine Hecke mit diesen Pflanzen gesetzt. Diese war nach einigen Monaten schon 30 cm gewachsen.
vom 6. März 2015

Alle 44 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Unser Kirschlorbeer (ca. 60 Pflanzen als Hecke) ist seit letztem Herbst eingepflanzt und wurde von uns sofort um ca. 2/3 beschnitten. Er ist super angewachsen und hat um ca. 50-60cm zugelegt. Nun haben wir festgestellt, dass die jungen Blätter an den neuen Trieben anfangen, am Rand braun zu werden, dann leicht einrollen und komplett braun färben-was kann das sein? Desweiteren sind sehr viele Wespen in der Kompletten Hecke anzutreffen (Nest ist nicht sichtbar)-woran kann das liegen? Blattläuse oder anderes Getier (außer ein paar Ohrenkneifern) ist nicht zu sehen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Göttingen , 28. Juli 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wahrscheinlich ist es der Hitze und Trockenheit in Ihrer Region geschuldet (um den 4. und 17. Juli herum). Aufgrund der momentanen feuchten Witterung sollten sich die Pflanzen aber schnell wieder erholen.
Schwarze oder trockene Blattränder sind ein Zeichen für zusätzliche Austrocknung durch Wind. Verschlimmert werden kann dieser Zustand, wenn sich Wühlmäuse oder ähnliche Bodenschädlinge noch um die Wurzeln "kümmern". Kontrollieren Sie also bitte einmal den Boden. Wird es wieder warm und trocken, sorgen Sie bitte für eine ausreichende Bodenfeuchte. Auch ein Mulchen des Bodens ist hilfreich, so wird dieser beschattet, bleibt kühler und hält auch besser die Bodenfeuchte.
Leider kann sich ein einmal geschädigtes Blatt nicht wieder erholen, es wird aber meist zügig abgeworfen und durch neue Blätter ersetzt.
1
Antwort
Kann ich jetzt, also im April/Mai, den Kirschlorbeer pflanzen? Wir wollen uns eine Hecke anlegen am Gartenzaun.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Rosian , 11. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Containerware ist ganzjährig pflanzbar. Nur wenn der Boden im Winter stark gefroren ist kann nicht gepflanzt werden. Die Wurzelware hingegen kann, je nach Witterung, nur noch im April, oder in kühlen Jahren auch noch Anfang Mai gepflanzt werden.
1
Antwort
Welche Sorte der Lorbeerkirsche hat die kleinsten Blätter, wächst schön dicht und wird auch min. 2 m hoch?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bremen , 16. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die kleinsten Blätter haben Prunus lusitanica, Etna und Diane. Alle drei werden später auch einmal 2 m hoch, wachsen aber recht langsam. Die Wuchsgeschwindigkeit ist beim Kirschlorbeer auch anhand der Blattgröße abzulesen. Denn je größer das Laub, desto schneller der Wuchs. So sind Rotundifolia, Caucasica, Novitas, und Genolia am wüchsigsten, haben aber das größte Laub.
1
Antwort
Welche Lorbeerart hat die wenigsten Früchte? Stimmt es, dass nur die männlichen Lorbeerbüsche keine Früchte tragen? Kann man nur männliche Büsche bestellen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kelkheim , 7. Juni 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kirschlorbeer hat immer männliche und weibliche Blüten an einer Pflanze. Je stärker die Pflanze wächst, desto länger dauert es bis sie Blüten ansetzt. Zudem ist der Heckenschnitt der Blütenbildung abträglich. Wer also keine Blüten haben möchte, sollte die Sorte Rotundifolia, Caucasica oder Novitas wählen und diese direkt mit der ersten Blüte schneiden um so weitere Blüten zu verhindern. Wer die Blüte noch genießen möchte, wartet diese ab und schneidet direkt nach der Blütezeit. Bei diesen 3 Sorten dauert es aber meist Jahre bis überhaupt Blüten gebildet werden. Natürlich sollten die Hecken auch in diese Zeit geschnitten werden. Möchten Sie aber nur eine einzelne Pflanze setzen, dann kann mit dem Schnitt auch bis zur ersten Blüte warten, sofern der Aufbau der Pflanze locker erfolgen soll.
1
Antwort
Kann ich Kirschlorbeer in Töpfe/ Kübel einpflanzen?
Wenn ja, Kübel im Winter "einpacken", bzw. wie oft gießen?
Bleiben die Blätter über Winter erhalten (Sichtschutz!)?
In unmittelbarer Umgebung werden regelmäßig Apfelbäume und Weinreben gespritzt. Einem Teil des Spritznebels wären die Pflanzen ausgesetzt. Würde der Kirschlorbeer den Spritznebel überstehen?
Angedacht sind 10-12 Pflanzen, die bereits eine Mindesthöhe von 60-80 cm haben sollten und bis zu 3 Jahre im Kübel "durchhalten" müssten.
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. August 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Wasser- und Nährstoffversorgung über das gesamte Jahr optimal gewährleistet ist, ist eine Kübelhaltung über mehrere Jahre möglich.
Der Kübel sollte pro Pflanze mindestens 30-50 Liter beinhalten, im Winter an einen Wind geschützten Standort gestellt und mit Noppenfolie oder einem Jutesack umwickelt werden. Der Wasserhaushalt richtet sich nach der Witterung, daher können hier keine genauen Angaben gemacht werden. Wichtig ist auch eine Wasserzufuhr über die Wintermonate an frostfreien Tagen.
Im Obstbau werden vor allem Insektizide und Fungizide eingesetzt, die den Kirschlorbeer in der Regel nicht schaden. Die Pflanze ist immergrün.
1
Antwort
Wieviel Wasser braucht dieser Kirschlorbeer im Durchschnitt pro Tag wenn er gerade frisch gepflanzt (Ende Juli) wurde und wieviel braucht ein bereits angewachsener im Durchschnitt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wiener Neustadt , 14. August 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auch hier kommt es ganz auf die Bodenbeschaffenheit an. Daher können wir über die Wassermengen keine Angaben machen. Ist der Oberboden abgetrocknet, ist eine Zugabe von Wasser empfehlenswert. Sie können die Feuchtigkeit im Boden entweder mit der Hand oder einem Spaten kontrollieren.
1
Antwort
... das begreife ich nicht! Wieso ist die Sorte als "immergrün" und "frosthart" beschrieben - in einem Ihrer Kommentare ist jedoch davon die Rede, daß die Pflanzen im Winter die Blätter verlieren. Und vielen Kunden scheinen die Pflanzen im Winter erfroren zu sein. Mit Bangen schaue ich nun mit meinen von Ihnen gelieferten Pflanzen auf den kommenden Winter!
von Andreas Wedemeyer aus Lilienthal , 17. Juli 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Regel werden Blätter im Winter abgeworfen wenn die Wurzel weniger Wasser aus dem Boden aufnimmt als die Pflanze über die Blätter verdunstet. So versucht sie wieder ein Gleichgewicht herzustellen. Oft betrifft dies gerade junge Pflanzen, denn das Wurzelsystem ist noch nicht so tief und der Frost kann leichter die Wasseraufnahme verhindern. Aus diesem Grund sollten Sie die Kirschlorbeer mit einem Schattiernetz vor übermäßiger Verdunstung schützen. Dies gilt besonders bei Kahlfrost. Sind die Pflanzen alt genug und haben ein kräftiges Wurzelwerk ausgebildet, ist eine Abdeckung nur noch selten von Nöten.
1
Antwort
Was ist der richtige Dünger für diese Pflanze?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Lascheid , 4. Juni 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir verwenden einen organischen Volldünger. Gedüngt wird von April bis Ende Juli, zwei bis drei mal.
1
Antwort
Mein Novitas hat in den letzten Wochen viele braune Blätter bekommen.
- werden diese im Frühjahr wieder ersetzt?

- nimmt die Frosthärte der Pflanze noch zu? Ich hatte die Pflanzen im Frühjahr wurzelnackt gepflanzt.
von einer Kundin oder einem Kunden aus dortmund , 19. Februar 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Novitas ist einer der robustesten Kirschlorbeeren. Natürlich muß sich die Pflanze noch an ihren Standort gewöhnen. Das kann mehrere Jahre dauern. Es ist bei immergrünen Gehölzen wichtig zu wissen, dass sie vor einer langen Frostperiode durchdringend gewässert, vor der Wintersonne ( vor allem nach Schneefall) mit einem Schattierungsnetz geschützt und in jungen Jahren mit einem Vlies oder einer lichtdurchlässigen Folie abgedeckt werden.
Die Blätter fallen in der Regel ab und treiben im Frühjahr wieder durch. Versorgen Sie Ihre Pflanzen ab April mit ausreichend Nährstoffen und Wasser. Ein leichter Rückschnitt Mitte/Ende März, regt die Pflanze zur Verzweigung und zum Wachstum an.
1
Antwort
Wie und wann schneide ich den Kirschlorbeer damit er dichter wächst?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Leichlingen , 29. Oktober 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kirschlorbeer kann jederzeit geschnitten werden, außer bei großer Hitze und Trockenheit im Sommer und Temperaturen unter 0°C im Winter. Je häufiger man schneidet (unerheblich wieviel man abschneidet), desto dichter wird die Hecke. Denn unterhalb eines jeden Schnittes verzweigt sich die Pflanze. So bestimmt man selbst wo sich eine Pflanze verzweigen soll. Optimale Schnittzeitpunkte sind einmal der 24. Juni (Johanni) +- 1 Woche und Ende September bis Mitte Oktober.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!