Himbeere 'Sanibelle' ®

Rubus idaeus 'Sanibelle' ®

Sorte

 (150)
Vergleichen
Himbeere 'Sanibelle' ® - Rubus idaeus 'Sanibelle' ® Community
Fotos (1)
  • Sommerhimbeere
  • gesunde Sorte
  • gute Resistenz gegen den Pilz Phytophtora
  • winterhart

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchs aufrecht, mittelstark bis stark
Wuchsbreite 80 - 120 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 120 cm/Jahr
Wuchshöhe 120 - 160 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform schalenförmig
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Erntezeit Ende Juni - August
Frucht mittel- bis dunkelrot, groß, fest, gutes Aroma, gleichmäßig konisch geformt
Genussreife Ende Juni - August
Geschmack süß

Blatt

Blatt Rand gesägt
Laub laubabwerfend
Laubfarbe hell- bis mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten selbstfruchtend, sehr gute Winterhärte, sehr gesund, resistent auf Phytophthora
Boden lockerer, frischer, humoser Gartenboden, verträgt auch schwerere und nasse Böden
Nahrung für Insekten
Pflückreife Mitte Juni - August
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Frischverzehr, Marmelade, Saft
Windverträglich nein
Wurzelsystem Flachwurzler
  • Containerware
    ab €15.20
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar Lieferzeit bis zu 10 Werktage
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
€15.20*
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar Lieferzeit bis zu 10 Werktage
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
€17.40*
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 16 Stunden und 17 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand morgen, 23. April 2024, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Himbeere 'Sanibelle' ® verbindet die allerbesten Eigenschaften in sich. Sie verkörpert die himmlische Verschmelzung aus gesunder Robustheit - diese macht sie pflegeleicht und verlässlich beim Anbau - sowie ihrem einzigartigen Geschmack. Warum ist robust so wichtig? Besonders die Sommerhimbeeren leiden an weniger optimalen Standorten unter dem befürchteten Wurzelsterben (Phytophthora). Zumeist ist dies an schweren und nassen Böden der Fall. Die Sorte (bot.) Rubus idaeus 'Sanibelle' ® zeigt sich von derlei Widrigkeiten unbeeindruckt und zeichnet sich durch eine große Widerstandskraft gegen die gefürchtete Krankheit aus. Trotz allem ist auch die Himbeere 'Sanibelle' ® eine Himbeere und verträgt keine Staunässe. Daher sind eher trockene Böden den zu nassen Untergründen zu bevorzugen.

Die Himbeere 'Sanibelle' ® trägt ihre gesunden und leckeren Früchte an den 2-jährigen Ruten. Am besten sind die diesjährig tragenden Ruten sofort nach der Ernte zu entfernen. So entsteht eine gute Übersicht am Strauch und es bietet sich die Gelegenheit, die 1-jährigen Jungruten aufzubinden. Bis zu 10 Jungruten passen an ein Gerüst von einem Meter Länge. Die Himbeeren von Rubus idaeus 'Sanibelle' ® sind konisch geformt und haben ein festes Fruchtfleisch, das sich unter einer mittel- bis dunkelroten Haut verbirgt. Ein besonderer Genuss ist das unvergleichliche Himbeeraroma, perfekt abgemischt mit einer angenehmen Süße. In der Zeit von Mitte Juni bis in den Juli hinein ist die Zeit der Ernte. Die von den 2-jährigen Ruten geernteten Früchte lassen sich vielseitig verwenden. Die aufrecht wachsende Himbeere 'Sanibelle' ® ist winterhart, hat einen mittelstarken bis starken Wuchs und bildet viele Grundtriebe.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (150)
150 Gesamtbewertungen (davon 84 mit Bericht)
90% Empfehlungen

Detailbewertung

Fruchtertrag
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Nordhausen

Himbeere

Noch sehr verhalten im Ertrag, geschmacklich gut
vom 9. September 2023

Erlangen

Sehr süße und ertragreiche Pflanze

Prima geliefert und umweltfreundlich verpackt.
Sehr gut angewachsen.
Beeren bereits im ersten Jahr.

vom 16. May 2023

Dürnau

Himbeere

Sehr leckere Himbeeren, schöner wuchs mit neuen Trieben gleich im ersten Jahr nach Pflanzung
vom 4. May 2023

Berlin

Himbeere

gut angewachsen,Früchte könnten mehr sein
vom 15. September 2022

Ronnenberg

Himbeere sehr gut angegangen, guter Geschmack

Guter Ertrag, schmeckt gut!!
vom 28. April 2022
Alle 84 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Hat diese Himbeere Stacheln? Und wenn ja, wie gemein sind die?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Norderstedt , 19. September 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Sorte hat an den Trieben Stacheln die zwar klein sind, jedoch eng beieinander stehen und somit bei Berührung verletzen können.
1
Antwort
Macht es Sinn, wenn man Himbeeren pflanzt, dass man eine frühe und eine späte Sorte mischt? Schadet das den Pflanzen? Würde man sie dann abwechselnd setzen oder alle der einen Sorte und mit etwas Abstand die andere Sorte?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Siegenburg , 13. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist bei der Pflege sehr aufwendig, da Herbsthimbeeren jeden Herbst bodennah abgeschnitten werden und die Sommerhimbeeren nur an den getragenen Ruten. Himbeeren bilden Ausläufer. Stehen Sommerhimbeeren und Herbsthimbeeren zusammen, könnn sie im Rückschnitt nicht mehr getrennt werden.
1
Antwort
Welcher Planzabstand ist zu empfelen?
von Jens aus Meiningen , 17. March 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
hier können zwischen jeder Pflanze 50 cm dazwischen liegen.
1
Antwort
Ich möchte mehrere Himbeerpflanzen setzen und eine Wurzelsperre anbringen. Welchen Abstand sollte diese zum Wurzelpallen haben und ist es sinnvoller um jede einzelne Pflanze eine Sperre zu setzen oder zieh ich besser eine Sperre um alle?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Am einfachsten ist es tatsächlich eine Wurzelsperre um das gesamte Himbeerbeet anzulegen. Die Himbeeren wachsen mit den Jahren ineinander und bilden so eine "dichte Wand" ohne sich weiter ausbreiten zu können. Setzen Sie die Wurzelsperre so, dass Sie die Früchte bequem ernten und nach der Ernte die Ruten herausschneiden können. Das Beet sollte daher nicht zu breit gewählt werden.
1
Antwort
Wie viele Pflanzen sind in einem Container und wie viele bekomme ich für 8,70€?
(Sanibelle) o. a.
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In einem Container befindet sich jeweils eine Pflanze, da die Bezeichnung Container sich auf den Topf bezieht. Topf=Container
Der Container beinhaltet 2 Liter und hat einen Durchmesser von 17 cm. Die Größenangabe der Pflanze finden Sie bei der Lieferform.
1
Antwort
Da wir nur einen kleinen Garten haben, möchte ich die Himbeere als Einzelpflanze stellen. Wuchert sie sehr stark und ist ein einfacher Bambusstab als Stütze ausreichend?
von einer Kundin oder einem Kunden aus HAMBURG , 16. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie die Pflanze nicht im ganzen Garten wieder finden möchten, empfehlen wir eine Wurzelsperre mit einzuarbeiten oder die Himbeere in einen großen Kübel zu pflanzen. Am Anfang genügt noch ein einzelner Baumbusstab. Später können Sie die Pflanzen überhängend wachsen lassen oder an einem Spalier anbinden.
1
Antwort
Die Himbeere steht bei uns vollsonnig und hatte auch schon im ersten Sommer zahlreiche Früchte, kümmert aber jetzt zum Ende des Sommers und bildet keinen einzigen neuen Trieb. Die Blätter sind leicht gelblich, aber ohne Schädlinge. Trotz Gießen bin ich mir nicht sicher, ob sie das Jahr übersteht. Sollte ich die Himbeere vor dem Herbst düngen, oder steht sie zu sonnig? Der Boden ist von seiner Beschaffenheit ein guter Gartenboden, auf dem die benachbarten Brombeeren auch gut angewachsen sind.
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. August 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Aufgrund der Witterung in diesem Jahr geht die Himbeere wahrscheinlich früher in den Herbst. Dadurch werden jetzt bereits Nährstoffe aus dem Laub eingelagert. Gedüngt wird ab August überhaupt nicht mehr, da sich ansonsten die Pflanzen nicht auf den Winter vorbereiten können und somit geschädigt werden können. Erst mit dem Austrieb im Frühjahr sollte dann gedüngt werden. Die Himbeeren werden in jedem Fall den Winter überstehen. Ältere Triebe werden aber zurücktrocknen und sollten im Frühjahr bodennah abgeschnitten werden. Dies ist völlig natürlich für die Himbeeren.
1
Antwort
Muß die Himmbeere gegen Fliegen, Maden oder Pilzkrankheiten, sowie Mehltau gespritzt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 25582 Hohenaspe , 11. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da es sich hier um eine sehr gesunde und pflegeleichte Sorte handelt, können Sie von einem schwachen bis gar keinem Befall ausgehen. Voraussetzung ist eine optimale Nährstoff- und Wasserversorgung. Nur so können Sie die Himbeeren gegen Pflanzenkrankheiten und Schädlingen resistenter machen.
Nur bei einem Befall dürfen Sie auch Pflanzenschutzmittel ausbringen.
1
Antwort
Vertragen diese Himbeeren einen feuchten bzw. Nassen Boden im Winter oder neigen Himbeerwurzeln im allgemeinen zum Faulen bei Staunässe?
von einer Kundin oder einem Kunden , 13. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Leider vertragen alle Himbeeren keine Staunässe. Hier sollten Sie einen mindestens 50 cm hohen und auch breiten Wall aufschütten und dort die Himbeeren setzen. Da diese sandige Böden bevorzugen sollte es sich bei der Erde um eine leichten und durchlässigen Boden handeln. In schweren und / oder nassen Böden können die Himbeeren über den Winter eingehen.
1
Antwort
Pflanzen sind bestens angewachsen. Schon im ersten Jahr sehr gut getragen. Habe die Triebe jetzt im Frühjahr ausgedünnt, d.h nur 4 - 5 alte Triebe stehen lassen (pro Pflanze) und auf ca 70cm zurückgeschnitten. War dies richtig? Und wie werd ich mit den hunderten von nachtreibenden Pflanzen im Beet fertig? Überall spriesen kleine Pflanzen. Genügt es sie abzuschneiden? Ausgraben? oder soll ich dick Rindenmulch oder Hackschnitzel auftragen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Laufenburg , 8. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Himbeeren breiten sich mittels Wurzelausläufer recht gut aus. Diese Ausläufer sollte man mindestens einmal im Jahr abstechen oder eine Wurzelsperre ziehen.
Man sollte immer möglichst viele 1-jährige Triebe stehen lassen und die alten und dicken Triebe herausschneiden. Ein Einkürzen der Triebe ist nicht notwendig.


Produkte vergleichen