Rhododendron 'Morgenrot'

Rhododendron yakushimanum 'Morgenrot'


 (6)
Foto hochladen
  • dunkelrote Blüte (einfarbig)
  • Blütezeit etwa ab 14. Mai bis Ende Mai
  • gute Winterhärte mit bis -24°C
  • mittelstarker Wuchs, kompakt
  • auch auf Inkarho-Unterlage (kalkverträgich)

Wuchs

Wuchs breitkompakt
Wuchsbreite 120 - 160 cm
Wuchsgeschwindigkeit 8 - 10 cm/Jahr
Wuchshöhe 90 - 150 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe reinrot
Blütentage 14.05. - 28.05.
Blütezeit Mitte Mai - Ende Mai

Blatt

Blatt glänzend, derb, ledrig, lang oval
Blattgesundheit
Laub immergrün
Laubfarbe tiefgrün

Sonstige

Besonderheiten sehr reich blühend, pflegeleicht
Boden torfhaltiger (saurer) Gartenboden
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung oder Gruppengehölz
Themenwelt Steingarten
Auszeichnungen INKARHO® Auch als INKARHO®-Rhododendron lieferbar.
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 22,30 €
25 - 30 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
22,30 €*
- +
- +
20 - 25 cm (Lieferhöhe)
  • Unterlage: INKARHO®
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte September
23,20 €*
- +
- +
25 - 30 cm (Lieferhöhe)
  • Unterlage: INKARHO®
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte September
26,80 €*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
31,40 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Strahlende Blüten brillieren im reinen Rot. Reich blühend bezaubert der Rhododendron 'Morgenrot' im Frühjahr das Auge des Betrachters. Wenn um ihn herum im Garten noch wenig blüht, setzt der (bot.) Rhododendron yakushimanum 'Morgenrot' seine ersten bezaubernden Farbtupfer und kündet vom heraufziehenden Blütenmeer. Mitte Mai beginnt die Blüte des kompakt wachsenden Strauches. Innerhalb kurzer Zeit bedeckt er sich über und über mit einem strahlenden, rein-roten Bouquet. In seinem Innern geht das reine Rot der ungezählten aparten Blüten, in ein anmutiges Rosa über. Es ist durchzogen mit federleichtem Strich in einem rotbraunen Muster. Der Blühwille von Rhododendron yakushimanum 'Morgenrot' ist so mächtig, dass unter den traubenförmigen Blütenständen das schöne tiefgrüne Laub des Strauches kaum zu sehen ist. Wo es durchblitzt, zaubert es einen entzückenden Kontrast. Bis zum Ende des Wonnemonats Mai dauert das herrliche Feuerwerk aus Blüten an.

Der Rhododendron 'Morgenrot' bevorzugt einen sonnigen Standort. Auch im lichten Halbschatten gedeiht er gut. Vollen Schatten beantwortet er mit einer geringeren Blütenmenge. Pflegerische Zuwendung über die Maßen benötigt er nicht. Bei der Beschaffenheit des Bodens ist die Pflanze anspruchsvoller. Gut gedeiht 'Morgenrot' auf einem humosen Boden. Die Erde rund um die Wurzeln des Strauches weist im besten Fall einen sauren pH-Wert auf. Zwischen 4,5 und 5,5 liegt der ideale Wert. Unter diesen Bedingungen entwickelt sich der Rhododendron yakushimanum 'Morgenrot' im Laufe der Jahre zu einem prachtvollen und stolzen Strauch. Dabei legt er jährlich circa zehn Zentimeter an Höhe und Breite zu. Der Strauch erreicht circa 1,50 Meter Höhe und bis zu 1,60 Meter Breite. Außergewöhlich gut kommt der Rhododendron 'Morgenrot' als Solitär zur Geltung. Der Strauch ist für die Architektur des Gartens ein guter Strukturgeber. Der Gärtner hat vielfältige Möglichkeiten. Sie ist eine Schönheit in der Einzelstellung. Auch als Hecke und in Gruppen macht sie sich gut. Auf einen Quadratmeter setzt der Gartenfreund nicht mehr als eine Pflanze. Sonst entwickelt sich der Rhododendron nicht zu voller Pracht.

Rhododendron 'Morgenrot' benötigt feuchte, gut durchlässige Erde. Der Strauch wurzelt flach und ausgedehnt. Dadurch ist er nicht in der Lage, sich die nötige Feuchtigkeit aus tieferen Erdschichten zu holen. Daher ist eine gleichmäßige Feuchtigkeit des Bodens wichtig. Damit die zerbrechlichen Blüten erhalten bleiben, ist das Gießen von oben herab nicht zu empfehlen. Eine seitliche Zufuhr von frischem Nass ist besser. Im zeitigen Frühjahr genügt eine Düngung mit einem Langzeitdünger, der gleichmäßig auf der Bodenoberfläche gestreut und dann angegossen wird. Nach der Blühzeit kann dann noch eine Düngergabe erfolgen. Ein Rückschnitt ist bei dem Rhododendron yakushimanum 'Morgenrot' nicht nötig. Die Pflanze bildet unter den alten Blüten bereits die Ansätze für die Pracht des nächsten Jahres aus. Für einen Formschnitt von wuchernden Sträuchern, empfiehlt sich das zeitige Frühjahr, nach dem Abklingen der Fröste. Dann erhält der Strauch einen Schnitt, der ihn weiterhin buschig nachwachsen lässt. Welke Blüten knipst der Pflanzenfreund vorsichtig ab. Dadurch verschwendet der Rhododendron 'Morgenrot' nach seiner Blüte keine Kraft in die Bildung von Samen. Der Gärtner achtet darauf, die neuen Knospen nicht zu beschädigen. Bekommt die Pflanze einen Wintersonnenschutz aus Reisig oder Tannengrün, übersteht sie den Winter ohne Probleme. Im nachfolgenden Jahr erfreut sie erneut mit ihrem wunderschönen und beeindruckenden Blütenfeuerwerk.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Rhododendron 'Emanuela'
Rhododendron 'Emanuela'Rhododendron yakushimanum 'Emanuela'
Rhododendron 'Sonatine'
Rhododendron 'Sonatine'Rhododendron yakushimanum 'Sonatine'
Rhododendron 'Aprilmorgen'
Rhododendron 'Aprilmorgen'Rhododendron yakushimanum 'Aprilmorgen'
Rhododendron 'Schwanensee'
Rhododendron 'Schwanensee'Rhododendron yakushimanum 'Schwanensee'
Rhododendron 'Annika'
Rhododendron 'Annika'Rhododendron yakushimanum 'Annika'
Rhododendron 'Ballkönigin'
Rhododendron 'Ballkönigin'Rhododendron yakushimanum 'Ballkönigin'
Rhododendron 'Minikin'
Rhododendron 'Minikin'Rhododendron yakushimanum 'Minikin'
Rhododendron 'Nicoletta' (S)
Rhododendron 'Nicoletta' (S)Rhododendron yakushimanum 'Nicoletta' (S)
Rhododendron 'Rendezvous'
Rhododendron 'Rendezvous'Rhododendron yakushimanum 'Rendezvous'
Rhododendron 'Schneekissen'
Rhododendron 'Schneekissen'Rhododendron yakushimanum 'Schneekissen'
Rhododendron 'Trinity'
Rhododendron 'Trinity'Rhododendron yakushimanum 'Trinity'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (6)
6 Bewertungen
4 Kurzbewertungen
2 Bewertungen mit Bericht

83% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht



Rhodo nur in sauren Boden pflanzen

unser Morgenrot ist sehr gut angewachsen und hat uns in diesem Jahr mit wunderschönen Blüten verwöhnt. Ist sehr pflegeleicht, wenn er den richtigen Boden hat und ausreichend Dünger bekommt.
vom 27. Juli 2015


Der Traum von blühenden Rhododendron auf einem kalkhaltigen Boden

Wir haben die INKARHO-Variante dieses Rhododendrons im September 2011 bestellt und in ein eigens dafür angelegtes Moorbeet gepflanzt, da bei uns von Natur aus ein sehr kalkhaltiger Boden vorherrscht und Rhododendren darin genauso schlecht wachsen wie zB. Besenheide. Trotz des vielen Torf und des sauren Kompostes im Moorbeet reichte der über das Brunnenwasser beim Gießen eingeschwemmte Kalk aus, um unsere vier INKARHO - Rhodos krank aussehen zu lassen. Von Kalkverträglichkeit kann dabei keine Rede sein. Ein anderes Exemplar (Rhododendron yakushimanum 'Flava' - ebenfalls als Inkarho erworben) wurde bereits vor einem Jahr entfernt und es stellte sich heraus, dass nach 3 Jahren Standzeit die Pflanze nicht eine Wurzel in das sie umgebende Erdreich gestreckt hat.
Dabei setzen die Pflanzen kräftige und auch zahlreiche Knospen an, die aber nicht zur Blüte kommen, sondern beim Aufblühen verkümmern.
Sämtliche Blätter sind gelblich gefärbt und verstärken so den Gesamteindruck einer verkümmerten, kränklichen Pflanze.
Wir werden nunmehr das Experiment Rhododendron meets Kalk als gescheitert ansehen und beenden und schweren Herzens unsere Rhodos von ihrer Qual erlösen.

vom 23. Juli 2015




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man die Pflanze auch im Kübel halten ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Karlsruhe , 15. September 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie die Wasser- und Nährstoffversorgung sicherstellen, ist eine Kübelhaltung kein Problem. Beachten Sie bitte auch folgendes:
Kübelpflanzen benötigen in der Regel einen Winterschutz, da sie nicht so winterhart sind, wie ihre ?Kollegen? im Garten. Es empfiehlt sich den Topf zum Beispiel mit Luftpolsterfolie zu umwickeln und die Pflanzen dicht an das Haus zu stellen, da sie dort meist geschützter stehen (nicht auf der Windseite). Pflanzen bei denen ein Winterschutz empfohlen wird, sollte man zum Beispiel durch Umwickeln einer Bambusmatte oder Vlies schützen. Achten Sie aber auf jeden Fall auf ausreichende Feuchtigkeit des Bodens, gerade bei immergrünen Pflanzen, da sie auch im Winter Wasser verdunsten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!