Kanadischer Hartriegel

Cornus canadensis


 (79)
<c:out value='Kanadischer Hartriegel - Cornus canadensis'/> Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • unterirdische Wurzelausläufer
  • bodendeckend
  • winterhart
  • pflegeleicht

Wuchs

Wuchs flach kriechend, bildet Wurzelausläufer
Wuchsgeschwindigkeit bis 5 cm/Jahr
Wuchshöhe 10 - 20 cm

Blüte

Blütenfarbe cremeweiß
Blütezeit Juni

Frucht

Frucht zahlreich, strahlend rot
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt eiförmig, teilweise wintergrün
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün, im Herbst orangerot

Sonstige

Besonderheiten schöne Herbstfärbung, bildet Wurzelausläufer
Boden kalkmeidend, optimal sind feuchte, lockere, schwachsaure Humus - oder Moorböden
Bodendeckend
Pflanzenbedarf 6-8 pro m²
Standort Halbschatten
Verwendung Bodendecker
Anderer Bodendecker gesucht?
Nutze unseren interaktiven Bodendecker-Finder !
START
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€3.90
10 - 15 cm (Lieferhöhe)
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€3.90*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Eleganter Blickfang in einem üppigen Blätterkleid! Mit seinen niedlichen weißen Blüten und seiner herrlichen Beblätterung gehört der Kanadische Hartriegel im Garten zu den schönsten Bodendeckern. In den letzten Tagen des Wonnemonats Mai zeigt Cornus canadensis (botanischer Name) seine erste Blütenpracht. Die grünlich-roten Köpfchen der kleinen Blüten sind umgeben von vier Hochblättern in edlem Cremeweiß. Bis in den Juni hinein blüht dieses liebenswerte Gewächs kräftig nach und streut seine Pracht über den Gartenboden. Später schmückt sich die bodendeckende Pflanze mit erbsengroßen Früchten.

Aus der Ferne ist die leuchtend signalrote Farbe nicht zu übersehen. Prächtig ist das eiförmige, oval zugespitzte Blätterkleid des Kanadischen Hartriegels, auch als Teppich-Hartriegel bekannt. Das Blattwerk wächst dicht und bildet mit seiner satt mittelgrünen Färbung tolle Kontraste. Im frühen Sommer bildet es einen tollen Hintergrund zu den hellen Blüten und im Herbst zu den kräftig gefärbten Früchten. In den späten Herbstwochen nehmen die kleinen Blätter eine orange bis rötliche Farbe an, die sie bis in den Winter hinein behalten. Zwischen zehn und zwanzig Zentimeter wächst die Pflanze hoch. Als kleiner Strauch und Bodendecker ist dieser Liebling im Garten eine bemerkenswert schöne Erscheinung. Cornus canadensis ist eine robuste Pflanze und stellt an Pflege und Zuwendung keine großen Ansprüche. Das attraktive Gewächs fühlt sich an einem Platz im Halbschatten am wohlsten. Dort legt der Cornus canadensis jährlich zirka fünf Zentimeter im Wachstum zu. Standorte mit anhaltender Sonneneinstrahlung verträgt dieser schöne Bodendecker bedingt.

Zum gesunden Gedeihen benötigt er ausreichende Feuchtigkeit. Sehr sonnige Bereiche benötigen eine ausreichende Wässerung. Der Boden rund um die Wurzeln des kleinen Strauchs ist auf Wassergaben angewiesen. Die weit verzweigten unterirdischen Wurzelausläufer der hübschen Pflanze müssen sich genügend Wasser aus dem Erdreich ziehen können. Der Gärtner gießt an trockenen Tagen kräftig nach. Das Wasser gibt er unter das dichte Blätterkleid direkt an die Wurzeln. Staunässe ist zu vermeiden. Schwere und lehmige Böden eignen sich nicht für den Teppich-Hartriegel. Solche Böden sollten eine Auflockerung, etwa durch Humus, Kompost oder Sand, erfahren. In einem durchlässig lockeren und nährstoffreichen Boden gedeiht der niedliche Bodendecker prächtig. Der ph-Wert muss in einem schwach sauren Bereich liegen. Der Kanadische Hartriegel verträgt kalkige Böden nicht. Einen schönen Platz findet der Bodendecker als Blickfang in Rabatten. Auch Heidegärten und natürlich belassenen Anlagen verleiht er einen bemerkenswerten Charme. Größeren Sträuchern, Laub- und Nadelgehölzen ist Cornus canadensis ein hübscher Begleiter.

Der Cornus canadensis übersteht die Wintermonate ohne Schwierigkeiten. Vor der kalten Jahreszeit trennt sich die Pflanze von ihren Blättern. Das abgefallene Blattwerk bleibt am besten rund um die Wurzeln liegen und bildet einen Schutz gegen trockene Kälte. Wenn es in der Feuchtigkeit verrottet, entwickelt es sich zu gesundem Humus. In milden Wintern trennt sich der Kanadische Hartriegel nicht vollständig von seinen im Herbst wunderschön rötlich gefärbten Blättern. Er gilt deshalb in einigen Lagen als immergrün. Eine wärmende Abdeckung für besonders kalte Wintertage braucht die robuste Pflanze nicht. Selbst niedrigen Temperaturen trotzt sie. Im Frühjahr bildet Cornus canadensis erneut Triebe aus. An ihnen zeigen sich bald die ersten Blätter, bevor die aparte Schönheit im Mai zu blühen beginnt.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Noch keine Blüten, aber schönes Wachstum
Hat leider noch nicht geblüht. Aber die Blätter sind schön und gesund. Sie hat sich auch schon etwas ausgedehnt. Deshalb hoffe ich, daß sie nächsten Jahr blüht und weiter wächst.
vom 23. September 2017, Mungo aus München

knackig gesund
Die Pflanzen kamen knackig gesund an und haben alle den Winter gut überstanden. Einige haben geblüht und gefruchtet. Alle sind in diesem Jahr ungefähr doppelt so groß geworden. Freue mich schon aufs nächste Frühjahr.
vom 16. August 2017,

Gute Gärtnerei
Ich bin mit jeder Lieferung sehr zufrieden u. kann diese Baumschule jedem bestens empfehlen.
vom 25. May 2017,

Gesamtbewertung


 (79)
79 Bewertungen
37 Kurzbewertungen
42 Bewertungen mit Bericht

93% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Lüneburg

Teppich-Hartriegel

Die als "durchschnittlich" angeführten
Bewertungspunkte sind sicherlich dem extrem trockenen Sommer geschuldet.

vom 28. September 2016

Cottbus

Teppich-Hartriegel

Ich erhielt ausgesprochen gesunde und kräftige Pflanzen. Leider mußte ich sie nochmals umpflanzen. Sie sind auch an ihrer neuen Stelle sehr gut angewachsen. Nur die Blüte blieb in diesem Fall aus. Bin für das kommende Jahr aber guter Hoffnung. Auch fand ich die Verpackung zum Versand sehr gelungen.
vom 20. September 2016

Wedel

Teppich-Hartriegel

Die Pflanzen sind sehr gut angewachsen. Leider sind bislang die Blüten nicht üppig ausgefallen.
vom 31. August 2016

Hövelhof

Frau

Die Pflanzenlieferung erfolgt zu meiner
vollsten Zufriedenheit.
Die Pflanzen sind schnell angewachsen
und machen sich schon ganz ordentlich
breit.

Mit freundlichem Gruß

Gerda Ewers

vom 25. May 2016

Seevetal

Teppich-Hartriegel

Sehr schöner Bodendecker.

Die Beeren und Blüten haben sich gut entwickelt.

vom 24. September 2015

Alle 42 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist der Teppich-Hartriegel auch als Bodendecker auf einem Grab / Grabumrandung (überwiegend sonnig, Sandboden) zu empfehlen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 13. March 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei ausreichender Bodenfeuchte sollte es für den Teppichhartriegel keine Probleme geben. Durch leichtes Abmulchen mit Rhododendronerde kann man die Verdunstung des Bodens reduzieren und somit auch die Bodenfeuchte länger halten.
1
Antwort
Wir haben einen Garten in Sankt Peter Ording mit Lehmboden. Ist der Teppich -Hartriegel als Bodendecker geeignet? Oder welche Pflanze empfehlen Sie?. Gerne mit Beeren
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 8. January 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Teppich-Hartriegel mag lockere und eher leichte Böden, die aber durchaus auch feucht sein dürfen. Einen Lehmboden verträgt er nicht. Hier sind die folgenden Stauden besser geegnet:
alle Geranium, Carex morrowii 'Variegata, alle Lamium und alle Lamiastrum
Auch wenn es hier keine typischen Beerenfrüchte gibt, so sind sie doch an lehmige Böden angepasst und wachsen hier gut und ausdauernd.
1
Antwort
Ich suche für meine drei roten Hochstammrosen in einem Kiesbeet noch eine passende Unterbepflanzung, damit man auf den hellen Kieselsteinen nicht so sehr die abgeworfenen Blütenblätter der Rosen sieht. Ist der Teppich-Hartriegel hier eine geeignete Pflanze?
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. November 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das kommt grundsätzlich auf den Standort und Boden vor Ort an. Der Teppichhartriegel benötigt einen lockeren und leicht sauren bis sauren Boden um gut gedeihen zu können. Kalk verträgt er daher nur schlecht. Bei einem sehr sonnigen Standort sollte der Boden auch im Sommer ausreichend feucht sein und nicht austrocknen. Bei einem schweren Boden ist ein Geranium vielleicht die bessere Wahl.
1
Antwort
Welche Bodendecker bzw. welche Pflanzen kann man als Unterpflanzug bei Bäumen und Sträuchern einsetzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Viersen NRW , 6. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Prinzipiell kann hier jeder Bodendecker und auch jeden Staude für den Gehölzrand oder auch die bodendeckenden Stauden in Frage kommen. Wichtig ist hier den eigenen Boden zu kennen (lehmig oder sandig) damit man so die passende Pflanze finden kann. Denn die wenigsten Pflanzen fühlen sich auf allen Böden wohl. Der Teppichhartriegel benötigt zum Beispiel vor allem einen lockeren und eher sauren Boden. Kalkreiche oder schwere Böden sind hier nicht geeignet.
1
Antwort
Kann ich den Teppich-Hartriegel als "Lückenfüller" zwischen Flieder, Gartenjasmin und Kirschlorbeer pflanzen? Zwischen den Pflanzen ist ein Abstand von ca. 1 m bei sehr sonnigem Standort (Südseite).
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei sonnigen Standorten sollte eine gleichbleibende Bodenfeuchte gewährleistet sein. Nur so kann sich der Teppichhartriegel optimal entwickeln. Ansonsten gibt es keine Schwierigkeiten mit dem Standort. Vorausgesetzt der Boden ist leicht sauer, humos und locker, denn solche Böden bevorzugt er eindeutig.
1
Antwort
Ich möchte gern direkt am Fuße einer Eibenhecke Cornus canadensis pflanzen. Verträgt der Cornus diese unmittelbare Nähe und wie trittempfindlich ist er, falls versehentlich ein Fußtritt beim Eibenschnitt daneben gehen sollte?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. April 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Fläche mal betreten wird, ist es kein Problem. Trittfest ist sie allerdings nicht. Da die Eiben ein feines Wurzelwerk haben und als Konkurrent zu den kleinen Bodendecker stehen, müssen Sie darauf achten, dass ein gleichbleibend feuchter/frischer Boden gewährleistet ist. Zudem meiden die Pflanzen Kalk.
1
Antwort
Bis zu welchen Minustemperaturen ist der Teppichhartriegel winterhart?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Deutschland , 6. April 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Winterhärte richtet sich immer nach der letzten Düngung, dem Wasserhaushalt und auch nach dem Standort. In der Regel ist die Pflanze, bei optimalen Bedingungen gut winterhart, bis -15 Grad.
1
Antwort
Wie viele Pflanzen pro qm sollte man mindestens setzen um recht rasch einen dichten Teppich zu erhalten?
von Wilhelm Notarp aus Dortmund , 17. July 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Um so schnell wie möglich einen dichten Teppich zu erhalten, empfehle ich Ihnen 15 Pflanzen pro m².
1
Antwort
Zieht die Pflanze im Winter vollständig ein, bzw was ist von ihr im Winter zu sehen?
von Karin Weissinger aus Tettnang , 21. July 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze ist mit ihren kleinen Zweigen und einem Teil des Laubes noch sichtbar. Den größten Teil schmeißt sie allerdings ab.
1
Antwort
Ist der Teppich Hartriegel auch auf der Nordseite pflanzbar?
Halbschatten/Schatten?
Welche Licht- und Bodenverhältnisse verträgt Cornus canadensis?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mariakirchen , 11. July 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Teppichhartriegel bevorzugt generell den Halbschattigen Standort. Sollte er im reinen Schatten stehen, wird er weniger Blüten tragen. Er meidet kalkhaltige Böden und gedeiht auf schwach sauren Gartenböden am besten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!