Teppichmispel / Zwergmispel 'Queen of Carpets'

Cotoneaster procumbens 'Queen of Carpets'

Sorte

 (29)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Teppichmispel / Zwergmispel 'Queen of Carpets' - Cotoneaster procumbens 'Queen of Carpets' Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • sehr winterhart
  • robust und anspruchslos
  • stadtklimafest
  • pflegeleicht
  • langsam wachsend

Wuchs

Wuchs dicht und kriechend
Wuchsbreite 30 - 50 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 10 cm/Jahr
Wuchshöhe 10 - 15 cm

Blüte

Blütenfarbe weiß
Blütenform schalenförmig
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Frucht rot
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt wechselständig, klein, breit elliptisch, unterseits filzig
Blattgesundheit
Laub immergrün
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten robust, stadtklimafest, guter Fruchtbesatz, sehr winterhart
Boden anspruchslos, bevorzugt nahrhafte und frische Böden
Bodendeckend
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 8 pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Bodendecker für Flächen, Grabbepflanzung, Kübel
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Grabbepflanzung
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€1.60
15 - 20 cm (Lieferhöhe)
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€2.20*
ab 12 Stück
€1.70*
ab 24 Stück
€1.60*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Immergrün, robust und flach wachsend, deckt die Teppichmispel / Zwergmispel 'Queen of Carpets' spielend den Boden um sich herum ab. Für ihren Fleiß ist sie beim Gärtner außerordentlich beliebt. Unzählige kleine, grün glänzende Blätter ranken an dichten, bis zu 80 cm langen Trieben. (Bot.) Cotoneaster procumbens 'Queen of Carpets' wächst vornehmlich in die Breite. In der Höhe legt sie weniger zu, maximal zehn bis fünfzehn cm.

Im Mai zeigt sie ihre ersten kleinen Blüten. Unscheinbar sind diese, zahlreich und vorwiegend weiß. Ein Teil von ihnen schimmert vorwitzig in einem hellen Rosa und zeigen sich bis in den Juni hinein kräftig. Ihren wahren Schmuck hält sie bis in den späten Sommer zurück. Dann erst erscheint ein üppiger Behang mit großen Beeren. Dunkelrot auf dem grünen Laub, ziehen die Früchte den Blick des Gärtners an. Ihre feuerrote Farbenpracht lockt gefiederte Besucher in Scharen in die Rabatten. Da die Beeren erst im Oktober bis November vollreif sind, bieten sie Vögeln noch kurz vor dem Winter ausreichend schmackhafte Nahrung.

Die Teppichmispel / Zwergmispel 'Queen of Carpets' bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Sie zeigt sich anspruchslos und genügsam. Auch im lichtarmen Bereich hoher Gehölze grünt dieses zauberhafte Gewächs. Allerdings ist lichter Schatten zu bevorzugen. Zu voller Schatten lässt Blüten und Früchte spärlicher ausfallen. Viel Aufwand braucht Cotoneaster procumbens 'Queen of Carpets' nicht. Da sie dicht, flach und niederliegend rankt, ist sie in der Gruppe ein wunderbarer Bodendecker. Sie entfaltet sich an Orten, an denen andere Pflanzen weniger Chancen haben. Trockenphasen in den heißen Sommertagen schaden der Pflanze nicht. Gelegentliche Wassergaben reichen ihr in anhaltend trockenen Perioden. Zu häufige Wassergaben schaden der Pflanze. Am besten bewässert der Gärtner unter dem dichten Laub und befeuchtet die Erde rund um die Wurzeln. Stehendes Wasser schadet dem Wurzelwerk. Im zeitigen Frühjahr freut sich die Zwergmispel über einen Volldünger. Für das laufende Jahr reicht ihr diese frühe Nährstoffgabe aus. In Töpfen stehende Pflanzen benötigen regelmäßige Düngergaben.

Um eine Fläche zu bedecken, pflanzt der Gärtner bis zu acht Teppichmispeln / Zwergmispeln 'Queen of Carpets' auf einen Quadratmeter. Rückschnitte sind bei Cotoneaster procumbens 'Queen of Carpets' nicht zwingend nötig. Bei stärkerem Verfilzen, lohnt ein leichter Schnitt zwischen im späten Herbst. Einen kräftigeren Schnitt der Pflanze setzt der Gärtner im zeitigen Frühjahr an. Sie antwortet mit ausgeprägtem Verzweigen und legt im Durchmesser rascher nach. Die winterharte Cotoneaster procumbens 'Queen of Carpets' kommt ohne Mühen über den Winter. Für extrem kalte Wintertage helfen ein paar leichte Hilfen. Stroh, Vlies oder Reisig schützen vor Kahlfrost. In Töpfen gepflanzte Zwergmispel brauchen im Winter mehr Pflege. Sie benötigt einen geschützten Bereich an einer windstillen Hausecke oder im Wintergarten. Im folgenden Frühjahr treibt die Cotoneaster procumbens 'Queen of Carpets' zuverlässig aus.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (29)
29 Bewertungen 15 Kurzbewertungen 14 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Rheinstetten

Perfekter und schöner Bodenhalter

Diese Zwergmispel habe ich an unsere schräge Terrasse gepflanzt und sie ist gut angewachsen, verzweigt sich optimal, weisse Blütchen im Sommer und im Winter rote Beerchen, hält gut den Boden fest d.h. bei viel Regen schwemmt es nicht die Erde weg. Perfekt!!! Und viel schöner als Efeu.
vom 7. February 2016

Bermbach

Teppichmispel

Duft musste ich auslassen, diese pflanze duftet nicht.
ich kann nichts nachteiliges über ihre Baumschule berichten.
Es war noch keine Pflanze dabei die gemuckt hat.
Weiter so!

vom 30. April 2015

Lauscha

zwergmispel

alles bestens
sehr gut angewachsen

vom 21. July 2014

Hüllhorst

alles gut

es handelt sich um pflanzen ohne duft und büten.
alles super - schnelle und problemlose lieferung in absolut korrekter qualität.

vom 21. September 2013

Ulm

Zwergmispel

Super Gesunde und Wuchsstarke Pflanzen .
Sie sind sehr gut von Qualität und ohne Verluste angewachsen . Ich kaufe wieder bei der Baumschule Horstmann ein da bekomme ich gute Ware für mein Geld und guten schnellen Service . Ordentlich verpackt , gute Betreuung . Danke

vom 31. August 2013
Alle 14 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wann sollte man die Queen of Carpets am besten pflanzen ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. July 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Container- und Topfware kann problemlos das ganze Jahr gepflanzt werden. Optimaler Pflanzzeitpunkt ist die laublose Zeit von ca. Mitte Oktober bis ca. Ende April / Mitte Mai. Ausserhalb dieser Zeit empfehlen wir dringend, die ausreichende Wasserversorgung sicher zu stellen.
1
Antwort
Sind die Beeren dieser Teppichmispel ebenfalls giftig? Falls ja, gibt es Alternativen an Bodendeckern mit Beeren für Vögel, die ungiftig sind? Standort wäre ein Osthang neben dem Haus, der zum Weg ansteigt.
von Andi , 7. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Beeren sind nicht für Vögel sondern den Menschen giftig.
1
Antwort
1. Ist Cotoneaster geeignet, um Deckel im Rasen bzw. im Beet optisch zu überdecken? Die Deckel müssen ein Mal jährlich angehoben werden: Kann man die verholzten Äste dann noch zur Seite schieben?
2. Wenn geeignet, dann meine zweite Frage: Was ist der Unterschied zwischen Queen of Carpets und Streibs Findling? Oder würden Sie eine andere Sorte empfehlen? Mir gefallen die kleinen Blättchen und die niedrige Wuchshöhe gut.
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sobald die Triebe im Alter stark verholzen, ist es nur durch ein leichtes anheben möglich, die Triebe nicht zu schädigen. In dem Fall würde ich auf eine schnell wachsende Sorte zurück greifen, die gegebenfalls häufiger geschnitten wird und mit seinen neuen und weichen Trieben den Deckel erneut zudecken kann. Hier ist es kein Problem die Triebe anzuheben oder beiseite zu legen. Möglich ist Ihr Vorhaben.
Einen großen Unterschied gibt es zwischen den beiden Sorten nicht. Lediglich in der Blattfarbe und Form. Empfehlenswert ist auch die schnell wachsende Sorte Cotoneaster dammeri 'Radicans'.
1
Antwort
Ich möchte einen ca. 1-1,5 m breiten Streifen mit dieser Pflanze versehen. Es stehen dort Hortensien, Buchsbaum, Feuerdorn , Bodendeckerrosen. Oder sollte ich lieber Streibs Findling nehmen? Kommen Krokusse, Tulpen, Traubenhyazinthen oder Narzissen noch durch?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Quickborn , 6. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da ein Cotoneaster verholzend ist, kann es auf Dauer und bei dichter Bodenbedeckung schwierig für die Frühjahrsblüher werden. Dabei ist es egal, welche Cotoneaster Sie wählen. Besser sind weichholzige Bodendecker wie Vinca, Waldsteinia usw.
1
Antwort
Bildet diese Sorte auch so ein starkes Wurzelgeflecht aus wie die anderen Cotoneaster, das heißt, wird man sie im Bedarfsfall leichter "wieder los"?
Außerdem möchte ich dazwischen Mahonie Apollo pflanzen, passt das zusammen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. January 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das Wurzelwerk ist ähnlich wie der anderen Sorten. Eine Zwischenpflanzung von Mahonia ist zudem auch ohne weiteres möglich und optisch pflanzbar. .
1
Antwort
Vor unserem Haus befindet sich eine Reihe bepflanzbarer Mauertröge (Bossaflor), 22 Stk.. Diese sind in bzw. auf Beton gesetzt.
Kann ich hier die Teppichmispel ohne Probleme pflanzen?
Am Ende soll ein grünes, leicht runterhängendes Band entstehen. Kann der Frost schaden? Gibt es Alternativen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus dem Eichsfeld , 15. March 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie müssen diese Art der Pflanzenhaltung wie eine Kübelhaltung betrachten. Ist die Wasser- und Nährstoffzufur gewährleistet, ist die Bepflanzung kein Problem. Im Winter müssen die Pflanzen durch Tannenzweige oder einem schützenden Vlies abgedeckt werden.
Die Teppichmispel ist sehr robust und ist dafür gut geeignet.
1
Antwort
Kann die Teppichmispel Queen of Carpets auch über Mauern hängen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. March 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Teppichmispeln wachsen auch von oben herab und können so Mauern von oben her begrünen. Diese Sorte wächst allerdings nur ca. 30-50 cm in die Breite und kann somit nicht so viel Mauerwerk begrünen.
1
Antwort
Welche Mispel bleibt niedriger Cotoneaster microphylus (dammeri) Queen of Carpet (10 cm hoch) oder Cotoneaster
dammeri var, radicans.Was ist noch bodendeckend, niedrig und pflegeleicht für abgetreppte Hänge. (Höchstens 10 cm)
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kirchseelte (27243) , 9. October 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie erreichen etwa gleiche Höhen (10-15 cm), wobei der Queen of Carpet etwas flacher wirkt. Einen Teppich bildet aber der radicans besser, da er wüchsiger (in die Breite) ist.
1
Antwort
Wie oft muß diese Pflanze auf einem Grabhügel an den Rändern geschnitten werden, damit er in Form bleibt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kassel , 30. October 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir empfehlen einen Rückschnitt 2 - 3 mal jährlich.
1
Antwort
Wir haben an zwei Hängen diese Pflanze gepflanzt und beabsichtigen weitere Flächen zu bepflanzen.Wann schneidet man die Pflanzen zurück, um auch ein reichhaltiges Entstehen der Früchte zu erreichen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. October 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Man braucht die Quenn of Carpets gar nicht zu schneiden. Die Früchte kommen mit zunehmenden Alter immer mehr.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen