Niedrige Purpurbeere 'Hancock'

Symphoricarpos chenaultii 'Hancock'

Sorte

 (15)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Niedrige Purpurbeere 'Hancock' - Symphoricarpos chenaultii 'Hancock' Shop-Fotos (2)
Niedrige Purpurbeere 'Hancock' - Symphoricarpos chenaultii 'Hancock' Community
Fotos (1)
  • wächst als Kleinstrauch und als Bodendecker
  • verträgt volle Sonne bis Vollschatten
  • rosa Blüten im Juni / Juli
  • sehr winterhart
  • verträgt Schnitt und Wurzeldruck problemlos

Wuchs

Wuchs dicht, bogig überhängende Zweige, die Wurzeln bilden, wenn sie den Boden berühren
Wuchsbreite 150 - 170 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 25 cm/Jahr
Wuchshöhe 80 - 100 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rosa
Blütenform kelchförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt rundlich-oval
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün, unterseits bläulich

Sonstige

Besonderheiten später Laubfall, rotweiße Beeren, sehr winterhart
Boden anspruchslos, auf allen trockenen bis feuchten Böden
Bodendeckend
Duftstärke
Pflanzenbedarf 4 pro m²
Salzverträglich
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Bodendecker, Unterpflanzungen von Gehölzen
Windverträglich nein
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€3.80
  • Topfwareab €2.50
  • Wurzelware€7.00
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€4.20*
ab 10 Stück
€3.80*
- +
- +
20 - 30 cm (Lieferhöhe)
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€2.50*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€2.80*
ab 10 Stück
€2.50*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€9.00*
für 5 Stück
Stückpreis: €1.80*
ab 4 x 5 Stück
€7.00*
- +
x 5 Stück = 5 Stück
- +
x 5 Stück = 5 Stück
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 12 Stunden und 34 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Niedrige Purpurbeere schmückt sich mit violettroten Beeren, die sie bis in den Herbst hinein behält. Das oval geformte Laub ist auf der Oberseite dunkelgrün, auf der Unterseite bläulich getönt. Im Herbst nimmt es, vor dem späten Laubfall, einen gelblichen Farbton an. Die Niedrige Purpurbeere 'Hancock' ist ein wunderschöner Kleinstrauch und mit ihrem dichten Wuchs hervorragend als Bodendecker geeignet. Gartenbesitzer schätzen ihren Reichtum an Blüten und Früchten, ihre Anspruchslosigkeit und ihre Standardtoleranz. (Bot.) Symphoricarpos chenaultii 'Hancock' wächst dicht buschig und breit. Sie erreicht eine Höhe von bis zu 1 m und eine Breite zwischen 150 und 170 cm. Der jährliche Zuwachs liegt zwischen 10 und 25 cm. Charakteristisch sind ihre bogig-überhängenden Zweige. Im Juni beginnt die Niedrige Purpurbeere 'Hancock' zu blühen. Ihre kelchförmigen, kleinen Blüten verzaubern in ihrem hellen, anmutigen Rosa. Sie zeigen sich in der Zeit bis Juli und entwickeln sich im Laufe des Sommers zu attraktiven Beeren. Bis in den Herbst hinein ist Symphoricarpos chenaultii 'Hancock' mit vielen runden Beeren übersät. Sie zeigen einen rötlich-weißen Farbton und bilden einen attraktiven Kontrast zu dem kräftigen Grün der Blätter. Zum Verzehr sind sie nicht geeignet.

Als tolerante Pflanze gegenüber Boden und Standort, ist die Niedrige Purpurbeere 'Hancock' vielseitig einsetzbar. Sie ziert Gärten und öffentliche Anlagen. In Gruppen von zwei bis vier Sträuchern pro Quadratmeter gepflanzt, verschönert sie als Flächenbegrünung Freiflächen und Böschungen. Unter Gehölzen und am Gehölzrand fungiert sie als attraktiver Bodendecker. Mit ihrer üppigen Blütenpracht, dem reichen Fruchtzauber und dem attraktiven Laub harmoniert sie wunderbar mit verschiedenen Laubgehölzen. An Hängen setzt sie zusammen mit der Böschungsmyrthe wunderschöne Akzente. In Gesellschaft von Teppichmispel, Fünffingerstrauch und Lorbeerkirsche kommt sie wunderbar zur Geltung. Symphoricarpos chenaultii 'Hancock' gedeiht in der Sonne genauso schön wie im Schatten. Auch an den Boden stellt sie keine besonderen Ansprüche. Sie gedeiht auf trockenen, frischen oder feuchten Böden. Gartenexperten empfehlen in Abständen von zwei bis drei Jahren einen völligen Rückschnitt zur Förderung eines üppigen Neuaustriebes und zur Verjüngung. Dank ihres schnellen Wuchses bedeckt die Niedrige Purpurbeere 'Hancock' kurze Zeit nach dem Schnitt erneut komplett den Boden. Die Schnittmaßnahmen erfolgen im Dezember oder Januar. Aufgrund ihrer hervorragenden Winterhärte benötigt die Symphoricarpos chenaultii 'Hancock' keinen Winterschutz.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (15)
15 Bewertungen 11 Kurzbewertungen 4 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Aulendorf

schöne kräftige Pflanzen

Wir haben 150 Stück bestellt und davon nur 3 Verluste gehabt.Die Pflanzen sind bei Ankunft sehr schön und kräftig gewesen. Sie sind gut angewachsen und haben den langen kalten Winter gut überstanden
vom 19. October 2013

Speicher

Erwartungsgemäß

Von den 75 gekauften Pflanzen sind gute 60 Stück angewachsen. Der Ausfall könnte durch den recht harten Winter beründet sein, was ich jedoch schon fast wieder ausschließe, da die Pflanzen an einer sehr geschützen Lage eingepflanzt wurden. Ich hoffe mal, dass sich die überlebenden gut entwickeln und das Unkrauf entfernen sich dann im Rahmen hält.
vom 9. November 2012

Bad Soden

niedrige Purpurbeere Hancock

schnell und gut gewachsen
vom 7. June 2011

Nuthetal

Purpurbeere

Guter Bodendecker, wächst schnell
vom 29. April 2011

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man diese Pflanze als Bodendecker für die Grabbepflanzung nehmen? Und kann man Sie kurz schneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 9. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Pflanze eignet sich hervorragend. Zudem ist sie gut schnittverträglich. Wir können Ihnen auch folgende Pflanze empfehlen: Stephanandra incisa 'Crispa'
1
Antwort
Kann diese Pflanze auch jetzt, Anfang März noch geschnitten werden, damit sie üppiger wächst und den Boden dichter bedeckt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 8. March 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Achten Sie darauf. das während und nach dem Schnitt keine langen und sehr tiefen Frostperioden folgen. Dann ist ein Rückschnitt auch kein Problem.
Damit die Pflanze im April gut durchtreiben, empfehlen wir sie mit einem organischen Volldünger zu versorgen (z.B. Oscorna Animalin).
1
Antwort
Ist die Pflanze giftig? Wird sie von Kaninchen angefressen?
von gregor aus Köln , 8. August 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei dieser Pflanze sind die Beeren giftig, ab Verzehr von 10 Beeren wird in der Literatur die Giftentfernung empfohlen. Tiere wie auch Kaninchen lassen schnell von solchen Pflanzen ab, wenn sie merken, dass diese schlichtweg ungenießbar sind.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen