Immergrüne Kriechspindel

Euonymus fortunei var. radicans


 (3)
<c:out value='Immergrüne Kriechspindel - Euonymus fortunei var. radicans'/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • gilt als Kriechstrauch und ist somit ein guter Bodendecker
  • kann mittels Haftwurzeln auch Mauern und Bäume erklimmen
  • immergrün, kann teils Herbstfärbung zeigen in orange bis rötlichbraun
  • fühlt sich auf allen Böden wohl, bevorzugt nahrhafte und gleichmäßige feuchte und lockere Böden

Wuchs

Wuchs bodenaufliegend, kriechend
Wuchsbreite 80 - 120 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 15 cm/Jahr
Wuchshöhe 20 - 30 cm

Blatt

Blatt oval-elliptisch, hellgrüne Nerven
Laub immergrün
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten schnell wachsendPflanze mit Haftwurzeln und attraktiver Herbstfärbung
Boden normaler Gartenboden, frisch, durchlässig
Bodendeckend
Duftstärke
Pflanzenbedarf 6-8 pro qm
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Bodendecker, Einzelstellung, Gruppen
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfware1,60 €
15 - 20 cm (Lieferhöhe)
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
1,90 €*
ab 25 Stück
1,60 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Zauberhafter Kriechstrauch! Dank seiner geringen Wuchshöhe von 30 cm eignet sich dieser schöne Strauch für die Bepflanzung von Terrassen Einfriedungen, zur Kübelbepflanzung oder für die Balkonbegrünung. An Mauern, Zäunen oder Bäumen gepflanzt, erklimmt er mit seinen Haftwurzeln eine Höhe von 3 Metern. Hauptsächlich findet die Immergrüne Kriechspindel aber als Bodendecker Verwendung. Durch seinen bodenaufliegenden, schnellen Wuchs werden kleine oder größere Flächen schnell begrünt. Hierfür setzt man 6-8 Pflanzen pro m², wer es schneller dicht haben möchte kann auch bis zu 12 Pflanzen auf einen Quadratmeter setzen.

Euonymus fortunei var. radicans, so der botanische Name, ist eine pflegeleichte und anspruchslose Pflanze, die nur unscheinbar blüht und keinen Duft im Garten verströmt. Junge Blätter sind hellgrün, erst das ausgewachsene Blatt bildet die typisch zweifarbige Struktur mit dunkelgrünem Grund und hellgrünen Nerven aus. Das immergrüne Blattwerk ist oval-elliptische, 2-4 cm lang und verändert sich im Herbst zum Teil in orangerot bis rötlichbraun. Während der Wachstumsphase braucht die Pflanze viel Wasser, benötigt aber Schutz vor Staunässe und Austrocknung.

Ein normaler bis frischer Gartenboden, sowie ein sonniger bis halbschattiger Standort liefert die besten Voraussetzungen für einen kräftigen und zügigen Wuchs. Da die Pflanze selbst nur unscheinbar blüht, ist sie ein dekorativer Kombipartner für blühende Kriechsträucher, bunte Stauden und Gräser. Hier ist es wichtig, dass der Gärtner auf identische Ansprüche und Bedingungen beim Standort achtet. Euonymus fortunei var. radicans ist gut frosthart, anspruchslos und stadtklimafest. Sie ist leicht verpflanzbar und verträgt auch einen Rückschnitt. Nur bei älteren, stark verholzten Pflanzen sollte kein radikaler Rückschnitt vorgenommen werden.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Purpur-Kriechspindel 'Coloratus'
Purpur-Kriechspindel 'Coloratus'Euonymus fortunei 'Coloratus'
Weißbunte Kriechspindel 'Silver Queen'
Weißbunte Kriechspindel 'Silver Queen'Euonymus fortunei 'Silver Queen'
Pracht-Pfaffenhütchen
Pracht-PfaffenhütchenEuonymus europaeus 'Red Cascade'
Kletternde Kriechspindel 'Vegetus'
Kletternde Kriechspindel 'Vegetus'Euonymus fortunei 'Vegetus'
Spindelstrauch / Kriechspindel 'Emerald'n Gold'
Spindelstrauch / Kriechspindel 'Emerald'n Gold'Euonymus fortunei 'Emerald'n Gold'
Kriechspindel 'Blondy'  ®
Kriechspindel 'Blondy' ®Euonymus fortunei 'Blondy' ®
Goldgelber Spindelstrauch 'Sunspot'
Goldgelber Spindelstrauch 'Sunspot'Euonymus fortunei 'Sunspot'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (3)
3 Bewertungen
1 Kurzbewertung
2 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht


Krefeld

Unkomplizierte Pflanze

Gesunde Pflanzen, durchdachte Verpackung!
vom 18. Mai 2016

Landshut

Kriechspindel zur Begrünung einer hässlichen Wand

Ich habe die Kriechspindel zur Begrünung einer hässlichen Garagenwand gekauft. Die Pflanzen sind bereits gut angewachsen. Leider wurde eine Pflanze von Schnecken heimgesucht... aber mit ein wenig Schneckenkorn konnte weiterer Schaden verhindert werden.
vom 21. Mai 2015




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist der immergrüne Kriechspindel als Alternative zur Grabeinfassung geeignet, oder besser niedriger Bergilex.
Bisher ist hier Bux gepflanzt, der von einem Pilz befallen ist.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Oberpfalz , 26. Mai 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Als reiner Bodendecker ist die immergrüne Kriechspindel leider nicht so gut für eine Beeteinfassung geeignet, der Bergilex eignet sich hier besser. Eine Alternative ist aber eine buntlaubige Sorte wie zum Beispiel Emerald'n Gold. Denn diese wächst aufrechter und lässt sich so deutlich einfacher zur Hecke formen.
1
Antwort
Kann ich diese Pflanze zur Unterpflanzung von Rhododendren, Hortensien und anderen Sträuchern verwenden? Oder werden zu viele Nährstoffe verbraucht?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Zeitz , 22. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Natürlich benötigt auch ein Bodendecker Nährstoffe um gut zu wachsen. Aber er schützt den Boden auch vor zu starker Erwärmung und Verdunstung, so dass der Nutzen deutlich höher ist. Insgesamt ist es immer besser einen Bodendecker zu setzen und lieber ab und zu einmal zu düngen. Da die immergrüne Kriechspindel aber bei Bedarf auch klettern kann, sollte man immer darauf achten, dass sie sich nicht an stärkeren Stämmen und Trieben hochzieht.
1
Antwort
Wie schnell ist "schnell wachsend" bei der Kriechspindel?
Es geht um eine ergänzende, allmähliche Begrünung eines 2m hohen Holzzauns. Ist sie geeignet? Wie viele Jahre werden für den ersten Meter benötigt? Der Boden ist nahrhaft und schwer. Welches Düngen und Gießen ist sinnvoll? Standort halbschattig bis vollsonnig heiß.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wiesbaden , 5. März 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das schnell wachsend bezieht sich auf den Vergleich zu anderen Kriechspindeln. Anfangs können bei jungen Pflanzen Zuwächse von bis zu 15 cm erreicht werden. Später werden es dann weniger. Vermutlich werden 3-4 Jahre für den 1. Meter des Zaunes benötigt. Ist die Kriechspindel aber erst einmal gewohnt nach oben zu wachsen, werden auch hier bis zu 15 cm im Zuwachs erreicht. Bei ihrem guten Boden kann auch etwas mehr an Zuwachs pro Jahr entstehen. Empfehlenswert ist eine Auflockerung des Bodens um das Einwurzeln zu erleichtern, evtl. ist ein Zumischen von Sand oder lockerer Pflanzerde erforderlich.
1
Antwort
Es wäre für mich wichtig, dass die Pflanze nicht für den Nachbarn lästig wird und durch den Zaun wächst. Bei der angegebenen Breite von 80-100cm wäre das mit 50cm Pflanzabstand zum Zaun realisierbar.
Was mich jetzt aber verwirrt sind die 3m langen Triebe, die die Pflanze kletternd (Infotext) erreichen soll. Diese müsste sie doch erst recht auf dem Boden aufliegend erreichen und demnach 6m breit werden.
Könnten sie das genauer erklären ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. Juni 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen legen ihre Zweige auf dem Boden ab und haben dadurch Kontakt mit der Erde. Somit werden sich Wurzeln an den einzelnen Ablegern bilden und sich sehr weitstreichend entwickeln. Sie können also bis hin zum Nachbarn wachsen.
Durch einen regelmäßigen Rückschnitt können Sie die Pflanze allerdings klein halten.
1
Antwort
Ich würde gern mit dieser Pflanze einen absonnigen bis schattigen Hang bepflanzen: 1. zur Begrünung und 2. zur Befestigung. Wurzelt die Kriechspindel reichlich und tief genug zur Hangbefestigung oder wäre ein anderer Bodendecker (z.B. Cotoneaster) hierfür besser geeignet?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. Mai 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Generell ist die Pflanze robust und frosthart, kann aber unter Spät- oder Kahlfrösten leiden. Die Pflanzen bilden ein flaches Wurzelwerk, mit einzelnen tiefgehenden Wurzeln aus. Zur Hangbefestigung ist die Pflanze also geeignet.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!