Kriechkiefer / Zwerglatsche / Zwergkiefer / Kniekiefer

Pinus mugo var. pumilio

Sorte

 (61)
Vergleichen
Kriechkiefer / Zwerglatsche / Zwergkiefer / Kniekiefer - Pinus mugo var. pumilio Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • kissenförmig bis flachkugelig
  • schöne Zapfen, immergrünes Nadelkleid
  • benötigt keine Pflege, winterhart
  • für Sonne bis Halbschatten
  • anspruchslos an den Boden

Wuchs

Wuchs flachkugelig, im Alter weit ausgebreitet
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 10 cm/Jahr
Wuchshöhe 100 - 150 cm

Blatt

Blatt 2-nadelig
Blattgesundheit
Laub immergrün
Laubfarbe dunkelgrün
Nadelfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten immergrüner Kleinstrauch, robust, flachkugelige Form, winterhart
Boden anspruchslos
Heimisch
Pflanzenbedarf 3 pro m², 2 bis 3 pro Meter
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Parkanlagen, Hausgärten, freiwachsende Hecken, Schnitthecken
Wurzelsystem Tiefwurzler
Themenwelt Grabbepflanzung
Garten-Neueinsteiger
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €10.00
15 - 20 cm (Lieferhöhe)
  • die Lieferhöhe entspricht der Lieferbreite
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€11.10*
- +
- +
20 - 25 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
  • die Lieferhöhe entspricht der Lieferbreite
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€12.50*
ab 5 Stück
€10.70*
ab 10 Stück
€10.00*
- +
- +
25 - 30 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
  • die Lieferhöhe entspricht der Lieferbreite
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€16.20*
ab 5 Stück
€13.40*
ab 10 Stück
€12.30*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
  • die Lieferhöhe entspricht der Lieferbreite
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€18.60*
ab 5 Stück
€15.60*
ab 10 Stück
€14.50*
- +
- +
40 - 50 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€42.90*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Kriechkiefer / Zwerglatsche / Zwergkiefer / Kniekiefer hat eiförmige bis kugelige Zapfen. Diese heben sich vor dem Nadelkleid wunderschön ab. Die Nadeln sind in einem kräftigen dunkelgrün gehalten und schmücken das Gehölz das ganze Jahr. Die (bot.) Pinus mugo var. pumilio ist immergrün und setzt noch im winterlichen Garten farbliche Akzente. Dieser kissenfömige, niedergestreckte Kleinstrauch bezaubert mit seinen Zapfen. Die Kriechkiefer / Zwerglatsche / Zwergkiefer / Kniekiefer wächst langsam und arbeitet sich mit fünf bis sieben Zentimetern jährlich ihrer endgültigen Größe von einem bis anderthalb Meter entgegen. Im Umfang ist mit rund 200 bis 300 Zentimeter zu rechnen. Ihr flachkugeliger und dichter Wuchs macht diese Konifere attraktiv. Vielseitig einsetzbar und extrem pflegeleicht empfiehlt sich der Nadelstrauch für jeden Garten. Besonders in der Zeit, wo die Mehrzahl der Laubgehölze ihre Blätter fallen lassen, zeigen die Nadelgehölze Farbe. Sie schmücken den ganzen langen Winter hindurch unsere Gärten. Die Einsatzbereich der Kriechkiefer / Zwerglatsche / Zwergkiefer / Kniekiefer sind vielfältig. So eignet sich dieses anspruchslose und pflegeleichte Pflänzchen als freiwachsende oder als in Form geschnittene Hecke. Ebenso präsentiert die schöne Konifere ihre Pracht in Steingärten und Beeten. Sie begrenzt elegant eine Freifläche und bietet sich als Übergang zu höheren Sträuchern und Bäumen an. Auch im Kübel findet Pinus mugo var. pumilio ein schönes Zuhause und schmückt ganzjährig eine Terrasse. Für eine Ruhestätte auf Friedhöfen ist die Zwergkiefer mit ihrem immergrünen Nadelkleid und dem geringen Wachstum eine zurückhaltend schöne und weniger pflegeintensive Zierde.

Entscheidet sich der Gärtner für eine Hecke aus Kriechkiefer / Zwerglatsche / Zwergkiefer / Kniekiefer, die wenig Pflege und Schnitt erfordert, fällt seine Wahl auf die hübsche Zwergkiefer. Für die Anlage einer dichten Hecke benötigt er zwei bis drei dieser schönen Exemplare auf einem Meter. Ist eine Gehölzgruppe geplant, sind drei Pflanzen pro Quadratmeter ausreichend. Neben dem dichten und ansprechend gefärbten Nadeln punktet die Kriechkiefer / Zwerglatsche / Zwergkiefer / Kniekiefer mit ihren Zapfen. Diese erscheinen an den aufwärts gerichteten Zweigen. Die Pinus mugo pumilio bildet eiförmige bis kugelige Zapfen aus. Diese bis zu vier Zentimeter langen Kerzen reifen ab dem zweiten Jahr nach der Blüte. Während sie im ersten Jahr eine bläulichviolette Farbe aufweisen, nehmen sie im zweiten Reifejahr ein Dunkelbraun an. Gerne steht dieses vielseitig einsetzbare Gewächs in der Sonne oder im Halbschatten. Die Ansprüche der Kriechkiefer / Zwerglatsche / Zwergkiefer / Kniekiefer an den Boden sind nicht groß. Ein frischer bis mäßig trockener, durchlässiger, humoser Untergrund lässt sie wunderbar gedeihen. Leicht angefeuchtet erweist sich der Boden ideal. Bei längeren Trockenphasen in heißen Sommern freut sich diese schöne Pflanze über Wassergaben. Grundsätzlich ist ein Austrocknen der Erde zu vermeiden. Die adrette Pinus mugo var. pumilio ist robust und pflegeleicht. Nach dem Anwachsen fällt die Pflege komplett weg. Will der Gärtner den kompakten Wuchs fördern, knipst er neu ausgetriebene Kerzen im Frühjahr aus. Auf diese Weise bildet die Zwergkiefer verstärkt ihre Seitentriebe aus. Das Gehölz hat seinen natürlichen Lebensraum in den europäischen Alpen. Sehr hohe Regionen sind ihr Zuhause. Dem dortigen Klima hat sie ihr Wachstum angepasst. Selbst dem härtesten Winter hält sie stand. Sie schützt sich durch ihr dichtes, gedrungenes und langsames Wachstum. Sie zeigt sich robust, anspruchslos und standorttolerant. Die Zwergkiefer begeistert durch ihre extreme Winterhärte von bis zu -34°C.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (61)
61 Bewertungen 35 Kurzbewertungen 26 Bewertungen mit Bericht
98% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Marktoberdorf

Sehr gute Ware!

Ich habe die Zwergkiefer auf ein Grab gepflanzt. Sie ist super angewachsen, ist kräftig und gesund. Mit Ziersteinen, Enzian und Edelweiß passt die Bepflanzung voll gut ins Allgäu.
vom 8. June 2015

Pegnitz

Kriechkiefer

Hallo,
ist gut angewachsen und auch weiter gewachsen.
Bin sehr zufrieden

vom 30. March 2015

Rodenbek

Zwergkiefer

Die Pflanzen sind sehr gut angewachsen und haben den ersten Winter problemlos überstanden. Zum Pflanzenwuchs kann ich leider nicht viel sagen, da müßte noch mehr Zeit vergehen.
vom 25. March 2015

Darmstadt

Ich liebe Nadelgehölze

Ich kann nicht viel dazu sagen. Sie wachsen auf Beeten in unserem Kleingarten. Wegen unfruchtbarem Sandboden benutzen wir die Beete nicht mehr und haben stattdessen die Minikiefern gepflanzt, die gut angewachsen sind. Weiteres müssen wir abwarten.
vom 2. August 2014

Johanngeorgenstadt

Besser grüne Pflanzen als grüner Daumen

Ohne ausfälle , alle Pflanzen top
vom 3. July 2014
Alle 26 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Um ein Steingarten zu bepflanzen, suche ich einige kleinbleibende Pflanzen. Kann man die Kriechkiefer dementsprechend "klein" halten und beschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Geldern , 27. February 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist möglich den Neutrieb immer wieder einzukürzen. Sobald die Kerzen des Neutrieb gebildet werden, werden sie entweder halbiert oder abgeschnitten.
1
Antwort
Welchen Unterschied im Wuchsverhalten gibt es zwischen Pinus mugo mughus und Pinus mugo var. pumilio ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Eilenburg , 22. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
mughus wird deutlich größer, pumilio bleibt kleiner und kompakter.
1
Antwort
Ich habe die Kriechkiefer letzten Herbst in einen großen Pflanzkübel gesetzt, der Richtung Süden auf der Terrasse steht. Sie hat jetzt im Frühjahr schön ausgetrieben, allerdings ist mir letztens aufgefallen dass viele Nadeln an der Spitze gelb sind. Was könnte das Problem sein? Welche Pflanzen könnte ich mit der Kriechkiefer ausserdem noch im Kübel kombinieren? Da wäre noch etwas Platz.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Herzogenaurach , 21. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im Kübel kann es, besonders bei Kahlfrost im Winter, zu einer Austrocknung der Pflanze gekommen sein, was sich jetzt in den gelben Nadelspitzen zeigt. Hier hilft in der Regel auf eine ausreichende Bodenfeuchte zu achten. Kiefern selbst kommen mit den kargsten und ärmsten Böden zurecht. Bei einer Vergesellschaftung mit anderen Pflanzen sollten diese ähnliche Ansprüche haben. Stauden für den Steingarten oder den alpinen Lebensraum passen hier gut.
1
Antwort
Welche Pflanzen eigenen sich neben der Kriechkiefer noch in einem japanischen Garten? Habe bereits einen Bambus und einen roten Fächerahorn in Solitärstellung, möchte nun noch einen Hang bepflanzen in diesem Stil.
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Etagen- oder Pagodenhartriegel passt in jedem japanischen Garten mit etwas Platz. Auch fühlt sich hier der heilige Bambus (Nandina) wohl. Zwergflieder und Chinaschilf kommen hier ebenso zur Geltung wie Azaleen und Rhododendren, eher klein bleibende Stauden, aber auch die Blumen- und Blütenhartriegel. Der gestalterischen Vielfalt sind hier keine Grenze gesetzt.
1
Antwort
Kann ich diese Kiefer auf der Nordseite des Hauses einpflanzen? Und was kann man dort noch setzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. March 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kiefern sind sehr standorttolerant, sie wachsen sowohl in voller Sonne als auch im Vollschatten. In Frage kommen an diesem Standort alle Schattenspezialisten wie zum Beispiel auch das Schattenglöckchen.
1
Antwort
Kann ich diese Kiefer in einen Container Pflanzen oder ist zwingend die Erdauspflanzung indiziert?
von einer Kundin oder einem Kunden , 13. March 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie die Wasser- und Nährstoffversorgung sicherstellen, ist eine Kübelhaltung kein Problem.
1
Antwort
Ich muss ein leicht abschüssiges, kleines Beet, das nach Nord-Osten liegt neu bepflanzen.
Kann ich die Kriechkiefer so quasi als etwas höheren Bodendecker an diesem Standort benutzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Lübeck , 8. January 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Kiefer ist etwas Schattenverträglich, neigt aber bei dunkler Lage zur Verfärbung der Nadeln. Diese fallen ab und erneuern sich nicht mehr. Ich empfehle Ihnen auf einen immergrünen Strauch zurück zugreifen wie z.B. Viburnum davidii.
1
Antwort
Meine 2 kleinen Zwergkiefern(Durchmesser 30cm) werden von innen heraus gelb.
Sitkafichtenläuse sind aber nicht feststellbar. Was kann man tun?
von M.W. , 7. July 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei kommt es auf die Ursache an. In diesem Jahr ist es meist Stress durch Hitze und Trockenheit, daher reicht es meist aus den Boden leicht feucht zu halten und / oder die Pflanzen zu schattieren. In einigen Fällen ist auch ein Nachdüngung angeraten, dann sollte aber in jedem Fall die Wasserversorgung sichergestellt sein.
1
Antwort
Kann ich die Pinus mugo pumilo unter z.B. einer
15 Jahre alten Blaufichte pflanzen? Die unteren Äste
sind bis zu einer Höhe von ca. 1,0 - 1,2 m
entfernt worden!
von Harald aus Cottbus , 8. January 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja das können Sie. Sie müssen allerdings auf eine regelmäßige Wasserversorgung achten, da nicht gewährleistet ist, das die Kiefer genügend Regenwasser bekommt.
1
Antwort
Wie pflege ich eine Hochstammkiefer, auf dem Balkon ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Velb./Langenberg , 14. May 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Etwas düngen und dann leicht feucht halten, das wars.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen