Zuckerhutfichte 'Conica'

Picea glauca 'Conica'


 (45)
<c:out value='Zuckerhutfichte 'Conica' - Picea glauca 'Conica''/> Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • dicht geschlossene Kegelform, langsam wachsend
  • immergrün, Nadeln hellgrün, nur leicht stechend
  • volle Sonne bis Halbschatten
  • recht anpassungsfähig, liebt gut feuchte, nicht zu arme Böden

Wuchs

Wuchs sehr langsam, schmal kegelförmig, Zuckerhut ähnlich
Wuchsbreite 100 - 175 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 10 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 400 cm

Blatt

Blatt mittelgrün, sehr weich
Blattgesundheit
Laub immergrün
Nadelfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten sehr langsam wachsen, dicht
Boden normalen Gartenboden
Pflanzenbedarf 1 pro Meter
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Parkanlagen, Hausgärten, Grabbepflanzung, Heide-/Steingärten, Kübel
Themenwelt Grabbepflanzung
Garten-Neueinsteiger
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €9.50
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€11.10*
ab 3 Stück
€9.50*
- +
- +
40 - 50 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€14.30*
- +
- +
50 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€19.60*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€38.20*
€41.00*
Sie sparen: €2.80* (7 %)
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die beliebte Zuckerhutfichte 'Conica' wächst langsam, kompakt und streng kegelförmig. Ihre Nadeln sind im Austrieb frischgrün. Sie ist frosthart und wächst auf allen frischen bis feuchten Böden.

Man sollte diese Pflanze aber unbedingt einzeln pflanzen. So wird sie zu einem sehr dekorativen Gehölz, z.B. für Steingärten und Gräber, eignet sich im Kübel gepflanzt auch hervorragend zum vorweihnachtlichen Schmücken.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Blaue Stechfichte / Blau-Fichte
Blaue Stechfichte / Blau-FichtePicea pungens glauca
Serbische Fichte
Serbische FichtePicea omorika
Blaue Stechfichte 'Blue Mountain'Picea pungens 'Blue Mountain'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

zuckerhutfichten
Die Produkte waren sehr gut verpackt und kamen unbeschädigt an. Alle Pflanzen sind bisher angewachsen. Ich bin sehr zufrieden.
vom 2. August 2017,

Gut angewachsen.
Die Pflanzen waren gut verpackt geliefert, schnell angewachsen. Preis ist einwenig zu teuer.
vom 26. February 2017, Natalia aus Lichtenfels

Zuckerhutfichte
Ich habe mir dieses Bäumchen ausgesucht, da es nicht so groß wird. Ich habe mich sehr gefreut, als das Paket von der Baumschule Horstmann ankam. Das Bäumchen hat meine Erwartungen noch übertroffen und gedeiht sehr gut. Ich habe schon öfters hier bestellt und alle Pflanzen sind sehr gut angegangen. Vielen Dank dafür.
vom 14. March 2016,

Gesamtbewertung


 (45)
45 Bewertungen
24 Kurzbewertungen
21 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Lüchfeld

Zuckerhutfichte

Kam im Topzustand an.
Ist toll angewachsen und sieht einfach super aus. Würde ich jederzeit wieder bestellen.

vom 5. March 2016

Sörup

Auch im Topf

Letztes Jahr habe ich diese Zuckerhutfichte als Weihnachtsbaum gekauft und in einen großen Topf gepflanzt. Den Sommer über habe ich sie dann im Garten eher unregelmäßig gegossen. Trotz der schlechten Pflege hat sie überlebt und steht nun zum zweiten mal als Weihnachtsbaum vor meiner Tür. Nur etwas größer ist sie geworden. Ich bin absolut zufrieden!
vom 21. November 2015

Dohna

Zuckerhutfichte

Die kleine Zuckerhutfichte "Conica" ist ein richtiges Prachtstück. Sie ist ohne Probleme angewachsen und hat sich sehr gut entwickelt.
Einfach schön.

vom 31. October 2014

Kropp

Schöner Hingucker

Habe mehrere Zuckerhutfichten verstreut im Garten gepflanzt. Es ist gerade im Winter ein schöner Blickfang. Jetzt treiben alle sehr gut aus.
vom 18. May 2014

Forchheim

eingetopft...

Steht bei uns in einem großen Kübel vor dem Haus: Sehr gut angewachsen und im Folgejahr prima Knospen ausgetrieben.
Gerne wieder!

vom 25. April 2014

Alle 21 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Nachdem unser Nachbar unsere 1m hohe Zuckerhutfichte mit seinem VW-Bus angefahren hat, ist die betroffene Seite braun geworden und verkahlt. Die andere Hälfte hat wunderbar hellgrün ausgetrieben. Wachsen die unschönen Stellen wieder zu? Wie lange dauert es etwa, bis der Baum sich erholt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alles was braun geworden ist, ist abgestorben und wird nicht wieder austreiben. Somit benötigt die Pflanze viele Jahre, bis die betroffenen Stellen wieder durch umliegende Zweige zuwachsen. Die Pflanze wächst 5-10 cm im Jahr.
1
Antwort
Leider wird unsere Zuckerhutfichte, ca. 1,5 m, von der Spitze her braun. Was tun?
von mydubs , 17. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Von hier ist es leider schlecht zu beurteilen, da es verschiedene Ursachen gibt. Nach sonnigen Wintern mit Dauerfrost kann es schlicht ein Sonnenbrand bis hin zu einer Austrocknung der Nadeln sein. Auch kann es zu einem Befall mit roter Spinne oder Spinnmilben gekommen sein. In jedem Fall sollten Sie auf eine ausreichende Bodenfeuchte achten und auch etwas düngen. Auch etwas Bittersalz kann hier zum Einsatz kommen.
Sofern die Nadeln noch nicht zu stark geschädigt sind, kann auch Pflanzenstärkungsmittel zum Einsatz kommen. So können sich die Pflanzen schneller wieder regenerieren.
1
Antwort
Kann ich eine Zuckerhutfichte problemlos umpflanzen? Mein Nachbar schenkt mir seine Fichte, die 2m hoch ist. Und was muss ich dabei beachten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ludwigshafen , 19. November 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Beim Umpflanzen sollte folgendes berücksichtigt werden:
Der optimale Zeitraum ist nach dem Laubfall ab ca. Mitte Oktober bis ca. Ende März. Die Pflanze wird immer mit Ballen ausgestochen und sollte umgehend am neuen Standort eingesetzt werden. Auf Dünger wird in diesem Zeitraum gänzlich verzichtet.
Pflanzen, die maximal 5 Jahre an einem Standort stehen, können problemlos umgepflanzt werden. Bei älteren Exemplaren besteht die Gefahr des Nichtanwachsens.
Im ersten Standjahr empfiehlt es sich, den Boden immer ausreichend feucht zu halten und gegebenenfalls zu mulchen.
1
Antwort
Ich habe letztes Jahr fünf dieser Zuckerhutfichten gepflanzt. Sie sehen schön aus, bis auf eine, die stellenweise etwas "gelb" wirkt. Welches ist der ideale Dünger für diese Pflanzen? (Und: verschwindet wohl die gelbe Stelle)? Werden sie durch das Düngen satt grün?
von L. Schmidt aus Schleswig-Holstein , 15. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es kommt immer darauf an, was die Ursache ist. Ist es ein Schädling (wie die Rote Spinne), dann hilft eine Düngung nicht wirklich. Ist es aber tatsächlich ein "Schaden" durch die Witterung, wie zu viel Sonne im Winter oder starke Austrocknung durch Wind, dann kann die Düngung bei der Heilung unterstützen. Damit das Grün sich schnell regenerieren kann, sollte der Dünger in jedem Fall Magnesium enthalten. Damit aber auch gleich alle wichtigen Nährstoffe gedüngt werden, sollte in jedem Fall auch Stickstoff, Phosphor und Kalium enthalten sein (NPK).
1
Antwort
Kann ich meine Zuckerhutfichte über Weihnachten im warmen Wohnzimmer lassen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. December 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein, hier wird sie stark anfangen zu nadeln. Für eine Pflanze, die jetzt eigentlich in Winterruhe ist, ist es im Wohnzimmer deutlich zu warm.
Sofern Sie die Zuckerhutfichte dann weiterhin frostfrei bei ausreichender Helligkeit halten können und auch die Wasserversorgung sicherstellen, kann sie so den Winter überstehen. Garantien kann es hier aber nicht geben.
1
Antwort
Sollte ich meine im März bei Ihnen bestellte Zuckerhutfichte(damals 60 cm groß) jetzt düngen oder lieber bis zum Frühjahr warten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Pirmasens , 28. July 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nadelgehölze schließen mit ihrem Wuchs etwa Mitte September ab und bereiten sich dann schon auf den Winter vor. Aus diesem Grund "lohnt" es sich nicht jetzt noch zu düngen, im Gegenteil wenn der Spätsommer noch richtig warm ist, wird die Zuckerhutfichte nicht ausreifen und kann daher in einem strengeren Winter durchaus auch leichte Schäden bekommen. Besser ist es daher mit dem Austrieb der Pflanze (in der Regel im Laufe des Aprils) zu düngen und eventuell noch eine Nachdüngung Ende Juni / Anfang Juli durchzuführen (abhängig vom gewählten Dünger und dem Boden).
1
Antwort
Unsere Zuckerhutfichte ist nach ca.20.Jahren innerhalb von ein paar Wochen total braun geworden,wir mussten sie entfernen, es waren auch Läuse vorhanden. Unsere Frage: können wir an der gleichen Stelle eine neue Zuckerhutfichte pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Empelde , 24. May 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, allerdings sollte ausreichend frischer Boden mit eingearbeitet werden. Da Schädlinge vorhanden waren, sollte bei Neuanpflanzung in den nächsten Tagen und Wochen regelmäßig auf einen Befall kontrolliert werden.
1
Antwort
Dürfte ich meine 8 Jahre alte Zuckerhutfichte(Südseite) zum 1.Mal etwas in Form schneiden?
von Henriette aus Pirmasens aus Pirmasens , 27. March 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein leichter Schnitt ist möglich. Achten Sie aber immer darauf, dass sich nicht zu viel abschneiden und so den "grünen Mantel" durchstoßen. Denn im Inneren sind die Nadeln aufgrund des Lichtmangels braun und abgestorben. Schneidet man nun "Löcher" in den grünen Mantel, ist die Pflanze nicht in der Lage von innen heraus wieder grüne Nadeln zu bilden. Solch ein Loch kann nur von der Seite her wieder zuwachsen. Dafür benötigt sie aber recht viel Zeit.
1
Antwort
Kann ich die Zuckerhutfichte auch an der Nordwest-Seite pflanzen? Im Sommer hätte sie ab ca 12 Uhr Sonne, im Winter eher schattig.Habe schon ein Exemplar an der Südseite-PRACHT!!
von henriette aus Pirmasens , 4. March 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Wuchs wird mit der Pflanze auf der Sonnenseite nicht mithalten können. Die Zuckerhutfichte wird sich aber im Halbschatten bis Schatten auch gut entwickeln.
1
Antwort
Hallo, bei unserer Fichte ist die Südostseite grün und die Nordwestseite braun. Die Fichte steht neben der Garage und hat nur bis ca. 13 Uhr direkte Sonne. Sollte ich die besser versetzten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Karlstadt , 19. October 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze bekommt vermutlich an der Nordwestseite kaum Licht und bildet daher braune Nadeln. Steht die Pflanze noch nicht länger als 4 Jahre an dem Standort, können Sie sie in de laublosen Zeit, an einen freien Standort verpflanzen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!