Kriech-Wacholder / Kriechender Wacholder 'Repanda'

Juniperus communis 'Repanda'

Sorte

 (16)
Vergleichen
Kriech-Wacholder / Kriechender Wacholder 'Repanda' - Juniperus communis 'Repanda' Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • langsamer und flacher Wuchs, daher auch ideal als Bodendecker, sehr robust
  • immergrün, Nadeln recht weich, sehr dicht, dunkelgrün, im Winter oftmals braungrün
  • sonnige bis halbschattige Standorte vorteilhaft
  • anspruchslos, auch auf trockeneren und armen Böden noch gut wachsend
  • nicht nur für Flächen, auch für Kübel und Tröge und zur Grabbegrünung

Wuchs

Wuchs langsam, niedrig, flach kriechend, teppichartig
Wuchsbreite 200 - 250 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 15 cm/Jahr
Wuchshöhe 30 - 50 cm

Frucht

Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt dunkelgrün, silbrig gestreift, im Winter braungrün
Blattgesundheit
Laub immergrün
Nadelfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten sehr robust
Boden leichte und durchlässig, leicht trocken bis frisch
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Hausgärten, Kübel, Einzeln oder in Gruppen zu 3
Windverträglich
Wurzelsystem Tiefwurzler
Themenwelt Grabbepflanzung
Garten-Neueinsteiger
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Ende Februar 2020 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 01. Januar 2020 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: Q2AA-H3H4-ZHAE-6WBW
  • Containerware€8.00
20 - 30 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 4 pro m²
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€8.00*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Kriech-Wacholder ist eine flache, gleichmäßig und langsam wachsende Zwergform. Er erreicht eine Höhe von ca. 30 cm. Seine Blätter sind weich, dicht, dunkelgrün, oberseits silbrig gestreift. Ein sehr schöner robuster Bodendecker.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (16)
16 Bewertungen 14 Kurzbewertungen 2 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Kreuzau

Gärtnerin aus Düren

Brauchten etwas um Fuß zu fassen,haben dieses Frühjahr einen guten Austrieb.
vom 9. May 2012

Kleinfurra

Kriechwachholder

Sehr gute Qualität, alles wie man sich es wünscht. Ohne wenn und aber zu empfehlen.
vom 26. November 2011

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man eine mehrjährige Pflanze umpflanzen ? Muss/kann sie geteilt werden ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. October 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Juniperus wächst als Strauch und kann leider nicht geteilt werden. Pflanzen, die maximal 5 Jahre an einem Standort stehen, können problemlos umgepflanzt werden. Bei älteren Exemplaren besteht die Gefahr des nicht Anwachsens.
Der optimale Zeitraum für das Umpflanzen ist nach dem Laubfall ab ca. Mitte Oktober bis ca. Ende März. Die Pflanze wird immer mit Ballen ausgestochen und sollte umgehend am neuen Standort eingesetzt werden.
Im ersten Standjahr empfiehlt es sich, den Boden immer ausreichend feucht zu halten und gegebenenfalls zu mulchen.
1
Antwort
Ca.60 Jahre alter grosser Kriechwacholder wird gelb.....was tun?
von Anita Falkenberg aus 96145 Sesslach , 21. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vor Wind und Sonne schützen und reichlich wässern. Der "Schaden" ist aber wahrscheinlich bereits im Winter entstanden und wird jetzt nur "sichtbar" da die Verdunstungsrate rapide steigt. Dann hilft nur noch abwarten.
1
Antwort
Ich möchte den Blauen Kriechwacholder auf einen Hang pflanzen würden sie mir dazu raten? PS. Müssen die Pflanzen geschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 76703 Kraichtal , 4. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können den Kriechwacholder problemlos auch auf den Hang pflanzen. Ein Schnitt ist in der Regel nicht nötig, kann aber bei jungen Pflanzen einmal in den Spitzen durchgeführt werden um eine bessere Verzweigung zu erreichen.
1
Antwort
Ist es begehbar,dh.als Rasenersatz nutzbar? Hällt es Unkaut ab ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Er wächst recht langsam und nie so dicht, dass kein Unkraut mehr durchkommt. Gelegentliches betreten ist aber möglich, ständiges betreten hingegen bringt die Zweigpartien zum Absterben oder macht sie zumindest Nadellos.
1
Antwort
Gedeiht dieser Wacholder auch auf schwerem, lehmig-steinigem Boden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. August 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Solange der Boden trocken ist und nicht zu Staunässe neigt, ist eine Anpflanzung kein Problem.
1
Antwort
Juniperus communis soll ein schönes Vogelnährgeholz sein, gilt dies auch für die Sorte "Repanda"?
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. December 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Pflanze trägt kaum Früchte. Daher kann ich sie auch nicht als Vogelnährgehölz einstufen.
1
Antwort
Kann man diesen Kriechwacholder zurückschneiden? Ich möchte ihn in die Nähe eines Weges, den er nicht überwuchern darf, pflanzen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Radebeul , 3. July 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Rückschnitt ist möglich. Gehen Sie bitte ab nicht zu stark in Holz rein da die Pflanzen sonst schlecht wieder austreiben. Der Rückschnitt der Spitzen ist aber kein Problem.
1
Antwort
Wächst der Kriech-Wachholder (Juniperus communis repanda) auf sandigen Böden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. September 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, er wächst auch auf sandigen Böden, bitte mischen Sie hier aber etwas Kompost dazu, damit die Wasserhaltekraft verbessert wird.
1
Antwort
Ich möchte diese Pflanze in die obere Reihe einer Pflanzmauer einpflanzen. Wenn dann die Triebe runterhägen ist das gut für die Pflanze und kann man sie auch bedenkenlos kürzen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 2. September 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Juniperus Repanda ist eigentlich nicht so zum hängen geeignet, da sie eine verholzende Konifere ist. Cotoneaster radicans würde zum Beispiel herunterhängen, ebenso wie Efeu und wilder Wein.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen