Blaue Kegelzypresse 'Ellwoodii' / Mooszypresse / Scheinzypresse

Chamaecyparis lawsoniana 'Ellwoodii'


 (5)
<c:out value='Blaue Kegelzypresse 'Ellwoodii' / Mooszypresse / Scheinzypresse - Chamaecyparis lawsoniana 'Ellwoodii''/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • langsam wachsende Kegelform mit mehreren Spitzen
  • immergrün mit blaugrauen Nadeln, im Herbst meist stahlblau
  • gedeiht am besten an sonnigen bis halbschattigen Standorten in Wind geschützter Lage
  • flaches und weitreichendes Wurzelsystem
  • überwiegend anspruchslos an den Boden, bevorzugt diesen aber nährstoffreich und ausreichend feucht

Wuchs

Wuchs kegelförmig, dichtgeschlossen, langsam
Wuchsbreite 60 - 150 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 10 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 300 cm

Blatt

Blatt blaugrün, nadelförmig, federig
Blattgesundheit
Laub immergrün
Nadelfarbe blau

Sonstige

Besonderheiten auf anlehmigen Böden besonders gute Färbung
Boden normale Gartenböden, nährstoffreich
Pflanzenbedarf 3 pro Meter
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Parkanlagen, Hausgärten, Steingarten
Themenwelt Garten-Neueinsteiger
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware5,90 €
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
7,90 €*
ab 10 Stück
7,50 €*
ab 25 Stück
6,90 €*
ab 50 Stück
5,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Besondere Attraktivität durch einzigartige Färbung! Diese säulen- bis kegelförmig wachsende Zypresse begeistert jeden Gärtner! Die fedrigen, blaugrünen Nadeln der Blauen Kegelzypresse 'Ellwoodii' entwickeln sich im Herbst in ein aufregendes Stahlblau. Ihrer weichen Benadelung verdankt sie ihren zusätzlichen Namen 'Mooszypresse'. Mit ihren stark aufrechten Trieben begeistert die Blaue Kegelzypresse jeden Gärtner. Besonders die, denen straffe und gleichmäßige Wuchsformen am Herz liegen. Das Aussehen der 'Ellwoodii' erinnert an die landschaftsprägenden Einzelpflanzen der Toscana. Ihr Wuchs ist dicht, schmal und säulen- bis kegelförmig. Dieser typisch charakteristische Wuchs der Zypressen macht sie zu einem idealen Element einer Hecke.

Bei einer Heckenpflanzung setzt der Gärtner drei Pflanzen auf einen laufenden Meter. Diese langsam wachsende Art erreicht eine Höhe von zwei bis drei Metern. Mit gemächlichen fünf bis zehn Zentimetern jährlich, strebt sie diesem Ziel unaufhaltsam entgegen. In der Breite erreicht die (bot.) Chamaecyparis lawsoniana 'Ellwoodii' ansehnliche 60 bis 150 Zentimeter. Diese lichtliebende Pflanze steht bevorzugt in der Sonne bis Halbschatten. Auf normalem Gartenboden fühlt sie sich zu Hause. Optimal ist der Boden durchlässig, locker und mäßig feucht. Eine totale Austrocknung ist zu vermeiden. Bei aller Empfindlichkeit gegen Trockenheit, ist sie im Winter extrem abgehärtet. Bis zu -31°C erträgt sie ohne Schaden zu nehmen. Die Blaue Kegelzypresse ist eine gern gesehene Bewohnerin von Parkanlagen und Hausgärten. Dieses wunderschöne Gewächs verleiht jedem Garten im Handumdrehen eine individuelle Note. Die 'Ellwoodii' ist eine schnittverträgliche Sorte. Diese Eigenschaft hat zu ihrer großen Beliebtheit beigetragen. Dank ihrer immergrünen Blattschuppen bleibt die Formschönheit über das Jahr hinweg erhalten. Ein günstiger Schnittzeitpunkt liegt um Ende Juni, jedoch sollte niemals zu tief ins alte Holz geschnitten werden. Es ist bei dieser Sorte ein Schnitt nicht zwingend notwendig. Als Bindegrün eignen sich Zweige der Mooszypresse hervorragend. Schneedruck gefährdet diese schöne Pflanze. Daher empfiehlt es sich in schneereichen Regionen, die Zweige mit einer Schnur umwickelt zu schützen. Bei einem Zuviel an Schnee besteht die Gefahr von auseinander klappenden Zweigen. Davon erholen sie sich im schlimmsten Fall nicht komplett. Im Anschluss an die Schneesaison entfernt der Gärtner die Schnüre und freut sich beim Anblick seiner 'Ellwoodii' auf den kommenden Frühling.

Die Blaue Kegelzypresse 'Ellwoodii' ist eine immergrüne Art aus der Gattung der Scheinzypressen (Chamaecyparis). Diese entstammen der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Benannt nach dem schottischen Botaniker Peter Lawson, wird die Pflanze als Lawsons Scheinzypresse betitelt. Als ein- oder mehrstämmiger Baum erreicht diese Pflanze in ihrer Heimat Wuchshöhen von 50 bis maximal 65 Metern. Die Blaue Kegelzypresse 'Ellwoodii' ist im Jahre 1929 als Sämling im Swanmore Park in England entstanden und nach dem dort praktizierenden Gärtner Ellwood benannt worden. Durch seine schmale, kegelförmige und dicht geschlossene Form, die durch straff aufrecht wachsende Äste und Zweige gebildet wird, ist er absolut blickdicht.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Gelbe Gartenzypresse 'Stardust'
Gelbe Gartenzypresse 'Stardust'Chamaecyparis lawsoniana 'Stardust'
Gartenzypresse 'White Spot'
Gartenzypresse 'White Spot'Chamaecyparis lawsoniana 'White Spot'
Zwerg-Muschel-Zypresse 'Nana Gracilis'
Zwerg-Muschel-Zypresse 'Nana Gracilis'Chamaecyparis obtusa 'Nana Gracilis'
Kleine Silberzypresse
Kleine SilberzypresseChamaecyparis pisifera 'Boulevard'
Fadenzypresse 'Sungold' / Gelbe Zwergfadenzypresse
Fadenzypresse 'Sungold' / Gelbe ZwergfadenzypresseChamaecyparis pisifera 'Filifera Sungold'
Hinoki-Scheinzypresse 'Aurora'
Hinoki-Scheinzypresse 'Aurora'Chamaecyparis obtusa 'Aurora'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (5)
5 Bewertungen
2 Kurzbewertungen
3 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht


Dachau

Blaue Kegelzypresse

Super schöne Pflanzen, sind gut angewachsen, dank der guten Anleitung. Wachsen m.E. schnell, aber wir düngen auch zweimal im Jahr. Schöne satte grüne Farbe, einfache Pflege.
vom 8. November 2016

Essen

blaue Kegelzypresse

Die Kegelzypresse ist gut angewachsen und steht in der Sonne auf gemulchtem Boden. Seit dem Anpflanzen im letzten Jahr hat sie auch an Größe zugelegt und erfreut uns mit ihrem gesunden Aussehen.
vom 8. Mai 2016

Alt Zauche

Langsamwachsend, aber gesund

Pflanze war noch sehr klein. Ist aber gut angewachsen. Ist immer noch satt grün und hat keine braunen Stellen. Kommt gut mit dem Halbschatten zurecht. Empfehlenswert.
vom 31. August 2015




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich eine Blaue-Kegelzypresse und eine Muschelzypresse in der Wohnung halten. Wenn ja, was muß ich beachten.
von Albrecht aus Altforweiler , 20. Oktober 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Wohnung ist es immer nicht so einfach Gartenpflanzen zu halten, da sie es einfach nicht gewohnt sind. Zudem befinden sich Lebewesen im Boden, die sich im Haus recht gut vermehren können (Weiße Fliege und ähnliches). Ausprobieren kann man es in jedem Fall. Wichtig ist nur, dass man die Pflanzen nicht zu nass hält und immergrüne nicht zu dicht an eine Wand stellt.
1
Antwort
Was kann man als Bodendecker oder auch andere Pflanze unter einer Zypresse optimalerweise pflanzen - da der Boden meist recht trocken und fast immer im Schatten ist - gibt es typische Pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Dies ist ein wirklich schwieriger Standort, vor allem wenn die Zypressen hier schon mehrere Jahre stehen. Besonders im Pflanzjahr, unter Umständen aber auch im Folgejahr muss hier auf eine ausreichende Bodenfeuchte für ein gutes Anwachsen geachtet werden. So können hier dann die verschieden Cotoneaster dammeri Sorten gedeihen aber auch Efeu. Sind die Pflanzen dann erst einmal gut eingewurzelt, können sie sich auch in trockenen Zeiten noch gut behaupten.
1
Antwort
Welcher andere Nadelbaum/Konifere hat so eine Form und erreicht so eine Endgröße wie diese Kegelzypresse? Ich suche einen Nadelbaum der ähnlich wächst aber vielleicht nicht so empfindlich gegen Schneefall ist. Können Sie mir da weiterhelfen? Was kann man noch außer z.B. einen Smaragden pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Vohenstrauss , 24. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vielleicht kommt hier auch die Sorte Alumigold oder Columnaris in Frage. Durch Schnitt kann man die Pflanze schlanker halten und so dem Schnee deutlich weniger Angriffsfläche bieten. Das funktioniert aber auch mit der Ellwoodii. Allgemeine sind diese Pflanzen aber etwas stabiler als Ellwoodii.
1
Antwort
Wie dicht darf man die bepflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 57572 , 6. Oktober 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir empfehlen einen Pflanzabstand von 60-80 cm wenn es dicht werden soll (Pflanzen wachsen ineinander), möchten Sie es lieber etwas lockerer, dann sollte der Pflanzabstand etwa 100-120 cm betragen.
1
Antwort
Verträgt die blaue Scheinzypresse am Boden eine Abdeckung mit Rindenmulch?
von einer Kundin oder einem Kunden aus berlin , 12. November 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, dies ist kein Problem.
1
Antwort
Ich möchte ein Grab auflösen. Da steht eine Kegelzypresse -Ellwoods Pillar- ca. 120 cm.
Wie bekomme ich die Zypresse heraus? Was für ein Wurzelwerk hat sie? Flach-oder Pfahlwurzel?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Stuttgart , 1. Oktober 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Zypressen haben in erster Linie flache Wurzeln, für die Sicherstellung der Wasserversorgung werden aber auch immer ein paar in Tiefe gemacht. Normalerweise reicht es völlig aus die Pflanze mit einem ca. 40 cm tiefen Ballen und ca 50-60 cm breiten Ballen auszustechen. Natürlich kommt es auch darauf an, wie lange diese Scheinzypresse an dem Standort schon steht, denn je länger sie dort steht, desto stärker das Wurzelwerk.
1
Antwort
Meine gelben Scheinzypressen werden innen alle braun. Sie wurden im Mai gepflanzt bei einer Höhe von 1,80 m und recht dicht beieinander, da ich eine dichte Hecke haben möchte. Nach hinten und nach vorne ist aber genügend Platz vorhanden. Gedüngt habe ich noch nicht. Der Boden ist leicht lehmig aber nicht völlig.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hillerse , 15. Juli 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das Koniferen / Nadelgehölze innen braun werden ist völlig normal, denn dort kommt ja kein Licht mehr hin. Deswegen benötigt die Pflanzen dort die Nadeln nicht mehr und somit werden diese braun und dann abgeworfen.
Es reicht in der Regel aus, wenn erst im nächsten Frühjahr nachgedüngt wird. Am besten mit dem Baum-, Strauch-, und Heckendünger von Oscorna.
1
Antwort
Wie oft muß die blaue Kegelzypresse gegossen werden, bzw. ist diese auch für Terassenhaltung geeignet ?
Welchen Dünger soll man verwenden? Wie oft soll gedüngt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wien , 18. Mai 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das Gießen richtet sich ja nach dem Wasserverbrauch der Pflanze und des Bodens (Wind und Temperatur) und kann nicht generell angegeben werden. Die Düngermenge und Häufigkeit richtet sich immer nach dem gewählten Dünger. (Am besten einen Langzeitdünger verwenden, dann braucht in der Regel nur einmal im Jahr gedüngt werden).
1
Antwort
Warum verliert meine Kegelzypresse Nadeln? Die Spitzen sind ausgetrocknet und fallen ab. Die Pflanze steht im Topf (ausreichend groß). Die Erde ist feucht. Der Standplatz ist auf dem Balkon Sonnig bis halbschattig.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bruchsal , 14. Mai 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Aufgrund des milden Winters kann es sein, dass sie einen Bodenpilz bekommen hat (Phytophthora). In diesem Fall sollten Sie mit Aliette gießen. Natürlich kann es sich auch einfach um einen Hitzeschock jetzt im Mai handeln, dann würde sich die Pflanze von allein wieder erholen.
1
Antwort
Wann schneidet man diese Heckenpflanzen zurück?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. April 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ab Mitte September kann geschnitten werden, zur Not kann man auch im Frühjahr schneiden. Grundsätzlich sollte man nicht bei großer Hitze schneiden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!