Tellerhortensie Royalty® Collection 'Kardinal'

Hydrangea macrophylla Royalty® Collection 'Kardinal'

Sorte

 (47)
Vergleichen
Tellerhortensie Royalty® Collection 'Kardinal' - Hydrangea macrophylla Royalty® Collection 'Kardinal' Shop-Fotos (9)
Foto hochladen
  • blaurot über pinkrot bis rote Blüten
  • tellerförmige Blüten
  • breitbuschiger Wuchs
  • winterhart

Wuchs

Wuchs buschig
Wuchsbreite 80 - 120 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 100 - 140 cm

Blüte

Blütenfarbe dunkelrot
Blütezeit Juni - September

Blatt

Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten eine der schönsten rotblühenden Sorten, winterhart
Boden humos, nährstoffreich, durchlässig
Duftstärke
Pflanzenbedarf 1 - 2 pro Meter
Salzverträglich
Standort Halbschatten
Verwendung Einzel- und Gruppenpflanzungen, Kübel
Windverträglich nein
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€20.80
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€20.80*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Tellerhortensie Royalty Collection 'Kardinal' erinnert mit ihren Blüten an die traditionelle Robe des hohen kirchlichen Würdenträgers. Sie gehört zu den schönsten Sorten unter den rot blühenden Hortensien. Die tellerförmigen dunkelroten Blüten der (bot.) Hydrangea macrophylla Royalty Collection 'Kardinal' stehen in überwältigender Füller in der Zeit von Juni bis September an den Trieben. Die Tellerhortensie Royalty Collection 'Kardinal' ist aus diesem Grund ein edler und würdevoller Gartenbewohner. Die flachen Blüten sind magisch schön und ziehen alle Blicke an. Ihr Dunkelrot schimmert, abhängig von Lichteinfall und Boden, nahezu bläulich-rot. Der Sommerblüher wächst aufrecht und kompakt. Er präsentiert sich buschig und erreicht eine Höhe von 100 bis 150 Zentimetern. In die Breite legt sich der Zierstrauch auf bis zu 120 Zentimeter. Er verzeichnet einen jährlichen Zuwachs von zehn bis 40 Zentimeter. Diese schöne Sorte ist ein Blütenwunder und bietet in jedem Garten einen magisch schönen Anblick. Das Ziergewächs fügt sich in moderne Stadtgärten wie in Bauerngärten ein. Die Tellerhortensie ist umwerfend schön und vielseitig. Sie setzt einzeln und in der Gruppe traumhafte Akzente. Auch im großen Kübel setzt der Blütenstrauch aus der Royalty Collection fantastische Akzente auf Balkon oder Terrasse. Ein Highlight ist die Tellerhortensie Royalty Collection 'Kardinal' im Eingangsbereich eines jeden Hauses. Mit dieser Gartenhortensie holt sich der Pflanzenfreund einen traumhaften Blütenstrauch in den Garten. Die markanten flachen Tellerblüten sind Schirmrispen. Sie erreichen einen Durchmesser von bis zu zehn Zentimeter und heben die Strahlkraft der Rispenblüten großartig hervor. Während die Blüten im Zentrum kugelförmig sind, fallen die großen geöffneten Außenblüten durch ihr kräftiges Rot auf. Sie sind vierzählig und locken Insekten zum Bestäuben der Blüten an.

Der beste Standort für diese kräftig rot bis violett blühende Hydrangea macrophylla Royalty Collection 'Kardinal' ist ein halbschattiger Platz. Der optimale Boden ist leicht feucht, nährstoffreich, humos und gut durchlässig. Ist der Boden ausreichend feucht, akzeptiert der Zierstrauch einen sonnigen Standort. Vor allem zur Blütezeit zieht die Hortensie viel Wasser. Während länger andauernder Trockenphasen benötigt sie regelmäßige und ausreichende Gaben von Gießwasser. So bleiben die Wurzeln dauerhaft leicht feucht und die Blühkraft bleibt erhalten. Die Tellerhortensie Royalty Collection 'Kardinal' fällt mit ihrem prachtvollen Blütenschmuck auf. Der Strauch ist sommergrün und winterhart. Die Laubblätter sind grün und oval bis elliptisch geformt. Der Rand ist leicht gezahnt. Diese Hydrangea macrophylla ist ein unkomplizierter und fantastischer Solist im Garten. Beim Setzen von Gruppen, achtet der Gärtner auf einen ausreichenden Pflanzabstand, damit sich jede Hortensie optimal entfalten kann. Auf einen Quadratmeter kommen nicht mehr als zwei Exemplare. Tolle Pflanzpartner der Gartenhortensie sind Katzenminze, Rittersporn oder Gräser. Auch mit Beet- und Kletterrosen sieht die Tellerhortensie Royalty Collection 'Kardinal' hinreißend aus. Die Pflanze ist unkompliziert und erwartet keine großen Mühen in der Pflege. Ein spezieller Winterschutz ist dank der Winterhärte nicht nötig. Im Frühjahr schneidet der Gärtner die vertrockneten Blüten ab. Die beste Pflanzzeit für die Tellerhortensie ist zwischen März und Oktober. Dieses Ziergewächs ist ein Gewinn für jeden Garten und sorgt für einen sensationellen Anblick.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (47)
47 Bewertungen 29 Kurzbewertungen 18 Bewertungen mit Bericht
91% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Duftstärke
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Mülheim an der Ruhr

Eine wünderschöne Tellerhortensie

Im vergangenen Jahr (2015) habe ich die Kardinal als kräftige, gut verwurzelte Pflanze gekauft. Sie erhielt sofort einen großen Kübel und entwickelte sich zufriedenstellend. Doch dieses Jahr ist sie der Wahnsinn, sie hat sich im Umfang verdoppelt! Sie hat ca. 30 Blütenknospen!!! Ich freue mich schon sehr auf ihre wunderschönen roten Blüten und schaue täglich ob sie schon aufgehen. (Die erste Blütenknospe zeigt schon etwas Farbe.)
vom 11. June 2016

Darmstadt

Tolle Farbe

Super angewachsen und schon nach wenigen Wochen reich geblüht, bis weit in den Herbst! Die Farbe ist der Hammer. Und jetzt treibt sie schon wieder aus.
vom 2. April 2016

Olching

Kadinal

Ausgezeichnetes Produkt. Übertrifft alle Erwartungen
vom 17. March 2016

Lippetal
besonders hilfreich

Bauernhortensie Kardinal

Die Pflanzen sind alle angegangen und in einem hervorragenden Zustand. Auch die Verpackung für den Transport war sehr gut so das alle Pflanzen unbeschädigt waren. Ein besonderes Lob an das Personal welches kompetent und höflich zur Verfühgung stand.
Mein Fazit ist:
Jederzeit wieder

vom 3. September 2015

Reichshof
besonders hilfreich

Tolle Hortensie

Eine wunderbare, farbintensive Hydrangea.Wollen wir wieder kaufen.
vom 23. August 2014
Alle 18 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Nach meiner Kenntnis benötigen Hortensien grundsätzlich eine Pflanzenerde mit niedrigem PH-Wert. Jetzt habe gehört, dass wenn man nicht möchte, dass eine rote Hortensie ins Rosa- oder Pinkfarbene abdriftet, sollte man Pflanzenerde mit einem hohen PH-Wert wählen. Ab 6,5 oder höher. So würde die Hortensie ihre schöne rote Farbe behalten.
Können Sie das bestätigen? Wenn ja, gibt es diese Blumenerde mit hohem Ph-Wert ab 6,5/7 zum Kauf? Oder kann ich den Ph-Wert einer Blumenerde mit Sodapulver erhöhen? Oder ??
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dortmund , 10. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Um den pH-Wert zu erhöhen kann man die Erde einfach kalken. Hortensien benötigen erst einmal keinen speziellen pH-Wert um gut zu wachsen. Der pH-Wert ist aber für die Blütenfarbe wichtig. Rote Hortensien benötigen einen hohen pH-Wert (ab 6 (kalken)), rosa farbene einen pH-Wert um 5,5 (häufig in Deutschland vertreten) und blaue Sorten einen möglichst sauren/niedrigen pH-Wert (unter 5 (Torf einstreuen).
1
Antwort
Ich habe meine Hortensien alle in sauren Boden gepflanzt. Bei dieser ist in der Beschreibung nichts von saurem Boden zu lesen, welchen ph Wert braucht diese Hortensie?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bremen , 11. October 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Möchten Sie eine dunkelrosa bis pinke Blüte erhalten (wie auf dem Bild), muss der pH-Wert bei 6,52-6,89 liegen.
1
Antwort
Habe gesehen, dass diese Hortensie auch in der Farbe lila/violet erhältlich ist. Handelt es sich dabei ursprünglich um diese rote Sorte, die durch entsprechende Düngung/ PH-Wert des Bodens den lila Farbton erhält, bzw. kann ich diese rote Kardinal selbst in eine lila- oder violettfarbene "verwandeln"?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Blütenfarbe richtet sich tatsächlich bei den Bauernhortensien nach dem pH-Wert im Boden. Nur durch die Zugabe mit einem Blaumacher (z.B. Hortensia Blau von Crysal) kriegen Sie auch die Blütenfarbe der Kardinal blau.
1
Antwort
Mit welchem Wasser sollte diese Hortensie gegossen werden ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Vetschau/Spreewald , 21. June 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
wenn Sie kalkhaltiges Wasser haben, empfehlen wir mit Regenwasser zu wässern.
1
Antwort
Wann und wie schneide ich die verwelkten Blüten ab? Kann ich die Kardinal im Kübel überwintern?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 1. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Abgeblühte Blütenstände können jederzeit im Spätsommer / Herbst herausgeschnitten werden.
Ansonsten werden Hortensien in der Regel nicht geschnitten, da diese, ähnlich wie Rhododendren, bereits im Spätsommer die Blütenknospen für das kommende Jahr ansetzen.
Mit dem Neuaustrieb der Pflanze (meist im Laufe des Aprils) empfehlen wir eine Grunddüngung mit einem Volldünger (N-P-K). Dies unterstützt die Hortensie bei der Entwicklung und beim Wachstum.
Je nach gewähltem Dünger sollte noch einmal im Juli nachgedüngt werden. Mit einem ausreichenden Winterschutz kann die Hortensie überwintern. Verwenden sie für den Kübel eine Luftpolsterfolie. Die Pflanze kann mit Tannenzweigen abgedeckt werden.
1
Antwort
Meine vor 2 Wochen eingepflanzte und oberflächlich mit Rhododendrondünger und Hornspäne gedüngte Kardinal (30-40cm) bekommt dunkelrote-rotbraune Blattränder. Sieht nicht unschön aus, bin aber in Sorge, etwas falsch gemacht zu haben?!k
von Oliver aus Lübeck , 29. May 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das hört sich erst einmal nach einem Sonnenbrand oder nach einer Stickstoffüberdüngung des Blattes an (Pinkelbaum von Hunden als Beispiel). In jedem Fall sollte der Boden ausreichend feucht gehalten werden.
Eine Verbräunung vom Blattrand her ist der Sonne und dem Wind geschuldet und kommt an windigen Standorten häufig vor.
1
Antwort
Muss die Hortensie im Winter geschützt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus München , 9. November 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Regel ist ein Schutz nicht notwendig. Dazu muss die Pflanze zum Winter hin voll ausreifen können. Von Vorteil ist es daher ab August keinen Stickstoff mehr zu düngen um dies zu unterstützen. Um die Ausreife durch eine Düngung zu unterstützen können so genannte Reifedünger im August oder September gegeben werden. Hier kommt zum Beispiel Thomaskali in Frage. In einer besonders rauen Lage mit viel Wind kann ein Vlies zur Abdeckung genommen werden um die Pflanze gut durch den Winter zu bringen. Achten Sie hier darauf, dass keine Triebe oder Triebspitzen abbrechen. Stecken Sie ansonsten ein kleines Stützgerüst in den Boden um die Last von den Triebspitzen zu nehmen (besonders in Schnee reichen Gebieten).
1
Antwort
Blüht die Kardinal am alten oder am neuen Holz? Und wenn, findet der Rückschnitt im Frühjahr oder im Herbst statt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bernau bei Berlin , 7. August 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Bauernhortenien, auch die Kardinal, sollten in jungen Jahren gar nicht geschnitten werden. Denn die Blütenknospen für das kommende Jahr werden schon im Spätsommer gebildet. Erst im Alter sind diese Hortensien kräftig genug auch am einjährigen Trieb Blütenknospen zu bilden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen