Rispenhortensie 'Grandiflora'

Hydrangea paniculata 'Grandiflora'


 (74)
<c:out value='Rispenhortensie 'Grandiflora' - Hydrangea paniculata 'Grandiflora''/> Shop-Fotos (7)
<c:out value='Rispenhortensie 'Grandiflora' - Hydrangea paniculata 'Grandiflora'' /> Community
Fotos (3)
  • aufrechter Wuchs, stark verzweigt, schnittverträglich (Frühjahr)
  • kegelförmige Blüte in rahmweiß, im Verblühen rosa, bis zu 30 cm lang
  • flaches Wurzelsystem mit hohem Feinwurzelanteil
  • bevorzugt sonnige bis halbschattige Standorte
  • Boden locker und humos, nicht zu trocken während der Blüte, sonst anspruchslos

Wuchs

Wuchs aufrecht, locker verzweigt
Wuchsbreite 175 - 250 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 35 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 250 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rahmweiß
Blütenform rispenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juli - September

Blatt

Blatt oval geformt
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mattgrün

Sonstige

Besonderheiten Blüten färben sich im verblühen rosa
Boden normal, durchlässig
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung im Siedlungsgrün einzeln und in Gruppen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €14.40
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
€14.40*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
€18.50*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€32.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Wunderschöne weiße Blüten stehen in langen Rispen! Wenn sich die Rispenhortensie 'Grandiflora' mit ihrer Blütenpracht schmückt, hält die warme Jahreszeit endgültig im Garten Einzug. Bis in den späten Sommer hinein erfreut Hydrangea paniculata 'Grandiflora' den Pflanzenfreund. Wenn andere Gewächse längst ihre Blüte beenden, nährt sie Insekten, die sich gern in ihrer Umgebung aufhalten. Rahmweiß leuchten die Blüten in der Sommersonne und bilden einen deutlichen Kontrast zum mattgrünen Laub der Pflanze. In den Herbst hinein erscheint die Blütenfülle rosa angehaucht. Bis zu zwei Meter hoch wächst der herrliche Strauch und setzt an seinem Platz im Garten attraktive Akzente.

Die Rispenhortensie 'Grandiflora' steht gern an einem sonnigen Standort. Auch mit Halbschatten kommt der attraktive Strauch gut zurecht. Im Schatten bleibt Hydrangea paniculata 'Grandiflora' in der Entwicklung zurück und bildet ihre typischen Blüten nicht zur vollen Pracht aus. Ideal ist ein windgeschützter Platz im Garten. Hier gedeiht das prächtige Gewächs in der Gruppe oder macht sich als Solitär gut. Am ausgewählten Standort ist der ideale Boden locker und ermöglicht den Wurzeln der Pflanze ein tiefes Einwachsen. Optimal ist ein Boden, der frisch und nährstoffreich ist. Die schöne Pflanze bevorzugt kalkarmen und leicht sauren Boden. Ein pH-Wert von 5,5 ist empfehlenswert. Bietet die Erde diese Voraussetzungen nicht, empfiehl es sich, eine Mischung vorzunehmen. Dafür arbeitet der Gärtner in den normalen Gartenboden zusätzlich Pflanz- und Rododendronerde sowie etwas Kompost ein.

Hydrangea paniculata 'Grandiflora' verträgt längere Trockenphasen nicht gut. Eine regelmäßige Gabe von Wasser in den Abendstunden empfiehlt sich für das prächtige Gedeihen von Blüte und Laub. Kalk mag die Rispenhortensie 'Grandiflora' nicht. Zum Einschlämmen der Wurzeln verwendet der Gärtner am besten Regenwasser. Gute Bedingungen findet das Gewächs in einem durchgängig feuchten Boden, der keine Staunässe zulässt. Im Frühjahr erhält der Strauch einen mineralischen Dünger. Langzeitdünger ist die beste Wahl für die Monate des Sommers. Mit Hornspänen erhält das Gewächs zusätzlich organische Nährstoffe. Verblühte Teile des Strauchs sind vom Gärtner regelmäßig zu entfernen. Die beste Zeit für einen kräftigen Rückschnitt ist im Frühjahr. Bis auf zehn Zentimeter vom Zuwachs des vergangenen Jahres schneidet der Gärtner die Seitentriebe zurück. Um eine gute Form zu erhalten, ist ein Rückschnitt um die erfolgreich. Die beste Zeit für den Einsatz der Gartenschere ist der zeitige Morgen. Die Schnittstellen trocknen zu diesem Zeitpunkt gut ab.

Die Rispenhortensie 'Grandiflora' ist winterfest. Wenig empfindlich gegen Kälte übersteht sie die Monate im Winter gut. Gegen zu strengen Frost schützt der Gärtner sie mit einer Abdeckung aus Reisig. Dank dieser Maßnahme, frieren die Triebe nicht vollkommen herunter. Steht Hydrangea paniculata 'Grandiflora' im großen Kübel, überwintert sie mit einem Schutz vor Frost draußen. Nur junge Pflanzen in kleineren Töpfen überwintern im Kalthaus. Gut geschützt treibt Hydrangea paniculata 'Grandiflora' im Frühjahr erneut kräftig aus. Sie erfreut ab Juli bis in den Spätsommer hinein Insekten und Menschen mit ihren attraktiven Blüten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Rispenhortensie 'Bombshell' ®
Rispenhortensie 'Bombshell' ®Hydrangea paniculata 'Bombshell' ®
Rispenhortensie 'Levana' (S)
Rispenhortensie 'Levana' (S)Hydrangea paniculata 'Levana' (S)
Rispenhortensie 'Diamant Rouge' ®
Rispenhortensie 'Diamant Rouge' ®Hydrangea paniculata 'Diamant Rouge' ®
Rispenhortensie 'Pink Lady'
Rispenhortensie 'Pink Lady'Hydrangea paniculata 'Pink Lady'
Rispenhortensie 'Magical Moonlight' ®
Rispenhortensie 'Magical Moonlight' ®Hydrangea paniculata 'Magical Moonlight' ®
Rispenhortensie 'Magical Flame' ®
Rispenhortensie 'Magical Flame' ®Hydrangea paniculata 'Magical Flame' ®
Rispenhortensie 'Magical Candle' ®
Rispenhortensie 'Magical Candle' ®Hydrangea paniculata 'Magical Candle' ®
Rispenhortensie 'Mega Mindy' ® / 'Ilvomindy'
Rispenhortensie 'Mega Mindy' ® / 'Ilvomindy'Hydrangea paniculata 'Mega Mindy' ® / 'Ilvomindy'
Rispenhortensie 'Kyushu'
Rispenhortensie 'Kyushu'Hydrangea paniculata 'Kyushu'
Rispenhortensie 'Dart's Little Dot'
Rispenhortensie 'Dart's Little Dot'Hydrangea paniculata 'Dart's Little Dot'
Rispenhortensie 'Limelight'
Rispenhortensie 'Limelight'Hydrangea paniculata 'Limelight'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Hortensie
3 x umgepflanzt - Super Wachstum
vom 8. October 2016, Matze aus GLASHÜTTE

(anfangs) nicht ganz pflegeleicht
Wir haben im vegangenen Herbst zwei Pflanzen eingesetzt. Eine erhielt per Gießanlage täglich Wasser und ist prächtig gediehen. Erfreut einen jetzt, obwohl anfangs weiß, mit einem satten Dunkelrosa, wie man es in Nordamerika auch beobachten kann. Die zweite wurde von Hand gegossen und ließ im außergewöhnlich heißen Sommen häufiger mal die Blätter hängen. Hat mit starker Verzögerung dennoch schön geblüht. Wir fanden sie nach einem Ulaub im September (nicht heiß und auch nicht trocken) total verdorrt vor.
vom 14. October 2015, Schroec aus Künzelsau

Schöne Blütenfarbe
Die Pflanze ist gut angewachsen und ohne Schutz über den Winter gekommen. Sie steht an einer zugigen, halbschattigen Ecke. Der Zuwachs hielt sich bislang in Grenzen, dafür hat sie sehr schön geblüht: die Blüten wechseln im Spätsommer von weiß nach dunkelrosa/rötlich, das sieht toll aus und hält lange. Kann ich sehr empfehlen.
vom 20. September 2015,

Gesamtbewertung


 (74)
74 Bewertungen
41 Kurzbewertungen
33 Bewertungen mit Bericht

95% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Haan

schöne Planze

es ist eine wünderschöne Planze an der viele ihre Freude haben. Trotz vieler Planzen auf meiner Terrasse ist die "Grandiflora" Rispenhortensie der Hingucker. Sehr empfehlenswert. Wenn die Begeisterung anhalten sollte, bitte nicht vergessen, diese Planze ist sehr durstig.
vom 25. June 2015

Piding

Pflegeleicht

Schöne Pflanze die voriges Jahr auch schon schön geblüht hat. Zur Zeit treibt sie wieder fleißig aus. Freue mich schon auf die Blüte.
vom 24. April 2014

Nördlingen

Grandiflora

Pflanzen wurden bereits im letzten Jahr geliefert, kamen sehr gut an und sind auch in diesem Jahr sehr blühintensiv. Dass die Blüten dieses Jahr alle iregndwie rosa sind, liegt am Boden, mangelnder Düngung und der Abdeckung mit Rindenmulch.
vom 27. October 2013

Oberhausen

Schöner Sommerblüher!

Ich habe eine Grandiflora und eine Vanilla Fraise in diesem Frühjahr gepflanzt. Beide sind gut angewachsen. Die Grandiflora zeigte dabei die gleichmäßigere, buschige Wuchsform und wirklich beindruckend viele Blütenansätze, die sich auch alle zu schönen weißen Rispen entwickelten, welche lange blühten. Jetzt im Herbst stiehlt ihr aber die Vanilla fraise mit ihren riesigen, sich über rosa bis hin zu dunkelrot umfärbenden Rispen etwas die Show. Beide Sorten möchte ich in meinem Garten nicht mehr missen, es sind pflegeleichte, dankbare und blütenreiche Sträucher.
vom 12. September 2013

Großerkmannsdorf

Blüten verfärben sich

Die Blüten verfärben sich kurze Zeit nachdem sie sich geöffnet haben rosa. Falls man also großen Wert auf durchgehend weiße Blüten legt, müsste man vielleicht eine andere Sorte wählen.
vom 1. September 2013

Alle 33 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist die Pflanze giftig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Holland , 7. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Giftigkeit der Pflanze ist uns nicht bekannt, trotzdem sollten Pflanzenteile wie das Laub nach Möglichkeit nicht verzehrt werden, da Bitterstoffe enthalten sein könnten.
1
Antwort
Wann und wie muss ich sie zurück schneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Sinzig , 11. November 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Am besten zum Frühjahr, besonders wenn der Schnitt etwas stärker ausfallen soll, wird geschnitten. Jetzt im Herbst kann bei Bedarf ein lockerer Formschnitt erfolgen. Optimal ist es den Schnitt immer etwa 0,5-1cm über einer Knospe durchzuführen. Da nach dem Schnitt die Sonne ungehindert an den Boden kommt, sollte dieser feucht gehalten werden. Eine Mulchschicht oder Unterpflanzung ist hier hilfreich. Mit dem Austrieb der Rispenhortensie sollte dann gedüngt werden um einen ansprechenden Wuchs und eine schöne Blütenpracht zu bekommen.
1
Antwort
Diese Hortensie habe ich vorletztes Jahr (2. Standjahr) im Frühling auf ca. 20 cm zurückgeschnitten. Daraufhin haben sich dann nur ganz dünne und kurze Triebe mit kleineren Rispen gebildet. Soll ich nun diese dünnen Triebe abschneiden oder heuer gar nicht?
Kann man auf das Schneiden ganz verzichten?

Danke für eine ausführliche Rückantwort!!!
von einer Kundin oder einem Kunden aus Österreich , 25. January 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Als erstes, Sie müssen die Pflanze nicht jedes Jahr runter schneiden. Wenn Sie sie schneiden, werden die Blütenköpfe aber immer sehr groß und die Pflanze kann sich besser verzweigen. Wenn Sie schneiden, bitte erst Mitte/Ende März.
Die dünnen Triebe weisen auf einen Mangel im Boden hin. Achten Sie darauf, dass der Boden optimal mit Wasser und Nährstoffen versorgt wird. Nur so kann die Pflanze auch ihre kräftigen Triebe ausbilden. Bessern Sie den Boden mit Humus oder Torf etwas auf. Der Wasserhaushalt ist das A & O.
1
Antwort
Die Pflanze steht im dritten Jahr. Ich habe drei Pflanzen zusammen gesetzt, damit es später eine sehr buschige Gruppe ergibt. Jedes Frühjahr habe ich sie zurückgeschnitten. Sie wird aber nie höher als ca. 50cm. Woran kann das liegen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. May 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wassermangel, Nährstoffmangel, falscher Boden, unbeständige Winter. Es kann viele Ursachen haben. Achten Sie bei diesen Pflanzen immer auf einen gleich bleibend feuchten Boden und tragen Sie Rindenmulch oder Rhododendronerde auf den Wurzelballen auf. Zudem versorgen Sie die Pflanze mit einem organischen Volldünger. So ist die Pflanze optimal versorgt und kann sich auch optimal entwickeln.
1
Antwort
Habe mir die Rispenhortensie bestellt und möchte jetzt wissen, ob ich wegen des sandigen Bodens vorher die Pflanzstelle mit Rhododendronerde auffüllen soll?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Saarlouis , 5. October 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Rispenhortensien mögen einen normalen lockeren Gartenboden mit einem pH-wert um 5,5. Rhododendronerde ist daher nur notwendig, wenn der pH-Wert deutlich höher liegt. Kompost oder normale Blumenerde reichen zur Verbesserung völlig aus. Bitte die Erde immer mit dem vorhandenen Boden mischen (maximal 50 / 50 ), so wächst die Pflanze später am besten.
1
Antwort
Heute kam das Stämmchen Grandiflora. Ich bin jetzt unsicher, ob ich den am Stämmchen befindlichen Stock entfernen soll oder nicht?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schwaan , 19. September 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Stock ist ein Bambusstab und dient der Pflanze als Stütze, gerade in den ersten Jahren und an windigen Standorten sollte er unbedingt erhalten bleiben.
1
Antwort
Braucht die Grandiflora ( Stamm )einen Winterschutz für den Stamm und die Krone?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schwaan , 15. September 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Rispenhortensien sind in der Regel voll winterhart. Werden sie im Kübel gehalten, sollte dieser mit Vlies eingewickelt werden.
1
Antwort
Eignet sich eine Rispenhortensie einen Zaun zu kaschieren von 1,80 m Höhe?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. May 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Rispenhortensie wird ja über 2 m hoch und um 2 m breit, daher kann man sie gut als Deckstrauch verwenden.
1
Antwort
Ich kaufte bei Ihnen ein Stämmchen. Nun treibt es wieder aus. Jetzt werden Seitentriebe am Fuß sichtbar. Meine Frage: Soll ich diese entfernen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Auerbach / Vogtland , 23. April 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, diese Triebe sollten unbedingt entfernt werden, denn ansonsten stehen diese Austriebe in Konkurrenz zum Stamm.
1
Antwort
Warum blüht meine Rispenhortensie dieses Jahr nicht,
sondern hat nur grüne Blätter und das super buschig.
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. June 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Durch den harten und langen Winter kann es bei der Hortensie zu einer Blühpause gekommen sein. Eventuell kann es auch sein, das die Pflanze zu einem späteren Zeitpunkt noch blühen wird. Das kann man nicht beeinflussen. Verwenden Sie in diesem Sommer einen phosporhaltigen Dünger, der die Blütenbildung unterstützt.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!