Rispenhortensie 'Vanille-Fraise' ®

Hydrangea paniculata 'Vanille-Fraise' ®


 (255)
<c:out value='Rispenhortensie 'Vanille-Fraise' ® - Hydrangea paniculata 'Vanille-Fraise' ®'/> Shop-Fotos (6)
<c:out value='Rispenhortensie 'Vanille-Fraise' ® - Hydrangea paniculata 'Vanille-Fraise' ®' /> Community
Fotos (2)
  • große, dichtbesetzte cremeweiße Rispen
  • Blüten verfärben sich von rosa bis dunkelrot
  • Blütezeit von Ende Juli bis November
  • vielseitig einsetzbarer Blütenstrauch

Wuchs

Wuchs aufrecht, gut verzweigt
Wuchsbreite 100 - 150 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 150 - 200 cm

Blüte

Blütenfarbe weiß, später rosa und rot
Blütezeit Juli - November

Blatt

Blatt eiförmig
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten wechselt die Blütenfarbe
Boden feuchter, saurer bis normaler Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung lockere Hecken, Einzel- und Gruppenpflanzungen
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 14,70 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
14,70 €*
16,70 €*
Sie sparen: 2,00 €* (12 %)
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
16,80 €*
19,90 €*
Sie sparen: 3,10 €* (16 %)
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
38,80 €*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
44,60 €*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 52 Stunden und 8 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Montag, 12. Dezember 2016, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sobald die Rispenhortensie 'Vanille-Fraise' ® im Spätsommer von Schmetterlingen, Bienen und Hummeln umschwärmt wird, wirkt ihr Anblick wie ein romantisches Szenario, dass zahlreiche Blicke auf sich zieht. Dieses Ziergehölz ist jedoch nicht nur aus diesem Grund ein äußerst beliebtes Gewächs in Gartenanlagen, Parks und auf Terrassen. Es überzeugt mit dem imposanten Farbenspiel der Blüten und der langen Blütezeit. Wenn die meisten anderen Blütensträucher bereits verblüht sind, lebt diese aus Frankreich stammende, überaus pflegeleichte, anpassungsfähige und mehrjährige Züchtung erst so richtig auf.

Grundlegende Eigenschaften und Wuchsverhalten

Diese Züchtung wurde in jüngster Zeit von den Botanikern Jean, Thierry und Eric Renault aus der Baumschule Renault in Frankreich entwickelt. Sie stellt eine besondere Sorte dar, die inzwischen nicht nur vielerorts bekannt, sondern auch sehr beliebt ist. Da sie sich schnell als sehr anpassungsfähig herausstellte, bedarf sie nur eines geringen Pflegeaufwands. Weitere Vorteile der Rispenhortensie 'Vanille-Fraise' ® sind ihre Winterhärte (sie verträgt leicht Temperaturen bis zu -25 °C) und ihre Toleranz gegenüber trockenen Perioden im Vergleich zu anderen Hortensien.

Dieses Ziergehölz entwickelt recht schnell einen gut verzweigten und aufrechten Wuchs. Es wächst gleichmäßig und rasch und bildet im Untergrund neben einer Hauptwurzel viele Feinwurzeln aus (Herzwurzler). Mit der Zeit erreicht Hydrangea paniculata 'Vanille-Fraise' ® eine durchschnittliche Höhe zwischen 2 Meter und 2,50 Meter. Die Größe ist dabei abhängig davon, wie weit sie im Frühjahr jedes Mal zurückgeschnitten wurde. Außerdem trägt zur Größe auch der Standort bei, der mit einem normalen Gartenboden bestückt und gern sonnig bis halbschattig sein darf. Pro Jahr kann sie etwa 50 bis 60 Zentimeter an Größe zunehmen. In der Breite nimmt sie einen Platz zwischen 1 Meter und 1,50 Meter ein. Mit der Zeit sieht ihr Gesamtbild rundlich und strauchförmig aus, wobei viele Zweige leicht überhängen.

Ein Blattwerk an kastanienbraunen Stängeln

Bei Jungpflanzen noch kaum zu erkennen, bei älteren Pflanzen dafür umso stärker ausgeprägt: die kastanienbraunen Stängel. Diese Stängel sind sehr stark und halten auch kräftigem Wind stand. An den Stängeln befindet sich das relativ große Blattwerk. Die Blätter sind zwischen 5 und 10 cm lang und bis zu 5 cm breit. Ihre Form ist lanzettlich und oval. Sie verlaufen zugespitzt, sind am Rand leicht gezahnt und an der Oberseite etwas rau. Die Blattnerven stechen relativ stark hervor. Farblich liegen die Blätter zwischen einem Hell- und einem Mittelgrün. Vom Spätsommer bis in den Herbst hinein bilden sie einen aufregenden Kontrast zu den Blüten. Im Verlauf des späten Herbstes fallen sie jedoch nach und nach ab.

Formvollendete, mehrfarbige Blütenpracht

Ab Juli öffnen sich die vielen Einzelblüten von Hydrangea paniculata 'Vanille-Fraise' ®, die an doldenförmigen und rispenartigen Blütenständen sitzen. Die Blütenrispen werden bis zu 30 cm lang und ragen aufrecht an den stabilen Stängeln nach oben. Am Stängel sind sie rundlich geformt und verlaufen in die Höhe hin zugespitzt. Die einzelnen Dolden bestehen aus zahlreichen Einzelblüten. Diese liegen sehr dicht beieinander. Sie sind schalenförmig, besitzen 4 Blütenblätter und erinnern an winzige Sterne, die durch hauchdünne Stiele mit der Hauptrispe verbunden sind. Teilweise wirken die Einzelblüten in ihrem Zusammenspiel auch wie kleine Schmetterlinge. Bei Regen neigen die Blüten ein wenig zum Boden, was dem Ziergehölz zu einem dramatischen Auftritt verhilft. Bis in den November hinein kann die reiche Blütenpracht bewundert werden und auch wenn die Einzelblüten bereits verblüht sind, bleiben sie noch lange an den Blütenständen haften. Auch im Winter wirken die abgeblühten und mit Raureif überzogenen Rispenblüten noch sehr zierend

Die Besonderheit der Blüten ist neben der langen Blütezeit und Langlebigkeit vor allem auch die Farbgebung. Auch wenn die Einzelblüten einen kaum vernehmbaren Duft ausströmen, überzeugen sie durch ihre leuchtenden und sich verändernden Farben. Die verliehene Bezeichnung 'Vanille-Fraise' ® macht dabei deutlich, wie die Farben zum Ausdruck kommen. 'Vanille-Fraise' ® bedeutet übersetzt ins Deutsche so viel wie 'Vanille-Eis mit Erdbeeren'. Am Anfang der Blütezeit besitzt die Pflanze cremeweiße bis an Vanille-Eis erinnernde Farben. Bereits kurze Zeit später, häufig einige Tage nach dem Aufblühen, verwandelt sich das Cremeweiß in ein Rosa oder in ein dunkles Purpurrot. Die Farben sowie die Farbintensität sind von der Sonneneinstrahlung, dem Standort, dem Boden als auch dem Klima abhängig. Von unten nach oben gehen die Blüten bis in den Herbst hinein immer mehr in ein Rosa bzw. Dunkelrot über. Aufgrund dieser herrlichen Farben eignet sich das Gewächs ideal für frische Blumensträuße und Trockensträuße.

Der ideale Standort und eine vorteilhafte Bodenbeschaffenheit

Ein passender Standort ist für die Rispenhortensie 'Vanille-Fraise' ® meist schnell gefunden, denn sie hat sich in der Vergangenheit als recht anspruchslos erwiesen. Ein sonniger bis halbschattiger Standort ist ideal, damit sich ein kräftiger Wuchs und eine reiche Blütenpracht entwickeln können. Dabei ist es bei einem direkt in der Sonne liegendem Standort empfehlenswert, die Pflanze besonders an sehr heißen Sommertagen zum Beispiel mit Hilfe eines Vliesstoffes abzudecken. Dieser Sonnenschutz ist so ratsam, da sich eine zu starke und direkte Sonneneinstrahlung unter Umständen negativ auf die Blütenfülle und Farbintensität auswirken kann. Da ein solcher Schutz vor Sonne eher weniger praktisch ist, da der Gartenfreund von der Schönheit seiner Pflanzen profitieren möchte, empfiehlt sich gleich von vorn herein, einen halbschattigen Standort auszuwählen. Oder ein Platz, an dem keinesfalls Mittagssonne vorbeizieht. Zusätzlich ist die Wasserversorgung wichtig und nicht außer Acht zu lassen. Darüber hinaus stellt sich auch ein windgeschützter Platz als vorteilhaft heraus. Tipp: Hydrangea bedeutet so viel wie "Wasserschlürfende".

Ob in Einzelstellung oder in Gruppen zusammen mit weiteren Rispenhortensien, ihre Wirkung, die ihren leuchtenden Farben zu verdanken ist, verfehlt die Rispenhortensie 'Vanille-Fraise' ® nicht. Doch auch als kleine Pflanzenhecke, als Solitärpflanze in einer Einzelstellung und als Bepflanzung für Beete eignet sie sich sehr gut. Herrliche Kombinationen ergeben sich besonders mit immergrünen Pflanzengeschwistern. Des Weiteren kann sie nicht nur im Garten eine Augenweide darstellen, sondern auch auf einem Balkon oder einer Terrasse. Dort in einem großen Kübel gepflanzt, kommt sie optimal zur Geltung. Aus den blütenbesetzten Trieben lassen sich im Spätsommer oder Herbst auch schöne Sträuße gestalten, die äußerst dekorativ wirken.

Zu einem gut gewählten Standort zählt auch ein guter Boden. Da diese Rispenhortensie nur geringe Ansprüche an die Bodenbeschaffenheit stellt, ist der richtige Boden ebenso wie der Standort meist schnell gefunden. Optimal ist ein durchlässiger Boden. Wenn viel Niederschlag fällt, kann ein durchlässiger Boden Staunässe an den empfindlichen Wurzeln der Pflanze vermeiden, da das Wasser schnell abfließen kann. Weiterhin kommt dem Gewächs ein saurer bis neutraler Boden zugute, der darüber hinaus aus einer leichten, humusreichen und feuchten Erde besteht.

Pflegebedarf und Schnittverträglichkeit

Da die Rispenhortensie 'Vanille-Fraise' ® nur sehr wenig Pflege beansprucht, ist es lediglich bedeutend, sie regelmäßig zu gießen. Dabei gilt: je sonniger der Standort, desto höher ist ihr Wasserbedarf. An warmen und sehr trockenen Sommertagen sollte Wert darauf gelegt werden, dass sie ausreichend bewässert wird. Manchmal ist das zweimal am Tag zum Beispiel morgens und abends notwendig. Ansonsten ist ihr Wasserbedarf relativ gering. Zur Blüte hin erhöht sich dieser jedoch, da die Blüten jede Menge Wasser für sich und ihre strahlenden Farben benötigen.

Neben dem regelmäßigen Gießen ist es empfehlenswert, das Gewächs jährlich zum Frühjahr zu schneiden. Ein Schnitt fördert einen kompakten Wuchs und eine reiche Blüte. Grundsätzlich verträgt sie einen Schnitt recht gut. Der Grund dafür ist unter anderen, dass die Pflanze ihre Blüten am neuen Holz entwickelt. So kann sie zum Ende des Frühjahrs wieder in ganz neuen Kräften austreiben und im Sommer wieder in voller Blütenfülle erstrahlen. Generell ist es ratsam, sie auf etwa 40 Zentimeter über den Boden zurückzuschneiden. Wer allerdings einen sehr großen Strauch bevorzugt, der sollte sie gar nicht oder nur kaum schneiden.

Tipps & Tricks

Um die Bodenfeuchtigkeit länger halten zu können, sollte der Boden abgemulcht werden. Dadurch muss der Boden viel weniger gegossen werden. Im Winter empfiehlt sich ein Winterschutz für die Pflanze. Mit dem Austrieb der Hortensie, besonders nach einem Schnitt, erfolgt die Düngung. Für diese eignet sich am Besten ein Volldünger, damit sich die Pflaze optimal entwickeln kann. Steht die Hortensie an einem windigen Standort, dann kann sie locker zusammengebunden werden, um Windbruch bei Starkregen vorzubeugen.

Mit dem starken Wuchs und den gesunden und oval geformten Blättern stellt die Rispenhortensie 'Vanille-Fraise' ® zunächst nur einen ansehnlichen Kleinstrauch dar. Durch die vielzähligen Einzelblüten, die an bis zu 30 Zentimeter langen Rispen stehen, setzt die Pflanze allerdings spektakuläre Highlights in jeden Garten. Dabei sind vor allem die sich ändernden Farben, die zwischen cremeweiß, rosa und purpurrot liegen, sowie die lange Blütezeit die Hauptargumente, die sämtliche Blicke sofort auf sich ziehen und sie zu einer ausgesprochen wertvollen und begehrenswerten Sorte machen.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Rispenhortensie 'Bombshell' ®
Rispenhortensie 'Bombshell' ®Hydrangea paniculata 'Bombshell' ®
Rispenhortensie 'Levana' (S)
Rispenhortensie 'Levana' (S)Hydrangea paniculata 'Levana' (S)
Rispenhortensie 'Diamant Rouge' ®
Rispenhortensie 'Diamant Rouge' ®Hydrangea paniculata 'Diamant Rouge' ®
Rispenhortensie 'Little Lime' ® (S)
Rispenhortensie 'Little Lime' ® (S)Hydrangea paniculata 'Little Lime' ® (S)
Rispenhortensie 'Pink Lady'
Rispenhortensie 'Pink Lady'Hydrangea paniculata 'Pink Lady'
Rispenhortensie 'Magical Moonlight' ®
Rispenhortensie 'Magical Moonlight' ®Hydrangea paniculata 'Magical Moonlight' ®
Rispenhortensie 'Limelight'
Rispenhortensie 'Limelight'Hydrangea paniculata 'Limelight'
Rispenhortensie 'Magical Candle' ®
Rispenhortensie 'Magical Candle' ®Hydrangea paniculata 'Magical Candle' ®
Rispenhortensie 'Mega Mindy' ® / 'Ilvomindy'
Rispenhortensie 'Mega Mindy' ® / 'Ilvomindy'Hydrangea paniculata 'Mega Mindy' ® / 'Ilvomindy'
Rispenhortensie 'Kyushu'
Rispenhortensie 'Kyushu'Hydrangea paniculata 'Kyushu'
Rispenhortensie 'Dart's Little Dot'
Rispenhortensie 'Dart's Little Dot'Hydrangea paniculata 'Dart's Little Dot'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Toller Dauerblüher
Wurde spät im November letzten Jahres gekauft und gepflanzt und ist gut angegangen. Schöne Blüte, die über den Sommer die Farbe ändert. Sieht auch im Winter gut aus.
vom 3. Dezember 2016,

wunderschön
Herbst 2015 gepflanzt, sehr gut angewachsen, hatte dieses Jahr schon sehr viele Blüten, toller Farbwechsel. Ich habe die Pflanze dieses Jahr nicht zurückgeschnitten, deshalb waren die Stiele etwas schwach für die großen Blüten und sanken etwas ab, werde sie nächstes Frühjahr stärker zurückschneiden, damit die Stiele kräftiger nachwachsen und die Blüten besser tragen können. Insgesamt eine wunderschöne, gesunde Pflanze.
vom 19. Oktober 2016, aus Essen

Ein Traum!
Die Vanille-Fraise blühte gleich im ersten Jahr wunderschön - allerdings habe ich sie auch bei trockenem Wetter häufig gegossen (obwohl sie im Halbschatten wächst). Nachdem wir dann Anfang August für 14 Tage im Urlaub waren und sie in dieser Zeit nicht gegossen wurde, waren sämtliche Blüten und die meisten Blätter völlig vertrocknet Das war ein trauriger Anblick! Ich habe sie rigoros von allen vertrockneten Pflanzenteilen befreit, gedüngt und reichlich gegossen. Nun hat sie wieder wunderschöne neue Blätter ausgetrieben und sieht gesund aus! Ich schließe daraus, dass man die Pflanze zumindest im ersten Jahr nicht für 14 Tage "allein" lassen darf. (Alle meine anderen Hortensien sahen nach den 14 Tagen Urlaub sehr gut aus.) Im nächsten Jahr werde ich vorsorglich für ausreichend Bewässerung während unserer Urlaubszeit sorgen; denn wir wollen die wunderschönen Blüten bis in den Oktober hinein genießen! Die Tatsache, dass die Pflanze sich so gut wieder erholt hat spricht für eine hervorragende Qualität der Pflanze!
vom 10. Oktober 2016,

Gesamtbewertung


 (255)
255 Bewertungen
118 Kurzbewertungen
137 Bewertungen mit Bericht

98% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Vohenstrauss

Vanille Fraise

Eine wunderschöne Hortensie, die uns mit ihren
prachtvollen Blüten erfreut

vom 17. September 2016

Berlin

Vanille-Fraise

....letztes Jahr gekauft...einwandfreie Verpackung, gute Anlieferung....Die Plfanze blüht prächtig im Garten..eine wahre Freude.....
vom 30. August 2016

Vaterstetten

Rispenhortensie Vanille-Fraise

Die Pflanze hat sich zu einem echten "Hingucker" entwickelt. Sie ist ein Traum mit sehr sehr vielen Blüten in weiß - rosa - rot und dabei absolut Pflegeleicht. Bei heißen Temperaturen gebe ich dann eine Kanne Regenwasser, das ist alles.
vom 29. August 2016

Lindlar

Rispenhortensie

Sehr schöne und gut gewachsene Pflanze.
vom 26. August 2016

Dortmund

Hortensie Vanille Fraise

Sehr schöne Blüte bis spät in den Herbst hinein, hat auch im Frühjahr wieder gut ausgetrieben.
vom 7. Juli 2016

Alle 137 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich die Vanille-Fraise auch in Kübel 80-40-40cm pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Gelsenkirchen , 5. Oktober 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einer optimalen Wasser- und Nährstoffzufuhr ist es möglich die Pflanze in diese Kübelgröße zu pflanzen.
1
Antwort
Ich habe eine Vanilla Fraise neben einen Haselbaum gepflanzt, die auch gut angewachsen ist. Laub sieht gut aus aber sie hat nicht eine einzige Blüte angesetzt. Woran liegt das? Ist es neben dem Haselbaum zu schattig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 30. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Von hier aus können wir nicht beurteilen, ob der Standort zu schattig ist. Im ersten Standjahr kann es aber vorkommen, dass noch keine Blüte gebildet werden. Zudem "zieht" die Haselnuss im Sommer auch recht viel Wasser aus dem Boden, so dass hier vielleicht nicht ausreichend für die Hortensie übrig bleibt. Auch eine zu Stickstoff lastige Düngung kann die Blütenbildung verhindern, besonders bei noch recht jungen Pflanzen.
1
Antwort
Ich habe im Juli zwei ca 1m hohe Vanille Fraise an einen eher schattigen Ort gepflanzt. Bei den Blüten meiner VF war bis heute leider keine Farbveränderung zu erkennen. Nun sind sie auch schon verwelkt. Der Stengel mit der Blüte im oberen Bereich hängt runter. Woran kann das liegen? Kann ich die verwelkten Blüten entfernen?
von Birgit aus Berlin , 29. August 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Verwelkt sind sie eigentlich noch nicht. Wenn sie jetzt bereits hängen, dann wurden sie wahrscheinlich durch Wind oder Regen geknickt. Auch übermäßige Hitze kann diesen Effekt hervorrufen. Diese Blüten kann man jetzt problemlos abschneiden. Rispenhortensien kann man generell im Frühjahr zurück schneiden. So bauen sie sich besser auf und stehen auch stabiler.
1
Antwort
Ich möchte mir eine Rispenhortensie kaufen und diese in meinen Garten pflanzen, morgens Sonne und den restlichen Tag Schatten. Muss ich bestimmte Erde kaufen oder einfach in die vorhandene pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Seligenthal , 17. Juni 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Optimal ist Aufbereitung des Pflanzloch, mit frischer Pflanzerde oder noch besser, mit Rhododendronerde. So können Sie sicher stellen, dass die Pflanzen ihre Wurzeln schneller und besser ausbilden und Nährstoffe optimal aufnehmen können. Zudem speichert die frische Erde das Wasser und sorgt somit für eine bessere Versorgung der Pflanze.
1
Antwort
Ich habe eine Vanille-Fraise im Herbst gepflanzt, der Winter war bei uns sehr mild. Bis jetzt ist keinerlei Austrieb zu erkennen. Ist das normal? Meine Bauernhortensien haben alle schon dicke Knospen und teilweise Blätter. Unter der Rinde ist es grün, die Pflanze lebt also. Muss ich mich einfach gedulden? Soll ich auch jetzt schon zurückschneiden? Oder erst nächstes Frühjahr?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Vaihingen / Enz , 8. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Rispenhortensien treiben zum größten Teil später aus als die Bauernhortensien. Bitte geduldigen Sie sich noch zwei Wochen. Mit einem ausreichenden Wasserhaushalt treiben die Hortensien in den nächsten Tagen durch und entwickeln sich recht schnell.
Grade die jungen Pflanzen empfehlen wir um mindestens einen Drittel einzukürzen, damit sie sich auch im unteren Bereich verzweigen. Durch den jetzigen Rückschnitt benötigt die Pflanze dann aber noch ein paar Tage mehr für den Austrieb.
1
Antwort
Ich habe die Vannila Fraise und Wims Red als Hecke (vollsonnig) gepflanzt. Nach einem leichten Rückschnitt im Frühjahr (vorwiegend alte Blütenstände) haben alle dieses Jahr wieder prächtig geblüht bzw. tun dies noch immer. Leider haben Sie jedoch an Wachstum kaum oder gar nicht zugelegt (Höhe ca. 40-60 wie im letzten Jahr), auch erscheinen mir die Blüten kleiner als im Vorjahr. Blatt- und Blütenfarbe aber top. Woran kann das liegen, denn ich möchte die Hecke gerne auf eine Höhe von 150-200 cm bekommen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 8. Oktober 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Jahr (2015) war etwas stressig für die Pflanzen, so dass der Zuwachs schon einmal sehr gering ausfallen kann. Damit die Hecke im kommenden Jahr mehr Zuwachs zeigt, sollte mit dem Neuaustrieb im Frühjahr (etwa Mitte April) mit einem Volldünger (enthält NPK) gedüngt werden. Danach ist vor allen Dingen für eine ausreichende Bodenfeuchte zu sorgen. Nur so kann an sonnigen Standorten ein ansprechender Zuwachs erfolgen. Schneiden Sie weiterhin nur das Verblühte im Frühjahr heraus oder geringfügig mehr.
Den Boden sollte man an solch sonnigen Standorten abdecken. Dies geschieht am besten mit einer Mulchschicht. So bleibt der Boden kühler und die Feuchtigkeit länger erhalten.
1
Antwort
Ich möchte eine Vanille-Fraise und eine Sundae-Fraise kaufen und nebeneinander pflanzen (Größe von beiden: 40 - 60 cm. In welchem Abstand sollte ich sie pflanzen, damit sie sich später, wenn sie größer werden nicht allzusehr behindern?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für den optimalen Pflanzabstand wird die zu erwartende Wuchsbreite zweier benachbarter Pflanzen addiert und das Ergebnis dann durch 2 geteilt. In Ihrem Beispiel entspricht dies:
100-150 cm bei der Vanille -Fraise und 80-100 bei der Sundae-Fraise. Zusammen also 180-250 cm geteilt durch 2 entspricht dies einem Pflanzabstand von 90-125 cm. So berühren sich die Pflanzen nach ein paar Jahren. Wer aber lieber beide separat sehen will, kann den Pflanzabstand auch auf 175-200 cm erweitern.
1
Antwort
Ich möchte gerne vor einer Thujenhecke eine Hortensie, die eher spät blüht, pflanzen. An diese Stelle fällt jedoch nur ca. eine Stunde am Tag etwas Sonne.
Wäre das mit der Rispenhortensie oder besser einer anderen Sorte möglich, oder würden Sie davon grundsätzlich abraten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich wären hier wohl die sogenannten Bauernhortensien besser geeignet, da sie kleiner und kompakter bleiben und auch mit schattigeren Standorten besser zurechtkommen. Aufgrund des Lichtmangels kann es bei den höher werdenden Rispenhortensien zu einem insgesamt eher zu einem schwach verzweigtem und lichthungrigem Wuchs kommen. Da Thuja recht viel Wasser aus dem Boden ziehen kann, muss hier in jedem Fall auf die ausreichende Wasserversorgung der Hortensie geachtet werden.
1
Antwort
Habe 4 V-F erworben, die sehr gut angewachsen sind und gedeihen. Standort: an einer Mauer und bis etwa 13.00 h Sonne. Der sehr heiße Sommer hat zugesetzt: Blätter braun und abgefallen. In den Blattachseln neuer Austrieb. Die Blüten sind großenteils braun geworden und klein geblieben. Von der schönen rosa-Farbe: nichts. Wie kann ich den Pflanzen jetzt noch helfen; gedüngt habe ich im Juli. Schneiden? Wann? Wieviel? Für nächstes Jahr weiß ich: bei Hitze - beschatten.
von einer Kundin oder einem Kunden aus DLG , 19. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Helfen können Sie jetzt nur noch, indem Sie den Boden ausreichend feucht halten und somit möglichst kein neuer Stress an der Pflanze entsteht. Geschnitten werden sollte sie erst zum Herbst oder Frühjahr hin. Nur wenn sie jetzt wirklich sehr unansehnlich geworden ist sollte man sie nun etwas zurückschneiden.
1
Antwort
Ich habe diese Rispenhortensie nun schon 4 Jahre (in einem Kübel), sie blüht sehr schön und hat anfänglich ein gesundes Blattgrün, ab Juli werden die Blätter jedoch zuerst an den Spitzen braun, es bilden sich auf den Blättern braune Flecken und diese vertrocknen dann vollständig, obwohl die Pflanze ausreichend gewässert und gedüngt wird und an einem halbschattigen Standort steht. Könnte das eine Pilzerkrankung sein?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 26. Juli 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wahrscheinlich ist die eine Kombination von Ursachen. Der trockene Wind sorgt dafür, dass die Blätter von der Spitze oder auch vom Rand her eintrocknen. Auch wenn der Boden feucht genug ist. Die Pflanze kann das Wasser dann einfach nicht schnell genug transportieren. Dadurch sind die Blätter dann oftmals leicht geschwächt. So kann eine Pilzkrankheit leicht "zuschlagen" und die Blätter infizieren. Verstärkt wird dies oft noch durch einen ausgelaugten Boden, besonders wenn dieser über die 4 Jahre nicht ausgetauscht wurde. Dann zeigen sich die Blätter meist auch deutlich heller als ausgepflanzte Exemplare im Garten. Ein Zeichen der Pflanze, dass eine Nachdüngung benötigt wird. Jetzt Ende Juli kann noch leicht nachgedüngt werden, so kann sich die Pflanze dann schneller erholen. Die beschädigten oder befallenen Blätter werden in der Regel von der Pflanzen abgeworfen, so dass hier eine Bekämpfung in der Regel nicht nötig sein wird.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!