Rundblättriger Baumwürger

Celastrus orbiculatus

Ursprungsart

 (9)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Rundblättriger Baumwürger - Celastrus orbiculatus Shop-Fotos (10)
Foto hochladen
  • stark windende Kletterpflanze
  • schöner Fruchtschmuck auch im Winter
  • leuchtend gelbe Herbstfärbung
  • stadtklimafest, winterhart, robust
  • ideales Fassadengrün für die Stadt

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs Schlingpflanze, linkswindend, verholzende Triebe
Wuchsbreite 400 - 800 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 150 cm/Jahr
Wuchshöhe 800 - 1200 cm

Blüte

Blüte unscheinbar
Blütenfarbe grüngelb
Blütezeit Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt oval bis rund
Herbstfarbe gelb
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe hellgrün

Sonstige

Besonderheiten farbenprächtiger Fruchtschmuck, leuchtende Herbstfärbung, kräftige Triebe, robuste Kletterhilfe notwendig
Boden anspruchslos
Duftstärke
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Hauswände, Pergolen, Lauben
Windverträglich
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Fassadenbegrünung
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Mitte Februar 2022 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 03. Januar 2022 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: LLAA-KEEB-ACMZ-PTDX
  • Containerwareab €15.60
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Mitte Februar 2022
€15.60*
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Mitte Februar 2022
€20.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Rundblättrige Baumwürger setzt als Fassadenbegrünung wundervolle Akzente. Mit seinem fantastischen Fruchtschmuck ist er ein absoluter Blickfang. Mit ihrer auffallenden Herbstfärbung entfaltet die Pflanze ihre ganze Pracht. So lassen sich Fassaden, Pergolen, Lauben und Mauern attraktiv in Szene setzen. In freier Natur wächst die linkswindende Schlingpflanze an Bäumen empor, was ihr den unschmeichelhaften Namen Baumwürger einbrachte. Junge Bäume laufen tatsächlich Gefahr, von der Kraft der verholzenden Triebe, die sie durch ihr Dickenwachstum aufbringen, abgeschnürt zu werden. Stämmen größerer Bäume kann (bot.) Celastrus orbiculatus hingegen nichts anhaben. Findet der Rundblättrige Baumwürger keine Kletterhilfe, breitet er sich kriechend am Boden aus. Im Garten empfiehlt sich, der Pflanze eine stabile Kletterhilfe anzubieten. Auch Rankgerüste am Haus gilt es, robust zu dimensionieren. Auf genügend Abstand zu Fallrohren ist beim Pflanzen und späteren Wuchs zu achten, da die Ranken sie zerdrücken können. Wer diese Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigt, belohnt sich mit einem absolut sehenswerten Fassadenschmuck! Die Blätter von Celastrus orbiculatus sind oval bis rund geformt - deshalb der Name 'Rundblättriger'. Sie gehört zur Gattung der Baumwürger (Celastrus) innerhalb der Pflanzenfamilie der Spindelbaumgewächse (Celastraceae). Das natürliche Verbreitungsgebiet dieser Pflanzen liegt in klimatisch gemäßigten Regionen Ostasiens. Mit den Wettereinflüssen in hiesigen Breiten kommt der Rundblättrige Baumwürger bestens zurecht.

Dieser kletternde Strauch läuft im Herbst zu Hochform auf. Dann nehmen seine Früchte eine auffallende Farbe an, sodass sie die Konkurrenz mit dem spektakulären Herbstlaub in Goldgelb nicht fürchten müssen. Die Fruchthülle ist gelb gefärbt und gibt im reifen Zustand den Blick auf die orangerote Samenhülle frei. Die Früchte von Celastrus orbiculatus sitzen in zymösen Fruchtständen zusammen und erscheinen in reicher Zahl an den Trieben der Pflanze. Sie bleiben lange haften und bilden bis weit in den Winter hinein einen ansprechenden Schmuck. Bei solcher Pracht überrascht es beinahe, wie unauffällig die kleinen Blüten des Rundblättrigen Baumwürgers sind. Sie erscheinen blassgrün gefärbt im Juni. Zwischen dem Blattkleid der Kletterpflanze fallen sie kaum ins Auge. Die Triebe sind anfangs grün und nehmen, während sie verholzen, einen graubraunen Ton an. Mit ihnen erreicht der Rundblättrige Baumwürger eine Wuchshöhe von 800 cm bis zu zwölf Metern. In die Breite streckt sich die Pflanze auf 400 bis 800 cm. Als Fassadengrün ist diese Kletterpflanze wie geschaffen für den urbanen Raum. Sie ist gegenüber der Einflüsse des Stadtklimas tolerant und kommt mit Hitze und Trockenheit zurecht. Außerdem ist der Rundblättrige Baumwürger rauchhart und die Emissionen an vielbefahrenen Straßen stellen ihn vor keine Probleme. Diese Art ist sehr winterhart und übersteht strenge Winter mit bis zu -28 °C. Der Rundblättrige Baumwürger benötigt keinen speziellen Boden, um gut zu gedeihen. Er ist anspruchslos, sowohl was das Substrat anbelangt, als auch gegenüber seines Standorts. Ein sonniger wie auch ein halbschattiger Platz ist für diese Pflanze ideal.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (9)
9 Bewertungen 3 Kurzbewertungen 6 Bewertungen mit Bericht
88% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Winnenden

Leider nur einer angewachsen

Leider ist nur einer angewachsen. Die Ware im Frühjahr ist leider zuspät geliefert worden. Bei uns war es dann zu trocken. Eine Verwurzelung des im Frühjahr gelieferten Würgers hat leider nicht geklappt. Der im Winter gelieferte hat sich allerdings gut entwickelt.
vom 29. November 2020

Teugn

Er würgt noch nicht

Vielleicht muss er sich erst mal aklimatisieren hier in süddeutschem Boden, aber von würgen kann keine Rede sein. Er wächst schwach. Er ist schön und sieht gesund aus aber ist nicht viel größer als beim Kauf. Wir hoffen auf dieses Jahr.
vom 2. April 2020

Iphofen/Mönchsondheim
besonders hilfreich

Baumwürger

Die Pflanze kam in einwandfreiem Zustand bei mir an.
Der Umzug vom Topf in den Garten war kein Problem. Hat auch schon neue Triebe gebildet.Wuchs dieses Jahr sehr langsam, mal sehen ob er im nächsten Jahr seinem Ruf mehr Ehre macht. Es ist ja bekannt, das er etwas zeit als Jungpflanze braucht, dann aber loslegt. Bin gespannt und würde mich sehr freuen auf Blüte und die hübschen Beeren.

vom 8. September 2014

Steinfurt

Ordentlich gewachsen

Ich habe den Baumwürger zum Begrünen an einen Pfahl gesetzt (sonnige Lage) und er hat seit einem Jahr eine Höhe von ca. 1,50 m erreicht. Zwar hatte ich eigentlich mehr erwartet, aber ich denke in den nächsten Jahren wird er noch ordentlich zulegen. Mit Schädlingen gab es keinerlei Probleme. Die Blüten sind ja unscheinbar daher konnte ich sie nicht bewerten.
vom 6. September 2014

Lutherstadt Wittenberg

Baumwürger

Der Baumwürger ist nicht angewachsen
vom 18. May 2013

Heidesee

Baumwürger

Diese Pflanze klettert gut. Er wurde im Herbst gepflanzt und hat sehr gut überwintert.
vom 6. July 2012

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
In welchem Abstand sollten die Pflanzen zur Begrünung einer Hausfassade gesetzt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Trebbin , 9. March 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier empfehlen wir einen Mindestabstand von 100 cm.
1
Antwort
Ich habe in einem Artikel gelesen, dass der Baumwürger Pflanzen unterschiedlichen Geschlechts brauchen, um Früchte zu bilden. Stimmt das? Wenn ja, bieten Sie solche Pflanzen an? Mein Baumwürger hat in diesem Jahr geblüht aber keine Früchte gebildet.
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. November 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Baumwürger ist zweihäusig und nur in seltenen Fällen zwittrig. Somit tragen die Pflanzen nur ein Geschlecht. Unsere Pflanzen werden nicht getrennt geschlechtlich vermehrt, so dass wir keine Garantie der Fruchtbildung angeben können. Nur anhand der offenen Blüte kann eventuell das Geschlecht der Pflanze bestimmt werden.
1
Antwort
Könnte man den Baumwürger zusammen mit einem wilden Wein an einem hohen abgestorbenen Baum pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Osterwieck , 29. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist durchaus möglich. Der Baumwürger dominiert jedoch im Wuchs.
1
Antwort
Wann und wie weit kann man die Pflanze schneiden?
Was ist zu beachten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Empfehlenswert ist der Rückschnitt im Frühling (März). Dieser kann nach belieben durchgeführt werden. Je stärker er ausgeprägt ist, je weniger wird die Blüte im selben Jahr ausgebildet.
Verwenden Sie sauberes Schnittwerkzeug und düngen Sie die Pflanze im April mit einem organischen Volldünger (z.B. Oscorna Animalin).
1
Antwort
Bietet er für Wildbienen und Hummeln Nahrung ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hörselberg-Hainich , 20. July 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Baumwürger zählt eher nicht zu den Nahrungspflanzen für Bienen und Hummeln. Dies ist allein schon an der unscheinbaren Blüte zu erkennen.
1
Antwort
Muss ich zwei Pflanzen dieser Art haben, damit sich Beeren herausbilden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 23. November 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze ist zweihäusig und benötigt somit eine männliche und eine weibliche Pflanze, um Früchte zu erhalten. Die Pflanzen werden jedoch nicht getrennt geschlechtlich vermehrt, so dass wir nicht garantieren können, ob Sie beide Geschlechter aus unserem Hause erhalten.
1
Antwort
Wie erkenne ich männliche oder weibliche Pflanzen ?
von Gunda-Marlen Heitmann aus Loissin , 7. May 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei zweihäusigen Pflanzen wie dem Baumwürger (selten gibt es auch zwittrige Blüten), ist jeweils die Blüte rein weiblich (hat nur den Stempel / die Narbe in der Blüte) oder aber sie hat nur männliche Blüten ( die dann nur die Staubgefäße, den Pollen) aufweisen. Erst wenn die Blüten sich öffnen kann man also erkennen ob die Pflanze rein männlich oder rein weiblich ist, oder man das Glück hat eine zwittrige zu erwischen (hier kann es dann zur Bestäubung und somit auch zur Fruchtbildung kommen). Leider wird der Baumwürger nicht getrennt nach Geschlechtern vermehrt, so dass man bis zu Blüte warten muss um zu sehen was man für ein Geschlecht bekommen hat.
1
Antwort
Wann ist die beste Pflanzzeit damit auch wir planen können. Haben diese Pflanze im Fernsehen gesehen. Bei ARD-Buffet
von einer Kundin oder einem Kunden aus 26316 Varel , 12. November 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die beste Pflanzzeit ist entweder im Herbst oder im Frühjahr. Im Herbst nutzen die Pflanzen noch die Restwärme im Boden aus um eventuell kleine Phaserwurzeln zu bilden, um dann im Frühjahr, mit ihrem Wachstum gleich zu beginnen. Die Pflanzzeit endet je nach Witterung im März oder April. Im Frühjahr wiederum werden die Pflanzen dem Frost nicht so stark ausgesetzt. Das Wachstum beginnt und die Wärme/Sonnenstrahlen werden stärker. In der Regel benötigen die Pflanzen, die im Frühjahr gepflanzt werden mehr Wasser. Das richtet sich aber auch immer nach dem Standort.
1
Antwort
Wie stark schlingt diese Pflanze? Ist sie so "zerstörerisch" wie der Blauregen?
von Julia aus Schkeuditz , 25. June 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Pflanze kann vielleicht keine Regenrinnen zerquetschen wie der Blauregen, klettert aber genauso stark und sollte in keinem Fall in junge Bäume gepflanzt werden. Eine Beschädigung kann nicht ausgeschlossen werden.


Produkte vergleichen