Gold-Geißblatt / Gold-Geißschlinge

Lonicera x tellmanniana

Ursprungsart

 (32)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Gold-Geißblatt / Gold-Geißschlinge - Lonicera x tellmanniana Shop-Fotos (8)
Foto hochladen
Gold-Geißblatt / Gold-Geißschlinge - Lonicera x tellmanniana Video
  • hitze- & windverträglich
  • stadtklimafest, winterhart
  • reichblühend, ohne Duft
  • anspruchslos, pflegeleicht

Wuchs

Wuchs schlingend, gedrungen
Wuchsbreite 250 - 350 cm
Wuchsgeschwindigkeit 50 - 120 cm/Jahr
Wuchshöhe 400 - 500 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe gelborange, außen hellrot überhaucht
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt breit elliptisch
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe tiefgrün

Sonstige

Besonderheiten intensive Blütenfarbe, schlingender Wuchs, auch horizontal, winterhart
Boden mäßig trocken bis frisch
Duftstärke
Pflanzenbedarf 2 pro Meter
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung an Zäunen, Pergola, Wänden
Wurzelsystem Herzwurzler
Themenwelt Fassadenbegrünung
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€5.50
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€8.00*
ab 5 Stück
€6.70*
ab 10 Stück
€6.20*
ab 25 Stück
€5.50*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 57 Stunden und 56 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Montag, 25. November 2019, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Mit ihrem wunderschönen rötlichen Verlauf bezaubern die Blüten das Auge. Das Gold-Geißblatt / Gold-Geißschlinge ist ein wundervoller Anblick. Dieser robuste Schlingstrauch wächst an Wänden, Pergolen oder an Zäunen. Die Laubblätter sind von kräftigem Dunkelgrün auf der Oberseite und präsentieren sich weiß bereift an ihrer Unterseite. Die röhrenförmigen Einzelblüten sind zu Blütenständen in quirliger Form angeordnet. Beim Austrieb sind die Blüten von einem kräftigen Gelborange, das an die aufgehende Sonne erinnert. Der äußere Blütenteil ist kräftig hellrot gefärbt. Nach dem Ende der Blütezeit bildet (bot.) Lonicera x tellmanniana erbsenförmige Früchte von oranger Farbe aus. Die Pflanze gedeiht auf mäßig trockenen bis frischen Gartenböden und stellt keine großen Ansprüche an die Pflege. Wichtig ist eine Kletterhilfe, um das Gewicht des Strauches zu halten.

An Hauswänden oder Pergolen, an einem Spalier oder einem Zaun findet das Gold-Geißblatt / Gold-Geißschlinge einen optimalen Standort. Für den kräftigen Wuchs sind Sonnenschein und ein wenigstens halbschattiger Standort nötig. Im vollständigen Schatten gedeiht Lonicera x tellmanniana nicht und bildet wenige bis keine Blüten aus. Der Strauch duftet nicht. Das macht die Gold-Geißschlinge zu einer unaufdringlichen Freude in unmittelbarer Nähe der Sonnenterrasse und am Haus. Ein trockener Boden schadet der Pflanze nicht. Allerdings sind ausreichende Nährstoffe vorteilhaft. Viel befahrene Straßen und Kreuzungen dämmen den Wuchs des Strauches nicht ein. Dieses Geißblatt verträgt das Stadtklima und hat sich aus diesem Grund zu einer beliebten Pflanze für Stadtgärten, Schrebergärten oder an Zäunen im öffentlichen Bereich etabliert. Will der Gärtner einen ganzen Zaun mit dem Schlingstrauch bedecken, pflanzt er mehrere Exemplare im Abstand von jeweils einem Meter. Eine Kletterhilfe ist für diese Art wie bei jedem anderen Geißblatt von Vorteil.

Neben den zweifarbig verlaufenden Blüten bildet das dunkelgrüne Laub einen Blickfang. Die breiten, elliptischen Blätter befinden sich gegenüberliegend und sind tellerförmig miteinander verwachsen. Bei richtiger Standortwahl und ausreichend Nährstoffen im Boden wächst das Gold-Geißblatt / Gold-Geißschlinge bis zu 120 Zentimeter im Jahr. Die Kletterhilfe gibt die Wuchsform vor und macht einen Rückschnitt unnötig. Lonicera x tellmanniana rankt nicht ausschließlich nach oben. Auch quer oder im Wechsel von aufwärts und abwärts lässt sich der Schlingstrauch kultivieren. Diese dekorative und anspruchslose Pflanze gedeiht in jedem Klima und stellt keine besonderen Ansprüche im Winter. Ein wenig Rindenmulch über dem Wurzelballen hilft Jungpflanzen beim Überwintern. Ältere Exemplare sind dank ihres robusten Wuchses winterhart und verbleiben ohne Schutz im Garten. Um den Wurzelbereich feucht zu halten, empfiehlt es sich, ihn zu beschatten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (32)
32 Bewertungen 15 Kurzbewertungen 17 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Bernstadt

Gold- Geißblatt

Sehr zu empfehlen.
Die Pflanze wächst und wächst, ist kräftig und gesund.
Ich habe sie vor einem Jahr gekauft und eingepflanzt.
Dieses Jahr war sie voller Blüten und ist schon ca 2,10m groß.
Sie ist einfach toll.

vom 15. July 2016

Lutherstadt Eisleben

Geißschlinge

Macht seit dem Einpflanzen einfach Freude.
Danke!

vom 27. May 2016

Hohe Börde OT Brumby

Geißblatt

Die Pflanze kam in einem sehr guten Zustand an. Sie war kräftig genug, um gut anzuwachsen und hat in diesem Jahr schon eine beachtliche Größe. Zur Blüte ist er noch nicht gekommen, wird aber demnächst erwartet.
vom 27. May 2016

Mühldorf a. Inn

Volltreffer

Problemlos angewachsen und innerhalb der ersten Wuchsperiode bereits über 2 m gewachsen! Bin super zufrieden. Die Pflanze ist total pflegeleicht und wächst und wächst und wächst.
vom 28. April 2016

Porta Westfalica

Es wächst und wächst!

Das Geißblatt wächst schon im ersten Jahr sehr kräftig und hatte einige Blüten, die aber sehr schnell verblüht waren. Ich hoffe, es kommen noch welche nach!
Wes diePflege angeht: Ich werde es wohl bald immer wieder zurückschneiden müssen!

vom 18. July 2015
Alle 17 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man das Geißblatt tellmaniana auch in waagrechter Richtung zur Begrünung eines Maschendrahtzaunes verwenden? Gibt es dann evtl. kahle Stellen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist durchaus möglich. Durch einen regelmäßigen Wuchs der Seitentriebe wird eine gute Verzweigung angeregt und so kommt es auch zu einem blickdichten Bewuchs. Es kann aber eine Zeit dauern, so das etwas Geduld gefragt ist.
1
Antwort
Kann man diese Sorte auch an einem Rosenbogen in einer eher schattigen Lage wachsen lassen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 8. March 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Geißblätter vertragen auch halbschattige Standorte recht gut. Sie neigen dann meist nur etwas zum Aufkahlen im unteren Bereich, werden sich dafür aber im oberen Bereich toll entwickeln.
1
Antwort
Wie schneide ich die Pflanze zurück, im Herbst oder im Frühling?
Schneide ich sie radikal runter oder lasse ich das dickere, gerankte Geäst stehen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Langenfeld , 31. March 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Radikale Schnitte verträgt ein Geißblatt nicht so gut, besonders wenn die Haupttriebe bereits dicker sind. Junge und noch nicht so dicke Triebe kann man hingegen gut einkürzen. Es ist also besser das dickere Gerüst stehen zu lassen. Der Rückschnitt selbst sollte immer vor dem Austrieb etwas im März erfolgen, auch wenn man so auf die Blüte verzichten muss, da man diese leider mit abschneidet.
1
Antwort
Wie breit muss man einen Pflanzstreifen für Geißblatt bzw. diese konkrete Pflanze planen, wenn Sie dazu benutzt werden soll einen ca. 1,8, Zaun zu begrünen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. February 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Geißblätter wachsen recht stark zum Licht. Daraus folgt, dass sie im unteren Bereich des Zaunes (etwa bis 100 cm Höhe vom Boden) kaum oder nur wenig Platz beanspruchen. 50 cm Abstand bzw. Platz sind hier ausreichend. Im oberen Bereiche bilden sie aber mit den Jahren einen kleinen Wulst aus so dass man mindestens 75 cm an Platz rechnen sollte. Wer möchten, kann durch Schnitt den "Wulst" aber auch schmaler halten. Da es sich um windende Pflanzen handelt ist das Herausnehmen des Schnittgutes schwierig.
1
Antwort
Mein Geißblatt ist ca. 15 Jahre alt und unten sehr verholzt. Ein Austrieb frischer Ranken erfolgt nur ab ca. 1,50m. Kann man die Pflanze zurückschneiden, damit ein Neuaustrieb von "unten" erfolgt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. May 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Solch ein Rückschnitt sollte nach der Hauptfrostperiode im Februar oder März durchgeführt werden. Ist der Saftstrom im Inneren der Pflanze erst einmal aktiv, dann kann die Pflanze tatsächlich "ausbluten".
1
Antwort
Welche Kletterhilfen benötigen Lonicera ?
Was kann man da nehmen (Hasengitter) ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. December 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Zum Beispiel. Die Pflanzen stellen keine Ansprüche an ihre Rankhilfe. Egal welches Material oder welche Maschengröße, die Pflanze sucht sich lediglich eine Rankhilfe, bei der sie sich um das Gestell schlingen kann. Das kann auch ein Baum oder Strauch sein.
1
Antwort
Wir hatten die Geißschlinge schon 2 Jahre in sonnigem Stand in einem Pflanzkübel mit Rankhilfe - da ist sie stark gewachsen, hat nur nie geblüht. Letztes Jahr haben wir sie in halbsonniger Lage in die Erde gepflanzt - geblüht hat sie wieder nicht. Woran kann das liegen?
von Susanne aus Weimar , 15. April 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einer Kübelhaltung ist oft nicht genug Phosphor im Boden. Daher sollte man bei einer Düngung darauf achten, dass der gewählte Dünger mindestens genausoviel Phosphor (P) wie Stickstoff hat (N) hat. In Frage kommt zum Beispiel der Rosendünger von Oscorna, hier der Link:
http://www.baumschule-horstmann.de/shop/exec/product/85/3086/Rosenduenger-Oscorna.html
1
Antwort
Ist diese Pflanze giftig?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. June 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei den Geißblättern sind vor allem die Beeren giftig, wobei sie als gering giftig eingestuft wurden. Die Blätter sollte man aber auch nicht in größeren Mengen verzehren.
1
Antwort
Kann man diese Pflanze überwintern?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Gossersweiler -Stein , 31. October 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
ja, das Geißblatt ist winterhart, da gibt es keine Probleme.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen