Winterjasmin

Jasminum nudiflorum

Ursprungsart

 (187)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Winterjasmin - Jasminum nudiflorum Shop-Fotos (4)
Winterjasmin - Jasminum nudiflorum Community
Fotos (1)
  • winterhart
  • winterblüher
  • stadtklimafest
  • für Kübel geeignet
  • Vogelschutzgehölz

Wuchs

Wuchs locker, kletternd, stark überhängend, bodendeckend
Wuchsbreite 150 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 250 - 300 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe leuchtend gelb
Blütezeit Dezember - März

Blatt

Blatt lanzettlich
Blattgesundheit
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten blüht im Winter
Boden sandig - lehmig, frisch bis feucht, schwach sauer bis alkalisch, nährstoffreich, kalkliebend, humosreich
Pflanzenbedarf 1
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Blütengehölz für Terrassen, Hausmauern
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Hitzeverträgliche Pflanzen
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Ende Februar 2020 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 01. Januar 2020 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: Q2AA-H3H4-ZHAE-6WBW
  • Containerwareab €9.70
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€9.70*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€11.10*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€24.90*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€29.60*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€40.50*
- +
- +
150 - 175 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€54.90*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Winterjasmin wächst locker und stark überhängend auf kultivierten Böden und geschützten Lagen.
Er liebt Wärme und Kalk und ist mit Kletterhilfe eine schöne Begrünung für Mauern, Böschungen und als Blütengehölz im Vorgarten. Von Dezember bis März verzieren einzelne, gelbe Blüten das tiefgrüne, lanzettliche Blattwerk

Eine leider noch viel zu wenig verbreitete Pflanze für den Garten.
Er wächst an Hauswänden, Pflechtzäunen oder Terrassen mit seinen leuchtend gelben Blüten im Februar/März wirkt er sehr eindruckstark.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (187)
187 Bewertungen 111 Kurzbewertungen 76 Bewertungen mit Bericht
97% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Blütenreichtum
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Velbert

Klasse

Einfach super zu frieden. Nicht nur die Lieferung auch das Ergebnis nach 1 Jahr.
vom 15. August 2017

Nierstein

Winterjasmin

gesunde Pflanze, sehr guter Wuchs, blühte im Winter
vom 1. May 2017

Nierstein

Winterjasmin

Der Winterjasmin ist sehr gut angewachsen und hat Ende Februar sehr schön geblüht.
vom 16. March 2017

Herzberg Elster

Toller Blickfang im Februar

Angewachsen und Ranken entwickelt. Alles wie es sein soll.
vom 4. March 2017

Freiburg

Winterblütler

Top Pflanzen
vom 19. February 2017
Alle 76 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Winterjasmin am Doppelstabzaun. Ich habe ein solches Element an einer Wand angebracht und möchte dieses nun begrünen. Es ist zur Südseite gerichtet, dementsprechend vollsonnig. Ich suche eine schnellwachsende blühende Kletter-/Rankpflanze, ist das mit Winterjasmin möglich oder hätten Sie evtl. einen anderen Vorschlag.
von Heike Spieß aus Südhessen , 11. October 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Schnell wächst Winterjasmin nicht. Jedoch wäre die Pflanze für den Standort geeignet. Empfehlenswert ist z.B.: Clematis montana 'New Dawn' oder auch Kiwi.
1
Antwort
Ich möchte den Winterjasmin zusammen mit einem Geißblatt (immergrün) an einem gemeinsamen Spalier pflanzen. Ist das möglich und was müßte ich ggf. beachten. Der Boden ist gut lehmig und feucht und der Standort unter bzw. neben einem großen alten Apfelbaum.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Leipzig , 2. August 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können beide Pflanzen an den Standort pflanzen, müssen aber darauf achten, dass das Geißblatt den Jasmin nicht einnimmt und überwuchert. Das heißt, dass Sie den Jasmin entsprechend frei schneiden müssen. Ansonsten werden beide Pflanzen gleich behandelt.
1
Antwort
Kann ich den Winterjasmin auch in einen Pflanzring pflanzen? Unten drunter hätte er schon noch Erde, aber es sind alte Wurzeln von einer Böschungsmyrthe in der Erde und deshalb schwer aufzugraben. Oder kann er nicht so tief bis in den Unterboden wurzeln (der Pflanzring ist 20 cm hoch) und dann würde er in dem Pflanzring wie in einem (zu kleinen) Kübel stehen? Ich denke da vor allem an Winter und Frost?
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie bieten der Pflanze einen wirklich schwierigen Boden an, so dass der Jasmin Probleme haben wird anzuwachsen. Die alten Wurzeln stehen als Konkurrenten der jungen Pflanze zur Seite und entziehen dem Boden Wasser und Nährstoffe. Soll sich der Jasmin an dem Standort durchsetzen, müssen Sie von oben dafür sorgen, dass ausreichend Wasser und Nährstoffe zur Verfügung stehen. Nur so hat der Jasmin eine Chance in dem Bereich anzuwachsen. Im Winter ist es ratsam die junge Pflanze mit einer dicken Laubschicht im Wurzelbereich und im Kronenbereich mit einem atmungsaktiven Vlies abzudecken.
1
Antwort
Kann ich mit dem Winterjasmin eine unten kahle Kletterrose unterpflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. December 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist möglich. Vom Standort und den Lichtverhältnissen besteht hier kein Problem.
1
Antwort
Wird der Winterjasmin von Bienen angeflogen? (die Honigbiene fliegt auch im Winter bei 8-10 °C)
von Kerstin aus Greifswald , 10. December 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Blütezeitraum ist von Dezember bis April. Die Blüten sind offen und könnten angeflogen werden. Bei 8-10 Grad sind aber nur sehr selten Honigbienen zu sehen, da sie in dieser Zeit und nach meinem Wissen Wasser sammeln und Kot ausscheiden, sich aber weniger für die Blüten interessieren. Bienen wurden bis jetzt somit in der Pflanze eher selten gesehen.
1
Antwort
Wie und wann schneide ich ich den Winterjasmin, damit er schön wächst?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. June 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Anders herum ist es einfacher zu beschreiben. Ab August sollte der Winterjasmin nicht mehr geschnitten werden, da er dann ja die Blütenknospen für das kommende Jahr ansetzt. Sie können den ersten Schnitt immer direkt nach der Blüte setzen und dann über den Sommer, möglichst an kühlen und bedeckten Tagen, den Strauch immer mal wieder etwas formen.
1
Antwort
Meine Frage: Ich habe unter den Sträuchern wie Rosen, Hortensie, Hibiskus, Zaubernuss, Rindenmulch. Jetzt ist Düngezeit, muß ich zum Düngen den Rindenmulch entfernen und dann düngen, oder kann ich auf den Rindenmulch düngen?
Welche Menge, ich benütze einen Universal Dünger, kein Flüssigdünger. Welchen Abstand zum Stamm, die Sräucher sind alle ca. 1,25m hoch.
Ausserdem noch eine Frage, ich habe eine Felsenbirne. Im letzten Jahr war der Strauch mit Mehltau befallen, habe ihn dann mit Pilzfrei gespritzt. Dieses Jahr möchte ich vorbeigenen und mit den Rosen spritzen. Jetzt blüht er gerade. Muß ich den Strauch abblühen lassen, sodass ich dann nur die Blätter spritze oder kann ich in die Blüte spritzen.
von Roland Haberbosch aus Lindau , 14. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
1. Der Gesetzgeber erlaubt keine Vorbeugende Ausbringung gegen pilzliche Erkrankungen. Hier empfehlen wir lediglich ein Pflanzenstärkungsmittel, das im wöchentlichen Abstand die Pflanze unterstützen kann und somit einem Befall vorbeugen kann.
Rindenmulch ist ein Starkzerrer und ein Krankheitsüberträger. Generell raten wir ihn komplett zu entfernen und Hackschnitzel als Abdeckung zu verwenden.
Da der Dünger als Granulat nur schlecht bis an die Wurzelschicht gelangt, ist es ratsam die Mulchschicht beiseite zu schieben und den Dünger in den Boden einzuarbeiten. Die Mengenangabe befindet sich immer auf der jeweiligen Packungsbeilage.
1
Antwort
Darf ich den ins Freie gesetzte Winterjasmin / er ist in die Wiese gesetzt, die Grasnarbe ist ca. 1m abgetragen, mit Rindenmulch bedecken? Könnte mir denken, daß ich das wiederzuwachsen des Grases damit verhindern kann. Habd jedoch gehört, dass dieses nicht alle Sträucher mögen.
von Roland Haberbosch aus Lindau , 3. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können gerne die Grasnarbe im Durchmesser von 100 cm entfernen. Doch einige Gräser entwickeln Ausläufer, die sich gerne in den Rindenmulch ausbilden. Sie sollten daher die Stelle regelmäßig kontrollieren ob Gras hineinwächst. Ansonsten können Sie gerne mulchen. Grundsätzlich ist dies nur für verholzende Pflanzen ratsam. Stauden werden nie mit einer Mulchschicht versehen.
1
Antwort
ich möchte einen Winterjasmin ins Freie setzten.
Meine Frage: Kann ich als Rankhilfe ein Obelisk-Gestell verwenden, oder ist dieses zu schwach. Muss den Strauch frei stellen habe keine Hausmauer zur Verfügung.
von Roland Haberbosch aus Lindau , 11. February 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn es sich um einen stabilen Obelisken handelt, steht dieser Art der Anpflanzung nichts im Wege. Die Pflanze wird sich mit der Stütze und dem freien Stand zu einem breiten Busch entwickeln.
1
Antwort
Wächst der Winterjasmin an einer Mauer herunter? Was muss ich dabei beachten, damit das klappt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Winterjasmin wächst von Natur aus stark überhängend und kann ohne Kletterhilfe sogar als Bodendecker eingesetzt werden. Insofern sollte er von Natur aus an der Mauer herabhängen, wenn man ihn einfach wachsen lässt.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen