Japanischer Blauregen 'Blue Dream'

Wisteria floribunda 'Blue Dream'

Sorte

 (70)
Vergleichen
Foto hochladen
  • duftend
  • frosthart
  • reichblühend
  • kübelgeeignet
  • Vogel- und Insektennährgehölz

Wuchs

Wuchs kletternd, Ausläufer bildend, rechtswindend
Wuchsbreite 400 - 600 cm
Wuchsgeschwindigkeit 70 - 150 cm/Jahr
Wuchshöhe 600 - 800 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe hellviolettblau
Blütenform traubenförmig
Blütezeit April - Anfang Juni

Blatt

Blatt sommergrün, wechselständig, unpaarig gefiedert, länglich eiförmig-elliptisch
Blattgesundheit
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten sehr reich blühend, Veredlung
Boden frischer bis feuchter, nährstoffreicher, gut durchlässiger Gartenboden
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Wände, Pergolen, Lauben
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €26.50
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Veredelung
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€26.50*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
  • Veredlung
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€49.60*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Träumen Sie mal wieder! Der Japanischer Blauregen 'Blue Dream' entführt Sie in eine Welt aus hellviolettblauen, sehr zahlreich erscheinenden Blüten.
Sie schmücken die Pflanze im Mai/Juni zeitgleich mit dem Laubaustrieb in bis zu 50 cm langen Trauben. Die einzelnen Blüten öffnen sich nach und nach, beginnend von der Basis bis hin zur Spitze.

Der Japanische Blauregen ist rechtswindend. Er benötigt eine Kletterhilfe, um Wände, Pergolen oder auch Lauben bis zu einer Höhe von 600 cm effektvoll zu begrünen. An ausreichend warmen Standorten verströmen die Blüten einen leichten Duft.

Der Blauregen gilt bei Verzehr als giftig.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (70)
70 Bewertungen 34 Kurzbewertungen 36 Bewertungen mit Bericht
95% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Horb am Neckar

Japanischer Blauregen "Blue Dream"

Letztes Jahr haben wir den Hochstamm gepflanzt und dieses Jahr hat er schon geblüht. Wir waren sehr erfreut über die schönen reichlichen Blüten!
vom 19. May 2018

Sangerhausen

Blue Dream im wahrsten Sinne

Sehr gut angewachsen und die ersten Blüten zeigen sich.
vom 28. April 2018

Reutlingen

Wächst und gedeit!

Ich bin sehr zufrieden mit der Pflanze, sie ist sehr gut angewachsen und obwohl letztes Jahr gleich nochmal der Frost kam hat sie das gut weggesteckt. Über Blütenreichtum und Duft kann ich noch nichts sagen da Blauregen die ersten Jahre wohl noch garnicht blüht. Ich freue mich aber jetzt schon darauf. Wie alle Pflanzen die ich hier bestellt habe kam diese auch sehr gut mit Stroh verpackt an und ist von super Qualität
vom 6. April 2018

Auerbach

wunderbare Pflanze

Wir erhielten eine kräftige große Pflanze.
Sie ist schnell angewachsen und wuchs bis zum Herbst ca. 3 Meter in die Höhe.
Unglaublich und eine Top Qualität - wie immer bei der Baumschule Horstmann.
Vielen Dank.

vom 19. April 2017

Walluf im Rheingau

Gesunde Pflanze

Wir haben uns sehr über unseren Gastzuwachs gefreut. Nun heisst es: Erziehen und kultivieren.
vom 1. March 2017
Alle 36 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe Anfang Mai 2019 meine beiden Blauregen gepflanzt,sind schon mehrere Meter gewachsen, einer mit 4 Trieben. Frage:Ab wann zurückschneiden,und an welchen Stellen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Oberfranken , 9. August 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Generell wird Blauregen zwei mal im Jahr geschnitten. Einmal im Sommer, etwa Ende Juni/Anfang Juli. Da die Pflanzen an den Kurztrieben des alten Holz blühen, ist es wichtig diese zu fördern. Schneiden Sie die Seitentriebe daher auf 30-50 cm zurück. Meist bilden sich daraus neue Triebe, die ausgebrochen werden, sobald sie wieder verholzen. Dadurch werden die Kurztriebe zur Bildung der Blütenknospen angeregt.
Im Winter werden dann diese Seitentriebe auf 2-4 Knospen eingekürzt. Sie bilden die Blüten im kommenden Vegetationsjahr. Bei Ihrer jungen Pflanze kann diese Förderung zu einer schnelleren Blütenbildung führen. Es ist aber keine Garantie dafür, dass sie bereits in den nächsten zwei Jahren blühen wird.
1
Antwort
Habe den Blauregen vor einer Woche gepflanzt ( 02.03.2019 ), wann kann ich mit dem Austrieb der Pflanze rechnen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ebersbach-Neugersdorf , 4. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir haben Anfang April. Noch zeigen die Pflanzen auch in der Natur keinen Austrieb. Hier müssen Sie sich noch bis spätestens Mitte Mai gedulden. Achten Sie auf einen gleichbleibend feuchten Boden, dann ist auch ein Zuwachs garantiert.
1
Antwort
Wann ist die beste Zeit zum Pflanzen dieser Pflanze?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Lauenhagen , 9. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Container- und Topfware kann problemlos das ganze Jahr gepflanzt werden. Optimaler Pflanzzeitpunkt ist die laublose Zeit von ca. Mitte Oktober bis ca. Ende April / Mitte Mai. Außerhalb dieser Zeit empfehlen wir dringend, die ausreichende Wasserversorgung sicher zu stellen.
1
Antwort
Wie oft und mit was muss die Pflanze gedüngt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Appenweier , 30. July 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist ausreichend die Pflanze zwei mal, von April bis Ende Juli, mit einem rein organischen Volldünger (z.B. Oscorna Animalin) zu versorgen.
1
Antwort
Ich habe vor ca. 6-8 Wochen bei ihnen einen Japan.Blauregen gekauft, die Pflanze ist perfekt angewachsen und hat schon fast 1m lange Triebe gebildet.Habe seit Einpflanzung wie beraten jeden Tag ca. 10L Wasser gegossen, Frage : wie lange soll dies noch geschehen? Besteht die Gefahr das die Pflanze zu nass werden kann? Zu welchem Gießverhalten raten sie dann ab Herbst? Und wie und wann sollen die Triebe beschnitten werden ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Lorsch , 28. June 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Erde muss in den ersten 2 Jahren eine gleichbleibende Feuchte haben, damit sich ausreichend Wurzeln bilden können. Die Wasserzugabe richtet sich also immer nach der Bodenfeuchte. Der Oberboden darf gerne 3-5 cm abtrocknen. Der Standort darf nicht dauerhaft nass bleiben. Dann besteht tatsächlich die Gefahr, dass sich Staunässe bildet und die Gehölze ertrinken.
Sobald es regnet und die Temperaturen sinken, kann auch die Wasserzugabe eingeschränkt werden. Richten Sie sich also immer nach der Bodenfeuchte. Nur wenn der Boden abtrocknet muss auch gewässert werden. Ist der Boden nass, können Sie sich zurücklehnen und Ihren Garten genießen.
1
Antwort
Handelt es sich bei dieser Pflanze um einen Baum? Oder ist es ein Strauch? Und wenn es ein Baum ist, wie hoch wird dann nur der Stamm?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Waldmünchen , 17. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Blauregen ist ein Schlingpflanze und somit weder Baum noch Strauch. Sie können diese gerne an einem Stab oder Pfosten hochziehen und so einen Stamm bilden (oder mehrstämmig ziehen). Durch den Schnitt der "Krone" und dem entfernen der Seitenäste bestimmen dann Sie selbst wie hoch der Stamm wird.
1
Antwort
Ich möchte diese Pflanze in einen Pflanztrog von 130 x 28 x 25 cm pflanzen um Holzwände mit Rankgitter damit zu begrünen.
Wieviele Pflanzen brauche ich für einen solchen Pflanztrog? Können die Pflanzen darin verbleiben? Bei ausfüllender Wurzelmasse wird später das Wachstum eingestellt aber lebt die Pflanze dann weiter in derselben Größe?
Bei mehreren dieser Pflanztröge nebeneinander aufgestellt: Kann ich in den danebestehenden Behälter eine andere Sorte Kletterpflanze pflanzen z.B. Scharlachwein? Oder funktioniert das nicht da sich unterschiedliche Pflanzen nicht vertragen beim Bewuchs der Hauswand?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Behrensdorf , 3. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wisteria ist ausgesprochen wuchstark und wir in solch einen kleinen Pflanzgefäß sich nicht entwickeln. Hier sehe ich keine Möglichkeit. Hier rate ich zu einer Anpflanzung mit einer Clematis, da das Wurzelwerk wesentlich feiner ist. Pro Kübel können Sie dann 2 bis 3 Pflanzen anpflanzen.
Wenn dann die Wasser- und Nährstoffversorgung optimal gewährleistet wird, sowie ein Winterschutz gegeben ist, kann die Kübelhaltung funktionieren.
Eine Wisteria benötigt mindestens einen Kübel, mit einem Volumen von 50 Liter und gerne mehr.
1
Antwort
Kann man den Blauregen am Hauptstamm geflochten hochziehen, oder besteht die Gefahr das sich die Pflanze selbst abdreht? Benötige ich zum flechten des Hauptstammes 2 Pflanzen nebeneinander?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Flechten ist problemlos möglich, da die Pflanzen sich aber windend emporschlingen, sollte man zuvor alle Triebe einzeln hochtziehen und dann flechten. Durch Rückschnitt kann man ausreichende Triebmengen aus dem unteren Bereich bekommen um sie später zu flechten hierfür ist nur eine Pflanze nötig.
1
Antwort
Kann man diesen Blauregen um eine Holzpergola winden lassen, oder ist es besser die Triebe gerade anzubinden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier spricht nichts dagegen. Eine derartige Anpflanzung ist möglich.
1
Antwort
Ich habe einen Rankschirm an den ich das Blauregenstämmchen pflanzen möchte. Die Stange auf dem der Schirm sitzt, ist 1,70 m hoch. Wächst der Stamm noch, wenn ich die von Ihnen angebotene Variante 1,25 - 1,50 cm kaufe, oder ist es besser eine andere Variante zu kaufen (ohne Stamm)?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Klassisch gesehen bilden die Wisteria keinen Stamm aus. Es handelt sich um schlingende Kletterpflanzen. Ziehen Sie daher einen oder mehrere Triebe bis auf die gewünschte Höhe (bei Ihnen 170 cm) und schneiden Sie sie dort ab. Direkt unterhalb der Schnittstellen bilden sich nun neue Triebe, die spätere Krone. Triebe am künftigen "Stamm" entspringen werden immer komplett entfernt. So erhalten Sie später einen "Stamm" in der von Ihnen gewünschten Länge und bilden selbst die passende Krone. Dabei ist es unterheblich wie groß die Ausgangsware ist. Nur je größer die Anfangspflanze, desto schneller hat man dann den Stamm mit Krone


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen