Orangerote Trompetenblume 'Mme Galen'

Campsis tagliabuana 'Mme Galen'

Sorte

 (39)
Vergleichen
Orangerote Trompetenblume 'Mme Galen' - Campsis tagliabuana 'Mme Galen' Shop-Fotos (9)
Orangerote Trompetenblume 'Mme Galen' - Campsis tagliabuana 'Mme Galen' Community
Fotos (1)
Orangerote Trompetenblume 'Mme Galen' - Campsis tagliabuana 'Mme Galen' Video
  • robust
  • winterhart
  • hitzeverträglich
  • schnittverträglich
  • Insektennährgehölz

Wuchs

Wuchs kletternd
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 80 cm/Jahr
Wuchshöhe 400 - 500 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe orange-scharlachrot
Blütenform glockenförmig
Blütezeit Juli - September

Blatt

Blattgesundheit
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Boden mäßig trocken bis frisch, nährstoffreich, humos
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Pergola, Wänden oder Zäune
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €20.80
  • Stämmchen€156.70
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€20.80*
- +
- +
150 - 175 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€66.00*
- +
- +
150 - 175 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 125 cm
Stämmchen
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2019
€156.70*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein wunderschönes zweifarbiges Bild bieten die Blüten dieser Sorte. Während die Außenseiten in Orange gehalten sind, erstrahlt aus dem Inneren der Blüte ein herrliches Scharlachrot.

Die Pflanze muss im Sommer gut gewässert werden. Um die Wasserspeicherkapazität des Bodens zu erhöhen, muss ausreichend gemulcht werden.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (39)
39 Bewertungen 13 Kurzbewertungen 26 Bewertungen mit Bericht
92% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Sinzig

Mme Galen

Blüht besser wenn sie zurück geschnitten wird.
vom 18. August 2016

Reichelsheim

Trompetenblume Mme Galen

Die Pflanze ist sehr gut angewachsen und blüht jetzt schon reich an mehreren Trieben. Sehr hübsch ist die Verfärbung der Blüten von hell nach dunkel im Laufe der Blühzeit.
vom 12. August 2016

Hagnau

Langsam wachsene Schönhei

Die Trompetenblume ist letztes Jahr ca. 5ücm gewachsen.
Jetzt hat sie sehr gut ausgezrieben und ich hoffe, dass sie nun dieses Jahr den Meter wachsen wird.
Sie sieht kräftig und gesund aus.
Die Blüte habe ich natürlich noch nicht erleben können. Dies wird nun aber sicher in diesem Jahr kommen.

vom 5. June 2016

Eisenhüttenstadt

Wunderschönes Farbenspiel...

Starke Pflanze, sehr gut angekommen, da bestens verpackt.
Leider habe ich selbst versehentlich einen Trieb abgebrochen, aber dieser Schaden wurde schnell durch neue Triebe behoben.
Wunderschöne, zweifarbige Blüten. ( schon im ersten Jahr)
Bin sehr zufrieden damit und kann diese Pflanze nur empfehlen.
Vielen Dank dafür :-)

vom 14. May 2016

Hannover

Tolle Kletterpflanze

Schnelles Wachstum im Sommer und schöne große Blüten.
vom 2. September 2015
Alle 26 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe meinen Garten total umgestaltet und habe jetzt nach vielen Jahren keinen Platz mehr und möchte die Campsis ausbuddeln und evtl.verpflanzen. Immer wieder kommen aber weit weg vom ursprünglichen Standort neue Triebe raus, wie bei einer Krake. Hauptwurzel ist sehr tief und fest in der Erde und grenzt direkt an eine große Holzterrasse. Wie kann ich trotz wenig Platz drumherum die Wurzel komplett entfernen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Deutsch Evern , 23. June 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Verpflanzen können Sie die Campsis nur nach dem Laubfall, also Oktober/November. Werden die Pflanzen, die bereits angewachsen sind, momentan verpflanzt, werden sie eingehen, da sie im Wuchs gestört und die Faserwurzeln gekappt werden, die für die Versorgung verantwortlich sind.
Campsis bildet Wurzelausläufer, die nur mit einer Wurzelsperre im Zaum gehalten werden können. Daher können Sie die Hauptwurzel im Herbst tiefgehend ausgraben und müssen die Ausläufer, die sich unterirdisch gebildet haben zusätzlich entfernen. Sie würden weiter wachsen, wenn sie im Boden verbleiben. Das ist ein schwieriges Vorhaben, da die Ausläufer weit streichend sind.
1
Antwort
Kann diese Campsis in einen großen Blumentopf gepflanzt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Campsis bilden ein sehr weitstreichendes Wurzelsystem aus und zählen damit zu den Flachwurzlern. Ein Blumenkübel sollte daher vor allem einen großen Durchmesser aufweisen. Aufgrund der Wuchskraft einer Trompetenblume sollte der Kübel mindestens ein Volumen von 25 Litern aufweisen. Dies allein schon um im Sommer nicht mehrmals täglich gießen zu müssen. Grundsätzlich ist ein Kübelhaltung kein Problem, sofern die Wasser und Nährstoffversorgung sicher gestellt wird.
1
Antwort
Kann ich die Pflanze an einen riesigen Kirschlorbeer setzen bzw. an ihm wachsen lassen, oder geht dieser dann ggfs. ein?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bad Honnef , 12. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Klettertrompete es schafft, den Kirschlorbeer komplett zu überwuchern, dann nimmt sie dem Kirschlorbeer das Licht und er wird kümmern. Ich bezweifel aber, dass die Klettertrompete im Wuchs so stark ist um den Kirschlorbeer zu schädigen.
1
Antwort
Wie tief wurzelt diese Pflanze? Ich würde ihre Wurzeln gerne mit einer Wurzelsperre im Zaum halten um ein Austreiben im restlichen Garten zu verhindern.
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist leider nicht festgelegt, da sich die Wurzeltiefe immer nach dem Boden richtet. Wir wissen aber, dass eine Wurzelsperre mit 70 cm Höhe ausreichend ist, um die Ausläufer im Zaum zu halten.
1
Antwort
Ich habe vor vielen Jahren eine Mme Galen gepflanzt, ist an ihrem jetzigen Standort nie richtig gekommen.
Da wir unseren Garten komplett umgestaltet haben, hätte ich jetzt einen super Platz für die Pflanze. Vollsonnig und im Windschatten.
Wie gehe ich am besten vor? Mag die Campsis das überhaupt? Wann ist der beste Zeitpunkt.
Über genauere Angaben wäre ich dankbar.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bad Oeynhausen , 22. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Campsis mag es mollig warm, somit ist der neue Standort ideal. Umgepflanzt werden kann bereits ab Mitte Oktober. Wichtig ist, dass der Boden gleich gemulcht wird um diesen länger warm und feucht zu halten.
1
Antwort
Ist die Pflanze giftig? Ich möchte sie in die Nähe eines Kinderspielplatzes pflanzen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus München , 11. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanz eist in allen Teilen giftig.
1
Antwort
Meine Trompetenblume wächst über einen Rosenbogen. Schneide sie jedes Jahr regelmäßig zurück und lasse sie im Frühjahr neu austreiben / wachsen. Sie wächst ja wirklich schnell und haftet stark am Rosenbogen, sie hat viel Kraft.
Wie sieht es mit ihren Wurzeln aus? Sind diese auch so stark und haften unterirdisch? Genau neben unserem Rosenbogen befindet sich nämlich auch an der Hauswand ein Fallrohr und ich habe Angst, dass ihre Wurzeln irgendwann einmal unterirdisch auch das Fallrohr angreifen könnten. Was haben Sie für eine Tipp für mich? Oder soll ich diese Pflanze an dieser Stelle komplett entfernen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Wurzeln sind eher fleischig und flach. Von einer derartigen Beschädigung durch diese Pflanzen haben wir noch nichts gehört. Wir gehen nicht davon aus, dass die Regenrinne/Fallrohr wie bei einer Wisteria zusammen gedrückt werden kann.
1
Antwort
Pflanze wird kurz vor der Blüte dürr, treibt im Folgejahren unten neu aus und wird wieder dürr. Das nun schon 3 Jahre lang. Was kann das für eine Krankheit sein?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Üchtelhauyen , 25. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Erklären können wir uns die Entwicklung nicht so richtig. Klettertrompeten haben ein sehr oberflächennahes Wurzelwerk, so dass sie von einer Bodenbearbeitung, starken Hitze, Trockenheit oder durch Wühlmäusen geschädigt werden können. Eins davon kann eine Ursache sein.
1
Antwort
Bildet die Campsis tagliabuana 'Mme Galen' Haftwurzeln aus?
von einer Kundin oder einem Kunden aus München , 20. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze ist sowohl kletternd aber auch haftend. Haftwurzeln werden also ausgebildet.
1
Antwort
Kann man eine Trompetenblume an eine Glyzinie setzen, die schon älter ist und wuchsfreudig einen dicken Stamm und viele Äste gebildet hat, die der Trompetenblume als Rankgitter dienen könnten? Oder würde die Glyzinie die Trompetenblume ersticken? Meine Idee dahinter ist, dass Glyzinie und Trompetenblume zu unterschiedlichen Zeiten blühen, so dass am Haus länger Blumenschmuck wäre.
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. July 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Glyzinie kann die Campsis nur schädigen, wenn sie die junge Pflanze immer wieder zuwachsen wird. Stellen Sie lediglich den Wasser- und Nährstoffhaushalt sicher und achten Sie darauf, dass der starke Wuchs der Glyzinie die junge Pflanze nicht beeinträchtigt. Durch einen gezielten Rückschnitt ist dieses ohne Probleme möglich.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen