Trompetenblume grandiflora

Campsis grandiflora


 (1)
<c:out value='Trompetenblume grandiflora - Campsis grandiflora'/> Shop-Fotos (3)
<c:out value='Trompetenblume grandiflora - Campsis grandiflora' /> Community
Fotos (1)
  • große, rote Kelchblüten
  • Blüte ab Juli
  • für warme, sonnige, geschützte Lagen
  • benötigt eine Kletterhilfe
  • durchlässiger, nährstoffreicher, humoser Gartenboden

Wuchs

Wuchs kletternd
Wuchshöhe 300 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rot
Blütenform kelchförmig
Blütezeit Juli - September

Blatt

Blatt gezähnt, unpaarig gefiedert
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Kletterstrauch mit vielen beeindruckenden Einzelblüten
Boden nährstoffreiche Gartenböden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Hauswände, alte Bäume, Terrassen
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Schmückende Kletterpflanze! Dieses Gewächs bezaubert mit einer imposanten Fülle an Blüten in Trompetenform! Die Trompetenblume grandiflora (bot. Campsis grandiflora) stammt aus Asien. In China und Japan beschreiben die Menschen sie als "dem Himmel sich nähernde Blume". Campsis grandiflora gehört zu den Trompetenbaumgewächsen. Andere Bezeichnungen für die pflegeleichte Rankpflanze mit dem eindrucksvollen Blütenschmuck, sind Klettertrompete, Kletterjasmin, Jasmintrompete oder Trompetenwein. Mit einer Trompetenblume kommt ein Hauch von farbenprächtiger Exotik in den Garten, auf den Balkon oder die Terrasse. Der hochwachsende Kletterstrauch bevorzugt nährstoffreichen, humosen und durchlässigen Boden. Die stark wachsende Campsis grandiflora erreicht Höhen von mehr als sieben Metern. Daher empfiehlt sich ein ausreichend großer Platz für die Gartenpflanze. Auch in die Breite wächst die Pflanze mehrere Meter. Vielfach setzen Gärtner die Trompetenblume als Einzelpflanze. Bei ausreichend freier Fläche, gedeihen mehrere Pflanzen. Gartenfreunde schätzen die Pflegeleichtigkeit einer Klettertrompete an sonnigen, windgeschützten Orten. Diese Schönheit ist ganzjährig pflanzbar. Nach einer Neuanpflanzung, ist für den Winterschutz eine dicke Laubschicht im Wurzelbereich nützlich. Mit dieser Hilfe, übersteht die ursprünglich wärmere Gefilde gewohnte Pflanze, die kalte Jahreszeit in unseren Regionen gut. Sie gilt als frosthart. Wächst die Trompetenblume als Kübelpflanze, sind Kokosmatten und Vlies als Schutz im Winter ratsam.

Der Winterschnitt erfolgt in der Zeit von Februar bis März. Alle von den Haupttrieben ausgehenden Seitentriebe schneidet der Gärtner auf fünf bis zehn Zentimeter Länge zurück. Aus den verbleibenden zwei bis drei Knospen treibt die Pflanze schnell erneut aus. Im Lauf der Jahre verholzt die Campsis grandiflora und gewinnt an Festigkeit. Ähnlich dem Efeu, besitzt die Trompetenblume Haftwurzeln und leicht schlingende Triebe. Damit ist sie selbstkletternd. Oft hat sich eine Rankhilfe aus Holz oder Draht als nützlich erwiesen, damit die Pflanze bei starkem Wind nicht abreißt. Die kelch- bis glockenförmigen Blüten der Trompetenblume erscheinen lachsfarben bis rot. Ihre Formen erinnern an die Schallöffnungen von Trompeten. Die kräftigen, intensiven Färbungen und die vielen dekorativen Einzelblüten an einer Pflanze sind charakteristisch. Die Hauptblütezeit von Juli bis September bereichert den sommerlichen Garten. Hummeln, Bienen und andere Insekten genießen den Nektar der Trompetenblume grandiflora. Die herbstlich gelbe Färbung des Blattwerks fügt sich wunderbar in den Jahreslauf. Aus der Blüte entwickeln sich bohnenförmige Kapseln, die Samen in sich bergen. Dieses Erlebnis ist in unseren kühleren Breiten ein seltenes Ereignis.

In Mittel- und Südamerika sind Trompetenblumen als heilig und Glück bringend angesehen. Daher stammt der Brauch, die Kletterpflanze neben der Haustür anzusiedeln. An Pergolen und Fassaden rankt das Klettergehölz mit zarten, hellgrünen Blattwerk empor und bildet einen famosen, blühenden Blickfang. Mauern und Sichtschutzwände erhalten eine dekorative Begrünung. Der Kletterstrauch entwickelt sich zum natürlichen Schattenspender. Die Triebe der Campsis grandiflora schlängeln sich gern an Geländern und Torbögen entlang und zaubern märchenhafte Eingänge hervor. Eine Trompetenblume ist als Kübelpflanze auf dem Balkon gut geeignet und lässt sich als Spalier ziehen. Auf diese Art wächst ein Sichtschutz mit asiatischem Ambiente heran. Mit der prächtigen Trompetenblume grandiflora bekommt der heimische Ziergarten sommerliche, exotische Farbtupfer in üppigem Grün. Diese Sorte ist etwas frostempfindlich und braucht einen geschützten Standort.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Amerikanische Klettertrompete 'Stromboli'
Amerikanische Klettertrompete 'Stromboli'Campsis radicans 'Stromboli'
Amerikanische Klettertrompete (rot)
Amerikanische Klettertrompete (rot)Campsis radicans (rot)
Amerikanische Klettertrompete 'Flamenco'
Amerikanische Klettertrompete 'Flamenco'Campsis radicans 'Flamenco'
Amerikanische Klettertrompete 'Flava'
Amerikanische Klettertrompete 'Flava'Campsis radicans 'Flava'
Amerikanische Klettertrompete 'Indian Summer'
Amerikanische Klettertrompete 'Indian Summer'Campsis tagliabuana 'Indian Summer'
Orangerote Trompetenblume 'Mme Galen'
Orangerote Trompetenblume 'Mme Galen'Campsis tagliabuana 'Mme Galen'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung
1 Kurzbewertung

0% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Muß die campsis grandiflora im Herbst abgeschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Leinfelden-Echterdingen , 18. September 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir empfehlen die Campsis erst nach dem Winter zu schneiden, da sie unter Umständen leicht zurückfrieren kann.
1
Antwort
Ist die Trompetenblume giftig?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. April 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Unseres Wissens ist Campsis nicht giftig, aber wie bei allen Pflanzen macht die Dosis das Gift. Beim Verzehr gößerer Mengen kann es immer zu Übelkeit und erbrechen kommen, denn fast alle Pflanzen enthalten einen gewissen Anteil an Bitterstoffen.
1
Antwort
Wie sollte man diese Blume am Besten überwintern? Sie steht bei uns windgeschützt, muß ich sie noch abdecken und was für Pflege brauch sie im Sommer?
von Antje Schröder aus Halberstadt , 17. Oktober 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Einfach zum Winter ein paar Tannenzweige um die Pflanze herum in den Boden stecken, damit der untere Bereich geschützt ist. Vom Neuaustrieb im Frühjahr an kann sie (regelmäßig) gedüngt werden bis maximal Ende Juli. Nur so kann sie dann zum Winter wieder ausreifen und auch die kalten Tage gut überstehen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!