Kletterhortensie

Hydrangea petiolaris


 (177)
<c:out value='Kletterhortensie - Hydrangea petiolaris'/> Shop-Fotos (7)
<c:out value='Kletterhortensie - Hydrangea petiolaris' /> Community
Fotos (1)
<c:out value='Kletterhortensie - Hydrangea petiolaris' /> Video
  • wächst kriechend oder kletternd (mittels Haftwurzeln)
  • besonders in der Jugend eher langsamer Wuchs
  • weiße Schirmblüte mit süßlichem Duft von Juni bis Juli
  • liebt kühle und feuchte Lagen, verträgt bei guter Bodenfeuchte auch volle Sonne, auch Schatten möglich
  • lockere und humose, sowie leicht saure Böden optimal, verträgt Wurzeldruck von Bäumen

Wuchs

Wuchs selbst kletternd
Wuchsbreite 300 - 500 cm
Wuchsgeschwindigkeit 80 - 100 cm/Jahr
Wuchshöhe 800 - 1200 cm

Blüte

Blütenfarbe reinweiß
Blütezeit Juni - Juli

Blatt

Blatt glänzend
Blattgesundheit
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten sehr große Blüten
Boden normalen Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung an Mauern, Palisaden in Terrassen nähe usw.
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €11.90
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€11.90*
€13.40*
Sie sparen: €1.50* (11 %)
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€14.90*
€18.90*
Sie sparen: €4.00* (21 %)
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€27.90*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€44.70*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€49.90*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Hier handelt es sich um eine Kletterpflanze, die selber an Mauern, Flechtzäunen, Palisaden oder Bäumen hochklettert. Die Blätter sind dunkelgrün glänzend.

Die Blüten sind weiße, flache, bis 25 cm breite Schirmblüten, die mit einem Kranz weißer Randblüten besetzt sind. Sie verströhmen einen süßlichen Duft von Juni bis Juli. Die Kletterhortensie ist schattenverträglich, stadtklimafest und gut frosthart.

Für die ersten Jahren benötigt die Kletterhortensie ein Klettergerüst, dass die Pflanze dabei unterstützt den richtigen Halt an Hausmauern, Wänden und Zäunen zu finden. Handelt es sich bei der Mauer um eine verputzte Oberfläche, so ist es ratsam das Klettergerüst etwa 5 - 10 cm davon entfernt aufzustellen. Der Putz könnte sonst durch das Eindringen der Haftwurzeln beschädigt werden. Bei gewöhnlichen Steinmauern bzw. massiven Steinmauern besteht keine Gefahr.
Während der Blütezeit benötigen alle Hortensien besonders ausreichend Wasser!
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kletterhortensie 'Semiola' ®
Kletterhortensie 'Semiola' ®Hydrangea anomala 'Semiola' ®
Eichenblättrige Hortensie
Eichenblättrige HortensieHydrangea quercifolia
Fliederhortensie / Ballhortensie 'Ayesha' (S)
Fliederhortensie / Ballhortensie 'Ayesha' (S)Hydrangea macrophylla 'Ayesha' (S)
Tellerhortensie / Bauernhortensie 'Blaumeise'
Tellerhortensie / Bauernhortensie 'Blaumeise'Hydrangea macrophylla 'Blaumeise'
Tellerhortensie 'Lanarth White'
Tellerhortensie 'Lanarth White'Hydrangea macrophylla 'Lanarth White'
Rispenhortensie 'Limelight'
Rispenhortensie 'Limelight'Hydrangea paniculata 'Limelight'
Bauernhortensie 'Messalina'
Bauernhortensie 'Messalina'Hydrangea macrophylla 'Messalina'
Eichenblättrige Hortensie 'Snowflake'
Eichenblättrige Hortensie 'Snowflake'Hydrangea quercifolia 'Snowflake'
Buntlaubige Bauernhortensie 'Tricolor'
Buntlaubige Bauernhortensie 'Tricolor'Hydrangea macrophylla 'Tricolor'
Tellerhortensie 'Kardinal'
Tellerhortensie 'Kardinal'Hydrangea macrophylla 'Kardinal'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

1a!
Kräftige, robuste Pflanze. Sehr gut angewachsen, wenig anspruchsvoll. Bisher noch nicht geblüht, daher kann Blütenreichtum und Duftstärke nicht bewertet werden...
vom 17. February 2017, aus Ottobrunn

Kletterhortensie
Eine tolle Pflanze, die auch im Schatten sehr gut gedeiht. Sehr gerne niesten Vögel darin.
vom 25. November 2016, aus Hamburg

Kletterhortensie
Pflanze ist gut angewachsen und sieht gesund aus. Hoffe im nächsten Jahr auf Blüten.
vom 25. October 2016, aus Kronshagen

Gesamtbewertung


 (177)
177 Bewertungen
90 Kurzbewertungen
87 Bewertungen mit Bericht

94% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Jülich

Ich bin begeistert

Die Kletterhortensie hat mich von Anfang an begeistert, zumal sie viel größer geliefert wurde, als ich bestellt hatte. Sie ist bestens angewachsen und sehr vital. Sie hat viele Blütenknospen. Über den Duft kann ich noch nichts sagen, da sie noch nicht blüht. Ich würde sie jederzeit weiterempfehlen.
vom 11. May 2016

Hamburg

Kletterhortensie

Die Kletterhortensie ist seit einem Jahr im Boden. Sie ist sehr gut angewachsen. Den ersten Winter hat sie bestens überstanden. Sie treibt gut aus. Wir hoffen, dass sie schon in diesem Jahr Blüten treiben wird.
vom 7. May 2016

Cottbus

Kletterhortensien

Beide Kletterhortensien sind sehr gut angewachsen, hatten neue Triebe bekommen und haben jetzt einige wenige Blütenknospen.
Da sie noch nie geblüht haben, lässt sich natürlich zum Duft nichts sagen.
Eine Pflanze habe ich kürzlich umgesetzt, dadurch scheint das Wachstum, hoffentlich nur vorübergehend, gestoppt.

vom 22. April 2016

Dreieich

perfekte, wunscherschöne Pflanze

Schon jetzt, nach 1 Jahr, hat meine Hortensie gut die Hälfte ihrer ursprünglichen Liefergröße dazugelegt, da sie schon mit vielen neuen Trieben angeliefert wurde. Tatsächlich sind sogar einzelne Blütenknospen ausgeprägt. Die bisherigen Blätter sind sattgrün und vital, die endgültigen Blüten werden bestimmt auch toll! Ohne Rankhilfe hat sie sich standfest mit dem Mauerwerk verbunden. Sehr pflegeleicht, hatte sie nur gelegendlich gegossen und ansonsten sich selbst überlassen.
vom 21. April 2016

Bernried

Hydrangea petiolaris

Verwende Kletterhortensie als Bodendecker. Wächst sehr gut an. Sehr gute Gärtnerware.
vom 2. April 2016

Alle 87 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wie viele Pflanzen benötige ich um eine Pergola von ca. 24qm (6x4m) beranken zu lassen? Die Kletterhortensie soll als Schattenspender ein Dach über der Pergola bilden. Es sind 6 Pfosten vorhanden, allerdings könnten maximal 4 davon "bepflanzt" werden.
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. February 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Generell genügt eine Pflanze pro Meter. Auf 6 Meter empfehlen wir also 6 Pflanzen. Bedenken Sie bitte, dass Kletterhortensien recht langsam wachsen.
1
Antwort
Wir haben letzte Woche unsere Kiefer fällen lassen, haben jedoch die beiden Stämme (1 Wurzel) bis auf 3 Meter stehen lassen. Welche Kletterhortensie können Sie empfehlen? In der Nachbarschaft der Stämme befinden sich Forsythie, Flieder Lorbeer etc..
von einer Kundin oder einem Kunden aus 7247 Grafenau , 3. February 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Am wüchsigsten und robustesten hat sich die gewöhnliche Form bewehrt (Hydrangea petiolaris). Diese möchten wir Ihnen auch empfehlen. Achten Sie nach der Anpflanzung auf eine gute Wasserversorgung.
1
Antwort
Ist die (durch Tal-Lage) etwas feuchtere Nordseite eines Hauses ein geeigneter Standort für die Kletterhortensie?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. August 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sofern kein weiterer Schatten dazukommt, ist die feuchte Nordseite schon fast ideal. Bei mehr Schatten dauert es einfach ein paar Jahre länger bis Blüten gebildet werden. Wichtig ist nur, dass der Boden nicht zu nass und damit Sauerstoffarm wird.
1
Antwort
Wir haben eine Kletterhortensie seit 3 Jahren in der Hauswand, mit Rankgitter. Nun haben wir Bedenken, dass diese so tief wurzelt, dass die Abwasser- und Drainagerohre Schaden nehmen könnten. Wie tief und kräftig wurzelt die Hortensie?
von D+G aus Hessen , 23. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Wurzeltiefe richtet sich nach dem Boden. Je sandiger der Boden, je tiefer wurzeln die Sträucher. Die Kletterhortensien haben sogenannte Herzwurzeln, mit flachen, weit streichenden Feinwurzeln.
Ist die Leitung ordnungsgemäß verlegt, wird in der Regel kein Schaden entstehen, selbst wenn die Wurzeln bis in diese Tiefe vordringen. Lediglich bei Bäumen oder sehr hohen Sträuchern kann es bei Wind vorkommen, dass diese hin und her schwingen und die Wurzeln dadurch auch in dieser Tiefe Druck- und Zugkräfte ausüben. Aufgrund dessen kann hier eine Schädigung nicht ausgeschlossen werden.
1
Antwort
Ich möchte gern Hydrangea petiolaris an eine Mauer pflanzen. Kann ich dazu ein Rankgitter aus Metall mit einem Geflecht aus Stahlband (Bänder im 10 cm Abstand) als Rankhilfe nutzen? Kann die Kletterhortensie sich dort tatsächlich festhalten oder geht das nur an Holz und Mauerwerk?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dresden , 25. March 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kletterhortensien bilden Haftwurzeln (ähnlich wie beim Efeu) und keine Ranken. Somit können sie sich nur an glatten Flächen festhalten. Seile sind hier unvorteilhaft.
1
Antwort
Ist die Kletterhortensie dafür geeignet, an einem Sichtschutz aus Holz (lakiert) gepflanzt zu werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. March 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einer optimalen Wasser- und Nährstoffversorgung ist das kein Problem. Holz ist als Untergrund optimal für die Haftwurzeln der Kletterhortensie.
1
Antwort
In wie weit ist die Kletterhortensie schnittverträglich, falls sie doch etwas zu groß werden sollte? Sollte sie überhaupt geschnitten werden? Kann man sie, wie auf einem Foto zu sehen, auch als Hecke frei wachsen lassen oder braucht sie dafür auch eine Stütze?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kassel , 13. February 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kletterhortensien kann man bei Bedarf problemlos in Form schneiden. Da sie aber sehr langsam wachsen ist es meist erst in späteren Jahren vonnöten. Frei wachsen die Kletterhortensien leider eher als Bodendecker, daher ist immer eine Stütze als Gerüst erforderlich um eine Hecke zu ziehen.
1
Antwort
Vor vier Jahren habe ich drei Kletterhortensien an Rankgerüsten in meinen Garten gepflanzt. Sie sind ordentlich gewachsen, blühen üppig und erfreuen mich sehr.
Nun sollen sie in einen anderen Gartenbereich umziehen - was wäre der optimale Zeitpunkt um den Pflanzen möglichst wenig zu schaden? Und - als Freundin von untergegrabenen Hornspänen - ist das im 'Umzugsstress' sinnvoll?
von Petra Kaah. aus Bergisch Land , 10. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da Hornspäne erst einmal vom Bodenleben umgesetzt werden muss um der Pflanze zur Verfügung zu stehen, kann man diesen Dünger mit untergraben. Am besten setzt man die Kletterhortensie entweder jetzt ( Mitte Oktober) oder zum Ende des Winters um. Dabei sollten aber auch die Triebe zurück geschnitten werden um der Pflanze das Anwurzeln zu erleichtern.
Sollte das Frühjahr sonnig und trocken ausfallen, müssen die Kletterhortensien unbedingt gegossen werden.
1
Antwort
Meine Kletterhortensie ist ca. 5 Jahre alt und hat bisher noch nicht geblüht. Sie rankt an einem Baumstamm entlang, also keine richtige Kletterhilfe. Kann das die Ursache sein?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wahrscheinlich haben Sie eine Stickstoffüberschuss im Boden. Somit wird Blattmasse produziert und die Blütenbildung unterdrückt. Düngen Sie am besten gar nicht, oder stark Phosphor betont. So werden dann Blüten gebildet. Je länger also die Wachstumsphase (Jugendzeit), desto später werden Blüten gebildet.
1
Antwort
Kann ich die Kletterhortensie an einen Walnussbaum pflanzen oder vertragen sich die beiden nicht?
von einer Kundin oder einem Kunden , 31. July 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Walnussbaum sondert sehr viel ätherische Öle ab. Die meisten Pflanzen vertragen dies nicht, auch die Kletterhortensie kann darunter leiden. Besonders wenn das Laub immer unter dem Baum verrottet ist. Zudem ist der Schatten der Walnuss viel zu stark um ein gutes Wachstum anderer Pflanzen zuzulassen. Auch die Wurzel eines Walnussbaumes toleriert im näheren Umfeld keine fremden Pflanzen und kann hier tatsächlich negative Botenstoffe aussenden und so das Anwachsen solcher "Eindringlinge" verhindern.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!