Pfefferminze

Mentha x piperita


 (21)
<c:out value='Pfefferminze - Mentha x piperita'/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • bildet Ausläufer und wächst dadurch sehr stark
  • die Ausläufer können nach Bedarf eingegrenzt werden
  • bildet ein angenehmen Blatt- und Blütenduft
  • für große Kräutergärten und Freiflächen geeignet

Wuchs

Wuchs buschig, ausläuferbildend, stark
Wuchsbreite 30 - 40 cm
Wuchshöhe 30 - 50 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rötlich-violett
Blütenform ährenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juli - September

Frucht

Frucht Nüsschen

Blatt

Blatt lanzettlich, Blattrand gesägt, matt, runzelig, duftend
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten aromatischer Pfefferminzduft
Boden feucht, durchlässig, humus- und nährstoffreich
Bodendeckend
Duftstärke
Pflanzenbedarf 35cm Pflanzabstand, 8 bis 10 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Kräuterbeet, -töpfe, Terrasse, Freiland, Gehölzrand
Themenwelt Balkonpflanzen
Wellness
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen2,20 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,60 €*
ab 3 Stück
2,30 €*
ab 6 Stück
2,20 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
An heißen Sommertagen liegt ihr unverwechselbarer Geruch in der Luft, sie ziert Teichränder und bereichert jedes Kräuterbeet: Die Pfefferminze (bot. Mentha x piperita). Die Heilpflanze punktet, neben ihrem Duft, mit ihrer Vielseitigkeit in der Küche und durch robustes, unkompliziertes Wachstum.

Die Heilwirkung der Pfefferminze ist schon seit dem Altertum bekannt. Sie gilt als bewährtes Mittel bei Magen- und Darmbeschwerden sowie bei Erkältungen. Sie wirkt krampflösend und schmerzlindernd. Das macht sie zu einem beliebten Gewächs im Kräuterbeet. Es gibt vielfältige Möglichkeiten zur Verarbeitung. Pfefferminze ist beliebt als wohlschmeckender Tee, als Zutat für Salate und Soßen, für Cocktails und Liköre. Auch als Wirkstoff in Bädern und Inhalationsanwendungen, Hautölen und Salben ist die Pfefferminze hoch geschätzt. Ihre Verwendung als getrocknetes, sparsam eingesetztes Gewürz, findet die Pfefferminze vor allem in orientalischen Gerichten. In der englischen Küche gelangte sie als Bestandteil der Minzsauce zu Weltberühmtheit.

Dem Magen, dem Auge und der Nase bietet die Pfefferminze Erfreuliches. Die gesägten, länglichen Blätter, auf denen die violette Nervatur kräftig hervorsticht, lassen die Staude in einem silbergrünen Farbspiel schimmern. Sie verfügt über feste, behaarte, rötlich-grüne überzogene Stiele. Die kleinen, rötlich-violetten Blüten sind lippenartig. Sie erscheinen ab Juli an reichen Ähren und erfreuen das Auge des Gärtners ebenso wie die Bienen. Als Schmetterlingsfutter ist die Pfefferminze eine wichtige Existenzgrundlage. Die Pfefferminze ist ein Gewinn für jeden Naturgarten. Mit ihrer Wuchshöhe von bis zu 50 Zentimetern, eignet sich die Pfefferminze für eine mittige Pflanzung im Kräuterbeet. An Feuchtplätzen und am Teichrand bildet sie einen schönen Hintergrund.

Im Garten wächst die Pfefferminze unkompliziert. Durch ihre Ausläufer eignet sie sich hervorragend, um größere Flächen rasch zu decken. In der ersten Zeit nach der Pflanzung ist die Entfernung von Unkraut wichtig. Hat sich die Pfefferminze gut angesiedelt, verdrängt sie lästige Mitbewerber ganz von selbst. Diese Wachstumsanpassung macht die Pfefferminze vom zeitigen Frühjahr bis in den Spätherbst zur wertvollen Staude. Im Winter sterben die oberirdischen Teile der Pfefferminze ab, im Frühjahr treibt sie aus dem Wurzelstock erneut aus. Eine Winterabdeckung ist in der Regel nicht notwendig. Die Pfefferminze wächst üppig. Das macht sie, neben der Ernte der Triebe für die Verwendung in der Küche, zu einem natürlich wachsenden Mittel zur Stärkung anderer Pflanzen. Hierzu bereitet der Pflanzenfreund eine Jauche zu: Auf zehn Liter Wasser kommt ein Kilo frische Pflanzenteile. Nach einer Gärzeit von zwei bis drei Tagen ist die Pflanzenjauche einsatzbereit.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Schokoladen Minze 'Chocolate'
Schokoladen Minze 'Chocolate'Mentha x piperita 'Chocolate'
Minze 'Black Spearmint'
Minze 'Black Spearmint'Mentha spicata 'Black Spearmint'
Marokkanische Minze 'Maroccan'
Marokkanische Minze 'Maroccan'Mentha spicata 'Maroccan'
Buntblättrige Minze 'Variegata'
Buntblättrige Minze 'Variegata'Mentha suaveolens 'Variegata'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (21)
21 Bewertungen
15 Kurzbewertungen
6 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht


Prien

Pfefferminze

Sehr gesunde, kräftig wachsende Pflanze mit guten Aroma.
Perfekt für Pfefferminzliebhaber.

vom 2. November 2016

Greifenstein

Pfefferminze

Die drei gekauften Stöckchen sind sofort gut angewachsen und haben mich einen ganzen Sommer über mit frischem Tee versorgt. Wunderbarer, frischer Geschmack.
vom 4. Mai 2015

Greiz

Pfefferminze

Pflanze jederzeit zu empfehlen - guter Wuchs
vom 6. Oktober 2014

Werder/Havel

Pfefferminze

Gute Anwachsergebnisse,breitet sich sehr schnell aus,wunderbar für Flächen zum verwildern.
vom 18. Oktober 2013

Mindelheim

Minze

wächst und wandert regelmäßig in die Cocktails......
vom 3. April 2013

Hafenlohr

pfefferminze

diese ist sehr gut entwickelt
vom 6. Mai 2012




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man Pfefferminze im Topf, z.B. in der Küche, überwintern ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. Juli 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Normalerweise zieht sich die Pfefferminze über den Winter in den Boden zurück und überwintert so. Bei einer Überwinterung im Haus am sonnigen Fenster besteht immer die Gefahr des so genannten Geilwuchses. Zudem sollte auch im Winter leicht nach gedüngt werden um einem Aushungern der Pflanze vorzubeugen. Durch leichte Ausläufer kommt sie dann immer neue aus dem Boden. Generell darf man die Pfefferminze aber nicht zu naß halten da ansonsten die Gefahr von Fäulnis besteht.
1
Antwort
Ich habe einen Topf Minze bekommen.Wann kann ich sie in den Garten pflanzen,und wie behandel ich sie bis dahin?
von Margit Breitkopf aus Hamburg , 1. März 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, die Minz kann in den Garten gepflanzt werden (vorausgesetzt es handelt sich auch um Mentha). Bis dahin einfach leicht feucht halten und evtl. leicht düngen.
1
Antwort
Gibt es verschiedene Sorten von Pfefferminze? Wenn ja, wo bekomme ich eine Produktbeschreibung her?
von Horst Quinten aus 66571 Eppelborn , 29. Mai 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir bieten sozusagen die Urform an, Sorten von Pfefferminze haben wir nicht im Angebot.
1
Antwort
Ab wann wird geerntet?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 35396 Gießen , 28. August 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Man kann Pfefferminze die ganze Vegetationsperiode (Wachstumszeit) über geerntet werden.
1
Antwort
Ich habe ganz viel Pfefferminze im Garten. Wie verwerte ich diese? Wird sie getrocknet? Und wenn ja, wie?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Trier , 22. August 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Abschneiden und verkehrt herum in kleinen Bunden aufhängen an einem luftigen trrocken Standort.
1
Antwort
Wie lange kann die Pfefferminze geschnitten werden? Habe sie dieses Jahr kurz vor der Blütezeit abgeschnitten und sie hat jetzt schon wieder soweit ausgetrieben das man erneut abschneiden könnte.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Beelitz , 19. August 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Mentha kann jederzeit geschnitten werden, bis sie nicht mehr nachwächst (Herbst).


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!