Riesenbambus / Grünrohr Bambus

Phyllostachys bissetii


 (21)
<c:out value='Riesenbambus / Grünrohr Bambus - Phyllostachys bissetii' /> Community
Fotos (1)

Wuchs

Wuchsbreite 100 - 150 cm
Wuchsgeschwindigkeit 50 - 80 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 450 cm

Blatt

Blatt dunkelgrün, länglich
Laub immergrün

Sonstige

Besonderheiten sehr winterhart, bis -25 °C
Boden normaler Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Solitär, Sicht- und Windschutz
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Dieser sehr winterharte Bambus beeindruckt durch die Wuchshöhe von 3 - 5 Metern. Gut geeignet ist er daher als Sicht- oder Windschutz und auch als Solitärpflanze.

Der Riesenbambus ist der robusteste aller Bambusarten. Er fällt durch seine grüne Halmfärbung auf. Die jungen Halme sind teilweise weißlich angehaucht. Diese Halme werden später dunkel grün und hängen leicht über.

Durch seinen starken Wuchs, eignet er sich besonders gut als Sichtschutz oder für frei wachsende Hecken. Eine Rhizomsperre wird empfohlen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Schwarzer Bambus
Schwarzer BambusPhyllostachys nigra

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Riesenbambus
Kleine Pflanzen die große Mühe hatten durchzustarten. Pflanz- und Pflegeanleitung bezog sich auf Pflanzen allgemein, nicht auf Bambus direkt wie Wasserbedarf usw. Nach einem halben Jahr konnte ein wachsen festgestellt werden, hoffe, dass sie im 2. Jahr jetzt richtig zeigen was sie drauf haben.
vom 23. März 2015,

Rentner
Bis jetzt bin ich zufrieden,mal sehen wie sich der Bambus im zweiten Jahr weiter entwickelt.Vieleicht kann ich im zeiten Jahr mehr berichten.. Peter T...
vom 30. März 2014,

Bambus
Im ersten Jahr waren unsere Bambuse noch sehr kleinwüchsig und haben recht mager ausgeschaut, wir hatte schon Bedenken, ob sie den harten Winter überleben. Sie haben überlebt und stehen jetzt wie die Einser da, sind wunderschön buschig und treiben ständig neue Triebe aus. wir sind sehr zufrieden mit unserer Errungenschat und haben unseren Kauf nicht bereut.
vom 25. August 2013,

Gesamtbewertung


 (21)
21 Bewertungen
13 Kurzbewertungen
8 Bewertungen mit Bericht

76% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Letschin

Riesenbambus

Hatte den Bambus dieses Jahr umsetzen müssen (Juli),wuchs dann aber bis heute fast einen Meter an acht neuen Halmen.Sehr übbig und blattreich.Im Winter hatte ich ihm im Kübel,da ich erst im Frühjahr pflanzen wollte.
vom 16. September 2011

Coswig

Riesenbambus

war klein und ist dieses Jahr ca. 30 cm gewachsen;
ist unkompliziert

vom 18. September 2011

Hemsbach
nicht hilfreich

Bambus

Ist angewachsen und hat den frost ueberlebt. Hoffe der wachstumsschub kommt diesen sommer. Hat bisher leider nicht an groesse zugelegt.
vom 21. März 2012

Hamburg
nicht hilfreich

bambus bisetti

Ist nichts mehr von zu sehen
hab ich die überhaupt eingebuddelt

vom 9. November 2012

Hamburg
weniger hilfreich

Riesenbambus

Pflanzen waren in einem sehr schlechten Zustand, fast vertrocknet. Sie haben das in meine Garten auch nicht geschafft.
Aus dem Riesenbambus ist nichts geworden, das Konto aber kleiner ;-))

vom 16. September 2011

Alle 8 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann die Pflanze auch in einem Kübel gehalten werden u. wächst sie dann genauso schnell?
von Claudia aus Untersiebenbrunn , 18. Juni 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie die Wasser- und Nährstoffversorgung über den Sommer sicherstellen, ist eine Kübelhaltung für die Pflanze kein Problem.
Allerdings bildet der Riesenbambus Rhizome aus. Mit der Zeit kann somit ein Kübel auch durch den Wurzeldruck ( Wurzelmasse ) "gesprengt" werden.
1
Antwort
Hallo
Wir haben einen Bambus Bisetti bekommen ,meine Frage ist nun reicht es aus ihn in ein normales Speißfass zu pflanzen und dann einbuddeln ? Er hätte dann auch einen Standort direkt an unserer Terrasse und zum Grundstück der Nachbarn . Oder ist dieser Standort nicht gut ? Wegen eventueller Auslüfer .
von einer Kundin oder einem Kunden aus NRW , 15. August 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Wurzelsperre bei dieser Pflanze sollte sich etwa 70 cm im Boden befinden, um eventuelle Ausläufer nicht wild durch den Garten wachsen zu lassen. Daher ist ein Speißfass zu klein. Die Pflanze kann im Alter Ausläufer bis zu 4/5 Meter ausbilden.
1
Antwort
wie tief muss bei diesem Bambus die Rhizomsperre sein ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 67292 kirchheimbolanden , 4. August 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Regel bilden sich die Rhizome nur in der Oberschicht, dies ist aber auch abhängig vom Boden, daher sind 50 cm meist ausreichend.
1
Antwort
Ich möchte den Bambus mit hellen Sand abdecken und die bis jetzt bodenbedeckende Pinienrinde darunter liegen lassen, kann er das vertragen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Gescher , 22. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ich sehe kein Problem in Ihrem Vorhaben. Der Rindenmulch ist sehr gut für den Bambus, da er den sauren Boden bevorzugt. Der Sand kann auf den Rindenmulch aufgetragen werden. Allerdings darf es keine Dauerlösung sein, da das Abmulchen für den Bambus zum Vorteil ist. Die Feuchtigkeit im Boden, Nährstoffe und pH-Werte werden besser gespeichert.
1
Antwort
Unser 15 Jahre alter Riesenbambus (ca. 5m hoch) hat in diesem Winter einen ordentlichen Frostschaden abbekommen, sprich er ist an vielen Stellen gelb.
Was kann ich ihm jetzt Gutes tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schleswig- Holstein , 8. März 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Zur Zeit können Sie Ihre Pflanze nicht unterstützen. Ab April können Sie die Pflanze mit einem Rasendünger oder org/min. Dünger versorgen. In der Regel sind nur die Blätter betroffen. Diese fallen ab und treiben im Frühjahr wieder durch. Achten Sie vor allem auf den Wasserhaushalt. Es handelt sich hier um immergrüne Pflanzen, die auf die Wintertrockenheit schlecht reagieren.
1
Antwort
Sollte man den Bambus ab und zu düngen, wenn ja mit welchem Dünger?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ketsch , 3. März 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Jede Pflanze benötigt Nährstoffe. Das ist genauso wichtig, wie für Sie die Vitamine. Da durch Regen und andere Einflüsse die Nährstoffe ausgespült werden, empfehlen wir zwei bis drei Düngungen pro Jahr. Für den Bambus können Sie einen Rasendünger oder organischen Volldünger verwenden.
1
Antwort
Ich möchte Riesenbambus pflanzen. Da mir mein Gartenboden im Allgemeinen recht kraftlos und außerdem sehr hart vorkommt habe ich vor den Boden Aktivator Oscorna vor dem Pflanzen einzuarbeiten . Ist das richtig ?
Oder was könnte ich noch tun, um den Boden zu verbessern und vor allem die Erde aufzulockern.
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. August 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Um den Boden weiter zu verbessern kann man Kompost oder Pflanzerde einarbeiten (am besten mit einer Gartenfräse). Durch die Fräse ist der Boden dann auch gleich schön locker. Der Bodenaktivator ist aber in jedem Fall hilfreich.
Da Phyllostachys aber Wurzelausläufer bildet, empfiehlt es sich zusätzlich eine Wurzelsperre einzubauen.
1
Antwort
Welchen Durchmesser erreichen die Halme?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Allersberg , 26. April 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im Alter können die einzelnen Halme einen Durchmesser von 25mm erreichen.
1
Antwort
Kann ich den Bambus auf einer Höhe von 2 m halten oder verträgt er Rückschnitt nicht?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Duisburg , 14. März 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bambus kann man problemlos schneiden. Nur bei großer Hitze oder Trockenheit sollte man auf den Schnitt verzichten, da hier die Pflanzen leiden können.
1
Antwort
Ist dieser Bambus winterhart? Bis zu wieviel °C?
von Siggi aus Frankfurt/Oder , 25. Juli 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Er ist sehr gut winterhart und gilt als der frosthärteste Phyllostachys in Europa. Seine mittlere Winterhärte liegt etwas bei -20 bis -25 °C.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!