Buschbambus / zweifarbiger Zwergbambus

Pleioblastus simonii 'Variegatus'


 (3)
<c:out value='Buschbambus / zweifarbiger Zwergbambus - Pleioblastus simonii 'Variegatus''/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen

Wuchs

Wuchshöhe 60 - 80 cm

Blatt

Blatt grün weiß
Blattschmuck
Laub immergrün

Sonstige

Besonderheiten zweifarbiges Blatt
Boden normaler Gartenboden
Pflanzenbedarf 2 - 3 pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Buschbambus ist eine Zierde für jeden Garten. Seine grün-weiß gestreiften Blätter,die er auch im Winter behält, bieten einen schönen Kontrast zu anderen Pflanzen. Er wächst sehr breitbuschig und ist daher ein idealer Bodendecker. Der Zwergbambus macht sich auch in Einzelstellung und in kleinen Gruppen hervorragend

Die Einzelpflanze kann eine Höhe von 80 cm erreichen. Dieser Pleioblastus ist ein hervorragendes Gehölz für flächendeckende Pflanzungen, oder auch für Beeteinfassungen. Eine Rhizomsperre ist bei dieser Bambusart von Vorteil.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (3)
3 Bewertungen
2 Kurzbewertungen
1 Bewertung mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Duftstärke
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht


Wachtberg

Schnuckeliger kleiner gestreifter Bambus

Ich war schon lange auf der Suche nach einem kleinwüchsigen Bambus. Dieser ist sehr hübsch anzusehen, wächst sehr kompakt. Er sitzt bei mir in einem Lehm, Sand, Kompostgemisch im Halbschatten und hat - zu meiner Freude - bisher nur eine Höhe von 0,20 m erreicht.
vom 10. Juni 2015




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe ein Sumpfbiotop worin das gereinigte Abwasser der Grundstückskleinkläranlage versichert. In den Randbereichen ist es vor allem im Winterhalbjahr ziemlich staunass. Zum Frühjahr hin wir es trockener. Kann ich dort den Zwergbambuswuchern lassen, oder ist es zu nass? Der Boden ist schwarzer tiefgründiger Humus bewachsen mit Feuchtwiese.
von Manfred Buchholz aus Uckermark in Brandenburg , 6. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn es zu dauerhaft zu feucht wird, dann kann der Bambus sogar eingehen. Ansonsten sollte es an dem Standort keinerlei Probleme geben.
1
Antwort
Ich suche einen Bambus für die Terrasse, der in einem grossen Topf gedeihen soll. Eignet sich diese Sorte? Sie sollte im Winter draussen bleiben können und auch mit halbschattig bis schattigem Standort gut zurecht kommen. Danke und Gruss.
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. September 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Wasser - und Nährstoffversorgung optimal gewährleistet ist, ist eine Kübelhaltung kein Problem. Kübelpflanzen benötigen in der Regel einen Winterschutz, da sie nicht so winterhart sind, wie ihre ?Kollegen? im Garten. Es empfiehlt sich den Topf zum Beispiel mit Luftpolsterfolie zu umwickeln und die Pflanzen dicht an das Haus zu stellen, da sie dort meist geschützter stehen (nicht auf der Windseite). Pflanzen bei denen ein Winterschutz empfohlen wird, sollte man zum Beispiel durch Umwickeln einer Bambusmatte oder Vlies schützen. Achten Sie aber auf jeden Fall auf ausreichende Feuchtigkeit des Bodens, gerade bei immergrünen Pflanzen, da sie auch im Winter Wasser verdunsten.
Folgende Sorten sind ebenfalls empfehlenswert: Fargesia murielae 'Jumbo' , Fargesia murielae 'Simba'
Steht der Variegatus zu schattig, werden die panachierten Bllätter sich grün ausbilden und ihren Schick verlieren.
1
Antwort
Wie tief sollte die Rhizomsperre bei der Pflanzung eines Zwergbambus sein ? Auch bis 70 cm , oder genügt eine geringere Tiefe?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. März 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da der oberirdische Wuchs nicht so stark ist, ist auch der Wuchs der Wurzel nicht so stark. Somit reicht eine Wurzelsperre bis 50 cm Tiefe in der Regel aus. Bei mir habe ich sogar gar keine Wurzelsperre und er macht (noch) keine Ausläufer. Der Bambus steht schon 4 Jahre (Boden ist anlehmig).
1
Antwort
Mein Bambus (3 Stück) hat nach dem Winter alle Blätter verloren. Ist das normal?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. Februar 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Normal ist das schon. Den Pflanzen war es in diesem Winter eindeutig zu kalt. Wir konnten es auch an unseren Pflanzen beobachten. Sie haben sich aber schon wieder gut erholt. Solange die Triebe noch grün sind, werden sich auch Ihre Pflanzen erholen. Generell ist darauf zu achten, das Bambuspflanzen an einen windgeschützten Ort gepflanzt werden. Düngen Sie sie am besten im Frühjahr mit einem Rasen- oder Volldünger.
1
Antwort
Ist eine Rhizomsperre erforderlich?
von einer Kundin oder einem Kunden , 8. März 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, wir empfehlen eine Rhizomsperre.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!