Säulenkirsche 'Sylvia' ®

Prunus 'Sylvia' ®


 (32)
<c:out value='Säulenkirsche 'Sylvia'  ® - Prunus 'Sylvia' ®'/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • schlanker Wuchs
  • Befruchter für gute Erträge erforderlich
  • gleichmäßig große Kirschen von roter Farbe
  • für Sonne bis Halbschatten

Wuchs

Wuchs schlank
Wuchsbreite 40 - 60 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 220 - 300 cm

Blüte

Blütenfarbe weiß
Blütezeit Mai

Frucht

Erntezeit Juli
Frucht gleichmäßig, rot
Fruchtfleisch mittelfest
Genussreife Juli - August
Geschmack süß

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Kurztriebigkeit mit reichlich Fruchtansatz
Boden locker humushaltig
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung in Kübeln, Terrasse, kleine Gärten
Themenwelt Balkonpflanzen
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware25,70 €
50 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
25,70 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Säulenkirschen haben einen schlanken Wuchs. Sie werden ca. 40 cm im Durchmesser und erreichen eine Höhe von ca. 2 bis 3 m. Es ist eine ideale Kirsche für kleine Gärten, Terrasse und sogar für den Balkon.
Ein Obstbaumschnitt ist durch die Kurztriebgarnierung nicht notwendig. Sie haben aufgrund der überreichlichen Blüten und der Wuchsform einen hohen Zierwert.

Die Kirschen sind süß im Geschmack und können verzehrt werden, wenn eine kräftig rote Färbung erreicht ist.

Auch bei Säulen-Obst ist es ratsam eine zweite Kirsche zu pflanzen, um einen höheren Ertrag zu erzielen. Eine normale Kirsche reicht völlig aus oder es steht eine in der Nachbarschaft.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Bewertung Prunus Sylvia
Ich kann die Pflanze nur empfehlen. Es war allerdings ihr erstes Jahr und sie hat noch keine Früchte getragen.
vom 27. Oktober 2016,

Säulenkirsche
Die Kirsche steht im Kübel auf der Terasse. das Höhenwachstum ist unheimlich, ca. 3 Meter, keine Blüte.
vom 22. Oktober 2016, aus Hardegsen

zwei aus drei
Von drei im Herbst gepflanzten Säulenkirschen haben nur zwei im Frühjahr ausgetrieben, davon eine nur im unteren Bereich. Die Entwicklung des vollbelaubten Bäumchens war auch eher mäßig. Es wurde ausreichend gewässert, der Winter war mild. Ich werde noch einmal eine nachbestellen, mal sehen, ob ich nur Pech hatte, oder woran es gelegen hat.
vom 9. Oktober 2016,

Gesamtbewertung


 (32)
32 Bewertungen
10 Kurzbewertungen
22 Bewertungen mit Bericht

84% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Fruchtertrag

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Dortmund

Säulenkirsche Sylvia

Gute Qualität, gut angewachsen, hoffentlich können wir dieses Jahr schon die ersten Kirschen ernten
vom 7. Mai 2015

Trier

Säulenkirsche 'Sylvia'

ich habe vor einem Jahr zwei Säulenkirschen gepflanzt, sie sind gut angewachsen , haben gesunde Blätter aber leider keine Blüten gehabt.
vom 4. Mai 2015

Rees

Säulenkische Sylvia

Die Kirsche ist gesund, kräftig, gut angewachsen und blüht gerade. Bin gespannt, ob ich im ersten Jahr vielleicht schon eine Kirsche bekomme!
vom 17. April 2014

Weißenburg

Säulenkirsche `Sylvia`

Die Kirsche hat einen sehr schönen Wuchs und ist gut angewachsen. Früchte hatten wir dieses Jahr noch nicht, aber dafür ist es im ersten Jahr ja noch zu früh. Mal sehen, wie es nächstes Jahr wird.
vom 17. Oktober 2013

Rheinhausen

Süßkirsche Sylvia

erst war ich von dem kahlen Stück Holz etwas enttäuscht. Jetzt wo sie sich voll enwickelt hat, ist sie genauso wie ich sie mir vorgestellt habe. Einwandfrei, schön gerade und gesundes Blattwerk. Sie ist bereits knapp 2 m hoch und hat wenig Seitentriebe, schon gar keine langen!
Ich kann sie nur weiterempfehlen.

vom 27. August 2011

Alle 22 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Meine Säulenkirschen sind jetzt ca. 14 Jahre alt. Wie lange ist die Lebensdauer insgesamt?
Die Bäume sind auf ca. 4,5 m angewachsen, die Seitenäste sind ausladend geworden, aber trotzdem noch schlanke Wuchsform. Wie kann ich die Bäume kürzen ohne sie zu schädigen? Und wann wäre dafür der geeignetste Zeitpunkt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 5. Oktober 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Pflanzen können durchaus über 25 Jahre alt werden. Hier gibt es nach unserem Wissen noch keine genauen Angaben.
Ein regelmäßiger Rückschnitt ist generell empfehlenswert und wird im Frühjahr (März) durchgeführt. Stark austreibende Seitentriebe werden dann auf wenige Augen eingekürzt.
1
Antwort
Hallo,
Im Herbst 2013 habe ich die Säulenkirsche Sylvia gepflanzt. Sie ist mittlerweile 3,70m hoch hat aber wenig Seitenäste.
Soll ich den Leittrieb wachsen lassen oder kürzen? Wenn kürzen, wann und wieviel?
Wie sollte der regelmäßige Schnitt aussehen und wann wird er durchgeführt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Rheinhessen , 30. März 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Durchaus können Sie den Leittrieb einkürzen, müssen aber damit rechnen, dass sich unterhalb des Schnitt der Leittrieb verzweigt. Alle Seitentriebe werden dann auf 30 cm eingekürzt.
1
Antwort
Gibt es auch die "Große schwarze Knorpelkirsche" als Säule?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Südbaden , 11. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein, die große Schwarze Knorpelkirsche wächst breit ausladend und ist nicht in Säulenform erhältlich.
1
Antwort
Wir haben im Frühjahr eine Säulenkirsche im Umtopf für die Terasse gekauft. Sie hat sich zwar vom Blattwerk gut entwickelt, hat aber keinerlei Blüten oder Früchte. Kann man jetzt noch was dafür tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Osnabrück , 30. Mai 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Blüte bzw. die Blütenknospe wird bereits im Spätsommer gebildet. Diese Blütenknospe öffnet sich dann Ende April oder im Mai. Wenn Sie in diesem Jahr keine Blüten hatten, müssen Sie leider bis zum nächsten Jahr warten. Damit sich aber reichlich Blüten bilden, sollte ab Juli ausreichend Phosphor im Boden vorhanden sein. Überwiegt der Stickstoff im Boden stark, wird die Blütenknospenbildung im Spätsommer unterdrückt.
1
Antwort
Unsere Säulenkirsche Sylvia ist gut über den Winter gekommen, hat auch jetzt ihr Blattkleid angelegt. Gestern stellte ich fest, daß an der Unterseite der Blätter sich irgendwelche Schädlinge abgesetzt haben. Sie sehen schwarz glänzend aus und wenn man sie zwischen den Fingern verreibt, sieht es blutig aus. Womit kann ich diese Schädlinge bekämpfen ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Sagard , 5. Mai 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wahrscheinlich handelt es sich hier um Blattläuse. Hier gibt es verschiedene Mittel im Handel, sowohl biologisch als auch chemisch. Wichtigster Schritt bei Obstbäumen ist aber ein Leimring. Dieser verhindert, dass Ameisen den Baum erklimmen und somit Läuse auf die frischen Triebe setzen. Denn Ameisen halten Läuse in Herden und setzen sie sogar um, wenn eine Pflanze nicht mehr ausreichend Nahrung für die Läuse bringt. Mit einem Leimring ist ein Befall zwar nicht ausgeschlossen, aber er tritt deutlich später und längst nicht so stark auf.

1
Antwort
Welche Wurzeltiefe erreicht die Säulenkirsche "Silvia"? Kann man sie bei den Flachwurzeln einordnen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Kirschen, so auch die Säulenkirschen, wurzeln herzförmig. Die Wurzeltiefe hängt direkt vom Boden und der Versorgung mit Wasser- und Nährstoffen zusammen. Da es sich hier um eine recht schlanke Form handelt, liegt die Wurzeltiefe im Mittel bei 80-100 cm. Kann bei trockenen Standorten aber auch deutlich tiefer gehen.
1
Antwort
Wir haben im Mai 2013 je eine Säulenkirsche Victoria und eine Sylvia gepflanzt. Beide sind in dem einen Jahr seit dem Einpflanzen um über einen Meter gewachsen. Es zeigt sich derzeit wieder das erste Laub, leider aber keine einzige Blüte. Insofern wird dieses Jahr die Kirschernte ausfallen... Im wievielten Jahr kann ich denn mit ersten Kirschblüten und Früchten rechnen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 24. März 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Normalerweise sollten sie in diesem Jahr blühen, die Blütezeit ist ja auch erst im Mai. Selbst wenn die Natur früh dran ist, sollte sich die Blüte erst im April zeigen.
Da es sich um früh blühende Pflanzen handelt bilden sich die Blütenknospen im Spätsommer. Dies aber nur wenn das Stickstoff-Phosphor-Verhältnis ausgeglichen ist., überwiegt der Stickstoffanteil wird hauptsächlich Blattmasse gebildet. Ein Dünger mit ausgeglichenem Verhältnis ist zum Beispiel der Beerendünger von Oscorna.
Ist Ihr Boden sehr gut mit Stickstoff versorgt (ein Hinweis darauf ist der enorme Zuwachs) wird die Blütenbildung einfach unterdrückt. Daher empfehle ich entweder eine Bodenanalyse vorzunehmen, oder zumindest Phosphor betont zu düngen. Nur so kann man sicherstellen, dass in diesem Jahr Blütenknospen gebildet werden.
1
Antwort
Ich plane, mehrere verschiedene Säulenobstbäumchen - unter anderem auch dieses - entlang des Zauns zu pflanzen, sie sollen auch als leichter Sichtschutz fungieren. Kann ich sie auch zweireihig pflanzen - jeweils versetzt? Welchen Abstand sollte ich einhalten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Burgkirchen , 11. März 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Anpflanzung ist bei einem Mindestabstand von 60cm möglich.
1
Antwort
Ich habe im Herbst 2 Säulenkirchen gepflanzt. Die Knospen an
den Bäumchen sind nicht aufgegangen was habe ich falsch gemacht?
von manfred happeck aus gelsenkirchen , 19. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es kann sein, dass die Pflanze kein Wasser aufnehmen konnte und es sich hierbei um Trockenschäden handelt. Desweiteren können die Blüten unter den Spätfrösten gelitten haben und sind kaputt gefroren, bevor sie geblüht haben.
1
Antwort
Braucht die Säulenkirsche einen Stütze? Der mitgelieferte Stab ist wohl nicht kräftig genug?
Das gleiche gilt wohl auch für Säulenpflaume?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Birkenheide , 10. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Pflanze an einer windigen Stelle gepflanzt wurde ist eine Stütze zu empfehlen. In dem Fall verwenden Sie einen dünnen Baumpfahl. Der mitgelieferte Bambustab ist für den geraden Wuchs verantwortlich.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!