»  Pflanzen-Themen
» Wir sind für Sie da!
Sie erreichen uns telefonisch
Mo-Do von 7:30-17:00 Uhr
Fr von 7:30-12:00 Uhr unter:
fon: 0 48 92 / 89 93 - 400
fax: 0 48 92 / 89 93 - 444
» Informationen
Infocenter
 

Begriffe rund um den Boden



Fachbegriffe

Tiefgründiger Boden
Rosen sind Tiefwurzler und sollten daher einen Boden vorfinden, in dem sie auch gut nach unten wurzeln können. Optimal wäre ein Boden, der bis mindestens 50 cm Tiefe keine Sperrschichten und/oder tote Bodenschichten aufweist, durch die die Rose nicht oder nur schwer wurzeln kann.


Vorkultivierter, frischer, humoser Boden
Ein vorkultivierter Boden wurde bereits bearbeitet (durch Umgegraben, Grubbern, usw.) und ausreichend mit Nährstoffen versorgt. Auf einem frischen Boden fanden noch keine Dauerkulturen oder ein Intensivanbau statt. Auch dieser Boden ist ausreichend mit Nährstoffen versorgt. Der humose Boden zeichnet sich durch eine schwarz-braune Färbung, eine hohe Wasser- und Nährstoffhaltekraft und eine lockere krümelige Struktur aus.


Kompost
Beim Kompost gibt es naturgemäß große Abweichungen, was den Nährstoffgehalt und den Säuregehalt (pH-Wert) betrifft. Hier kommt es stark auf die Ausgangsstoffe an, aus denen der Kompost gewonnen wurde. Gekaufte Komposterde sollte eine Angabe über den pH-Wert und die wichtigsten Nährstoffe enthalten. Natürlicher Kompost aus dem Garten ist meist ein wenig säuerlich und sollte bei Zugabe zu Topfkulturen oder dem Gemüsebeet aufgekalkt werden.


zurück zum Infocenter