Seidenbaum / Schlafbaum / Seidenakazie

Albizia julibrissin


 (35)
<c:out value='Seidenbaum / Schlafbaum / Seidenakazie - Albizia julibrissin'/> Shop-Fotos (2)
<c:out value='Seidenbaum / Schlafbaum / Seidenakazie - Albizia julibrissin' /> Community
Fotos (1)
  • dekorative, große Blätter
  • benötigt Winterschutz
  • verträgt Trockenheit

Wuchs

Wuchs Baum oder Strauch
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 800 cm

Blüte

Blütenfarbe hellrosa
Blütezeit Juli - August

Blatt

Blatt filigran
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten exotisches Äußeres
Boden durchlässig, humos
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Zierpflanze, Wintergarten, Kübel
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €22.10
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€22.10*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€27.60*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€38.20*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€54.30*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Seidenbaum trägt auch den Namen Schlafbaum, weil sich in der Nacht oder bei Trockenheit seine Blätter zusammenfalten. Am nächsten Morgen entfalten sich die filigranen Gebilde wieder und spenden wohltuenden Schatten. Auch bei wenig Wind kann man sich schöner Lichtspiele durch die Bewegung der Blätter erfreuen.
Die zart duftenden hellrosa Pinselblüten sind zart duftend und sorgen für einen Touch Exotik.

Der Seidenbaum benötigt einen gut durchlässigen, humosen Boden und einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Als junge Pflanze benötigt sie einen Winterschutz, mit dem Alter wird sie zunehmend frosthart. Sollte die Albizie zurückfrieren, treibt sie wieder durch.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Seidenbaum / Schlafbaum / Seidenakazie
Seidenbaum / Schlafbaum / SeidenakazieAlbizia julibrissin 'Summer Chocolate'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

die ersten Erfahrungen
nach den sehr hilfreichen Tips alles wunderbar.
vom 12. October 2017, H und W aus Flonheim

Seidenbaum
Pflanze war i.O., muss nur noch wachsen !
vom 7. September 2017,

Gute Wahl - Schlafbaum
Der Baum ist schön angewachsen und auch schon leicht gewachsen, was für das erste Jahr schon sehr erfreulich ist. Über Blüten und Duft kann leider noch keine Ausage getroffen werden, da es sicher noch eine Weile dauern wird bis er zum ersten Mal blüht. Erfahrungsgemäß lohnt sich jedoch das Abwarten, da die Bäume sehr dekorativ sind.
vom 6. September 2017,

Gesamtbewertung


 (35)
35 Bewertungen
13 Kurzbewertungen
22 Bewertungen mit Bericht

85% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Ratzeburg

Seidenbaum

Geliefert wurde ein Baum in sehr guter Qualität, dem nicht die Triebspitze gekappt wurde, so dass dieser wirklich zu einem stattlichen Baum heranwachsen kann.
vom 27. August 2017

Neu Kosenow

seidenbaum

unser seidenbaum hat den winter nicht überstanden.war wohl unser versehen.wir hatten ihn nicht verpackt als die frostigen tage waren.wir möchten aber gerne wieder einen bestellen . mfg ebner#
vom 10. June 2016

Zorneding

Robust und Zauberhaft

Wir haben unseren Schlafbaum seit Jahren im Kübel auf der Dachterrasse. Das hat er auch im Winter gut geschafft. Im Sommer hat er viel Durst. etwas Dünger und alles ist ok.

Dieses Jahr bildet er immer neue Blütenbüschel aus, sogar jetzt Ende September hat er noch Knospen! Er ist viel gewachsen nachdem wir ihm einen neuen Standort (luftig und vollsonnig) zugeordnet haben.

Nach 3 Jahren ist er schon ein Schattenspender geworden. Ich empfehle diesen Baum allen, die etwas Besonderes suchen und nicht viel Ahnung von Gärtnern und Verschneiden haben müssen.

vom 16. September 2015

Einhausen

Schlafbaum

Der Baum ist gut angewachsen und jetzt ca.2,50m hoch.
Ich hoffe, er bildet nächstes Jahr eine Krone
mit Blüten!

vom 17. October 2013

Attendorn
besonders hilfreich

Zu empfelen der Seidenbaum

Ich liebe den Baum
vom 14. September 2013

Alle 22 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe letzten Sommer einen wunderschönen, blühenden, hochstämmigen Seidenbaum (Rosea) in den Garten gepflanzt. Im Winter sind trotz Winterschutz die dünneren Äste zurückgefroren. Er hat dann recht spät wieder ausgetrieben und neue Triebe und Blätter entwickelt. Geblüht hat er allerdings nicht. Mittlerweile hat er seine Blätter verloren und ich wollte nun seinen Winterschutz vorbereiten. Dabei habe ich an seinem Stamm einige große aufgeplatzte Stellen in der Rinde entdeckt, die weich sind und modrig aussehen. Um was kann es sich hier handeln?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Stockdorf , 29. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es kann sein, dass es sich um Schadstellen handelt, die aufgrund des Frost entstanden sind. Eventuell sind in den Verletzungen Bakterien oder Pilze eingedrungen, die eine weitere Schädigung hervor gerufen haben.
Wenn Sie nun einen Winterschutz anlegen, dann müssen sie diese Stellen vorher erst mit einem desinfizierten und scharfen Messer säubern und darauf achten, dass die Pflanze unter dem Schutz atmen kann. Schwitzwasser fördert einen Pilzbefall. Verwenden Sie somit atmungsaktives Gartenvlies. Ein Stammanstrich verhindert im Frühjahr Risse aufgrund der Sonneneinstrahlung während der Frostperiode.
1
Antwort
Mein rotlaubiger Seidenbaum verlor im 1.Jahr wegen Trockenheit die Blätter.Mit ausreichender Bewässerung trieb er neu aus. Wunderbar- ca. 1,50m hoch. Dieses Jahr waren leichte Frostschäden an den noch nicht ausgetriebeben Triebspitzen, die ich abschnitt bis ins gesunde Holz. Er ist aber bis zum heutigem Tag nicht ausgetrieben. Wenn ich mit der Fingerspitze am Holz kratze ist er grün unter der Rinde. Habe ich noch eine Chance?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Salzkotten , 23. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da sich die Pflanzen momentan im Rückzug befinden und ihr Laub abschmeißen, kann die Pflanzen auch nicht mehr zum Neuwuchs angeregt werden. Erst im Frühjahr, wenn die Pflanze noch immer unter dem Holz grün ist, kann die Pflanze mit ausreichend Wasser und einer hohen Stickstoffgabe zum durchtreiben angeregt werden.
Vermutlich leidet Ihre Pflanze unter den Folgen des Spätfrost und wird sich mit einem Neuwuchs schwer tun.
1
Antwort
Mein Seidenbaum (dieses Jahr Anfang Juli) gekauft, gedeiht prächtig. Mittlerweile ist er 1.60m hoch und an einer Stütze befestigt. Muss ich die Stütze noch verlängern oder kann ich ihn einfach zu einem Baum wachsen lassen?
Ganz unten ist ein Trieb mit Blättern, die sich tagsüber nicht mehr öffnen und völlig vertrocknet aussehen (der Rest ist einwandfrei). Ist das normal, dass einzelne ältere Triebe eingehen? Kann ich die unteren Triebe jetzt noch entfernen (weil ich ja einen Baum anstrebe) oder besser erst im Frühjahr? Leider fehlt mir noch die Blüte. Ist es möglich, dass er noch zu jung ist, oder der Topf zu klein (Durchmesser 30cm)?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Optimal ist ein Stand im Freien und nicht im Kübel. Somit können sich die Wurzeln besser entfalten und die Pflanze noch besser heran wachsen. Wenn Triebe trocken werden, wurde deren Versorgung unterbrochen. Das kann durch eine Beschädigung, Hitze oder einem falschen Wasserhaushalt entstanden sein. Es gibt viele Ursachen. Schneiden Sie den Triebe bis zum Stamm gerade ab.
Wenn Sie einen geraden Stamm wünschen und die Pflanze vor einem schiefen anwachsen schützen möchten, ist es ratsam eine Stütze (Bambusstab oder Baumpfahl) mit an die Pflanze zu bringen.
1
Antwort
Ich habe einen etwa 10 cm großen grünen Seidenbaum im Urlaub gekauft.Wie sollte ich ihn halten, damit er kräftig heran wächst und welche Erde ist erforderlich.Momentan sitzt er in Waldbodenerde im Topf.
von bianca aus weilburg , 6. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
So junge Pflanzen sollen einen Winterschutz erhalten, da sie besonders frostempfindlich sind. Lassen Sie ihn nach Möglichkeit jetzt in dem Topf und in der Erde. Waldbodenerde ist sehr humos und gut durchlässig, so steht der Seidenbaum nicht zu nass und kann zum Winter ausreifen. Daher sollte auch ab August nicht mehr gedüngt werden.
Wenn möglich überwintern Sie ihn frostfrei aber kühl. Im Frühjahr sollt die Albizie dann umgetopft werden. Dabei sollte sich das Volumen des Kübels immer verdoppeln. Verwenden Sie gute Pflanzerde, da diese auch nach einem Sommer noch recht stabil in der Bodenkrume ist und nicht verschlemmt. Frische Pflanzerde ist immer bereits aufgedüngt, daher muss im ersten Jahr auch nicht zusätzlich gedüngt werden. Im zweiten Jahr in der gleichen Erde erfolgt dann im Frühjahr mit dem Neuaustrieb eine Düngung mit einem Volldünger (enthält NPK). Möchten Sie später die Abizie in den Garten setzen, dann wählen Sie bitte einen geschützten Standort.
1
Antwort
Ich habe vor eine Woche einen Seidenbaum (Albizia julibrissin Umbrella) in den Garten gepflanzt. Es handelt sich um einen Hochstamm und hat einen SU von ca. 10-12 cm. Wie kann ich ihn optimal für den Winter vorbereiten? Darf ich bei einem neugepflanzten Seidenbaum schon Kalimagnesia geben? Und ist es sinnvoll so etwas wie Arbostrat zu geben für eine verbesserte Wurzelbildung? Reicht als Winterschutz ein Winterschutzvlies (eine Lage oder mehr?) aus oder ist es sogar besser, den Stamm mit einer dickeren Winterschutzmatte (Kokos o.ä.) zu umwickeln und nur die Krone mit Vlies abzudecken?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Stockdorf , 15. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Um die Pflanze auf den Winter vorzubereiten empfehlen wir Kalimagnesia zu düngen aber Abstand von Stickstoff (somit von Arbostrat) zu halten. Stickstoff regt den Wuchs und somit das Zellenwachstum an. Die Pflanzen sollen aber das Wachstum einstellen und im weichen Zellengewebe aushärten.
Die Krone sollte in jungen Jahren tatsächlich mit einem licht- und luftdurchlässigen Vlies verpackt werden. Je nach Stärke wird das Vlies ein-zweilagig gelegt. Den Stamm können Sie mit einem Stammanstrich oder einem breiten Kokosband schützen. Zudem achten Sie auf einen gleichbleibend feuchten Boden, damit die Pflanze nicht austrocknet und optimal ersorgt ist.
1
Antwort
Mein Schlafbaum ca. 3 Jahre hat in diesem Jahr an verschiedenen Zweigen eine Art Fruchtschote (Wie Bohnengemüse gebildet). Sind dies Fruchtsamen? Kann man diese in die Erde einstecken um weitere Schlafbäume zu züchten?
von Bernd Volz aus Flörsheim-Dalsheim , 19. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nur in warmen Jahren bildet der Seidenbaum seine Früchte und diese reifen dann auch genügend aus. Diese Saat kann man gerne in Aussaaterde aussäen und auf der Fensterbank anziehen. Einen Versuch ist es in jedem Fall wert.
1
Antwort
Möchten einen Seidenbaum zwischen einer Rhododendron-gruppe und Spiereenhecke pflanzen. Leiden steht dort auch eine sehr hohe Linde. Alles Richtung Süden. Der Stamm würde also windgeschütz zwischen den Pflanzen stehen. Aber die Linde sondert leiden diesen klebrigen Saft ab.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 10. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In dem Fall müsste man immer auf einen Läusebefall achten. Auch Ameisen erklimmen dann gerne die Pflanzen um Blattläuse gezielt auf die Blätter zu setzen. Daher sollte ein Leimring um den "Stamm" gewickelt werden um den Ameisen so den Zutritt zu verwehren. Dies könnte auch die Menge des klebrigen Saftes der Linde etwas eindämmen. Ansonsten sehe ich bei diesem Standort aber keine Probleme.
1
Antwort
Wie alt ist der von ihnen gelieferte seidenbaum, der eine wuchshöhe von 100-150 cm hat? Ist es sinnvoll, ihn im Herbst zu kaufen, Überwinterung im Keller wäre zwar möglich, aber im Frühjahr wäre es einfacher, oder? ;)
von einer Kundin oder einem Kunden aus Neuburg , 15. October 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In kalten und windigen Regionen ist die Pflanzung im Frühjahr sinnvoller. Bei der Größe 100-150 ist der Seidenbaum etwa 4-5 Jahre alt.
1
Antwort
Ich möchte mir eine grünblättrige Seidenakazie anschaffen, diese soll in einem Kübel gepflanzt werden, welche Ausmaße soll der Kübel mindestens haben?
von u.morgenthum aus münster , 8. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei Umtopfen (die Pflanze wird ja in einem Topf geliefert) sollte das Volumen (also der Inhalt des Topfes) immer verdoppelt werden. Beispiel: Wird die Pflanze in einem 5 Liter Topf geliefert, sollte der Topf beim Umtopfen mindestens 10 Liter Volumen haben. Welche Topfgröße Sie erhalten ist von der Lieferhöhe der Pflanze abhängig.
1
Antwort
Ich habe bei Ihnen letztes Jahr einen Seidenbaum gekauft. Er ist gut angewachsen und hat stark ausgetrieben. Trotz des milden Winters 2013/2014 ist er stark zurückgefroren und hat erst gar nicht ausgetrieben. Im Frühsommer hat er dann von unten her (halbe Höhe) ausgetrieben und steht jetzt wieder wunderbar im Saft.
Meinen Sie, dass es besser wäre den Baum im Topf zu halten oder bestehen Chancen, dass er bei uns in der Oberpfalz, Regensburg überleben wird. Falls man sicher sagen kann, dass es nichts wird, würde ich ihn im Topf halten.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Regensburg , 15. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wichtig bei solchen "Exoten" ist ein geschützter Standort. Besonders der Windschutz ist hier sehr wichtig. Zudem sollte der Boden bedeckt sein (Bodendecker oder Rindenmulch) um es dem Frost nicht zu einfach zu machen in den Boden einzudringen. Damit die Winterhärte des Seidenbaumes auch voll erreicht wird, darf ab August keine stickstoffhaltige Düngung mehr durchgeführt werden. Stattdessen kann hier ein so genannter Reifedünger ausgebracht werden. Dieser enthält kein Stickstoff, aber alle wichtigen Nährstoffe für eine gute Ausreife, selbst in einem warmen Herbst. Kalimagnesia oder Thomaskali kommen hier dann sehr gut in Frage um die Ausreife zu verbessern und so die volle Winterhärte des Schlafbaumes zu erreichen. Im Topf ist die Gefahr eines Frostschadens wesentlich höher. Nur wenn die Kübelpflanze sehr geschützt oder sogar frostfrei überwintert werden kann ist die Kübelhaltung einer Gartenpflanzung vorzuziehen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!