Schwarzkätzchenweide 'Melanostachys'

Salix gracilistyla 'Melanostachys'

Sorte

 (1)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Schwarzkätzchenweide 'Melanostachys' - Salix gracilistyla 'Melanostachys' Shop-Fotos (3)
Schwarzkätzchenweide 'Melanostachys' - Salix gracilistyla 'Melanostachys' Community
Fotos (1)

Wuchs

Wuchs buschig, aufrecht
Wuchsbreite 100 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 25 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 100 - 200 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe schwarz-rot
Blütenform ährenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Februar - Anfang April

Blatt

Blatt glänzend
Blattschmuck
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, glänzend

Sonstige

Besonderheiten schwarz-rote Kätzchen
Boden frisch, normal, durchlässig
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 1 Pflanze pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Stämmchenab €17.90
Stammhöhe: 40 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€17.90*
- +
- +
Stammhöhe: 60 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€20.90*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 53 Stunden und 36 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Montag, 23. September 2019, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Schwarzkätzchenweide 'Melanostachys' (bot. Salix gracilistyla 'Melanostachys') ist wohl die außergewöhnlichste aller Kätzchenweiden und das, obwohl es weit über 450 Weidenarten gibt. Sie ist eine sehr reizvolle Zierweide und kann bis zu 2 m hoch werden. Das macht sie zu einem eindrucksvollen Blickfang und zu einer außergewöhnlichen Bereicherung im Garten. Obwohl diese Weide nur etwa 25 bis 40 cm im Jahr wächst, ist sie doch schön buschig und gibt sich in der Sommerzeit mit ihrem glänzenden Laub als Garten-Interieur unglaublich imposant. Jeder Betrachter wird staunen, welche faszinierende Zierde sich nun entwickelt hat. Feines grünes Laub, das herrlich in der Sonne glänzt, porträtiert so die pure Üppigkeit der Natur. In Symbiose mit ihren prachtvollen roten Zweigen springt diese Weide sofort ins Auge und lässt diese Farbenvielfalt beim Betrachten wirken.

Im Winter aber wirft die Schwarzkätzchenweide 'Melanostachys' das Laub ab, um ihre ganze Kraft zu sammeln. Denn schon im zeitigen Februar beginnt ihre beeindruckende Blütezeit. Nun beginnt sie, ihre Kätzchen auszubilden und ein außergewöhnliches Naturschauspiel nimmt seinen Anfang. Männliche Blüten im tiefen Schwarz, durchsetzt mit einem beeindruckenden dunklen Rot, beginnen an den kräftig-roten Stielen zu sprießen. Flaumige Kätzchen bilden sich aus, die mit ihrer schwarzen Farbe eine Augenweide sind. Ein echter Hingucker im Garten hat sich entwickelt. Gestützt durch ihre zarten grünen Blätter beschützen die schwarzen Kätzchen ihre empfindlichen Fruchtkörper und sichern somit das Fortbestehen ihrer faszinierenden und einzigartigen Klasse.

Durch diesen frühen Beginn ist die Schwarzkätzchenweide 'Melanostachys' fast die erste unter den Blühern. Das sichert ihr die Gunst aller Bienen und Hummeln, denn auch sie sind schon unterwegs und immer auf der Suche nach einem kulinarischen Leckerbissen. Den finden sie hier zweifelsohne. Wer diese herrliche Weide im Garten hat, der wird nun auch von vielen Wildbienen frequentiert. Denn sie sind besonders auf alle verfügbaren Weidenkätzchen spezialisiert, geben sie ihnen doch den heiß ersehnten Blütennektar. Nach solch einer Rarität wie der aus Japan stammenden Zierweide, die mit ihren herrlichen schwarz-roten Kätzchen eine Kostbarkeit besitzt, waren sie schon lange auf der Suche. Diese Weide sollte einzeln stehen, denn als Solitär verwandelt sie jeden Garten in ein entzückendes Vergnügen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung 1 Bewertung mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

München

Schwarzkätzenweide (Hochstamm)

Ich habe die Pflanze vor einem Jahr gekauft. Sie ist gut angewachsen und hat auch gleich grün ausgetrieben. Jetzt im zweiten Frühling hatte sie bereits die ersten schwarzen, sehr schönen Kätzchen, gefolgt von Blättern, die gerade wachsen. Die Pflanze ist recht schön und ich kann mir gut vorstellen, dass die später mehrjährige Pflanze richtig schön wird. Den Blütenreichtum konnte ich nur mit gering bewerten, weil die Pflanze noch sehr jung ist, aber das wird sich bestimmt noch ändern!
vom 5. April 2014

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Die Weide steht jetzt 10 Jahre und verholzt sehr stark, grün nur noch an den Spitzen. Kann man sie stark zurück schneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist durchaus möglich, jedoch nur zwischen dem 1. Oktober und 28./29.Februar vom Gesetzgeber erlaubt. Sie können die Pflanze dann auf einen Drittel oder bis zur Hälfte einkürzen.
1
Antwort
Ich habe eine Schwarzkätzchenweide im Frühjahr gepflanzt. Sie bekam gleich einige Kätzchen und danach herrlich glänzendes Laub und ist gut ausgetrieben. Meine Frage: wann ist der beste Zeitpunkt sie zurück zu schneiden und wieviel sollte man entfernen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Taucha , 14. June 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Geschnitten werden sollten Weiden immer direkt nach der Blüte, sofern notwendig. Wie viel abgeschnitten wird hängt von den Anforderungen an den Strauch ab. Da der Saftstrom bereits aktiv ist, sollte am besten nicht mehr als 1/3 der Triebmasse abgeschnitten werden. Bei heißer und trockener Witterung sollte man gar nicht schneiden. Kühle und bedeckte Tage sind dagegen für einen Schnitt optimal.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen