Schwarzer Holunder 'Sampo'

Sambucus nigra 'Sampo'

Sorte

 (19)
Vergleichen
Schwarzer Holunder 'Sampo' - Sambucus nigra 'Sampo' Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • frosthart
  • selbstfruchtend
  • gesundheitsfördernd
  • Früchte können zu Saft verarbeitet werden
  • finnische Ertragssorte

Wuchs

Wuchs aufrecht, gut verzweigt
Wuchsbreite 200 - 400 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 400 - 500 cm

Blüte

Blütenfarbe gelblichweiß
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Erntezeit Mitte August - Anfang September
Frucht sehr groß, schwarz, kugelig
Fruchtfleisch mittelfest
Fruchtschmuck
Genussreife Mitte August - Anfang September

Blatt

Blatt gefiedert
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten sehr reichfruchtend, wunderbares Aroma
Boden frischer, humoser, nährstoffreicher Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Frischverzehr, Suppe, Gelee, Likör, Wein,...
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €16.20
  • Topfware€6.20
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2019
€16.20*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2019
€18.60*
- +
- +
10 - 30 cm (Lieferhöhe)
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€6.20*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Wer auf die hervorragenden Eigenschaften des Holunder schwört, wird vom Schwarzen Holunder 'Sampo' nicht enttäuscht sein.
Von Juni bis Juli erfreuen gelblichweiße Blüten mit angenehmem Duft Auge und Nase.
Mitte August ist es dann soweit, die Pflanze ist übersät mit unzähligen großen, schwarzen, kugeligen Beeren, die in Dolden zusammensitzen. In rohem Zustand sind diese giftig, dies ändert sich durch das Erhitzen der überaus aromatischen Früchte, wobei die Giftstoffe aufgelöst werden. Danach sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und Gelees, Saft, Suppe, Tee und Wein sind nur einige der Möglichkeiten für die Verarbeitung.

Die Pflanze wächst gut verzweigt und aufrecht. Bei Vögeln und Bienen ist sie sehr beliebt. Sowohl als Solitärgehölz als auch in der Gruppe macht sich 'Sampo' sehr gut. Er bevorzugt einen nährstoffreichen Boden und einen sonnigen bis halbschattigen Standort.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (19)
19 Bewertungen 9 Kurzbewertungen 10 Bewertungen mit Bericht
84% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Fruchtertrag
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Callenberg/OT Reichenbach

Schwarzer Holunder "Sampo"

Im Erzgebirge auf 650 m ü.NN sehr gute Ergebnisse bezüglich anwachsen und Gesundheit.
Fruchtertrag natürlich noch keiner.

vom 7. March 2016

Mülheim-Kärlich

Hollunderbusch Sampo

Ich bin mit dem Hollunderbusch sehr zufrieden. Hatte gleich im ersten Jahr einen guten Ertrag. Die vielen Blüten dienen den Wildbienen, die in unserem Garten nisten, als Nahrung und Nektargrundlage für ihre Brut. Von dem schon reichen Fruchtertrag hatten nur die Vögel etwas, denn die sahen die Früchte als Leckerbissen. Aber, das ist o.k.
In diesem Jahr schlug der Strauch üppig aus. Gestern entdeckte ich leider eine riesige Menge Schwarzläuse. Ich spritzte diese mit einem harten Wasserstrahl ab, da ich Gift meide, wegen den Wildtiere, die sich bei uns wohlfühlen. Hoffentlich sind wir diese Plage jetzt los.

vom 25. April 2015

Clausthal-Zellerfeld

Absolut begeistert!

Der Holunder 'Sampo' wurde mir im August 2013 in falscher Größe geliefert. Er hatte nur etwa 40cm, statt, wie bestellt, 60-100cm.
Der Kundenservice ließ mir einen weiteren Holunder 'Sampo' zustellen.
Beide Bäumchen sind gut angewachsen und stehen recht nah beieinander. Sie stehen derzeit in üppiger Blüte und versprechen bereits in diesem Jahr eine erste Ernte.

vom 12. June 2014

Fürstenwalde

Schwarzer Holunder "Sampo"

Sehr schöne Pflanze, die gut angewachsen ist. Ich habe sie im letzten Jahr gepflanzt und in diesem Jahr hat sie sogar schon erste Früchte getragen.
vom 11. September 2013

Rottenburg a. d. Laaber

Große Enttäuschung vom Holunder;

Letztes Jahr war die Pflanze nicht gesund, im diesem Jahr sieht sie etwas besser aus.
Haben ein besseres Wachstum erwartet. Auch der Ertrag war sehr wenig.
Sind nicht sehr zufrieden.

vom 19. April 2015
Alle 10 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man den Holler auch schneiden? Er sollte nur 3 m hoch werden.
Wann ist der günstigste Zeitpunkt für den Schnitt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. August 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können den Holunder nach dem Laubfall entsprechend herunter schneiden. Sie haben Zeit bis etwa Mitte März. Danach solle nicht mehr geschnitten werden, da dann der Saftstrom im Inneren wieder einsetzt. In kalten Regionen sollte erst ab Februar geschnitten werden (an frostfreien Tagen). Bedenken Sie bitte, dass sich nach dem Schnitt etwa 100-150 cm lange Neutriebe bilden (an guten Standorten).
1
Antwort
Ist dieser Holunder selbstfruchtend? Ich schwanke noch zwischen Haschberg und Sampo, und bei Haschberg ist die Selbstfruchtbarkeit ausdrücklich erwähnt. Falls nicht, was für ein Befruchter sollte in der Nähe stehen? Reicht eine Entfernung zur Wildform von 50m, der in Nachbars Garten wächst?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Freudenstadt , 25. June 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, beide Sorten sind selbstfruchtend, zusätzlich garantiert die Nähe zur Wildform eine Fremdbestäubung (Insektenflug vorausgesetzt), damit ist ein hoher Ertrag in jedem Fall sichergestellt. Die Sorte mit dem höchsten Ertrag ist die Haschberg.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen