Scheinsonnenhut 'Summer Cocktail'

Echinacea purpurea 'Summer Cocktail'

Sorte
Vergleichen
Scheinsonnenhut 'Summer Cocktail' - Echinacea purpurea 'Summer Cocktail' Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • im Aufblühen gelborange
  • später purpurrote Blüten
  • lange Blütezeit
  • wüchsig & standfest
  • angenehmer Blütenduft

Wuchs

Wuchs aufrecht, horstbildend
Wuchsbreite 60 - 80 cm
Wuchshöhe 90 - 100 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe gelborange später purpurrot
Blütenform strahlenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juli - September

Frucht

Frucht Samen ohne Pappus

Blatt

Blatt lanzettlich, ganzrandig, derb, rau, hart
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkel-grün

Sonstige

Besonderheiten verändert die Blütenfarbe, winterhart
Boden frisch, durchlässig, lehmig-sandig, humos
Duftstärke
Nahrung für Insekten nein
Pflanzenbedarf 45cm Pflanzabstand, 4 bis 6 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Beet, Freiland, Bauerngarten, in Gruppen
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Scheinsonnenhut 'Summer Cocktail' besitzt bezaubernde Blüten, deren Blütenfarbe sich wie ein bunter Sommercocktail in unterschiedlichen Farbtönen verändert. Die Blütenblätter stehen locker wie kleine Fähnchen vom Blütenkopf ab. Sie blühen zunächst gelb auf und wechseln in weiteren Verlauf ihre Farbe über ein leuchtendes orange zu einem intensiven Purpurrot. Die Pflanze präsentiert sich immer wieder neu und begeistert durch ihre Wandelbarkeit jeden Gärtner.

Echinacea purpurea 'Summer Cocktail' gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae). Ihr botanischer Name Echinacea ist die altgriechische Bezeichnung für Seeigel. Damit bezieht sich die Beschreibung auf die charakteristischen stacheligen Spreublätter, die die kugelartig stehenden Röhrenblüten überragen. Die Echinacea stammt ursprünglich aus östlichen und zentralen Naturräumen in Nordamerika. Sie kommt dort in der Prärie, auf offenen Geröllfeldern, in Waldgebieten oder in steinigen Naturräumen vor. Scheinsonnenhut heißt die Staude, weil Botaniker sie früher zu den auch aus Nordamerika stammenden Sonnenhüten zuordneten. Schon die indigene Bevölkerung Nordamerikas nutzte Echinacea purpurea als Heilpflanze. Seit dem 17. Jahrhundert ist sie in Europa in Kultur. Die dekorative Blütenschönheit ist aus unseren Gärten nicht mehr wegzudenken. Die Staude hat durch ihre zauberhafte Blüten längst das Herz vieler Pflanzenfreunde erobert.

'Summer Cocktail' ist eine krautige, sommergrüne Pflanze. Sie begeistert mit ihrer üppigen Blütenpracht und wächst bis zu 100 Zentimeter hoch. Der Scheinsonnenhut blüht von Juli bis in den September. Die Blüten stehen einzeln an dem länglichen Stängel und strecken ihre Köpfe der Sonne entgegen. Die Stängel sind oft unverzweigt, behaart und borstig. Für eine optimale Blütenpracht setzt der Gärtner die Staude an einen sonnigen Standort. Sie eignet sich für das Gartenbeet, für naturnahe Bauerngärten, für Rabatten sowie für den Pflanzkübel auf dem Balkon oder auf der Terrasse. Auch als Schnittblume in der Vase ist der Scheinsonnenhut ein Highlight. Der Scheinsonnenhut 'Summer Cocktail' ist an jedem Standort attraktiv und zieht im Sommer durch seine auffällige Farbtönung alle Blicke bewundernd auf sich!

Die mehrjährige Beetpflanze ist winterhart und gedeiht auf einem normalen, durchlässigen und frischen Untergrund. Ihr sommergrünes Laub steht wechselständig an den Stängeln. Es besitzt eine lanzettliche Form, ist ganzrandig und läuft spitz zu. Der Scheinsonnenhut 'Summer Cocktail' ist ein botanisches Kleinod, das in einer Gruppenpflanzung seine Wirkung entfaltet. Die Pflanze besitzt mit ihrem spektakulären Farbenspiel eine lockere, fröhliche Ausstrahlung. Sie zählt zu den dekorativsten Beetstauden. Im Zusammenspiel mit anderen Stauden, wie Duftnessel, Prachtscharte oder Schafgarbe, ergeben sich grandiose Gartenbilder. Bei einer Gruppenpflanzung kommen etwa vier bis sechs Pflanzen auf den Quadratmeter.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Schneidet man die verblühten Blüten direkt untere Blüte ab oder mitsamt Stängel oberhalb eines Blatts?
Muss sie im Herbst zurückgeschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Schneiden Sie lediglich den Blütenstiel bis zur Hälfte ab. Die Blätter bleiben stehen.
1
Antwort
Habe letzten November zum ersten Mal, bis 10 cm herunter geschnitten. Stängel kommen bis zu 150 Höhe, aber keine Blüte. Die Pflanze ist 4 Jahre alt. Warum keine Blüte?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Augsburg , 13. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist eine gute Frage. Möglich ist ein fehlender Nährstoff im Boden, bzw. ist eventuell das Stickstoff-Phosphorverältnis nicht optimal ausgeglichen. Für die Blütenbildung wird vor allem Phosphor benötigt. Diesen finden Sie in höherer Auflösung im Rosen- oder Blumendünger (z.B. von Cuxin) und dürfen ihn nur von April bis Ende Juli, 2-3 mal ausbringen.
In diesem Jahr kann auch das Wetter für den Verbleib der Blüte verantwortlich gemacht werden. Aufgrund der Hitze und Trockenheit wurden Teile der Pflanzen gar nicht erst ausgebildet. Auch ein zu dunkler und schattiger Standort hindern Pflanzen an der Blütenbildung.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen