Scheckenknöterich 'Kabouter'

Bistorta affinis 'Kabouter'


 (11)
<c:out value='Scheckenknöterich 'Kabouter' - Bistorta affinis 'Kabouter''/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • geschlossener und kompakter Wuchs
  • mit zahlreichen Blütenähren
  • bildet nach der Blüte ein Fruchtschmuck aus
  • auch für Teichränder geeignet
  • ein Rückschnitt nach der Blüte bis zum oberen Blattschopf ist empfehlenswert

Wuchs

Wuchs teppichartig, teils wurzelnd, rhizombildend
Wuchsbreite 20 - 30 cm
Wuchshöhe 5 - 20 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rosa
Blütenform ährenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juli - September

Frucht

Frucht unscheinbar
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt zungen- bis spatelförmig, ganzrandig, glatt
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten bildet dichte Teppiche
Boden frisch bis feucht, durchlässig, lehmig-sandig
Bodendeckend
Duftstärke
Pflanzenbedarf 20 bis 30 cm Pflanzabstand
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Freiland, Gehölzrand, Steingarten
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€2.40
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€3.20*
ab 3 Stück
€2.50*
ab 6 Stück
€2.40*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ährenförmige Prachtblüten, die reich blühen und ein unkompliziertes Wesen. Der wunderschöne Scheckenknöterich 'Kabouter' ist für alle Gartenbesitzer eine absolute Wohltat. Diese schöne Pflanze bietet sich mit maximalem Blütenreichtum bei minimalem Pflegeaufwand zur Verschönerung des Gartens an. Unter Botanikern trägt sie den Namen Bistorta affinis 'Kabouter'. Dieses Staudengewächs breitet sich dicht am Boden entlang aus. Bei einer Wuchshöhe von zwischen fünf und zwanzig Zentimetern, bildet der Scheckenknöterich dichte Teppiche. Aus diesem Grund wird er äußerst gern als Bodendecker im Garten eingesetzt.

Jede einzelne Pflanze wird circa 20 bis 30 Zentimeter in der Breite und ist teils wurzelnd, teils rhizombildend. Unterbrochen ist der teppichartige Wuchs von steil aufragenden, dicht aneinander gereihten traumhaften Blütenkompositionen. Diese überraschen mit einzigartigen Farbkombinationen. Zwischen den zartrosa farbigen offenen Blüten blitzen kräftig rosa bis hin zu rot gefärbte, noch nicht geöffnete Blüten hervor. Dies verleiht der ährenförmigen Optik viel Fülle, die viele Bienen anlockt. Die einfachen Blüten sind rosa und im Aussehen ährenförmig. Die Blüten sind klein. In der Blütezeit von Juli bis September verzaubern diese den Gartenbesitzer. Steingärten bereichert dieser Bodendecker mit seiner Blütenpracht auf unglaubliche Weise. Auch zwischen höheren Exemplaren unter den Staudengewächsen bietet er einen charmanten und vollflächigen Anblick. Als unkomplizierte seiner Art, macht sich der Schecken-Knöterich 'Kabouter', der den botanischen Namen Bistorta affinis 'Kabouter' trägt, dekorativ am Rande eines Teiches.

Die saftigen Blätter, die von mittelgrün bis zu einem satten, dunklen Grün wechseln, bilden einen attraktiven Teppich, überall dort, wo nackte Erde unerwünscht ist. Da er nicht zu schnell wächst, ist er die ideale Grabbepflanzung. Bei totaler Pflegeleichtigkeit bietet er einen zauberhaften Anblick. An den Boden stellt der Scheckenknöterich keine besonderen Ansprüche. Eine kleine Schönheit im Garten, auf die niemand verzichten mag. Der Scheckenknöterich, der als Teppichknöterich bekannt ist, eignet sich für sonnige bis halbschattige Standorte. Dieser Bodendecker ist ein geselliger Typ. In einer größeren Kolonie gepflanzt, fühlt er sich unter zehn bis zwanzig Stück seiner Artgenossen ausgesprochen gut aufgehoben. Bei einem Pflanzabstand von 30 bis 40 Zentimetern, ist ein Quadratmeter mit sieben Stück ausreichend bestückt. Der eher langsam wachsende Bodendecker ist ein zufriedener und genügsamer Gartenbewohner. Gerne hat er es frisch bis feucht und durchlässig. Lehmig-sandige Verhältnisse sind ideal. Ihre Eignung findet diese Schönheit im Freiland, am Gehölzrand und im Steingarten. Auch als Grabbepflanzung und in Staudengärten ist er ein gern gesehener Gast. Der Schecken-Knöterich ist im Garten gesetzt gut winterhart.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Scheckenknöterich
ScheckenknöterichBistorta affinis 'Superba'
Scheckenknöterich 'Darjeeling Red'
Scheckenknöterich 'Darjeeling Red'Bistorta affinis 'Darjeeling Red'
Scheckenknöterich 'Dimity'
Scheckenknöterich 'Dimity'Bistorta affinis 'Dimity'
Kerzenknöterich
KerzenknöterichBistorta amplexicaulis
Wiesen-Knöterich
Wiesen-KnöterichBistorta officinalis
Kerzenknöterich 'Blackfield'
Kerzenknöterich 'Blackfield'Bistorta amplexicaulis 'Blackfield'
Kerzenknöterich 'Inverleith'
Kerzenknöterich 'Inverleith'Bistorta amplexicaulis 'Inverleith'
Kerzenknöterich 'Orange Field'
Kerzenknöterich 'Orange Field'Bistorta amplexicaulis 'Orange Field'
Kerzenknöterich 'Pink Elephant'
Kerzenknöterich 'Pink Elephant'Bistorta amplexicaulis 'Pink Elephant'
Wiesenknöterich 'Hohe Tatra'
Wiesenknöterich 'Hohe Tatra'Bistorta officinalis 'Hohe Tatra'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (11)
11 Bewertungen
8 Kurzbewertungen
3 Bewertungen mit Bericht

90% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht


Tübingen

Wuchsfreudig und sehr hübsch

Auch bestens geeignet als Randeinfassung
vom 28. September 2017

Herzogenrath

Sehr guter Bodendecker

In meinem Garten hatte ich große Probleme mit Unkraut, welches sich über Jahre hinweg unkontrolliert ausgebreitet hatte, da die Vorbesitzerin die Arbeit nicht mehr schaffte.
Den im Boden verbleibenden Wurzeln wollte ich mit Bodendeckern entgegensetzen und hatte mich unter anderem für diese Variante des Schneckeknöterichs entschieden.
Gepflant im Herbst sind alle Pflanzen im Frühjahr gut gewachsen. Ein wenig Aufwand ist es, wenn man alle braunen Blätter aus dem Vorjahr entfernen möchte.

Je nach Standort kann es ein wenig dauern, bis der Knöterich im Frühjahr durchtreibt, aber sobald er loslegt wächst er hervorragend und flächendeckend.
Bis zu diesem Zeitpunkt haben natürlich andere Pflanzen jeglicher Art noch gute Chancen zu wachsen, danach aber erleichtert er die Arbeit im Garten enorm.
Ebenfalls vom Standort abhängig ist der Zeitpunkt der Blüte. Bei meinen Eltern, die ebenfalls von der Pflanze überzeugt wurden, blüht sie etwas früher, als bei mir.

Mit mehreren Nachbestellungen habe ich nun insgesamt über 40 Pflanzen in meinem Garten untergebracht.
Aktuell habe ich einige der Variante Dimity (rötlichere Sorte) bestellt, um ein paar Farbakzente zu setzen.
Als Bodendecker würde ich diese Pflanze immer wieder bestellen.

vom 20. August 2017

Hamburg

schöner urbaner Bodendecker

liebes team, was andere sagen, interessiert
mich nicht die Bohne...viele haben auch keine
Geduld u. sollten es besser lassen...
auch Pflanzen sind erst im dritten Jahr ange-
kommen, in meinem Garten ist es jedenfalls so... bin sehr zufrieden....mit allem, leider
habe ich nur einen kl. Garten, aber ich ziehe
nochmal um u. freue mich jetzt schon, wieder
neue Pflanzen bestellen zu dürfen.

moin aus Hamburg, Ihre Marianne H.

vom 2. July 2017




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich beabsichtige eine vorhandene Rasenfläche (100m²) insgesamt mit dem Schneckenknöterich 'Kabouter' zu bepflanzen, als Rasenersatz. Kann ich die Pflanzen einfach in den Rasen einpflanzen, oder muss ich den vorhandenden Rasen erst umgraben?
von K.H. Dietermann aus Köln , 7. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Rasen ist ein Starkzerrer und muss erst beseitigt werden, um dann die Jungpflanzen anzupflanzen. Werden die Pflanzen direkt in den Rasen gepflanzt, wird der Rasen durch seinen starken Wuchs die jungen Pflanzen überwuchern und ihnen wichtige Nährstoffe entziehen.
1
Antwort
Der Knöterich hat sich seit der Pflanzung im Frühjahr sehr schön entwickelt. Jetzt durch den Frost sind die Blätter braun. Muss ich ihn im Frühjahr schneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bruchsal , 17. December 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nicht unbedingt. Sammeln Sie im Frühjahr lediglich die braunen Blätter von den Pflanzen. Die Pflanze treibt dann aus den vorhandenen Trieben wieder aus.
Ist genügend Pflanzenmaterial bereits vorhanden, können Sie die einzelnen Pflanzen eine Handbreit über dem Boden abschneiden. Dieser Rückschnitt wird erst Anfang April, beziehungsweise kurz vor dem Austrieb durchgeführt.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!