Rosablühende Seidenpflanze

Asclepias incarnata


 (1)
<c:out value='Rosablühende Seidenpflanze - Asclepias incarnata'/> Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • Blüten duften nach Vanille
  • einzelne Blüten sind sternförmig
  • ansehnlicher Fruchtschmuck
  • bevorzugt feuchte bis sumpfige Standorte

Wuchs

Wuchs aufrechtes Staudengewächs mit kriechenden Rhizomen
Wuchsbreite 30 - 50 cm
Wuchshöhe 70 - 150 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rosarot
Blütenform ballförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - September

Frucht

Frucht Balgfrucht, Samen mit Seidenhaaren

Blatt

Blatt lang und lanzettich, groß
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten sehr stattliche Staude
Boden nass, sumpfig, normal bis schwer durchlässig
Duftstärke
Pflanzenbedarf 1 - 3 pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Seeufer und Sumpfland, feuchter Bodengrund
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen4,10 €
Topfballen
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte März
4,50 €*
ab 3 Stück
4,20 €*
ab 6 Stück
4,10 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Rosablühende Seidenpflanze - Für natürliche Gärten mit Teich oder Feuchtgebiet ...

Ihren Namen erhielt die Asclepias incarnata aufgrund der seidenen Fäden, die sie an ihren Samen entwickelt und sie als Mitglied der Familie der Seidenpflanzen auszeichnet. Die hoch wachsende Staude zeichnet sich durch einen starken Vanilleduft in der Blütezeit aus und verströmt ihr Aroma im ganzen Garten. Am schönsten entfaltet sich Asclepias incarnata, steht sie auf feuchtem Bodengrund und wird so ihrem natürlichen Habitat entsprechend gepflanzt. Aber auch auf trockenen Böden wächst die eher anspruchslose Pflanze problemlos, entfaltet hier aber nicht ihre volle Schönheit und wird keinen so starken Duft entwickeln. Die Blüten überzeugen vor allem im Halbschatten mit einer langen Dauer, während sie bei voller Sonneneinstrahlung schneller verblühen.

Die Rosablühende Seidenpflanze ist mehrjährig und sollte im Frühjahr zurückgeschnitten werden, da sie an den neu entwickelten Trieben besonders schöne und kräftige Blüten entwickelt. Ein zu schattiger Standort könnte die Entwicklung der Pflanze hemmen und dazu führen, das sie nicht die eigentliche Größe erreicht und mit weniger Blüten überzeugt. Durch ihren hohen Wasserbedarf sollte sie vor allem an trockenen Standorten regelmäßig, nie aber zur Mittagszeit, gegossen werden. Bei voller Sonne könnten die empfindlichen Blätter und Blüten Brandschäden nehmen, wird die Pflanze direkt während der prallen Mittagssonne gegossen.

Pflanzt man die Staude an einem Teichrand und sorgt für einen feuchten bis nassen Untergrund, entfällt regelmäßiges Gießen und sie kann ihren Wasserbedarf allein decken. Aufgrund des starken Duftes und der wunderschönen Blüten, wird Asclepias incarnata gerne als Schnittpflanze genutzt und in sommerlichen Gartensträußen verarbeitet. Doch nicht nur das menschliche Auge, sondern auch wunderschöne Schmetterlinge und allerlei Insekten werden von der Seidenpflanze angezogen und bereichern den blühenden Garten.

Diese winterharte Pflanze kann problemlos im Garten überwintern und sollte lediglich mit ein wenig Rindenmulch vor sehr starkem Frost geschützt werden. Im folgenden Frühjahr treibt sie schnell und kräftig aus, so dass die alten Triebe des Vorjahres großzügig beschnitten werden können. Sie kann sich mittels ihrer kriechenden Rhizome recht stark ausbreiten, daher ist eine Wurzelsperre angeraten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Seidenpflanze
SeidenpflanzeAsclepias syriaca
Knollige Seidenpflanze
Knollige SeidenpflanzeAsclepias tuberosa

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung
1 Kurzbewertung

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wie kann ich der extremen Ausbreitung der Seidenpflanze entgehenwirken? Binnen 2 Jahren hat sich ein verbliebener Wurzelrest stark im Garten ausgebreitet, selbst unter dem Weg durchgearbeitet. Wurzeln liegen sehr tief und sind nur schwer herauszubekommen. Wer weiss Rat?
von Chaota aus Berlin , 21. Juni 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für die stark ausbreitenden Pflanzen erhalten Sie eine Wurzelsperre, die ca. 60 cm in den Boden gelegt wird. Somit kann verhindert werden, dass sich Wurzelausläufer nicht zu stark ausbreiten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!