Purpurglöckchen

Heuchera villosa var. macrorrhiza

Sorte

 (6)
Vergleichen
Purpurglöckchen - Heuchera villosa var. macrorrhiza Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • kissenartiger, halbkugeliger Wuchs
  • einheitlich grün gefärbte Blätter
  • auch im Winter grün
  • bei der Staudensichtung mit ''Sehr Gut'' bewertet
  • pflegeleicht & frosthart

Wuchs

Wuchs kissenartig, horstig
Wuchsbreite 40 - 50 cm
Wuchshöhe 30 - 70 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform rispenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juli - August

Frucht

Frucht Kapsel

Blatt

Blatt rundlich, gekerbt, fein behaart
Herbstfärbung nein
Laub wintergrün
Laubfarbe hell-grün

Sonstige

Besonderheiten wintergrün, dekorativ, frosthart
Boden lehmig sandig, humos, nährstoffreich
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 40 bis 50cm Pflanzabstand
Standort Halbschatten
Verwendung Gehölzrand
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€3.53
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€4.12*
ab 3 Stück
€3.63*
ab 6 Stück
€3.53*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 4 Stunden und 0 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Das Purpurglöckchen, in der botanischen Fachsprache auch unter dem Namen Heuchera villosa var. macrorrhiza bekannt, beeindruckt mit vielseitigen Bepflanzungsorten und schönen Farben, die nicht nur zur Blütezeit verlocken, sondern auch im Winter bezaubern. Der aufrechte und buschige Wuchs, der ebenso auch horstbildend ausfällt, sorgt dafür, dass das Purpurglöckchen eine Größe zwischen 30 und 70 cm erreicht. Damit macht diese Pflanze bei einer Beetbepflanzung nicht nur im vorderen Beetbereich eine gute Figur, sondern auch noch im mittleren Beetbereich.

Doch nicht nur im Beet fühlt sich das Purpurglöckchen sehr wohl. Auch auf Freiflächen gedeiht diese Pflanze prächtig und einen schönen Blickfang bietet das Purpurglöckchen daneben noch in Steinlagen und an Gehölzrändern. Und als wären diese Pflanzorte noch nicht genug, kann man diese schöne Pflanze auch noch in Kübeln wunderbar zur Geltung bringen. An die Bodenverhältnisse stellt das Purpurglöckchen ebenfalls keine hohen Ansprüche. Wichtig ist nur, dass der Boden trocken bis frisch ist und eine gute Durchlässigkeit besitzt. Denn Staunässe verträgt diese Pflanze nicht besonders.

Dafür kann das Purpurglöckchen mit Trockenheit sehr gut umgehen und überlebt auch kurze Trockenheitsperioden ohne Probleme. Idealerweise sollte das Purpurglöckchen an sonnigen bis halbschattigen Plätzen gepflanzt werden, denn zu viel Sonne mag diese Pflanze nicht gerne. Darüber hinaus stellt diese Pflanze jedoch keine weiteren Ansprüche und ist zudem sehr pflegeleicht und auch frosthart. Das Highlight des Purpurglöckchens ist jedoch nicht die genannte Vielseitigkeit, sondern die Blütezeit. Im Spätsommer und Herbst, also in den Monaten von Juli bis August erstrahlt diese Pflanze regelrecht mit den schönen cremeweißen bis milchweißen Blüten.

Diese ragen an den langen Rispen empor und bilden einen intensiven Kontrast zum hellgrünen bis smaragdgrünen Blattwerk und Stängel. Dieser Farbkontrast sieht jedoch nicht nur im Freien sehr dekorativ aus. Auch in der Wohnung kann man sich des Anblicks erfreuen, denn das Purpurglöckchen eignet sich auch sehr gut zum Vasenschnitt. Doch auch außerhalb der Blütezeit herrscht bei dieser Pflanze keine Tristesse. Schließlich erstrahlt das Laub auch im Winter in seinem wunderbaren Grünton.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (6)
6 Bewertungen 3 Kurzbewertungen 3 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Frankfurt am Main

Hellgrüne pflegeleichte Blattschmuckstaude

Passt überall - verdeckt kahle Rosenbeine, hellt dunkle Ecken auf, füllt Lücken und ist dabei anspruchslos. Legt früh im Jahr los mit hellgrünen großen Blättern. Die späte cremeweiße Blüte bräuchte ich nicht, aber nett ist sie dann doch auch.
vom 10. June 2020

Hofheim am Taunus

Schattenpflanze

Gedeiht wunderbar auch an schattigen Plätzen. Kommt mit Trockenheit zurecht. Sieht hübsch aus.
vom 3. October 2019

Hepberg

Purpurglöckchen

Besser kann's nicht sein! Ich bin sehr zufrieden!
vom 30. April 2014

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Sollte sie im Frühjahr zurück geschnitten werden? Kann oder sollte man sie regelmäßig teilen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Niedersachsen , 26. January 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die vereinfachte Schnittform ist im Frühjahr und wird eine Handbreit über dem Boden durchgeführt. So ergibt es ein sauberes Bild und die Pflanze wird mit den nächsten wärmenden Sonnenstrahlen durchtreiben und sich neu entwickeln. Hat sich die Pflanze jedoch im Winter nicht komplett zurück gezogen, so können auch nur die braunen Triebteile entfernt werden. Das liegt ganz bei Ihnen.
Alle drei bis vier Jahre kann eine Teilung der Pflanze durchgeführt werden, damit der Horst sich immer wieder neu entwickeln und ausbreiten kann.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen