Prachtspiere 'Washington'

Astilbe japonica 'Washington'

Sorte
Vergleichen
Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • kompakter, buschiger Wuchs
  • reinweiße Blütenrispen
  • für halbschattige Lagen
  • bevorzugt mäßig saure bis neutrale Böden
  • vielseitig einsetzbar

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchs kissenartig, ausladend, buschig, horstbildend
Wuchsbreite 30 - 40 cm
Wuchshöhe 45 - 50 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform rispenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juni - Juli
Duftstärke

Frucht

Frucht Kapsel, unscheinbar
Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt gefiedert, lanzettlich, Blattrand gesägt
Blattschmuck nein
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe tiefgrün

Sonstige

Besonderheiten seltene Sorte, winterhart
Boden durchlässig, humus- und nährstoffreich, mäßig sauer bis neutral
Bodendeckend nein
Pflanzenbedarf 35 cm Pflanzabstand, 8 bis 10 Stück pro m²
Salzverträglich nein
Standort Halbschatten
Verwendung Beet, Gehölzrand, Freiland, unter Gehölzen, in Gruppen
Windverträglich
  • Topfware
    €7.60
Topfware
lieferbar Lieferzeit bis zu 10 Werktage
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
€7.60*
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 22 Stunden und 55 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand morgen, 23. April 2024, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Prachtspiere 'Washington' ist eine wunderschöne Gartenpflanze mit großen weißen Rispen. Die Staude mit dem botanischen Namen Astilbe japonica 'Washington' gehört zur Familie der Steinbrechgewächse. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Ostasien und bereichert seit Langem unseren Gärten und Parks. Die Sorte 'Washington' erreicht eine Größe von 45 bis 50 Zentimeter und wächst auf eine Breite von bis zu 40 Zentimetern. Von Juni bis Juli präsentiert sich die Astilbe wochenlang in großer Blütenfülle. Die luftigen weißen Rispen bringen Bewegung in jedes Staudenbeet und sind von großer Eleganz. Die Prachtspiere hält, was ihr Name verspricht! Das sommergrüne Gewächs hat straff aufrecht wachsende Stängel, die sich mit ihren großen Rispen aus einem lockeren, breitbuschigen Horst erheben. Diese Pflanze ist ein markanter Blickpunkt, was auch an ihrem tollen tiefgrünen Blattschmuck liegt. Die größte Attraktion der Prachtspiere 'Washington' sind ihre Blütenrispen. Sie bestehen aus kleinen kronblättrigen weißen Einzelblüten. Im Sommer entwickeln sich daraus braune unscheinbare Kapselfrüchte. Die Blütenstände bilden ein extravagantes Beiwerk für Sommersträuße und machen als Schnittblume für die Vase eine gute Figur. Die tiefgrünen Blätter stellen einen eleganten Kontrast zum Blütenweiß dar. Sie sind gefiedert und durch ihre Größe und Fülle überaus dekorativ.

Astilbe japonica 'Washington' bietet einen grandiosen Anblick und schmückt Beet oder Pflanztrog. Die Zierpflanze ist unkompliziert und für unerfahrene Gartenfreunde perfekt geeignet. Sie bevorzugt einen absonnigen bis halbschattigen Standort und gedeiht optimal auf einem frischen bis feuchten, tiefgründigen und nährstoffreichen Gartenboden. Trockene oder kalkhaltige Untergründe behagen der Staude weniger. Ist der Boden feucht, verträgt die Prachtspiere sogar sonnige Plätze. Dem Gärtner stehen viele Wege offen, die Prachtspiere 'Washington' im Garten oder im Staudenbeet zu integrieren. Die Pflanze hat ein flaches dichtes Wurzelwerk. Besonders apart wirkt diese Sorte als Solitär oder in einer Pflanzkombination mit immergrünen Sträuchern wie Eibe, Rhododendron oder Buchsbaum. Zauberhaft wirken die weißen Rispen in einem Rosenbeet, auch als Hecke zum Abgrenzen von Gartenarealen oder Beetflächen ist sich diese schöne Pflanze nicht zu schade. Die Astilbe japonica 'Washington' bietet mit ihren weißen federweißen Blüten in einer Gruppe einen hinreißenden Anblick. Empfehlenswert ist ein Pflanzabstand von rund 35 Zentimetern. Die Pflanze eignet sich zum Verschönern von absonnigen bis halbschattigen, frische bis feuchten Ecken im Garten. Mehr als das Zurückschneiden der verblühten Triebe im Spätsommer verlangt die schöne Pflanze nicht. Die Staude ist winterhart und verträgt Temperaturen von -20°C und noch kälter. Ein besonderer Schutz während der kalten Monate ist nicht notwendig. Im nächsten Frühjahr treibt die Prachtspiere wieder frisch aus. Die Pflanze wird von Jahr zu Jahr schöner und kräftiger, sie erfreut mit ihren filigranen, reinweißen Blütenrispen und lässt sich auf vielfältige Weise in Szene setzen. Hat die ausdauernde krautige Staude einmal im Garten Fuß gefasst, bleibt sie dem Garten lange treu.

mehr lesen

Ratgeber

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Produkte vergleichen