Prachtspiere Buntstifter

Buntstifter Spiraea vanhouttei

Sorte
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Prachtspiere Buntstifter - Buntstifter Spiraea vanhouttei Shop-Fotos (11)
Foto hochladen
  • besonders nachhaltig produziert
  • pflegeleicht, winterhart
  • anspruchslos
  • herb-strenger Blütenduft
  • bogig überhängende Triebe

Wuchs

Wuchs buschig-aufrecht, später bogig-überhängend
Wuchsbreite 100 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 100 - 200 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform trugdoldenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Juni
Duftstärke

Frucht

Frucht unscheinbare Balgfrüchte
Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt bis zu 5 cm lang, wechselständig angeordnet
Herbstfarbe gelb
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten winterhart, anspruchslos
Boden gut durchlässig
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Ziergehölz
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Mitte Februar 2024 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Prachtspiere Buntstifter ist eine Selektion aus dem 19. Jahrhundert. Sie stammt von der Gärtnerei Billard in Frankreich und stellt eine Zuchtform des Spierstrauchs dar. Die Art (bot. Buntstifter Spiraea vanhouttei) stammt von der aus China stammenden Art Spiraea cantoniensis und der aus Sibirien sowie Nordostasien stammenden Art Spiraea trilobata ab. Die Gattung der Spieren (Spiraea) umfasst rund 80 Arten, deren größter Teil ursprünglich in China zu finden ist. Sowohl die Vielseitigkeit als auch das robuste Wesen dieser Sträucher führte dazu, dass viele neue Kulturformen entstanden. Die Prachtspiere zählt zu einer der beliebtesten. Die Prachtspiere Buntstifter ist sommergrün und wächst zu einem mittelhohen Zierstrauch heran. Jährlich legt die Pflanze rund 20 bis 50 Zentimeter an Höhe und Breite hinzu. Im Laufe der Jahre wächst sie auf eine Höhe von rund 200 Zentimeter sowie auf eine Breite von 100 bis 200 Zentimeter heran.

Der Wuchs der Prachtspiere Buntstifter ist am Anfang aufrecht. Später hängen die langen Seitentriebe in eleganter Weise bogig über. Die rund fünf Zentimeter langen Laubblätter sind wechselständig an den Trieben angeordnet. Der obere Rand der Blattränder ist gesägt. Im späteren Verlauf sind sie fast dreilappig. Bevor Buntstifter Spiraea vanhouttei die Blätter im späten Herbst zu Boden fallen lässt, schmücken sie sich noch in einem warmen Gelb und sorgen im Garten für schöne herbstliche Akzente. Spektakulär ist der üppige Flor, der sich von Mai bis Juni in Form der unzähligen Blüten präsentiert. Die sehr kleinen Einzelblüten sind fünfzählig und stehen in doldenartigen, sehr dichten Blütenständen zusammen. Sie verströmen einen herb-strengen Duft. Während eine einzelne Blüte nur wenige Millimeter im Durchmesser misst, entwickelt sich der komplette Blütenstand auf eine Größe von mehr als zehn Zentimeter. Für Bienen und andere Insekten sind die ungefüllten Blüten eher weniger interessant. Aus den Blüten entwickeln sich im Laufe des Sommers unscheinbare, kleine Balgfrüchte an den Trieben der Prachtspiere Buntstifter.

An den Standort stellt die Prachtspiere Buntstifter keine besonderen Ansprüche. Sie gedeiht sowohl in den sonnigen Bereichen als auch in halbschattigen Lagen. Allerdings fällt die Blüte deutlicher reicher aus, je sonniger der Standort ist. Das Ziergehölz hat eine mäßige Rauchhärte und gilt nur bedingt geeignet für das Klima von Innenstädten. Völlig frei von Allüren zeigt sich Buntstifter Spiraea vanhouttei bei der Wahl des Bodens. Selbst auf trockenen und relativ nährstoffarmen Böden gedeiht die Pflanze. Daneben verträgt der schöne Zierstrauch kalkhaltige Gartenerde sowie einen leicht sauren pH-Wert. Lediglich Staunässe ist zu vermeiden, dies behagt selbst diesem andernfalls anspruchslosen Gehölz nicht. Die Prachtspiere Buntstifter lässt sich praktisch ganzjährig an frostfreien Tagen im Boden einpflanzen. Im Sommer ist bei heißen Temperaturen lediglich auf ausreichende Wassergaben zu achten. Schwere Böden lassen sich durch eine ausgebrachte Schicht Kies im Pflanzloch auflockern. Dies sorgt für zusätzliche Durchlässigkeit. Um die Feuchtigkeit im Boden zu bewahren, empfiehlt sich eine Mulchschicht rund um den Bereich der Wurzeln.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Produkte vergleichen