Pfälzer Fruchtmandel

Prunus amygdalus 'Pfälzer Fruchtmandel'

Sorte

 (1)
Vergleichen
Pfälzer Fruchtmandel - Prunus amygdalus 'Pfälzer Fruchtmandel' Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • schöner Frühlingsblüher in rosa
  • trägt im Herbst süße, große Mandelfrüchte
  • selbstfruchtend
  • für geschützte Lagen, Winterschutz empfehlenswert
  • veredelte Zuchtform der Süßmandel

Wuchs

Wuchs gut verzweigt, ausladende Krone, überhängende Zweige
Wuchsbreite 350 - 600 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 400 - 600 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rosa- weiß
Blütezeit März - April

Frucht

Erntezeit Ende September - Mitte Oktober
Frucht Mandel
Fruchtfleisch weich
Fruchtschmuck
Genussreife September
Geschmack süß

Blatt

Blatt schmal elliptisch, zugespitzt
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten Winterschutz in jungen Jahren ratsam, veredelte Zuchtform, Frühlingsblüher
Boden nährstoffreich, humos, trocken bis mäßig feucht, locker
Pflückreife September - Oktober
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Frucht- & Zierbaum, Einzelstellung
Wurzelsystem Herzwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €35.90
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€35.90*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€43.50*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand , wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Rauschende Blütenpracht und süße Früchte! Im zeitigen Frühjahr verzaubert ihr reicher Flor den Garten. Ihre Blüten schimmern in einem hellen Rosa und verströmen einen zarten, angenehmen Duft. Im Herbst ist sie mit einer Vielzahl von großen, hellbraunen Früchten mit weicher Schale übersät, die mit ihrem nussig süßen Geschmack zum sofortigen Verzehr einladen. Die Pfälzer Fruchtmandel ist ein wunderschöner Baum mit ausladender Krone und anmutig überhängenden Zweigen. Mit ihren lieblichen Blüten, dem dunkelgrünen Laub und den attraktiven Früchten besitzt sie einen hohen Zierwert. Sie liefert hohe Erträge und ist pflegeleicht.

Prunus amygdalus wächst aufrecht und dicht verzweigt. Mit der Zeit bildet sie eine ausladende Krone mit überhängenden Zweigen aus. Sie erreicht eine Höhe von vier bis sechs Metern. Auch im Durchmesser erreicht sie diese Maße. Ihr jährlicher Zuwachs liegt zwischen 20 und 40 Zentimetern. Im März, wenn viele Pflanzen noch in der Winterruhe verharren, beginnt die Pfälzer Fruchtmandel zu blühen. Die kleinen, duftenden Blüten erfreuen den Gartenbesitzer bis in den April. Ihre Blütenblätter erscheinen in einem hellen Rosa, die Blütenmitte weist ein kräftigeres, dunkleres Rosa auf. Die Blüten dienen Bienen und anderen Insekten als eine der ersten Nahrungsquellen im Frühjahr. Im Laufe des Sommers entwickeln sie sich zu hellbraunen, vier bis fünf Zentimeter großen Mandeln. Deren Erntezeit beginnt Ende September und dauert bis in den Oktober hinein an. Die Früchte haben eine weiche Schale, aus der sich der Kern leicht lösen lässt. Eine bezaubernde Zierde ist das Laub der Pfälzer Fruchtmandel. Die großen Blätter sind fünf bis zehn Zentimeter lang, schmal elliptisch geformt und vorn zugespitzt. Sie leuchten in einem kräftigen Dunkelgrün.

In Gärten und Parks ist Prunus amygdalus ein auffälliger Solitärbaum, der seine Umgebung mit seiner schönen Wuchsform schmückt. Er thront über weitläufigen Rasenflächen, von deren hellem Grün sich das dunkle Grün des Laubes attraktiv abhebt. In Gruppen gepflanzt, bildet die schöne Pflanze in großen Gärten und Anlagen ein schattiges, naturnahes Wäldchen. Zusammen mit den gelben Blüten der Forsythie sorgt sie mit ihrem rosa Flor im Frühjahr für ein rauschendes Farbenmeer. Die würzig süßen, nussigen Früchte der Pfälzer Fruchtmandel schmecken, frisch vom Baum gepflückt, wunderbar. Ein besonderer Genuss sind die gerösteten Mandeln. Sie sind Bestandteil von Kuchen, Gebäck und vielen weiteren köstlichen Rezepten. Prunus amygdalus gedeiht am schönsten an einem sonnigen und geschützten Standort. Sie liebt trockene bis mäßig feuchte Böden, die locker, gut durchlüftet und reich an Nährstoffen sind. Wassergaben benötigt sie bei extremer, lang anhaltender Trockenheit. Die Pfälzer Fruchtmandel braucht in jungen Jahren einen Winterschutz. Ältere Bäume sind bis gut -19 °C winterhart.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung 1 Bewertung mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Fruchtertrag
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Leipzig

Gute angewachsen und voller Blüten...

wird in diesem Jahr leider noch keine Kostprobe geben, da alles abgefallen ist.
Das Bäumchen ist aber trotz des trockenen Sommers/ Herbstes sehr gut angewachsen und der Blütenzauber war einfach "eine Wucht"!

Hatten zwar auf eine einzige Mandel sozusagen als Muster gehofft, hoffen jetzt auf das nächste Jahr.

vom 3. May 2019

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich komme aus der Region Hannover und würde gerne in Einzelstellung und geschützter Lage eine Pfälzer Fruchtmandel in unseren Garten pflanzen. Ist das möglich oder sind die klimatischen Bedingungen dafür ungeeignet? Was gilt es dabei zu beachten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hannover , 5. February 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze ist frosthart, um in Ihrer Region wachsen zu können. Sie müssen jedoch den Stamm durch einen Stammanstrich im Winter /Frühjahr schützen und die Blüten vor Spätfrösten. Zudem decken Sie die Wurzeln im Winter gerne mit einer Mulchschicht aus Rasenschnitt oder Laub gut ab.
1
Antwort
Bei mir hat die Pfälzer Fruchtmandel (ca. 6 Jahre Standzeit) noch nie Früchte angesetzt, was kann ich tun.
Wann sollte man den Baum beschneiden, bzw. auslichten.
Wann und mit welchen Nährstoffen, kann ich den Baum am besten Versorgen.
von Georg , 28. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wichtig für die Fruchtausbildung ist ein sonniger, warmer und geschützter Standort. Zudem muss die Pflanze einen phophorhaltigen Boden haben, da Phosphor für die Blüte verantwortlich ist (z.B. Rosendünger von Cuxin verwenden, 2-3 mal von April bis Ende Juli) und desweiteren muss ein regelmäßiger Schnitt durchgeführt werden. Ideal ist auch ein pH-Wert von Boden 6,5-7.
Generell sind die Pflanzen selbstbestäubend. Nur in sehr feuchten Gebieten ist eine Bestäubung schwierig. Hier wird dann eine Sorte empfohlen, die zur selben Zeit blüht.
Pfirsiche fruchten an vorjährigen Trieben, so dass Sie die Zweige dementsprechend zurück schneiden müssen. Die Krone bleibt dabei pyramidal und kreuzende, bzw. sich aneinander reibende Triebe werden komplett entfernt. Ebenso werden nach innen wachsende Triebe und Totholz entfernt.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen