Klassifikation

botanische Namen anzeigen
  • Ordnung: Commelinaartige
  • Familie: 2 Einträge
  • Gattung: 3 Einträge
  • Art: 2 Einträge
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • aufrechter Wuchs
  • mehrjährig, seltener einjährig und krautig
  • terrestrisch wachsend
  • zweifarbige Blüten
  • glattrandiges Laub

Commelinaartige

Ordnung Commelinales ab €3.50 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Familien
  • Gattungen
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Commelinales (Commelinaartige) sind eine Ordnung in den bedecktsamigen Pflanzen. Die meisten Arten innerhalb der Commelinales sind mehrjährige, ausdauernde Pflanzen. Innerhalb der Ordnung der Commelinaartigen gibt es fünf Familien, 68 Gattungen und 812 Arten.

Die Ordnung Commelinales ist weltweit verbreitet, wobei sich die Artenvielfalt in den einzelnen Klimazonen unterscheidet. Wenige Arten sind einjährig und weisen einen starken krautigen Wuchs auf. Eines der Hauptmerkmale dieser Ordnung sind die dreizähligen Blütenkreise.

Blatt

Die Laubblätter der Commelinaartigen sind wechselständig. Seltener ist das Laub zweizeilig angeordnet. Am Grund sind die Blätter aller Commelinales scheidig verwachsen. Die Blattform ist oval mit spitzem Verlauf, lanzettlich oder speerförmig. Die mittel- bis dunkelgrüne Blattfarbe wirkt durch die bei einigen Commelinales Arten vorhandene leichte Behaarung heller und kann einen silbrigen Schimmer aufweisen. Im Regelfall sind die Laubblätter glattflächig und glattrandig. Vom Mittelstiel führen keine Blattnerven ab. Diese sind bei Commelinaartigen parallel verlaufend, wodurch die Laubblätter eine gestreifte Optik aufweisen.

Blüte

Die meist zwittrigen Blüten sind radiär (strahlig) oder zygomorph (spiegelsymmetrisch) angelegt. Commelinales verfügen über einen dreizähligen Blütenkreis. In seltenen Fällen ist der Blütenkreis zweizählig. Die Blütenhülle unterteilt sich in Kelchblätter und Kronblätter, deren Farben sich unterscheiden. Viele Commelinaartige weisen in ihren zweifarbigen Blüten deutliche Kontraste auf. Männliche Blütenorgane haben zwei Staubblattkreise mit drei Staubblättern, die bei einigen Pflanzen reduziert vorhanden sind. Weibliche Blütenorgane sind oberständig angeordnet und verfügen über drei miteinander verwachsene Fruchtblätter. In der Ordnung der Commelinales sind unterschiedliche Blütenfarben bekannt. Weiße, gelbe, rosafarbene oder beige, violette, blaue und rote Blüten treten am häufigsten auf. Die zweifarbige Anordnung aus Kelch- und Kronblättern kann aus zwei Nuancen einer Farbgruppe bestehen. Häufiger sind starke Kontraste in der Farbgebung zu beobachten.

Frucht

Commelinales entwickeln kleine bis mittlere Kapselfrüchte mit stärkehaltigen Samen. Die Früchte sind rund bis oval, von grüner bis brauner Farbe und enthalten Ferualsäure sowie Silikateinschlüsse. Optisch sind die Früchte unbedeutend.

Wuchs

Die meist ausdauernden Commelinaartigen wachsen aufrecht und in unterschiedlichen, artenspezifischen Höhen. Einige Arten erreichen Wuchshöhen von mehr als einem Meter, während andere Vertreter der Commelinales Ordnung kleinwüchsig und nur wenige Zentimeter hoch sind. Einjährige Pflanzen sind krautig und erreichen eine größere Wuchsbreite als mehrjährige Commelinales Arten. Durch die am gesamten Stiel angeordneten Laubblätter mit aufrechtem Wuchs, sind die ausdauernden Arten schlank und eher selten buschförmig oder dicht.

Verbreitung

Die Verbreitung der Commelinaartigen zieht sich durch unterschiedliche Klimazonen der Welt. Artenreich ist die Ordnung der Commelinales in den Tropen und in den gemäßigten Breitengraden vertreten. Auch in Australien, Sri Lanka und Südostasien, in Palau und in Neutropis sind Vertreter der Ordnung der Commelinales angesiedelt. Da die meisten Commelinaartigen terrestrisch wachsen, beschränkt sich die Artenvielfalt der Sumpf- und Wasserpflanzen auf ein Minimum. Diese Arten sind vor allem in Neutropis, weniger in den gemäßigten Zonen zu finden und umfassen neun Gattungen.

Nutzung

Commelinales dienen als Zierpflanzen. Wenige Arten eignen sich als Nutzpflanze, wobei sich der Nutzen auf Unterschlupf und Versteck für Tiere beschränkt. Vor allem Sumpf- und Wasserpflanzen sind in kultivierter Form in der Aquaristik und in Gartenteichen auf dem europäischen Kontinent zu finden. Terrestrisch wachsende Vertreter der Commelinaartigen wachsen in Parkanlagen, auf Freiflächen, in Gärten und als Zimmerpflanze.

Alle Fotos anzeigen
nach botanischer Bezeichnung sortieren
Commelinagewächse (Commelinaceae)
Commelinagewächse

Commelinaceae

Familie
Wasserhyazinthengewächse (Pontederiaceae)
Familie
Produkte vergleichen