Neudomon ® Pflaumenmadenfalle

NEUDORFF ®


 (2)
Foto hochladen
  • biotechnische Falle zur Minderung des Befalls/Befallskontrolle
  • praktisch zur Ermittlung des Spritztermins
  • wirkt selektiv gegen den Pflaumenwickler
  • Männchen werden durch Pheromon (Sexuallockstoff) in die klebrige Falle gelockt
  • somit bleibt das Weibchen unbegattet und es kommt nicht zur Eiablage

Produktinformation

Anwendungszeitraum April - September
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Packung€14.90
(1 Fallenkörper, 2 Leimböden, 2 Pheromonkapseln)
  • Hersteller-Artikelnummer: 540
  • EAN: 4005240005408
Packung
lieferbar
Lieferzeit bis zu 3 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€14.90*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 33 Stunden und 38 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 21. August 2017, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die NEUDORFF ® Neudomon ® Pflaumenmadenfalle ist ein speziell für Pflaumenbäume entwickelter Schädlingsbekämpfer. Dieser arbeitet auf einer rein biotechnischen Basis, zeigt den Schädlingsbefall der Pflaumen an und vermindert diesen. Durch das Monitoring wird der ideale Zeitpunkt ermittelt, die Schädlinge mit einem geeigneten Insektizid zu bekämpfen. Die Pflaumen werden nachhaltig vor Maden geschützt und behalten ihren natürlichen Geschmack.

Der häufigste Schädling, der Pflaumen bevorzugt, ist der Pflaumenwickler. Dabei handelt es sich um eine Nachtfalter-Art, dessen Larven sich in die Pflaumen hineinfressen und zumeist den ganzen Baum befallen. Um diesem Hauptschädling im Garten und in der Landwirtschaft zu Leibe zu rücken, wurde die spezielle NEUDORFF ® Neudomon ® Pflaumenmadenfalle entwickelt. Diese wird in Windrichtung im Baumgeäst befestigt. Indem der Baum zunächst geschüttelt wird, können bereits befallene Früchte entfernt werden. Der Anwendungszeitraum erstreckt sich vom Mai bis zum Oktober, je nach Temperatur und Wetterlage kann dieser auch variieren. Für das Monitoring, also das Beobachten der Schädlingspopulation, sollten jeweils im Juni-Juli und im Juli-September die Fangzahlen kontrolliert werden. Zu diesen Zeiten sind die in zwei Generationen auftretenden Falter besonders aktiv. Gegebenenfalls kann dann ein gesetzlich zugelassenes Insektizid verwendet werden, um die Schädlinge vorübergehend vollständig abzutöten.

Die NEUDORFF ® Neudomon ® Pflaumenmadenfalle ist selektiv auf den Gebrauch gegen den Pflaumenwickler abgestimmt und damit der effektivste Bekämpfer dieses Schädlings. Er versprüht Duftstoffe, die den Sexuallockstoffen der Weibchen des Pflaumenwicklers entsprechen, sodass die Männchen angezogen werden und sich dann von dem klebrigen Leim nicht mehr lösen können. Durch den Verlust der Begatter bleiben die Falterweibchen unbefruchtet. Deshalb werden weniger Eier auf den Pflaumen abgelegt. Durch den Wind werden die Duftstoffe um den Baum herum verbreitet. Pheromon-, beziehungsweise Lockstofffallen, wie die NEUDORFF ® Neudomon ® Pflaumenmadenfalle, haben keine umweltschädlichen Einflüsse und beeinträchtigen die Früchte nicht durch chemische Substanzen. Außerdem werden die Insekten nicht resistent gegen den Wirkstoff, wie es bei chemischen Bekämpfungsmitteln nach einiger Zeit der Fall ist, und Nutzinsekten, zum Beispiel die Schlupfwespen, werden nicht angegriffen. Es genügt, den Pheromonfilter der NEUDORFF ® Neudomon ® Pflaumenmadenfalle alle 6 Wochen zu wechseln. Es sind keine schädlichen Nebenwirkungen bekannt und auch auf das Tragen von Schutzausrüstung kann verzichtet werden.

Gebrauchsanweisung

Falle ab Mitte Mai im Baum in Windrichtung aufhängen
Ab Mitte Juni bis Mitte Juli (1. Generation) und ab Ende Juli bis Anfang September (2. Generation) auf Fangzahlen kontrollieren und gegebenenfalls mit zugelassenem Insektizid spritzen
Nach 6 Wochen Pheromonkapsel wechseln
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (2)
2 Bewertungen
1 Kurzbewertung
1 Bewertung mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Verpackung
Verständlichkeit
Ergiebigkeit
Wirkung

Einzelbewertungen mit Bericht


Brandenburg

Madenfalle

Habe seit ein paar Jahren das erste Mal wirklich Pflaumen am Baum gehabt, leider finde ich den Preis zu hoch, was wohl am Hersteller liegt
vom 23. March 2017




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu diesem Produkt

1
Antwort
Wir haben viele kleine weiße Maden/Würmer (?) in unseren Mirabellen. Meine Schwiegermutter empfiehlt eine Falle für Pflaumenbäume zu verwenden, wahrscheinlich weil die Unterlage der Mirabelle eine Pflaume ist. Ist das richtig, sollte ich diese Falle verwenden oder gibt es ein spezielles Produkt für Mirabellen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Friedrichsdorf , 14. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es gibt einen sogenannten Pflaumenwickler, der sowohl Pflaumen aber auch Mirabellen befällt. Das hat nichts mit der Unterlage zu tun. Es ist möglich, dass Sie genau diesen Befall in Ihrem Garten haben. Hier können Sie den Schaden reduzieren oder beseitigen, indem Sie ab Mitte Mai sogenannte Fallen in den Baum hängen. Da es in einem Jahr zwei Generationen gibt, muss die falle regelmäßig kontrolliert und ausgetauscht werden. Ende Juli bis Anfang September folgt die zweite Generation. Mit den Fallen werden die Männchen (Falter) angelockt, damit sie die Weibchen nicht befruchten können. So können auch keine Eier auf den Früchten abgelegt werden.
Da bei Ihnen der Befall aber bereits vorhanden ist, können Sie sich nur noch bis zum nächsten Jahr gedulden und die Tiere ab dem kommenden Jahr bekämpfen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!