Nepal-Schwarzschuppenfarn

Dryopteris wallichiana

Ursprungsart
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • sehr langebig
  • ganzjährig wirkungsvoll
  • toller Blattschmuck
  • schwarz geschuppte Stängel
  • für feuchte, milde Standorte

Wuchs

Wuchs bogig, ausladend, horstbildend
Wuchsbreite 50 - 60 cm
Wuchshöhe 50 - 70 cm

Frucht

Frucht Sporen

Blatt

Blatt zweifach gefiedert, matt, derb
Blattschmuck
Laub wintergrün
Laubfarbe dunkel-grün

Sonstige

Besonderheiten ganzjährig wirkungvoll
Boden frisch, durchlässig, hoher Humus- & Nährstoffreich, neutral bis kalkreich
Duftstärke
Jahrgang 1956 Herkunft: Borneo, Burma, China, Nepal
Pflanzenbedarf 45cm Pflanzabstand, 4 bis 6 Stück pro m²
Standort Halbschatten
Verwendung unter großen Gehölzen, am Gehölzrand, in Gruppen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€5.10
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€5.50*
ab 3 Stück
€5.20*
ab 6 Stück
€5.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein wunderschöner Anblick zwischen blühenden Zwiebelpflanzen und eine wertvolle Errungenschaft für jeden Gartenliebhaber. Der Wallichs Wurmfarn überzeugt durch seine interessante Farbgebung und stellt mit seinen langen grünen Wedeln eine prächtige Erscheinung dar. Ursprünglich kommt dieser ansprechende Farn in Pakistan, Nepal, China und auf Borneo vor. Der Farn gehört zu der Familie der Tüpfelfarngewächse und bedarf keiner großartigen Pflege. Im Winter wirbt er mit seiner wintergrünen Farbe und im Sommer erregt er Aufmerksamkeit zwischen den blühenden Pflanzen.

Der Wallichs Wurmfarn ist ohne Frage einer der schönsten Freilandfarne. Er ist witterungsunabhängig und macht sich mit dieser positiven Eigenschaft bei jedem Hobbygärtner beliebt. Für einen ausgezeichneten Wuchs sorgt ein gut durchlässiger, sehr humusreicher Boden. Der Wallichs Wurmfarn mit dem wunderschönen botanischen Namen Dryopteris wallichiana gedeiht hervorragend an einem halbschattigen Standort. Die Wedel weisen einen satten dunkelgrünen Farbton auf und werden bis zu einem Meter lang. Im Winter behält der Farn seine grüne Farbe und wird so zu einem farbenfrohen Anziehungspunkt im Garten. Ein schöner Kontrast zu den dunkelgrünen Wedeln bildet der Stiel, diese sind mit schwarzen Schuppen dicht bedeckt. Für einen guten Wuchs ist eine ausreichende Feuchtigkeit notwendig, doch darf sich keine Staunässe bilden. Eine hohe Luftfeuchtigkeit lässt ihn meist prächtig gedeihen. Die zweifach gefiederten Wedel sind trichterförmig angeordnet und wachsen bogenförmig.

Die Pflege des winterharten und wintergrünen Wallichs Wurmfarn lässt sich als einfach beschreiben. Er widersteht Krankheiten und Schädlingen und zaubert im Winter einen farbenfrohen Hingucker in den Garten. Sein Aussehen ist durch die Farbgebung beeindruckend. Aufgrund dessen lässt er sich hervorragend als Solitär pflanzen. Nach dem pflanzen empfiehlt es sich, den Farn nochmals fest anzudrücken und gut anzugießen. Eine Mulchschicht oder herabfallendes Laub um den Farn herum sorgen dafür, dass dieser nicht austrocknet. Ein Rückschnitt ist nicht unbedingt erforderlich. Der bot. Dryopteris wallichiana eignet sich ausgezeichnet zur Pflanzung in einem dunkleren Teilen des Gartens. So werden diese Bereiche um ein Vielfaches attraktiver und lassen sich dekorativer gestalten. Der Farn bietet faszinierende Gestaltungsmöglichkeiten durch seine Pflegeleichtigkeit und seiner einfachen Standortwahl.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!
Produkte vergleichen