Mahagonigras

Uncinia rubra


 (6)
Vergleichen
Mahagonigras - Uncinia rubra Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • ganzjährig wirkungsvoll
  • glänzend rot und braun
  • eignet sich auch für Steingärten
  • pflegeleicht und wirkungsvoll
  • liebt warme Standorte

Wuchs

Wuchs bogig, geneigt, horstig
Wuchsbreite 20 - 30 cm
Wuchshöhe 20 - 30 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rötlich
Blütenform ährenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Frucht Karyopse

Blatt

Blatt lineallanzettlich, zugespitzt, ganzrandig
Blattschmuck
Herbstfärbung nein
Laub wintergrün
Laubfarbe rotbraun

Sonstige

Besonderheiten zierliches Gras, attraktives rotbraunes Laub
Boden frisch, durchlässig, währmeliebend
Duftstärke
Jahrgang 1853
Pflanzenbedarf 20 bis 30 cm Pflanzabstand
Standort Sonne
Verwendung Steinanlagen, Freiland
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Mahagoniegras ist eine aus Neuseeland und Australien stammende Pflanzenart, die ihren Weg in unsere Gärten gefunden hat. Mit seiner geringen Wuchshöhe von bis zu 30 cm, ist das Mahagonigras ein niedrig wachsendes Gras. Auch in der Breite erreicht es bis zu 30 cm. Das sorgt für einen herrlich kompakten Anblick. Dafür ist (bot.) Uncinia rubra von hervorragendem kompaktem Wuchs. Diese Pflanzenart gehört zur Gattung Uncinia in der Familie der Süßgräser (Poaceae). Das Mahagoniegras setzt ungeahnt phantasievolle Effekte und wirkt gleichzeitig auf ungewöhnliche Art lebendig. Feine lanzettliche Blätter in atemberaubenden Farben wie Rot, Rotbraun und Braun heben sich zahlreich empor und lassen dieses beeindruckende Gras zum absoluten Blickfang avancieren. So gelingt es diesem zierlichen Gras, sich permanent in den Mittelpunkt des Gartens zu spielen. Die einzelnen Grashalme sind in ihrer Form lineallanzettlich und zugespitzt sowie ganzrandig.

Das Mahagoniegras ist mittlerweile zum Liebling vieler Gartenbesitzer geworden. Es verfügt über eine außergewöhnliche Robustheit. Es gelingt ihm, jegliche Wärme an seinem Standort für sich einzufangen. Daher bevorzugt diese wunderschöne Pflanze eine überwiegend sonnige Lage. Doch ist es auch für halbschattige Standorte zu haben. Die Laubfarbe ist, je nach Standort, in der Sonne stärker. Bekommt die Pflanze ausreichend Sonnenlicht, verstärkt sich die intensive Farbe. Das Mahagonigras bevorzugt guten, frischen und durchlässigen Boden. Gerne steht es sowohl einzeln als auch in kleinen Gruppen. Auf diese Weise entwickelt sich diese schöne Pflanze über viele Jahre zu einer dekorativen und prachtvollen Institution der eigenen Gartenlandschaft. Dabei findet das Gras in Steinanlagen seinen natürlichen Lebensraum. Auch macht es in der Rabatte einen einmalig sehenswerten Eindruck. Besonders als Kübelpflanze gelingt dem Mahagoniegras die unnachahmliche Wirkung als Solitär, da es hier seine ganze Schönheit zur Geltung bringen kann.

In den wärmenden Monaten von Mai bis Juni lassen viele kleine Ähren das Gras erblühen und in grazilen Farben wie feinem Rot und Braun erleuchten. Obwohl die einzelnen Blüten unscheinbar erscheinen, verwandeln sie das Gras in ein fantastisches Blütenmeer. Auf diese Weise verpassen sie dem eigenen Garten ein faszinierendes, neues Gesicht. Ein besonderes authentisches Schauspiel entsteht, wenn sich die vielen kleinen Ähren mit ihren zierlichen Blüten im Wind hin und her wiegen. Sie lassen mit ihrem zarten Tanz einen Zustand der unübertroffenen Harmonie entstehen. Diese Wandlungsfähigkeit erscheint unfassbar und ist eine Wohltat für das Auge. Das Mahagonigras ist wintergrün und auch im Winter schön anzusehen. Bei Kahlfrösten ist ein aus Tannenreisig bestehender Winterschutz notwendig. Nach dem Winter sind entfernt der Gärtner diesen Schutz und das Mahagoniegras treibt erneut kräftig aus.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (6)
6 Bewertungen 2 Kurzbewertungen 4 Bewertungen mit Bericht
66% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Hattersheim am Main

Sehr hübsches Ziergras

Angekommen ist es wieder, wie alle Pflanzen dieser Baumschule, sehr gut verpackt in einem prima Zustand. Es sitzt bei uns seit letztem Sommer am Rand eines Beetes mit einer Heuchera (sehr kleinblättrig, rosa blühender Bodendecker) und ist sehr gut angewachsen. Sehr hübsch!
vom 8. April 2020

Bohmte

Mahagonigras

Im Beet eine Augenweide und auch Abwechslung
vom 20. September 2015


interessant

ist gut angewachsen und bildet eine Abwechslung im "grünen" Beet
vom 4. May 2015

Wuppertal
besonders hilfreich

Farben wie rot, rotbraun und auch bräunlich

Ich habe 2014 drei Pflanzen gekauft. Von den Farben bin ich enttäuscht. Bestenfalls bräunlich sind sie, aber nicht rotbraun oder rot. Alles in allem, so habe ich sie mir diese Sorte leider nicht gewünscht.
vom 2. May 2015

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist, was sie verkaufen, die Uncinia rubra 'Everflame' oder 'Firedance'?
von Ingrid aus Frankfurt , 3. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Weder noch. Es handelt sich hierbei um keine Sorte sondern lediglich um die Art, aus der Sorten wie 'Everflame' und 'Firedance' enstehen.
1
Antwort
Muss oder sollte man das Mahagonigras im Frühjahr zurück schneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Stolberg , 30. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn viele oder auch einzelne Halme braun geworden sind, schneiden Sie das Gras eine Handbreit über dem Boden ab. Mit dem neuen Austrieb wird sich das Erscheinungsbild erholen und verschönern.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen