Lupine 'Desert Sun'

Lupinus polyphyllus 'Desert Sun'

Sorte

 (5)
Vergleichen
Lupine 'Desert Sun' - Lupinus polyphyllus 'Desert Sun' Shop-Fotos (7)
Foto hochladen
Lupine 'Desert Sun' - Lupinus polyphyllus 'Desert Sun' Video
  • schöne Fernwirkung
  • leuchtend, gelbe Blütenkerzen
  • lange Blütezeit
  • bevorzugt kalkarme Böden

Wuchs

Wuchs ausladend, aufrechte Blütenstiele, horstig
Wuchsbreite 40 - 50 cm
Wuchshöhe 70 - 80 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe reingelb
Blütenform traubenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Mai - August

Frucht

Frucht Hülsen

Blatt

Blatt handförmig, ganzrandig, matt, weich
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten zum Schnitt geeignet
Boden frisch, durchlässig, lehmig sandig
Duftstärke
Nahrung für Insekten nein
Pflanzenbedarf 40 bis 50cm Pflanzabstand
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Beet, Freiland, Bauerngärten, Naturgärten
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€11.60
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€11.60*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Zurück zur Natürlichkeit: Immer beliebter wird die Gestaltung eines Bauerngartens. Hier darf die Lupinus polyphyllus 'Desert Sun' nicht fehlen. Die neuen Generationen der aufrecht wachsenden Stauden werden in üppiger Farbenpracht angeboten. Sie allesamt sind recht anspruchslos und belohnen den Hobbygärtner mit üppiger, jedes Jahr auf neue wiederkehrender Blüte. Die spezielle Sorte Lupinus polyphyllus 'Desert Sun' blüht in Reingelb und ist von hervorstechender Leuchtkraft. Ihre langen, starken Stiele sind unter den schmetterlingsgleichen, zahlreichen Blüten nicht zu sehen. In Form einer riesigen Blütentraube verzaubert sie im Staudenbeet den Garten.

Die anspruchslose Lupinus polyphyllus 'Desert Sun' benötigt zum guten Wachstum einen frischen, kalkarmen, gut durchlässigen Boden ohne Düngemittel. Ihr Lieblingsstandort ist sonnig bis halbschattig. Dort belohnt sie den Pflanzenliebhaber mit einer reingelben, kräftigen Blüte von Mai bis August. Diese Blüte ist einfach, sieht jedoch wie ein ganzer Schwarm Schmetterlinge aus und wächst traubenförmig an den langen, aufrechten Stielen. Die Blätter der Lupinus polyphyllus 'Desert Sun' sind eher unscheinbar sommergrün und handförmig. Da die Staude horstbildend ist, sollte sie im Herbst bis Spätherbst zurückgeschnitten werden. Hierbei ist ein Rückschnitt der abgeblühten Blütenstände bis zu den oberen Stängelblättern erforderlich. Die Pflanze aus der Familie der Fabaceae wächst in einer Höhe von 70 bis 80 Zentimetern mit einer Wuchsbreite von 40 bis 50 Zentimetern. Sie sollte in einem Pflanzabstand von ca. 40 bis 50 Zentimetern zu 4 Pflanzen pro Quadratmeter eingepflanzt werden. Sie eignet sich sowohl als Beetpflanze wie auch als Schnittblume. Jungpflanzen dieser Sorte sind etwas empfindlicher und sollten vor dem ersten Winter, sowie vor Schneckenfraß geschützt werden. Im darauf folgenden Jahr sind sie jedoch so robust, dass dies nicht mehr nötig sein wird. Die Robustheit setzt sich auch in den Wintermonaten fort.

Die Lupinus polyphyllus 'Desert Sun' verträgt sich mit vielen anderen bunten Stauden und wird zudem gerne mit Gräsern und Farnen gepflanzt. So bewahrt sich der Gartenfreund den natürlichen Anblick der Gartenlandschaft. Der Züchter dieser Stauden hat bereits Gold- und Silbermedaillen für diese Pflanze bekommen, die nun auch in unseren heimischen Gärten das Auge des Betrachters erfreut. Die kräftige Blütenfarbe und die zahlreichen Blüten setzen auffällige Akzente. Hat sich die Lupinus polyphyllus 'Desert Sun' einmal an einen Bereich im Garten gewöhnt, soll sie nach Möglichkeit mehrere Jahre nicht umgepflanzt werden. So verschönert sie sowohl den Stadt- wie auch den Landgarten und zaubert ein heimeliges Ambiente.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (5)
5 Bewertungen 2 Kurzbewertungen 3 Bewertungen mit Bericht
60% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Berlin

Lupinen sind dauerkrank

Ich hatte vier dieser Lupinen bestellt und an verschiedenen Standorten, sonnig bis leicht schattig, in unserem durchlässigen Boden ausgepflanzt. Sie sind alle angewachsen und haben auch ein bisschen geblüht, aber dann begann das Elend: Läuse, Mehltau, eine seltsame Welke, bei der die Stengel verfaulen und die Blätter bei bloßer Berührung abbrechen, dann wieder Läuse. Alle Pflanzen sehen erbärmlich aus. Ich konnte sie nur mit mehrmaligem Sprühen von Blattlausgift und Schwefel überhaupt am Leben (oder besser: Vegetieren) erhalten. Lupinen sind anspruchslos? Diese sicher nicht. Ein teures Vergnügen.
vom 13. September 2019

Weißenfels

Strahlendes Gelb

Wunderschöne Blüten bereits im Jahr der Pflanzung. Die Lupine "Desert Sun" steht neben der "Persian Slipper". Beide Pflanzen wirken durch ihre Nachbarschaft zueinander.
Sehr empfehlenswert!

vom 23. July 2019

Bremen

Schade...

Nachdem ich letztes Jahr zwei von diesen Lupinen eingepflanzt habe ,und nach kurzer Zeit zwei Megagroße Blüten pro Pflanzebewundern konnte,war es umso trauriger ,daß folgende Blüten gleich gleich krumm wuchsen,und nicht aufrecht ,sondern leider nur am Boden lang.
Zu meiner Enttäuschung sind sie dieses Jahr gar nicht mehr erwacht. .
Ich weiß nicht, was da schief gelaufen ist.😟

vom 5. May 2018

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Sollten die Blätter der Lupine im Herbst auch zurückgeschnitten werden oder nur die Blütenstängel? Und wenn ja, wie weit über dem Boden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Braunschweig , 7. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist nicht zwingend notwendig, die Pflanze im Herbst komplett zurück zuschneiden. Dennoch ist es möglich und die Pflanze wird im Oktober etwa eine Handbreit über dem Boden eingekürzt.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen