Leyland-Zypresse / Grüne Baumzypresse / Riesenzypresse

Cupressocyparis leylandii


 (39)
<c:out value='Leyland-Zypresse / Grüne Baumzypresse / Riesenzypresse - Cupressocyparis leylandii'/> Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • sehr schnellwüchsig
  • standort- und bodentolerant
  • dichter Kronenaufbau
  • robust und widerstandsfähig
  • schlank kegelförmiger Wuchs

Wuchs

Wuchs kegelförmig
Wuchsbreite 150 - 450 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 100 cm/Jahr
Wuchshöhe 800 - 2500 cm

Blatt

Blatt immergrün
Blattgesundheit
Laub immergrün
Nadelfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Vogelschutzgehölz, industrie- und stadtklimafest
Boden normaler Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Heckenpflanze,
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 6,90 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
6,90 €*
7,90 €*
Sie sparen: 1,00 €* (13 %)
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2 bis 3 Pflanzen pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
9,90 €*
ab 10 Stück
9,50 €*
ab 25 Stück
8,90 €*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
14,90 €*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2 bis 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
24,90 €*
ab 10 Stück
22,90 €*
ab 26 Stück
19,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Eine vielseitig einsetzbare, immergrüne Pflanze mit einem dekortativem Nadelkleid und einer hervorragenden Wuchskraft passt in jeden Garten. Die Leyland-Zypresse oder auch Grüne Baumzypresse genannt, hat eine fantastische grüne Farbe und wächst auch im ersten Jahr schon beeindruckend schnell in Höhe und Breite, sodass unter optimalen Bedingungen in Kürze ein perfekter Sicht- und Windschutz geschaffen werden kann. Auch im Winter hat der Besitzer eine prachtvolle Pflanze in seinem Garten, da diese winterhart und immergrün ist. Das Optische des wunderschönen Gewächses ist hinreißend und regt zum Entspannen und Verweilen an. Gemütliche Stunden im Garten sind damit garantiert. Als Sichtschutz gepflanzt, schützt die Leyland-Zypresse zudem vor lästigen Blicken der Nachbarn und der Gartenbesitzer kann sich in seinem Garten absolut entfalten und wohlfühlen.

Ein fantastisches Wachstum zeichnet die Pflanze aus

Die Cupressocyparis leylandii ist eine schnell wachsende Gartenpflanze. Der durchschnittliche Zuwachs beträgt zwischen 40 und 100 cm in einem Jahr. In unseren Breitengeraden werden sehr alte Exemplare dieser Pflanze ca. 15 - 20 Meter, selten 30 Meter erreichen. Als Hecke angepflanzt, wächst die Leyland-Zypresse zügig zu einem dichten Zaun. Der Wuchs und das harmonische Zusammenspiel im Garten mit weiteren Pflanzen ist einfach beeindruckend. Wenn die Hecke erst einmal dicht und hoch gewachsen ist, dient diese als perfekter Sicht- und Windschutz im Garten. Die Leyland-Zypresse kann mit weiteren Pflanzen ihrer Art kombiniert werden und so den Sichtschutz noch schöner werden lassen. Selbstverständlich sind auch andere Kombinationen möglich. Die Pflanze wirkt neutral und ausgeglichen. Außerdem versprüht sie einen Hauch Erholung und bringt Gelassenheit in den Garten.

Die schnellwüchsige Pflanze kann besonders in jungen Jahren einen Wuchs von bis zu 100 cm im Jahr zurück legen und somit in einem sehr schnellen Tempo eine geschlossene Heckenfläche darstellen. Die Cupressocyparis leylandii muss als Hecke gesetzt mit gezielten Pflegeschnitten in Form und Höhe gehalten werden. Auch zwischen größeren Bäumen oder im Hintergrund perfekt platziert und rundet den Garten optimal ab, wenn sie freistehend wachsen soll. Eine freistehende Leyland-Zypresse erreicht in der Höhe meist größere Dimensionen, als die Heckenkombination. Vor der Pflanze ist es selbstverständlich möglich kleinere Sträucher und Blumen zu positionieren und eine ansehnliche Blütenpracht und einen regelrechten Zauber in den Garten zu bringen. Die Pflanze passt sich an die Bodenbedingungen weitgehend an und wächst auch unter nicht optimalen Bedingungen zu einem ansehnlichen Gewächs heran. Ideal für die Pflanze ist ein nährstoffreicher Boden. Sie ist einfach eine Pflanze die genau weiß worauf man Wert legen sollte und ihre Pracht immer optimal entfaltet.

Aber nicht nur die schnelle Wuchskraft und das fantastische Wachsen in die Höhe ist ein Pluspunkt für die Cupressocyparis leylandii. Die Pflanze wächst auch wunderschön und ansehnlich in die Breite. Somit ist sie ideal für die Sichtbegrenzung geeignet. Sehr schnell ist eine Höhe erreicht über welche kein Mensch mehr schauen kann und zudem wachsen die einzelnen Cupressocyparis leylandii in Windeseile ineinander und erschaffen ein tolles blickdichtes Netz. Am Ende sieht die Hecke einfach königlich aus. Bei schnellwüchsigen Pflanzen wie der Grünen Baumzypresse ist es besonders wichtig, dass ein nährstoffreicher Boden vorhanden ist, damit sich die Pflanze optimal entfalten und auf die gewünschte Höhe wachsen kann. Sie wird jeden faszinieren und verzaubern, denn alles ist an der Leyland-Zypresse einfach absolut großartig und traumhaft anzusehen. Nur wer ein solches Gewächs im Garten hat, weiß wie unabdingbar sie ist.

Eine Pflanze mit vielen Facetten

Die Leyland-Zypresse ist in einer gemütlichen dunkelgrünen Blattfarbe vertreten, welche so entspannend wirkt, dass sie in keinem Garten fehlen sollte. Die Pflanze wird im Frühjahr etwas heller und zeigt dann leicht gelbliche bis hellgrüne Blätter. Egal ob dunkelgrün oder fröhlich gelb - die Pflanze ist der absolute Blickfänger und das ganze Jahr über wunderschön grün. 365 Tage bietet die Pflanze ein optisch einzigartiges Bild und legt den Garten in einen Zauber. Sie ist zudem wahnsinnig dankbar und robust. Durch die einzigartigen Nadeln und die neutralen Grüntöne lässt sich die Leyland-Zypresse optimal mit allen anderen Pflanzen kombinieren und eignet sich auch als Einzelpflanze wunderbar. Die Blätter fühlen sich zudem sehr schön an und haben eine leicht raue Oberfläche zu bieten.

Die Leyland-Zypresse ist immergrün und deshalb das ganze Jahr über das besondere Highlight im Garten. Fantastisch anzusehen und auch im Winter wird es mit der immergrünen Schönheit niemals langweilig oder eintönig. Selbst an grauen Herbsttagen besteht durchgehend ein schöner grüner Fleck im Garten, welcher dem tristen Alltag und dem regnerischen Wetter wieder Leben eintreibt. Sie ist so standfest und robust, dass auch großes Unwetter dem Baum nichts anhaben kann. Die Grüne Baumzypresse passt sich zahlreichen Bedingungen an und ist in jedem Garten ein besonderes und empfehlenswertes Gewächs, welches mit positiven Eigenschaften glänzt.

Besonderheiten zum Aussehen und Anforderungen an die Lebensbedingungen

Auch als Einzelpflanze eignet sich die Cupressocyparis leylandii sehr gut. Sie wächst kegelförmig nach oben und überzeugt auch in Einzelstellung mit ihrer angenehmen Höhe und ihrer fantastischen Stärke und Nadelfarbe. Die Zweige sind mit vielen Nadeln besetzt, welche sehr nah aneinander liegen und das Bild noch edler und einzigartiger wirken lassen. Als Einzelpflanze ist sie in jeder Gartenregion wunderbar unterzubringen und kann auch hervorragend mitten auf der Wiese als Schattenspender für den Sommer angebracht werden. Als Einzelpflanze lässt sich die Cupressocyparis leylandii auch optimal mit anderen kleineren Pflanzen am Boden kombinieren, welche gerne in schattigeren und feuchteren Gegenden wachsen. Sie kann so in Form geschnitten werden wie es erwünscht ist und hält auch dem Schneiden als Hecke wunderbar stand. Alles in Allem ist die Grüne Baumzypresse in jedem Garten unabdingbar.

Die Leyland-Zypresse liebt einen sonnigen bis halbschattigen Platz und kann so optimal gedeihen und sich hervorragend entwickeln. Der Boden sollte im besten Fall immer leicht feucht sein um den Wachstum besonders gut anzutreiben. In der Sonne glänzen die Nadeln ein wenig und verzaubern die umliegende Welt. Die Leyland-Zypresse / Grüne Baumzypresse bietet aber nicht nur dem Menschen viele Vorteile und einen tollen Anblick. Auch Tiere fühlen sich in und unter dem grünen Gehölz unendlich wohl. Viele Vögel können in dem dauergrünen Liebhaberstück gemütliche Stunden verbringen und bauen auch gerne ihre Nester in diesen. Was kann es Schöneres geben, als der Tierwelt ein wenig Schutz zu bieten und das Zwitschern der verschiedenen Vögel zu genießen? Mit der Cupressocyparis leylandii kann sich ein Jeder ein Hauch Urlaub in den Garten holen und zudem die Natur für einen Moment einfangen. Wer die Natur und Tierwelt liebt macht mit der Cupressocyparis leylandii garantiert einen absoluten Glücksgriff. Zudem nisten sich häufig nützliche Gartenbewohner ein, welche den Garten frei von Blattläusen und Ähnlichem halten.

Die Cupressocyparis leylandii bietet für sämtliche Gärtner einen optimalen Blickfänger als Einzelpflanze oder als Hecke in ihrem Garten. In beiden Varianten versprüht sie eine unheimliche Ruhe und Gelassenheit. Sie ist anspruchslos und wächst in einem rasanten Tempo sowohl in die Höhe, als auch in die Breite. Die Cupressocyparis leylandii bietet eine grüne Blattfarbe und kleine, nah aneinandergereihte Nadeln mit einem angenehm zarten Duft. Sie lässt sich zudem gut kombinieren und ist sehr vielseitig einsetzbar. Mit gezielten Form- und Pflegeschnitten hält sich diese Pflanze optimal in Form und bleibt so immer einer sehr attraktiver Blickfang.

Tipp: Um den Boden in den trockenen Sommermonaten für die Pflanze länger feucht zu halten, empfiehlt es sich den Boden mit Rindenmulch oder Ähnlichem abzudecken. Dies fördert zudem noch das Bodenleben. Besonders junge Pflanzen der Leyland-Zypresse sind für diese Fürsorge dankbar.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Zypresse
Wunderschöne Pflanzen! Sehr gut geeignet, wenn schnell ein Sichtschutz bzw. Lärmschutz benötigt wird. Sie haben sich sehr gut entwickelt.
vom 14. Oktober 2016, aus Heideblick

Bewertung Leyland-Zypresse
Ich bin sehr zufrieden mit der Bestellung, Lieferung und Abrechnung. Die Zypressen sind sehr gut angewachsen, schön in der Farbe, der Anzahl der Zweige und in der Wuchshöhe. Als Hecke sind die Pflanzen pflegeleicht, ab und zu mal gießen und einmal im Jahr ein Schnitt.
vom 18. Mai 2016, aus Lübeck

einfach und stressfrei
Wir haben die Pflanzen unter widrigen, heißen, trockenen Bedingungen gesetzt und sie haben es verziehen! Super Ergebnis, günstig und einfach. Prima! Jederzeit wieder!
vom 21. April 2016,

Gesamtbewertung


 (39)
39 Bewertungen
20 Kurzbewertungen
19 Bewertungen mit Bericht

92% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Zossen

leyland-Zypresse

die Heckenpflanzen die wir bei ihnen gekauft haben sind eine Wucht.Unser Nachbar hat inzwischen die gleichen.
vom 30. März 2016

Misselwarden

hanke hachmann

alle pflanzen die ich bekommen habe waren alle top.sind gleich angewachsen und zum teil
gleich zu blühen begonnen.
ich kann gärtnerei horstmann jedem empfehlen

hanke hachmann

vom 25. Mai 2015

Britz

Super

Wir hatten eine größere Anzahl der Leyland-Zypressen bestellt. Sie sind in sehr guter Qualität angeliefert worden. Nach dem Einsetzen der Pflanzen haben sie sich sehr gut entwickelt - Dichte sowie in der Höhe.

Kann diese Leyland-Zypressen nur weiter
empfehlen!

vom 12. April 2015


Leyland-Zypresse-Gruene-Baumzypresse

Die Pflanzen 60 Stück, Höhe 60cm, wurden im März 2014 gepflanzt. Alle sind sehr gut angewachsen, haben im gleichen Jahr hervorragend ausgetrieben und an Höhe gewonnen. Anspruchslose Gehölze. Sehen selbst an regnerischen grauen Wintertagen freundlich aus und bieten einen hervorragenden Schutz gegen unliebsame Blicke von außen.
Die Lieferung war auch perfekt.

vom 13. März 2015

Burladingen

Leyland Zypresse

bestens angewachsen und sieht auch super schön aus.
vom 10. November 2014

Alle 19 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Unsere Zypressen sind schon 6 m hoch und sollen auf 3 m gekürzt werden. Die inzwischen erreichte große Breite stört nicht. Wie muss man beim kürzen vorgehen, was darf man nicht machen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei Lebensbäumen, Zypressen und der Leyland-Zypresse besteht das Problem, dass die Pflanzen nicht bis ins braune Holz, bzw. die Seitentriebe nicht so stark eingekürzt werden dürfen, dass kein Blattgrün mehr vorhanden ist. Die Pflanzen benötigen entweder Jahre, bis sie wieder austreiben oder bilden keine neuen Triebe mehr. Somit kann eine enorme Schädigung erfolgen.
Wenn sie also die Pflanzen schneiden, dann bitte nur die Seitentrieb, sowie die Krone soweit, dass noch ausreichend Grün an der Pflanze vorhanden ist.
Die Schnitte müssen gerade angesetzt werden. Ein optimaler Heckenaufbau sieht pyramidal aus. Das heißt, dass die Hecke unten breiter ist als oben. Somit können die Pflanzen unter einer Schneelast nicht auseinander brechen. Achten Sie auf einen guten Wasserhaushalt und versorgen Sie die Pflanzen ab April mit einem guten Volldünger.
1
Antwort
Würde gerne die Leylandzypresse als Sichtschutz auf meiner Terrasse in rechteckige Maurerkübel setzen. Was ist hinsichtlich Winterschutz und Wachstum zu beachten. Welche Erde würden sie empfehlen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. August 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Pflanzen wachsen recht schnell und sind nicht unbedingt für die Kübelhaltung geeignet. Wenn Sie es dennoch wagen möchten, müssen Sie in jedem Fall die Wasser- und Nährstoffversorgung sicher stellen.
Für das zukünftige Gelingen ist die Winterhärte des neuen "Kübelbewohners" von mehreren Faktoren abhängig: Bei einer Kübelhaltung sind Pflanzen grundsätzlich nicht so winterhart wie ausgepflanzte Exemplare im Garten.
Kübelpflanzen benötigen in der Regel einen Winterschutz. Es empfiehlt sich den Topf zum Beispiel mit Luftpolsterfolie zu umwickeln und die Pflanzen dicht an das Haus zu stellen, da sie dort meist geschützter stehen (nicht auf der Windseite). Unser Gärtnerteam empfiehlt zum Beispiel das Umwickeln mit einer Bambusmatte oder Vlies. Achten Sie aber auf jeden Fall auf ausreichende Feuchtigkeit des Bodens.
Verwenden Sie gute, humusreiche Blumenerde.
1
Antwort
Eignet sie sich als Sichtschutz vor einem 5 Meter hohem Steilhang? Wie nah an den Hangfuss könnte ich sie setzen und wieviele Pflanzen pro Meter sind für eine Begrünung auch weiter oben sinnvoll?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Suhl , 4. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Boden muss frisch und gut feucht sein, dann ist die Bepflanzung in jedem Fall möglich. Der Abstand kann zwei Meter und mehr betragen. Pro Meter empfehlen wir für einen schnellen und dichten Wuchs 2-3 Pflanzen.
1
Antwort
Wann ist die ideale Pflanzzeit? Könnte man sie bei mildem Wetter noch Anfang Dezember pflanzen?
Eignen sich diese Zypressen auch als Schallschutz vor Straßenlärm?
von Sarah , 2. Dezember 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die ideale Pflanzzeit ist einmal der Herbst und dann noch das Frühjahr. In milden Winter, so wie in diesem (2015) bisher, kann auch den ganzen Winter komplett durchgepflanzt werden. Nur wenn man vor Frost nicht mehr in den Boden kommt, muss das Einpflanzen unterbrochen werden. Die Leylandzypresse kann durch Schnitt in Form gehalten werden und wird dann noch dichter. Eine richtig dichte Hecke bildet dann auch einen recht guten Schutz vor Straßenlärm, obwohl dieser immer nur abgemildert werden kann.
1
Antwort
Ich habe vor einem Jahr die Zypressen in Höhe 100-120cm gekauft und gepflanzt. Sind alle gut angewachsen. Vor 2Wochen habe ich sie geschnitten und gedüngt. Ich gieße sie regelmäßig. Nun sind die Pflanzen seit 2Wochen braun. Werden die sich noch erholen? Soll ich irgendwas mit den Pflanzen machen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Von hier aus ist es schwierig zu beurteilen. Wahrscheinlich ist es eine Kombination aus trockenem Boden und sehr viel Sonne. Dadurch kommt die Wurzel mit dem Wassertransport nicht hinterher. Die Nadeln verdunsten also mehr Wasser als die Wurzel aufnehmen und transportieren kann. Damit die Pflanze nun nicht austrocknet, greift ein Selbstschutz. Sie zieht das Grün (Chlorophyll) aus den Nadeln, die dann eine kupfrige Färbung annehmen. Sobald die Wasserversorgung über die Wurzel wieder gesichert ist, werden die Nadeln mit der Zeit auch wieder grün. Gießen Sie daher am besten reichlich und vor allem durchdringend, so dass der Boden auch in Tiefen von 5-35 cm gut feucht ist, da sich hier die Hauptwurzelmasse befinden dürfte. Mit dem Neuaustrieb der Pflanzen kann dann auch gedüngt werden. Die speziellen Koniferendünger sind in Ihrem Fall die beste Wahl.
1
Antwort
Darf man die Leyland Zypresse 2 mall im Jahr schneiden ? Und wie viel überhaupt ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 31. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wer möchte, darf die Leylandzypresse auch häufiger schneiden. Optimale Schnittzeitpunkte ist einmal um Johanni (24.06.) herum und dann noch einmal etwa Mitte / Ende September. Schneiden Sie aber bitte nie bei großer Hitze oder Trockenheit. Beim Schnitt sollte man immer im so genannten grünen Bereich bleiben. Im Inneren der Pflanze kommt später nicht mehr ausreichend Licht hin und die Nadeln sterben hier ab. Bis in diesen Bereich darf nicht geschnitten werden, da die Pflanzen aus dem "trockenen" Holz nicht mehr austreiben können.
1
Antwort
Meine Leyland-Zypresse sind 2,5 bis 3,5 m hoch, muss ich nur die äußere Seite schneiden oder auch zwischen die Zypressen?Ich möchte das die Zypressen eine Sichtschutzzaun bilden.Welche Dünger ist am besten geeignet und wie oft ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. Februar 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Hecke aus der grünen Baumzypresse wird nur außen geschnitten. Zwischen den Pflanzen lässt man sie einfach zuwachsen. Für Nadelgehölze gibt es Koniferendünger, diese sind auf die speziellen Bedürfnisse der Pflanzen abgestimmt.
Wie oft ein Dünger eingesetzt werden muss ist der Dosierungsanleitung zu entnehmen. In der Regel ist aber eine einmalige Düngung zum Start des Wachstums ausreichend (meist April).
1
Antwort
Ist diese Zypresse ein Flach oder Tiefwurzler ? Welche maximale Tiefe ist zu erwarten ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich ist eine Leylandzypresse ein Flachwurzler, der aber auch Wurzeln in die Tiefe bildet. Einerseites zur Verankerung der Pflanze in den Boden und andererseits um so die Wasserversorgung sicher zu stellen. Die tatsächliche Wurzeltiefe hängt dann stark vom Boden, dem Grundwasserstand und der Höhe der Pflanze ab. Somit ist einen tatsächlich Wurzeltiefe nicht vorhersagbar. Meist bleibt es bei einer Wurzeltiefe um 120 cm in lockeren und trockenen Böden kann aber auch eine Tiefe von leicht 200 cm erreicht und überschritten werden.
1
Antwort
1) Kann ich eine leylandi-Hecke auf ca 1,80Höhe ca 50cm schmal halten und habe trotzdem noch Sichtschutz?
2) wenn sie dann doch mal breiter wird, ist ein Schnitt ins 'braune' möglich, d.h. wird sie wieder grün?
3) inwiefern sollte lehmiger Boden von ca 40cm Tiefe, darunter eher Sand aufgebessert werden vor dem setzen einer L.-Hecke?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. Juni 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Lehmboden sollte zumindest aufgelockert werden, ist er von Natur aus recht fest, sollte noch Pflanzerde zugemischt werden. Die Baumzypresse ist sehr starkwüchsig, um sie in dem Maß zu halten sollte sie 2-3 mal im Jahr geschnitten werden. Selbst dann kann man auf Dauer nicht von einer Breite von 50 cm ausgehen. Hier sind Säulen- oder Kegelformen bei den Koniferen (Thuja und Scheinzypresse) deutlich besser geeignet.
1
Antwort
Wird diese Zypresse wirklich so riesig, wenn sie Solitär steht? Oder sind 25 m nur in ihrem natürlichen Vorkommen möglich? Und wie breit wird sie dann. Ist bei Einzelstellung auch ein Rückschnitt möglich, falls sie zu breit wird?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Cottbus , 23. März 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In Einzelstellung an guten Standorten kann sie tatsächlich diese Höhe erreichen. Im Schnitt wird die Leylandzypresse aber 15-20 m hoch und etwa um die 5 m breit. Selbstverständlich kann sie auch in Einzelstellung geschnitten werden. Wie aber bei nahezu allen Koniferen (Nadelgehölzen) treibt sie nur im grünen Bereich wieder neue Triebe aus. Schneidet man also zu stark zurück, besteht die Gefahr dass einzelne Triebe absterben. Aus diesem Grund sollte man immer rechtzeitig mit dem Schnitt beginnen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!