Kleines Immergrün 'Anna'

Vinca minor 'Anna'

Sorte

 (10)
Vergleichen
Kleines Immergrün 'Anna' - Vinca minor 'Anna' Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • dunkelgrüne, kleine Blätter
  • zahlreiche violettblauen Blüten
  • breitet sich durch Ausläufer aus
  • flachwüchsiger Bodendecker
  • winterhart, immergrün, robust

Wuchs

Wuchs bodendeckend, dicht, bildet Teppiche
Wuchsbreite 30 - 50 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 15 cm/Jahr
Wuchshöhe 10 - 30 cm

Blüte

Blütenfarbe violettblau
Blütenform tellerförmig
Blütezeit Mai - September

Frucht

Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt elliptisch, gegenständig, dicht
Blattgesundheit
Laub immergrün
Laubfarbe grün, glänzend

Sonstige

Besonderheiten auffallende Blüten, reichblütig, immergrün, robuster Bodendecker, winterhart
Boden luftig, nährstoffreich, trocken bis feucht
Duftstärke
Pflanzenbedarf 8 pro m²
Standort Halbschatten bis Schatten
Verwendung Rabatte, Flächen, Schattengarten, Grabbepflanzung, Unterpflanzung von Gehölzen
Warum sollte ich hier kaufen?

Lieferinformation

Der Versand unserer Pflanzen findet aktuell statt.

Bitte beachte, dass es aufgrund der momentanen Situation zu Lieferverzögerungen kommen kann.

*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Kleine Immergrün 'Anna' entfaltet einen ungeahnten Blütenreichtum von Mai bis September. Während dieser überaus langen Blütezeit bedecken unzählige violettblaue Blüten den zierlichen Bodendecker. Auffallend groß sind die Blüten von (bot.) Vinca minor 'Anna' und heben sich mit ihrer sternartigen Form elegant vom immergrünen Laub der Pflanze ab. Interessant für die Gartengestaltung sind allerdings besonders die dunkelgrünen und glänzenden Blätter des Halbstrauchs. Mit ihnen überzieht das Kleine Immergrün 'Anna' den Boden. Es entwickelt sich auf eine Wuchshöhe von 10 bis 30 cm.

Vielfältig lässt sich dieser Bodendecker im Garten einsetzen. Denn das Kleine Immergrün 'Anna' bevorzugt einen Standort im Schatten oder Halbschatten. Ein echter Problemlöser für Bereiche, in denen sonst nur wenige Pflanzen für grüne Akzente sorgen. Als eleganter Bodendecker bringt Vinca minor 'Anna' Abwechslung in den Schattengarten und unter Gehölze. Auch verwandelt er in einer Pflanzung mit mehreren Exemplaren größere Flächen mit seiner Blüte in einen Traum in Violettblau! Zur Freude des Gartenbesitzers ist das Kleine Immergrün 'Anna' absolut unkompliziert und pflegeleicht. Auch in der kalten Jahreszeit benötigt die winterharte Pflanze keinen Schutz und zeigt kontinuierlich ihre grünen Blätter.

Die Vinca minor 'Anna' ® ist an vielen Plätzen zufrieden. Sie kann im Halbschatten bis Schatten wunderbar gedeihen. Auch bei den Böden ist sie anspruchslos. Der Boden sollte nährstoffreich sein, dabei kann er ruhig trocken bis feucht sein. Der Pflanzenliebhaber merkt schnell, dass die Vinca minor 'Anna' ®, eine Schönheit ist. Als Bodendecker steht sie auch gern unter Gehölz oder am Gehölzrand. Das Kleine Garten-Immergrün kann aber auch einfach im Beet stehen oder in Einzelstellung. Wälle eignen sich ebenfalls gut für die Bepflanzung. Die Vinca minor 'Anna' ® benötigt vor allem Pflege, damit sie sich nicht ausbreitet. Sie bildet gern Teppiche und eignet sich darum gut zur Flächenbepflanzung. Wenn der Pflanzenliebhaber die Ausbreitung unterbinden möchte, sollte er die neuen Ableger einfach entfernen. Das ist nicht schwierig, muss aber getan werden. Wer sich die kleine Mühe macht, wird mit der Pracht des kleinen Halbstrauches, dem Garten-Immergrün 'Anna' ®, mehr als ausreichend belohnt. Der 10 bis 30 cm hohe Bodendecker ist von Mai bis September eine wahre Augenweide.

Jeder Pflanzenliebhaber der die Vinca minor 'Anna' ® im Garten hat, wird sich immer an der schönen und zahlreichen Blütenpracht erfreuen können. Dachten viele früher bei Bodendeckern an langweilig grüne Teppiche, so werden sie durch das Kleine Garten-Immergrün 'Anna' ® eines besseren belehrt. Sie wertet jeden Gehölzrand auf, so dass ein schönes harmonisches Bild entsteht. Dabei malt sie in den schönsten Farben und mit interessanten Kombinationen. Immer wieder überrascht die Vinca minor 'Anna' ® den Betrachter und lenkt seinen Blick auf ein neues spannendes Detail. Da sie nicht nur Mensch sondern auch Tier verzaubert, kann der Betrachter auch den Anblick von Bienen und Schmetterlingen genießen. Das Kleine Garten-Immergrün 'Anna' ® ist ein Allroundtalent im Garten und bringt immer etwas spannendes zum Betrachten hervor.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (10)
10 Bewertungen 4 Kurzbewertungen 6 Bewertungen mit Bericht
90% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Neuching

Bin zufrieden!

Pflanzen sind gut angewachsen, treiben jetzt schön aus. Da noch sehr frisch, nicht viel Blüten.
vom 15. April 2020

Kelkheim

sehr blühfreudig

Die Pflanzen zeigen das ganze Jahr über Blüten und aktuell im April präsentieren sie einen sehr schönen blau-violetten Blütenteppich.
vom 11. April 2020

Treffurt

Katharina Ritz

Immer eine top Qualität. Habe mein Grundstück mit Pflanzen der Baumschule Horstmann angelegt, alles gut gewachsen.
vom 22. March 2020

Stuttgart

alles top

Gut angewachsen, trotz einiger Anlaufprobleme, de wohl aber eher dem Standort geschuldet waren. Gerade (Anfang März) kommen die ersten Blüten, die letzten blieben letztes Jahr bis in den Winter.
vom 8. March 2020

Kulmbach

Immergrün "ANNA"

Da ich die Pflanzen in Töpfen auf dem Balkon gepflanzt hatte sind seit letztem Jahr nur noch 2 Pflanzen übrig, die andere sind so nach und nach leider eingegangen.
vom 10. August 2016

Strausberg

Kleines Immergrün 'Anna'

Kann es sein, dass die Pflanzen in einem zu guten Boden gepflenzt wurden und deshalb so wenig Blüten angesetzt haben? Oder kann sich das im nächsten Jahr noch ändern?
MFG Brigitte Kannler

vom 6. May 2015

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man die Pflanzen jetzt noch im November in den Boden setzen bei 0Grad /Celsius?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. November 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Solange Sie mit dem Spaten in den Boden gelangen ist eine Anpflanzung möglich. Achten Sie aber auf eine gute Bewässerung, frischen Boden und decken Sie die Pflanzen mit einem Gartenvlies oder Tannenzweigen ab.
1
Antwort
Ich habe im März eine Fläche mit ?Anna? und ?Alba? bepflanzt und dabei etwas Pflanzerde zwischen die Pflanzen verteilt. Boden ansonsten eher schwer und schlecht (teilw. Aushub aus tieferen Schichten). Zunächst schienen alle Pflanzen gut angewachsen, unter einem lichten Nadelstrauch (und nur in diesem Bereich) kümmern nun sowohl die ?Anna? als auch die ?Alba?. Woran könnte das liegen? Zu wenig Licht oder Wasser? Boden zu sauer oder zu schlecht? Oder sollte ich unter dem Strauch einen anderen Bodendecker wählen? (Wenn ja, haben Sie eine Empfehlung?)
von einer Kundin oder einem Kunden aus Stuttgart , 24. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Gerade ältere Koniferen ziehen viel Wasser aus dem Boden und direkt um sie herum ist es extrem trocken. Daher wird dies wohl die wahrscheinlichste Ursache sein. Evtl. kommt dann noch Nährstoffmangel dazu, da hier die Konifere oftmals bereits nahezu alles verbraucht hat. Dies sollte aber vorher getestet werden, da eine Überdüngung durch pauschales Düngen ausgeschlossen werden sollte. An diesem Standort werden auch andere Bodendecker aus den genannten Gründen ihre Schwierigkeiten haben. Daher macht es meiner Meinung nach wenig Sinn hier einfach andere Bodendecker zu setzen.
1
Antwort
Ich habe die "Anna" gerade gepflanzt, möchte nun aber eine weitere Sorte dazupflanzen (genügend Abstand ist vorhanden). Welche können Sie empfehlen? Gerne insektenfreundlich und Tolerant gegenüber Schatten. Zwischen die Pflanzen werden ich Rindenmulch streuen, um Unkraut fern zu halten. Bedeuted das, dass auch Blumenziebeln nicht mehr durchkommen? Kommen Narzissen, Tulpen und Co. auch durch eine vollständig besiedelte Vica-Fläche noch durch? Wenn ja, welche am besten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Stuttgart , 15. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Jede Vinca Sorte ist als Partner geeignet. Auch Narzissen und Co können hier problemlos durchwachsen, sie müssen nur hoch genug werden. Eine zu dicke Mulchschicht kann den Zwiebeln aber auch Probleme machen. Zudem bewurzeln auf dem Boden aufliegende Triebe des Immergrüns wieder, so dass sich hier schneller ein dichter Teppich bildet. Eine Mulchschicht verhindert dies. Bleibt die Mulchschicht zudem zu lange feucht bildet sich hier Fäulnis, die auch auf die Pflanzen übergehen kann. Bei diesen Bodendeckern ist eine Mulchschicht daher nicht zu empfehlen oder zumindest nur dünn aufzutragen.
1
Antwort
Ist die Immergrün Anna wuchskräftiger als die anderen Immergrün die Sie anbieten? Ich möchte eine Fläche von ca. 8 x 2 m bepflanzen, sodass kein Unkraut mehr durchkommt. Wachsen Immergrün auch noch gut wenn man dazwischen noch Rindenmulch ausbringt?
von M. Erdbrügge aus Dülmen , 30. June 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Zu den schneller wachsenden Sorten bei den Immergrün zählen die einfachen Sorten Vinca minor und Vinca minor 'Alba'. Das Ausbringen von Rindenmulch beeinträchtigt den Wuchs der Pflanzen nicht. Bei einem schweren Boden kann Rindenmulch sogar eine positive Auswirkung auf das Anwachsen der Pflanzen haben, da die Zersetzung des Mulches einen schweren Boden auflockert und den Pflanzen das Anwurzeln erleichtert.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen