Kirschlorbeer 'Greenpeace'

Prunus laurocerasus 'Greenpeace'

Sorte

 (1)
Vergleichen
Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • schnittverträgliche Heckenpflanze
  • winterhart
  • sattgrüne Blätter
  • pflegeleicht

Wuchs

Wuchs schmal säulenförmig, im Alter mehr kegelförmig, langsam wachsend
Wuchsbreite 120 - 180 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 20 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit April - Mai

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt elliptisch, eiförmig, gezähnt
Blattschmuck
Laub immergrün
Laubfarbe frisch grün, glänzend

Sonstige

Besonderheiten straff aufrecht wachsend, kegelfömiger Wuchs
Boden leicht frisch, sandig bis lehmig
Salzverträglich
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Rabatte, Hecken
Windverträglich nein
Wurzelsystem Herzwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Anfang März 2020 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
  • Containerwareab €8.40
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 Pflanzen pro Meter
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Anfang März 2020
€9.90*
ab 10 Stück
€8.90*
ab 25 Stück
€8.40*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2 bis 2,5 Pflanzen pro Meter
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Anfang März 2020
€23.70*
ab 10 Stück
€21.20*
ab 30 Stück
€20.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Kirschlorbeer 'Greenpeace' beeindruckt den Pflanzenfreund durch seine Erscheinung. Große, glänzende Blätter reflektieren das Licht der Sonne. Attraktiv ist die Blütezeit von Prunus laurocerasus 'Greenpeace'. Die feinen, traubenförmigen Blüten erscheinen im April. Sie sind weiß und bedecken den kräftig wachsenden Strauch bis in den Mai hinein. Dabei verströmen sie einen leichten Duft. Das Gewächs ist robust und reckt sich kräftig in die Höhe. Als Hecke ergibt Prunus laurocerasus 'Greenpeace' einen hervorragenden Sichtschutz. Eine hübsche Zierde sind die kleinen, schwarz blauen Früchte, mit denen sich die Pflanze vom Spätsommer an bedeckt. In Farbe und Form erinnern sie den Betrachter an Kirschen, in ihrer Größe an Erbsen.

Der Kirschlorbeer 'Greenpeace' fühlt sich an einem sonnigen und windgeschützten Standort am wohlsten. Auch Halbschatten akzeptiert das attraktive Gewächs. Einige Stunden Sonne am Tag führen zu einer prachtvollen Entwicklung. Am optimalen Standort wächst die Pflanze zu stattlicher Höhe heran. Die Zweige und Blätter der Pflanze wachsen dicht. Aus diesem Grund pflanzt der Gärtner Prunus laurocerasus 'Greenpeace' gern in der Reihe als Hecke. Wenige Ansprüche stellt das Gehölz an den Boden. Gut gedeiht das tief wurzelnde Gewächs in lehmigem, humus- und nährstoffreichem Boden. Ohne Schwierigkeiten wächst Prunus laurocerasus 'Greenpeace' auf mäßig trockenen und leicht sandigen Böden. Keine speziellen Vorlieben hat die Pflanze in Bezug auf den pH-Wert des Gartenbodens. Die Erde darf alkalisch bis mäßig sauer sein. Stauende Nässe in stark verdichteten Böden verträgt das Gehölz nicht und reagiert mit übermäßigem Blattfall. Der Pflanzenfreund lockert die Erde am Standort mit Kies oder mit grobem Sand auf und wässert mäßig. Kräftiges Gießen benötigen die Wurzeln der Pflanze in extrem trockenen Phasen des Sommers. Nährstoffe gibt der Gärtner zum Ende des Monats März. Dann bringt er rund um die Wurzeln Kompost oder Hornmehl aus. Eine Portion Kali als Nährstoff für die Blätter verträgt der Kirschlorbeer 'Greenpeace' im Zeitraum von Juni bis Ende August wunderbar. Einmal im Jahr setzt der Gärtner die Schere für einen leichten Formschnitt an. Das geschieht am besten vor Beginn des Austriebs. Der Pflanzenfreund schneidet Prunus laurocerasus 'Greenpeace' mit Vorzug per Hand zurück. Das schont die herrlichen Blätter der Pflanze. Auch starke Rückschnitte verträgt ein aus der Form geratenes Gehölz gut.

An einem windgeschützten Platz kommt Prunus laurocerasus 'Greenpeace' ohne Probleme über den Winter. Das Gewächs ist winterhart und trotzt niedrigen Temperaturen. Zum Schutz vor starken Frösten legt der Gärtner eine Schicht Laub oder Reisig am Standort aus. An frostfreien Tagen im Winter benötigt der Kirschlorbeer 'Greenpeace' leichte Wässerungen. Der Pflanzenfreund achtet darauf, dass die Feuchtigkeit gut abfließt. Für die Mühe bedankt sich Kirschlorbeer 'Greenpeace' im Frühjahr mit seinen hübschen Blüten und dem sattgrünen Blattwerk.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung 1 Bewertung mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Görsbach

Kirschlorbeer Greenpeace

- Standorte halbschattig,
- 60cm Abstand
- ca. 20cm Zuwachs seit der Pflanzung.

vom 22. September 2019

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich diese Pflanze auch in ein großes Pflanzgefäß pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Telgte , 5. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Wasser - und Nährstoffversorgung optimal gewährleistet wird und der Wurzelbereich im Winter vor Frost geschützt wird, dann ist eine Kübelhaltung kein Problem.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen