Kastanienblättriges Schaublatt

Rodgersia aesculifolia


 (4)
<c:out value='Kastanienblättriges Schaublatt - Rodgersia aesculifolia'/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • Kastanien ähnliche Blätter
  • 5- bis 7-fach geteilte Blätter
  • Blütenstand sehr fluffig und grünlich-weiß
  • sehr langlebige Staude
  • bevorzugt humusreiche Böden

Wuchs

Wuchs ausladend, aufrechte Bltenstängel, horstbildend
Wuchsbreite 80 - 100 cm
Wuchshöhe 50 - 160 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe grünlich-weiß
Blütenform rispenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Frucht Kapseln

Blatt

Blatt kastanienartig, Blattrand gesägt, matt, derb
Blattschmuck
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkel-grün

Sonstige

Besonderheiten besondere Solitärstaude
Boden frisch bis feucht, durchlässig, hoher Humus- und Nährstoffbedarf
Duftstärke
Pflanzenbedarf 80cm Pflanzabstand, 1 bis 3 Stück pro m²
Standort Halbschatten
Verwendung unter großen Gehölzen, Gehölzrand
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen4,80 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
5,20 €*
ab 3 Stück
4,90 €*
ab 6 Stück
4,80 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Außergewöhnliche Blattschmuckstaude mit tollem Blüteneffekt. Diese Pflanze fällt durch ihren Blattschmuck und die grünich-weißen Blütenrispen auf. Die stark geäderten, dunkelgrünen Blätter des Kastanienblättrigen Schaublatts, ähneln denen der Rosskastanie. Sie beeindrucken vor allem mit ihrer überdimensionalen Größe. Neben den beeindruckenden Blättern sind die grünlich-weißen Blütenrispen eine traumhafte Augenweide! Sie thronen in der Zeit von Juni bis Juli über den Blättern. Bestehend aus vielen kleinen sternchenförmigen Einzelblüten, bilden sie einen wunderschönen Kontrast zu den riesigen, Blättern. Aufgrund des ausladenden Wuchses, eignet sich die (bot.) Rodgersia aesculifolia vor allem als Solitärpflanze im Gehölzrand oder im Uferbereich von Bachlauf- und Teichanlagen. Auch in kleineren Gruppen kommt sie gut zur Geltung. Mit Riesen-Segge, hoher Prachtspiere, den glänzenden Wedeln des Glanz-Schildfarns, Geißbart oder Waldglockenblume bildet es harmonische Pflanzengemeinschaften mit außergewöhnlichen Akzenten. Zudem ist diese Pflanze ein wunderschöner Blickfang in der Nachbarschaft zu größeren Gehölzen sowie unter lichten Gehölzen.

Ursprünglich kommt diese edle Staude aus China. Dort ist sie in Feuchtwäldern, auf Bergwiesen, an Flussufern und Bergbächen zu finden. Das Gewächs gehört zu den ausdauernden, Horste bildenden, aufrechten und ausladend wachsenden Stauden. Dabei stehen die fünf- bis siebenteiligen Blätter in einer Höhe von bis zu 70 Zentimetern. Die Blüten erreichen Wuchshöhen von bis zu 160 Zentimetern. Die überdurchschnittlich großen Blätter sitzen an langen rostfarbenen, behaarten Stängeln. Auch die zauberhaften, fedrigen Blütenrispen sitzen an langen Blütenstielen, die weit über die imposanten Blätter hinausragen. Die jungen Triebe haben im Frühjahr einen rötlichen Schimmer und später eine bronzene Färbung. Für die Pflanzung dieser Blattschmuckstaude bieten sich das Frühjahr und der Herbst an. Ist eine Flächen- oder Gruppenpflanzung gewünscht, sind eine bis drei Pflanzen pro Quadratmeter empfehlenswert. Das Umsetzen und Teilen ist in den ersten Jahren nicht ratsam. Sie ist sehr langlebig und möchte ihre ruhe am Standort genießen. Das Kastanienblättrige Schaublatt benötigt viel Zeit zum Anwachsen. Zudem nimmt ihre Schönheit im Laufe der Jahre zu, sofern sie an einem festen Standort verbleibt.

Rodgersia aesculifolia ist eine stattliche Blattschmuckstaude, die sich an windgeschützten und halbschattigen Standorten am wohlsten fühlt. Am schönsten wirkt sie an Standorten, an denen sich Sonne und Schatten abwechseln. Sie gedeiht gut in durchlässigen, humosen, frischen bis feuchten und nährstoffreichen Böden. Diese attraktive Staude ist sehr anpassungsfähig und kommt mit jeder Bodenart zurecht. Um eine gleichmäßige Bodenfeuchte zu gewährleisten, ist vor allem bei andauernder Trockenheit auf ausreichendes Wässern zu achten. Eine Schicht Laub- oder Rindenmulch ist hier hilfreich. Um den Bedarf an Nährstoffen zu entsprechen, ist im Frühjahr das Einarbeiten von Kompost oder eines anderen organischen Düngers sinnvoll. Im Winter zieht diese Pflanze ein. Ihre oberirdischen Pflanzenteile sterben ab und alleine der unterirdische Teil überwintert. Trotz allem ist in offenen und zugigen Lagen ein leichter Winterschutz empfehlenswert. Sobald die Pflanze im Herbst beginnt einzuziehen, lassen sich die abgeblühten Stängel problemlos bis zum Boden zurückschneiden. Am richtigen Standort ist diese auffallend schöne Staude anspruchslos und pflegeleicht. Auch wenn sie im Winter nahezu verschwindet, zeigt sie sich jedes Jahr aufs Neue in ihrer ganzen Pracht.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Hinris-Schaublatt
Hinris-SchaublattRodgersia henrici
Fiederblättriges Schaublatt
Fiederblättriges SchaublattRodgersia pinnata
Fiederblättriges Schaublatt 'Chocolate Wings' ®
Fiederblättriges Schaublatt 'Chocolate Wings' ®Rodgersia pinnata 'Chocolate Wings' ®

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (4)
4 Bewertungen
3 Kurzbewertungen
1 Bewertung mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht


Neustrelitz

Kastanienblättriges Schaublatt

Im letzten Sommer habe ich zwei Pflanzen an der Vorderseite zu einem Winterschneeball und einer Felsenbirne gepflanzt. Beide Pflanzen wuchsen nur gering, zeigten dabei eine tolle Blattgesundheit. Jedoch blühte nur an einer Pflanze eine Blütenrispe. Da die Pflanzen ein gesundes Blattgrün aufweisen, gehe ich dennoch davon aus das sie gesund und im nächsten Jahr im Wuchs zulegen. Ich schliesse Nährstoffmangel und eine schlechte Bodenbeschaffenheit aus. Schauen wir mal im kommenden Sommer. Bedingt empfehlenswert bis dahin.
MfG Dirk H.

vom 29. September 2014




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!